Winterwechsel Kreisklasse 2: Halbes Dutzend bleibt, eine Handvoll geht - anpfiff.info
Artikel veröffentlicht am 23.02.2024 um 06:00 Uhr
Winterwechsel Kreisklasse 2: Halbes Dutzend bleibt, eine Handvoll geht
Sehr ruhig ging es im „Wintertransferfenster“ in der Kreisklasse 2 zu. Zu- und Abgänge blieben Mangelware, dafür tat sich auf den Bänken der Liga einiges. Gleich bei mindestens einem halben Dutzend der Vereine wird es im Sommer einen neuen Übungsleiter geben. Ebenfalls ein sechs Teams haben mit ihren Coaches verlängert. anpfiff.info bringt Sie auf den aktuellen Transfer- und Bank-Stand.
Von Marco Heumann
Einer übernimmt und bleibt,…

Jetzt alleine Coach: Thomas Heinisch.
anpfiff.info
Bei der (SG) DJK Traustadt/FC Donnersdorf gab es in der Winterpause einen überraschenden Trainerwechsel. Chris Etzel, dessen Zeit als Coach im Sommer nach zwei Jahren auf jeden Fall zu Ende gegangen wäre, entschied sich kurzfristig dafür, schon jetzt als Spieler zum Bezirksligisten FC Gerolzhofen zu wechseln. Sportlich sicher ein Verlust! Auf der „Bank“ jedoch stand der Nachfolger sofort bereit. Schließlich agierte Thomas Heinisch schon seit einem Jahr erst als Co und seit dem Sommer als Tandem mit dem Ex-Coach. Jetzt steht der früherer Landesliga-Spieler alleine in der ersten Reihe und wird sein Engagement – unabhängig davon, ob sein Team den Klassenerhalt schafft – auch in der kommenden Runde fortsetzen.

…sechs bleiben,…


Geht in sein fünftes Jahr in Zell: Julian Klauer.
Foto: Holring
Ein halbes Dutzend Teams setzt in der Trainerfrage auf Kontinuität und hat mit den aktuellen Coaches auch über den Sommer hinaus verlängert. Am längsten im Amt ist dann Edaurd-Alin Weinmann, der den Aufsteiger TSV/DJK Wiesentheid am Start der Saison 2019/2021 übernommen hat und damit bereits in sein sechstes Jahr und die fünfte Spielzeit geht. Auch Julian Klauer startet beim TSV Zell am Ebersberg im Juli 2024 in seine fünfte Runde, allerdings war er erst zur Halbzeit der Corona-Saison im Sommer 2020 vom FC Sand zum Nachbarn gekommen. Immerhin vor ihrer dritten Runde stehen dann Robert Bindig und Julian Zehnder, die beim SV Fatschenbrunn weiter als gleichberechtigtes Duo agieren werden. Die zweite Runde als Spielertrainer steht für Daniel Rinbergas beim SV Neuschleichach und für
Andreas Danz bei der (SG) SV Frankenwinheim/FC Schallfeld/SV Lülsfeld an. Bliebe Heiko Windhagen. Der 55-Jährige ist der zweitälteste unter den Coaches der Kreisklasse 2 und hat zu Beginn der Winterpause bei der SG Sennfeld übernommen und dabei gleich für eineinhalb Jahre unterschrieben.

…zwei gehen…

Der "Oldie" geht: Stefan Panhans.
anpfiff.info
Der „Oldie“ auf der Bank verlässt die Kreisklasse 2. Nach zwei Jahren geht im Sommer die Zeit von Stefan Panhans bei der (SG) FV Sulzheim/DJK Alitzheim zu Ende. Der 58-Jährige, der aus Karlsruhe stammt, übernimmt die (SG) DJK Üchtelhausen/SG Zell-Weipoltshausen-Madenhausen. Er bleibt damit immerhin im Spielkreis. Im Gegensatz zu Stephan Körber. Der 39-Jährige verlässt nach zwölf Spielertainer-Jahren, davon die letzten drei bei seinem Heimatverein TSV Kirchaich, am Ende der Runde den Spielkreis. Ihn zieht es in Bamberger Gefilde, wo er künftig den Kreisklassisten RSC Oberhaid coachen wird. Was das Duo eint – bei ihren beiden bald (Ex-)Vereinen steht der jeweilige Nachfolger noch nicht fest.

…drei kommen neu,…

Ab dem Sommer in Dingo: Dominik Seufert.
anpfiff.info
Nach drei Jahren geht am Ende der Runde die Zeit von Timo Geissler bei der (SG) FV Dingolshausen/SV Rügshofen zu Ende. Der 36-Jährige wird dann – Stand heute – eine Pause als Coach einlegen. Bei der Verpflichtung seines Nachfolgers ist den Verantwortlichen ein echter Coup gelungen. Sie schafften es, Dominik Seufert, der aktuell noch Spielertrainer beim TSV Essleben in der Bezirksliga ist, zu seinem Heimatverein zurückzulotsen. Auch bei der (SG) DJK Stadelschwarzach/TSV Prichsenstadt steht der neue Coach schon fest. Für Hassan Alremeithi, der seit der Saison 2021/2022 Spielertrainer des Teams war, übernimmt mit Elmar Most ein erfahrener Coach, der schon den SV Willanzheim und den FC Iphofen sowie zuletzt die U19 der JFG Schwanberg in der Bezirksoberliga betreute. Er ist einer von (mindestens) zwei Neulingen unter den Trainern der aktuellen Kreisklasse-2-Teams im Spielkreis Schweinfurt. Der andere ist Michael Schilling. Der 30-Jährige wird bei der (SG) SpVgg Untersteinbach/SC Geusfeld Nachfolger von Stefan Scheidl. Aktuell ist er noch Spieler und Leistungsträger beim Bamberger A-Klassisten SC Prölsdorf betritt als im Sommer mit seiner ersten Aufgabe als Spielertrainer gleich doppelt Neuland.

…dreimal noch keine Klarheit

Noch in der Warteschleife: Stefan Greulich.
anpfiff.info
Bei drei Vereine gibt es aktuell noch keine Klarheit, wie es in Sachen Trainer weitergeht, unter anderem bei Spitzenreiter (SG) SSV Gädheim/SSV Untereuerheim, wo die Gespräche mit dem aktuellen Coach Stefan Greulich noch laufen. Gleiches gilt für Patrick Leibold und den FC Fahr und für den momentan dienstältesten Übungsleiter der Liga, Michel Keller, und den FC Röthlein/Schwebheim.



Spielerwechsel
 
Zugänge
Elfenbeinküste
Januar 2024
 
Abgänge
1 Zugang | 0 Abgänge
Zugänge
 
Abgänge
Keine Abgänge
Zugänge
Mittelfeld
Januar 2024
 
Abgänge
Sturm
Januar 2024
1 Zugang | 0 Abgänge
Zugänge
 
Abgänge
Keine Abgänge
2 Zugänge | 1 Abgang
Zugänge
eigene Jugend
Januar 2024
Verein unbekannt
Januar 2024
 
Abgänge
Mittelfeld
Januar 2024
7 Zugänge | 1 Abgang
Zugänge
Januar 2024
Januar 2024
Januar 2024
Januar 2024
 
Abgänge
Mittelfeld
Januar 2024
0 Zugänge | 2 Abgänge
Zugänge
Keine Zugänge
 
Abgänge
Italien
Januar 2024

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Transfers und Kadergrössen

 
Team
Ø
*
2
5
38
27,3
1
8
38
* Altersdurchschnitt wird erst ab 11 Spielern, für die ein Geburtsdatum hinterlegt ist, angezeigt.

Trainer-Status der Liga



Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
4
23
55:38
38
6
22
35:34
36
7
23
47:36
35
9
24
56:54
34
12
23
50:66
25
15
21
23:74
5
Bei punktgleichen Teams: Sondertabelle der Punktgleichen

* Wertung: gelbe Karte = 1 Strafpunkt, Zeitstrafe = 2 Strafpunkte, gelb-rote Karte = 3 Strafpunkte, rote Karte = 5 Strafpunkte / ** Kasten: grün = Sieg, weiß = Unentschieden, rot = Niederlage, grau = kein Spiel; rechtes Kästchen = letztes Spiel, zweites Kästchen von rechts = vorletztes Spiel usw. / *** = ein Spieler muss mindestens in drei Spielen benotet worden sein
Stand nach 169 erfassten von 173 ausgetragenen Spielen



Diesen Artikel...