Artikel veröffentlicht am 09.01.2019 um 18:00 Uhr
Vor der Spielkreis-Endrunde: Die Galerie der Budenzauberer
Ein Team aus der Landesliga, sechs aus der Bezirksliga, drei aus der Kreisliga und eines aus der Kreisklasse suchen am Samstag, 12. Januar, ab 15.00 Uhr den Hallenchamp im Spielkreis Schweinfurt. Als Titelverteidiger gehen die Spfr. Steinbach an den Start. anpfiff.info berichtet ausführlich aus Bergrheinfeld. Im Vorfeld stellen wir exklusiv die Budenzauberer der einzelnen Mannschaften vor.
Von Marco Heumann
Gruppe A

Björn Weißenseel (TSV Goßmannsdorf): Der Kreisklassist war beim letzten Vorturnier, bei dem es in Eltmann um den Ludwig-Vogt-Wanderpokal ging, die große Überraschung. Nach einer Niederlage zum Auftakt ritt man auf einer Euphoriewelle durch den Nachmittag und gewann am Ende nicht unverdient. Neben dem reaktionsschnellen Keeper Florian Pecht und dem dynamischen Spielertrainer Danny Möhring wusste dabei vor allem der junge Björn Weißenseel zu gefallen. Größte Stärke des „Entscheiders“ (zwei Tore im Finale): ein sehr gutes Freilaufverhalten, mit dem er sich immer wieder dem Zugriff des Gegners entzieht.

Marino Müller (TSV Bergrheinfeld): Der Neuzugang – einst in der Regionalliga für den FC 05 Schweinfurt am Ball – könnte, wenn er den aufläuft, eine der Attraktionen bei der Endrunde werden. Technisch stark und überlegt im Abschluss könnte der 25-Jährige ein Spieler sein, der den Unterschied ausmacht. Um ihn herum kann Thomas Cäsar, spielender Teil des Trainerduos beim Gastgeber, auf jede Menge junger Akteure setzen, die teilweise im vergangenen Jahr bei der U19 als Kreismeister und Dritter aus Bezirksebene für Furore sorgten.

Nico Kummer (TSV Gochsheim): Als Dritter beim BWG-Cup zeigte der Bezirksligist, dass er in der Bergrheinfelder Halle gut zurechtkommt. Zum Endturnier schaffte man es als Finalist des Vorturniers beim VfL Volkach. Sechs Siege standen bis zum 0:2 im Endspiel gegen den Liga-Rivalen Oberschwarzach auf dem Konto. Neben Keeper Ilkay Lechner konnte dabei vor allem Nico Kummer überzeugen. Mit seiner Dynamik ist der auch im Freien bereits neunmal erfolgreiche, schnelle Angreifer kaum zu stoppen.

Hassan Alremeithi (FC Geesdorf): Der Bezirkligist ist Dauergast in der Endrunde. Diesmal schaffte man als Zweiter in Waigolshausen den Sprung nach Berch. Mit Uli Konrad oder den Weigleins Stefan und Simon stehen etliche echte Hallencracks im Kader des Landesligisten, der sicherlich eine Favoritenrolle einnimmt. Auch weil Spielertrainer Hassan Alremeithi, der den FCG am Saisonende verlässt, sicher noch einmal richtig heiß auf den Titel ist. Mit seiner starken Technik und dem guten Abschluss gehört der 33-Jährige schon seit Jahren zu den Akteuren wegen denen sich ein Besuch beim Budenzauber lohnt.

Austine Okoro (FC Gerolzhofen): Sieg beim eigenen Turnier vor Weihnachten, Sieg beim Vorturnier in eigener Halle am vergangenen Wochenende. Dazu Platz zwei beim BWG-Cup in Bergrheinfeld – der Kreisligist ist eines der Top-Teams in diesem Hallenwinter. Was zum einen am ausgeglichenen Kader, aber zum anderen auch aus Austine Okoro liegt, der mit seiner exzellenten Technik und dem Blick für den Nebenmann ein Spieler ist, der den Unterschied ausmachen kann. Neben ihm gehören auch Max Seuferling und der torgefährliche Jakob Schmidt zu den Budenzauberern des Kreisliga-Dritten.

Gruppe B


Oliver Mützel (DJK Dampfach): Der Kapitän war der Akteur, der dem Spiel seiner Mannschaft beim Vorturnier in Eltmann Struktur verlieh. Was der langjährige Landesliga-Spieler machte, hatte Hand und Fuß. Als er im Finale angeschlagen passen musste, geriet die DJK ins Schlingern, obwohl mit Felix Glöckner, Serkan Yeniay oder Stefan Greb auch andere Hallencracks auf dem Parkett standen. Um in Bestbesetzung antreten zu können, hat der Bezirksligist seine Teilnahme am gleichzeitig stattfindenden Finori-Cup in Ebersdorf am Mittwochabend kurzfristig abgesagt. 

Lorenz Dülk (SV-DJK Oberschwarzach): Wieder Endrunde! Nach Platz drei im vergangenen Jahr ist der Bezirksligist auch diesmal wieder dabei und will zeigen, dass er zu Recht als eines der spielstärksten Teams in der Region gilt. Was natürlich auch am in der Halle überragenden Spielertrainer-Duo Simon Müller und Alexander Greß liegt. Neben diesen beiden altbekannten Budenzauberern wusste auch Lorenz Dülk. Im Freien eher in der Defensive zu Hause besticht er beim Futsal mit sauberem Passspiel, Geschick im Zweikampf und seinem Auge für die Mitspieler.

Tony Jilke (Spfr. Steinbach): Der Vorjahressieger ist die große Unbekannte in der Gruppe. Beim Vorturnier in Eltmann reichte es für den im Feld noch ungeschlagenen Kreisligisten nur zu zwei Siegen. Sicher auch, weil Stefan Seufert sein lädiertes Knie schonte und nur als Coach fungierte. Aber auch ohne ihn stehen exzellente Hallencracks im Team. Neben den altbekannten Lars Tully, Chris Büttner oder Christopher Imhof mit Tony Jilke auch ein neues Sportfreunde-Gesicht. Der feine Techniker überzeugte in Eltmann mit guten Pässen, schönen Dribbling und Torgefahr.

Fabian Benkert (DJK Wülfershausen): 19 Treffer hat der Spielertrainer des Kreisligisten in der laufenden Saison bisher erzielt. Und auch in der Halle knipst der frühere Sander regelmäßig. Mit seinen Toren wurde er auch beim Vorturnier in Waigolshausen, das die DJK im Endspiel gegen den FC Geesdorf für sich entscheiden konnte, zum Matchwinner. Ein ausgeprägter Torriecher, seine Wendigkeit und ein eiskalter Abschluss zeichnen den 30-Jährigen aus.

Sven Herder (FT Schweinfurt): Auch die FT Schweinfurt, im Freien Tabellenführer der Bezirksliga, schwimmen in der Halle auf einer Erfolgswelle. Erst sicherte man sich beim BWG-Cup den Sieg, weiß also, wie gewinnen in Bergrheinfeld geht, dann entschied man auch das Vorturnier der TG Schweinfurt am vergangenen Wochenende souverän für sich. Auch ein Verdienst von Sven Herder. Der 27-Jährige, im Freien bisher nur siebenmal in der Zweiten im Einsatz, besticht in der Halle mit sehr gutem Stellungsspiel und tollen Reaktionen. Neben ihm sollte man auch den erst 20 Jahre alten Niklas Reuß beachten.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


 
Endrunde der Hallenkreismeisterschaft Schweinfurt 2019

Infos zum Turnier

Datum: 12.01.2019 15:00 - 23:00 Uhr
Sportstätte: Dreifachturnhalle Bergrheinfeld
Hallentyp: ohne Bande / Futsalregeln
Ausrichter: Bayerischer Fußballverband
Veranstalter: TSV Bergrheinfeld

Gruppen und Tabellen

Vorrunde
Gruppe A
1
TSV Gochsheim
4
7:3
7
2
TSV Bergrheinfeld
4
3:1
7
3
1862 Goßmannsdorf
4
5:4
7
4
FC Geesdorf
4
8:5
6
5
FC Gerolzhofen
4
1:11
1
Gruppe B
1
FT Schweinfurt
4
9:1
10
2
SV-DJK Oberschwarz.
4
7:3
8
3
DJK Wülfershausen
4
8:10
4
4
Spfrd Steinbach
4
5:7
4
5
DJK Dampfach
4
5:13
1

Turnierplan und Ergebnisse

Vorrunde / 1 x 12 min
Samstag, 12.01.2019
15:00
Bergrheinfeld - Gerolzhofen
15:15
1862 Goßmannsd. - Gochsheim
15:30
Dampfach - FT Schweinfurt
15:45
Steinbach - Oberschwarzach
16:00
Geesdorf - Bergrheinfeld
16:15
Gerolzhofen - 1862 Goßmannsd.
16:30
Wülfershausen - Dampfach
16:45
FT Schweinfurt - Steinbach
17:00
Gochsheim - Geesdorf
17:15
Bergrheinfeld - 1862 Goßmannsd.
17:30
Oberschwarzach - Wülfershausen
17:45
Dampfach - Steinbach
18:00
Geesdorf - Gerolzhofen
18:15
Gochsheim - Bergrheinfeld
18:30
Wülfershausen - FT Schweinfurt
18:45
Oberschwarzach - Dampfach
19:00
1862 Goßmannsd. - Geesdorf
19:15
Gerolzhofen - Gochsheim
19:30
Steinbach - Wülfershausen
19:45
FT Schweinfurt - Oberschwarzach
Halbfinale / 1 x 12 min, 6m-Schießen
Samstag, 12.01.2019
HF1
20:15
Gochsheim - Oberschwarzach
HF2
20:30
FT Schweinfurt - Bergrheinfeld
Finalspiele / 1 x 12 min, 6m-Schießen
Samstag, 12.01.2019
Spiel um Platz 3
21:00
Gochsheim - Bergrheinfeld
n.6.
Finale
21:15
Oberschwarzach - FT Schweinfurt

Top-Torschützen

SV-DJK Oberschwarzach
4
TSV Gochsheim
4
SV-DJK Oberschwarzach
4

Turnier-Statistik

Spiele
24
Tore gesamt
75
6m-Strafstoß-Tore (ohne 6m-Schießen)
-
Gelbe Karten
-
Zeitstrafen
-
Gelb-rote Karten
-
Rote Karten
-
Zuschauerschnitt
-

Turnier-Modus

Die ersten Drei der Kreismeisterschaft qualifizieren sich für die Endrunde im Bezirk, die am 19. Januar in der Haßfurter Dreifachturnhalle ausgetragen wird. Veranstalter ist der FC Augsfeld, der ebenfalls am Start sein wird.

Weitere Artikel zum Turnier




Diesen Artikel...