Artikel veröffentlicht am 15.04.2018 um 22:10 Uhr
Der Befreiuungschlag des Tages: Fünf Tore für fünf Punkte Vorsprung
Während die FT Schweinfurt nach dem 4:1 gegen die Spfr. Steinbach nur noch einen Zähler vom Titelgewinn in der Kreisliga 2 entfernt sind, geht es in der Abstiegsfrage enger zu. Jedoch könnte am Sonntag eine gewisse Vorentscheidung gefallen sein. Die SG Prappach/Oberhohenried liegt nach dem überraschend hohen 5:1 über die SG Sennfeld fünf Zähler vor dem TV Haßfurt.
Von von Alexander Glos
Eindrucksvoll meldete sich am Wochenende die SG Prappach/Oberhohenried im Abstiegskampf zu Wort. Da kam mit der SG Sennfeld so etwas wie die "Mannschaft der Stunde" an den Sterzelbach. Das Team von Thomas Wozny,  in der Winterpause selbst im tiefsten Keller der Tabelle, hatte aus den letzten fünf Spielen vier Siege errrungen und damit 12 Punkte geholt.

Prappacher Wirbelsturm

Frühes Tor, früher Assist: Simon Rambacher.
anpfiff.info
Dabei wurde unter anderem das Spitzenteam des FC Sand II geschlagen, der FC Neubrunn gar mit einer 7:0-Packung nach Hause geschickt. Selbst Aufstiegsaspirant FC Haßfurt ging mit 1:5 in die Knie. Doch dem Prappacher Wirbelsturm hatten die Gäste diesmal nichts entgegenzusetzen.
Früh gingen die Hausherren per Doppelschlag in Führung. Erneut zeigte Youngster Simon Rambacher seine Extraklasse. In der 5. Spielminute erzielte er höchstselbst den Führungstreffer. Beim 2:0 nach neun gespielten Minuten konnte der Sennfelder Christopher MacNeil Rambachers scharfe Hereingabe nur noch ins eigene Tor abfälschen. Auch im weiteren Verlauf zeigten sich die Sterzelbacher voller Spielfreude und ließen Angriff um Angriff auf das Gästetor rollen.
Philipp Rössner hingegen, im Prappacher Tor, war nur ein einziges Mal in Hälfte Eins gefordert, als er den Schuss von Sennfelds Dimitry Martynow entschärfte (45.).
Ansonsten hatte der Prappacher Schlussmann einen eher ruhigen Nachmittag.
Auch nach dem Wechsel machte die Heimelf dort weiter, wo sie im ersten Durchgang aufgehört hatte. Torjäger Jan-Michael Derra traf nach Flanke von Alex Rohmaker nach 53 Minuten zum schon vorentscheidenden 3:0. Das 4:0 besorgte Spielertrainer Alexander Derra auf Zuspiel seines Bruders Jan-Michael (61.). Während Dimitry Martynow zumindest den Ehrentreffer für  die SG erzielen konnte (75.), setzte Prappachs Alex Rohmaker in der 87.  Spielminute den Schlusspunkt.
Mit diesem Sieg hat die SG Prappach/Oberhohenried nunmehr fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsrang, den nach wie vor der TV Haßfurt innehat.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Spielstenogramm

Tore: 1:0 Rambacher S. (5., Derra J.-M.), 2:0 Eigentor (9., Rambacher S.), 3:0 Derra J.-M. (53., Romaker), 4:0 Derra A. (61., Derra J.-M.), 4:1 Martynow D. (75.), 5:1 Romaker (87., Kraft)
Gelbe Karten: Schirber D. - Foulspiel (65.) / -
Zuschauer: 70 | Schiedsrichter: Rainer Krauß (SV Herlheim)


Ergebnisse Kreisliga 2


Tabelle Kreisliga 2 Schweinfurt

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
20
78:20
55
2
19
48:41
35
3
19
40:31
33
4
19
46:38
32
5
18
34:32
29
7
19
47:37
25
8
20
31:26
25
9
18
34:36
24
10
18
37:47
24
11
20
40:53
22
13
19
19:55
15
14
19
30:56
10
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Spieltag-Analyse

In unserer großen Spieltag-Analyse finden Sie alle Informationen und interessante Statistiken des aktuellen Spieltags.

Hintergründe & Fakten

Keine Daten vorhanden

Zum Thema

Keine Daten vorhanden


Diesen Artikel...