Artikel veröffentlicht am 22.09.2021 um 15:00 Uhr
Robert Heringlehner bei der GFT: "Übungsformen zur Verbesserung des Kopfballspiels"
Robert Heringlehner, Verbandstrainer beim Bayerischen Fußball-Verband und dort für die Ausbildung angehender Trainer verantwortlich, präsentierte am vergangenen Freitag im Stadion des SCW Obermain in Weismain den rund 100 oberfränkischen Trainern ein äußerst interessantes Trainingsprogramm in Praxis und Theorie.
Von Alexander Grau, GFT
Die Bezirksliga-Truppe des TSV Burgebrach, trainiert von Christian Trunk, wusste dabei ebenfalls sehr zu gefallen. Thema der Fortbildung waren Übungs- und Spielformen zur Verbesserung des Kopfballspiels. Bereits im Aufwärmteil, der mit einem Klassiker, dem Handball-Kopfball-Spiel begann, kündigte der Fußballlehrer an, dass am Ende des Trainings in einer weiteren Spielform dieser Art, durch das anschließende Üben mehr Tore fallen werden. Und er sollte Recht behalten.
In zahlreichen Übungsformen zum Kopfballspiel in all seinen Varianten, ging Robert Heringlehner in gewohnter Manier sehr detailliert coachend vor und demonstrierte höchstselbst Kopfballtechniken, wie den Dreh-Kopf-Stoß oder den Flugkopfball.

Gut besucht war wieder die Tribüne im Waldstadion des SCW Obermain, wo Robert Heringlehner die September-Fortbildung bei der GFT Oberfranken hielt. 
anpfiff.info


Anschließende Theorie zur Vertiefung
 
Um die erlernten Techniken zu verinnerlichen, wurden im Anschluss die Übungsformen mit Torabschlüssen verbunden. Denn das ist es schließlich, was Fußballer am meisten motiviert und Spaß bereitet. Im abschließenden Theorieteil zeigte der Fußballlehrer den interessierten Trainern viele Videosequenzen zu den vorher demonstrierten Schwerpunkten. Dabei vergaß er auch nicht, auf die Problematik des Kopfballspiels und -trainings und seine möglichen Spätfolgen einzugehen – Alternativ können zum Beispiel leichte, nicht zu hart aufgepumpte Bälle genutzt werden. Zudem gehörten auch Ausführungen zu Sprung- und Landetechniken zu seinem Vortrag, die zur Verletzungsprävention beitragen sollen.

Referent Robert Heringlehner mi der Vorführtruppe im Hintergrund, dem Bezirksligisten TSV Burgebrach. 
anpfiff.info



Nach dem Ende der sehr guten und lehrreichen Fortbildung, verließen die anwesenden Trainer die gut zwei Stunden dauernde Veranstaltung, aus der sie sicher viele neue Erkenntnisse gewonnen haben, die sie in ihre eigene Trainingsarbeit einbauen können.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Meist gelesene Artikel



Neue Kommentare

gestern 19:11 Uhr | Bommel56
24.11.2022 19:07 Uhr | rollodihno
Stegauracher Damentrainer hört auf: "Wir haben noch ein Ziel vor Augen"
24.11.2022 19:05 Uhr | Neutral 78
Weil im Rahmenterminplan festgelegt: Spiele werden erstmal für 26. November angesetzt
24.11.2022 17:31 Uhr | carina
22.11.2022 20:53 Uhr | Teewurstsekte

Zum Thema

Keine Daten vorhanden

Hintergründe & Fakten

Keine Daten vorhanden


Diesen Artikel...