Bezirksoberliga Oberfranken, U17 - 8. Spieltag - So. 29.10.2017 10:30 Uhr
0:2 (0:0)
Topspiel der Woche: Coburg gewinnt das Derby in Rödental
In einem durchschnittlichen Bezirksoberligaspiel auf tiefem Geläuf konnten die Gäste aus Coburg am Ende etwas glücklich die drei Punkte aus Rödental entführen. Gerade in der ersten Hälfte hatte die JFG die besseren Möglichkeiten, verpassten es aber, in Führung zu gehen.
Aus Rödental berichtet Mirco Schuberth


Aufgebot und Noten

 
1
2,1
(6)
3
1,8
(6)
5
2,3
(6)
6
2,7
(6)
8
2,8
(6)
9
2,7
(6)
10
2,8
(6)
11
2,4
(6)
13
2,3
(6)
14
2,9
(6)
15
2,6
(6)
7
Schneider (26.)
2,9
(6)
17
2,7
(5)
12
Buga (75.)
-
(0)
16
-
(0)
4
-
(0)
2,5
1
1,5
(6)
3
2,6
(6)
4
2,8
(6)
2
2,1
(6)
5
2,8
(6)
6
2,2
(6)
8
2,6
(6)
10
2,8
(6)
11
2,4
(5)
14
2,7
(6)
13
Hümmer (41.)
2,7
(6)
12
Fuchs (41.)
2,9
(6)
17
-
(0)
Durchschnittsalter: -
Durchschnittsalter: 15,5
Trainer: Michael Wuttke
Trainer: Heiko Schröder

Spielbericht

 
Derby bei den U17-Junioren in der Bezirksoberliga, die JFG Rödental empfängt den FC Coburg. Die Gastgeber stehen mit zehn Punkten auf Platz Fünf in der Tabelle, nur einen Platz davor stehen die Gäste mit 14 Punkten. Mit einem Sieg könnte sich der FC Coburg von Rödental absetzen und auf Platz Drei in der Tabelle springen. Doch auch die JFG möchte das Spiel natürlich gewinnen, um den Abstand nach hinten zu vergrößern und am FCC dranzubleiben. Den Zuschauern dürfte als ein spannendes bevorstehen, geleitet wird die Partie vom Unparteiischen Elia Schneider vom TSV Küps.
Gil Fleischmann (re.) geht an Rödentals Leon Blinzler vorbei.
Mirco Schuberth
Rödental lässt Chancen liegen
Das Spiel auf dem Nebenplatz in Rödental begann recht munter, beide Teams versuchten auf dem tiefen Geläuf nach vorne zu spielen und hatten in den Anfangsminuten die ersten Abschlüsse zu verzeichnen. Die Gäste waren ein wenig offensiver aufgestellt, sie agierten mit zwei Spitzen und auch die beiden Außenspieler im Mittelfeld spielten sehr hoch. Rödental setzte ein 4-2-3-1 dagegen und versuchte immer wieder Nadelstiche zu setzen. Gregorzewski war es auf Seiten der Gäste, der einmal aus der Distanz abzog, doch sein Schuss war kein Problem für Wittig, aus Seiten der Gastgeber war es Steffen Knopp, dessen Schuss ging allerdings neben das Gehäuse. Nach vorne fehlte beiden Teams die letzte Konsequenz, so dass es bis zur 20. Minute dauerte, ehe die erste richtige Torchance entstand und diese hatte die JFG Rödental, Klose spielte den Ball schön in die Gasse zu Til Cullough, der alleine auf Jonas Michl zulief, doch dieser behielt im Eins-gegen-Eins die Oberhand. Die Gastgeber schalteten bei Ballgewinn schnell um und waren so immer gefährlich, Coburg versuchte immer wieder über die Außen nach vorne zu kommen und den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Torraumszenen waren aber zum größten Teil Mangelware, erst kurz vor der Pause dann wieder die JFG Rödental, die nach einer schönen und schnellen Kombination im Mittelfeld über Steffen Knopp nach vorne kamen, doch Leon Blinzler scheiterte erneut freistehend vor Jonas Michel, der den Ball zur Ecke abwehren konnte. Steffen Knopp war es, der nach der Ecke zum Abschluss kam, doch erneut war Jonas Michel zur Stelle. Mit zunehmender Spieldauer fand die JFG besser ins Spiel und hätte zur Pause eine Führung verdient gehabt, so blieb es aber beim 0:0.
Leon Blinzler (re.) will den Ball behaupten, Joel Meyer vom FC Coburg lauert dahinter.
Mirco Schuberth
Elfmeter bringt Coburg auf die Siegerstraße
Beide Trainer brachten frisches Personal auf das Feld, doch in den ersten Minuten tat sich wieder recht wenig, es dauerte bis zur 47. Minute, da wurde Sommerluksch im Strafraum elfmeterreif gefoult und der Unparteiische zeigte sofort auf den Punkt. Coburgs Kapitän Tim Holzheid übernahm die Verantwortung und verwandelte sicher zur 1:0-Führung der Gäste. Die Partie war ausgeglichen und lebte von der Spannung. Sie fand überwiegend im Mittelfeld statt, war kampfbetont und wurde etwas hektischer durch einige Foulspieler, doch der Unparteiische hatte alles im Griff und letztendlich ging alles fair zu statten. Der eingewechselte Julian Irrenfried war es dann, der 15 Minuten nach Wiederanpfiff von der Strafraumkante abzog, sein Schuss wurde abgefälscht und am Ende aber sichere Beute für Jonas Michel. Der Torwart machte das Spiel dann schnell und so war es Sommerluksch, der schon im Strafraum von Rödental war, doch sein Schuss konnte zur Ecke geblockt werden. Der Eckball segelte dann durch den Strafraum an Freund und Feind vorbei und kam vor der Füße von Tim Holzheid, der zog ab, aber sein Schuss ging aus aussichtsreicher Position über das Gehäuse. Es war nicht einfach auf dem tiefen Geläuf ein ordentliches Kurzpassspiel aufzuziehen, dementsprechend gab es immer wieder Abspielfehler, um kaum gefährlich Angriffe nach vorne. In der 61. Minute dann Freistoß für die JFG durch Nick Beichel, der den Ball aus dem Halbfeld in den Strafraum bringen wurde, doch der Freistoß kam auf das Tor, ging aber dann von der Latte ins Toraus. Die Schlussphase war eingeläutet, man hatte nicht das Gefühl, dass Coburg den Sieg aus der Hand geben würde, sie zeigten wesentlich mehr Einsatz in Hälfte Eins und hatten eine bessere Ordnung. Rödental versuchte natürlich alles in der Endphase der Partie, die beste Möglichkeit hatte Timo Salaske, doch sein Freistoß aus 18 Metern ging erneut an die Latte und dann ins Toraus. In der Nachspielzeit machten die Coburger dann den Deckel drauf, nach einer schönen Kombination war Pietschmann im Strafraum, legte den Ball quer auf Thomas Gerold und der musste das Leder nur noch über die Linie drücken. Dann war Schluss in Rödental, die Gäste entführen die Punkte etwas glücklich, sie hatten die reifere Spielanlage, doch die besseren Möglichkeiten, gerade in Halbzeit Eins hatte die JFG, die sich einen Punkt verdient gehabt hätte. Aber im Fußball zählen die Tore und wie der Sieg entstanden ist, danach fragt am Ende keiner mehr.
Steffen Knopp konnte sich hier gleich gegen zwei Coburger durchsetzen.
Mirco Schuberth
Fazit
Am Ende ein etwas glücklicher Sieg der Gäste aus Coburg, die zwar spielerisch überlegen waren, jedoch in der ersten Halbzeit durchaus in Rückstand geraten hätten können. Die JFG Rödntal hatte es versäumt in Halbzeit Eins, ihre Chancen zu nutzen, ansonsten wäre das Spiel bestimmt anders gelaufen, sie haben sehr gut dagegen gehalten, hätten sich einen Punkt verdient, stehen aber am Ende mit leeren Händen da.
Spielbericht eingestellt am 29.10.2017 14:46 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Heiko Schröder (Trainer FC Coburg)
"Ein ganz schwaches Spiel von unserer Seite, total zerfahren und ohne Ordnung. Wir haben alles vermissen lassen, was wir uns vorgenommen haben, wir mussten die Jungs dann in der Halbzeit schon ordentlich wachrütteln. Dass dann die Ordnung schwer werden wird auf dem Geläuf war klar, aber zumindest haben sie sich in der zweiten Halbzeit dann bemüht und waren dominant und so soll es auch sein. Aber wir hatten schon auch Glück, dass wir mit einem 0:0 in die Halbzeit sind."
Michael Wuttke (Trainer JFG Rödental)
"Ja leider haben wir es verpasst, in der ersten Halbzeit eine der zwei oder drei Chancen in Tore umzumünzen. Ich denke, wir waren auf keinen Fall schwächer wie der FC Coburg und können auf die Leistung aufbauen. Uns fehlt ein wenig die Konstanz, aber wenn wir wie gesagt auf die heutige Partie weiter aufbauen, dann können wir durchaus auch mithalten. Mein Glückwunsch natürlich an den FC Coburg für den Sieg."

Spiel-Ticker

JFG Rödental-CL
FC Coburg
40
80
Live-Ticker: Mirco Schuberth
80
+5
Spielende (12:15 Uhr)
80
+1
Tooooor für FC Coburg
0:2 Gerold, Thomas / 4. Saisontor (Vorarbeit Pietschmann, Kai)
75
 
Knopp, Steffen (JFG Rödental-Coburger Land) wegen Foulspiels / 5. gelbe Karte
75
 
65
 
 
Schlussphase in Rödental die Partie findet überwiegend im Mittelfeld statt aber die Gastgeber versuchen jetzt natürlich auf den Ausgleich zu drücken, doch es fehlt die letzte Konsequenz nach vorne.
58
 
 
Jetzt zwei gute Möglichkeiten auf beiden Seiten. Irrenfried mit einem Schuss aus 16 Metern doch Michel war zur Stelle. Auf der Gegenseite hätte Holzheid nach einer Ecke auf zwei zu null erhöhten können doch sein Schuss ging über das Tor
51
 
 
Holzheid verwandelt einen berechtigten Foul Elfmeter sicher zum eins zu null für den FC Coburg.
48
 
Tooooor für FC Coburg
0:1 Holzheid, Tim / 4. Saisontor
48
 
Elfmeter für FC Coburg
41
 
Spielerwechsel FC Coburg
Fuchs, Niklas im Spiel
41
 
Spielerwechsel FC Coburg
41
 
Anpfiff 2. Halbzeit (11:31 Uhr)
40
+3
Halbzeit (11:16 Uhr)
37
 
 
Die JFG mit den besseren Möglichkeiten diesmal tauchte Blinzler alleine vor Coburg s Schlussmann Michel auf, doch dieser konnte erneut parieren, wie auch kurze Zeit später gegen Knopp.
31
 
Meyer, Joel (FC Coburg) wegen Foulspiels / 2. gelbe Karte
24
 
 
Im Abschluss hapert es noch auf beiden Seiten es fehlt die letzte Konsequenz. Die JFG hatte eine gute Möglichkeit durch MC Coullough doch er scheiterte im eins gegen eins am Coburger Schlussmann
9
 
 
Munterer Beginn in Rödental die Gäste waren schon zwei Mal gefährlich vor der JFG aber auch die Gastgeber hatten schon einen Konter, ein Tor wollte bislang aber noch nicht fallen.
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (10:34 Uhr)
31
 
Spielerwechsel FC Coburg

Leser-Kommentare

Noch keine Kommentare verfasst

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind Fan eines der beiden Teams und regelmäßig bei Spielen vor Ort? Dann machen Sie mit und versorgen uns als Vereinsverwalter mit Bildern, Infos, Tickern etc.! Als Dankeschön gibt es ein kostenloses Gold-Abonnement.
JFG Rödental-Coburger Land
FC Coburg
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spiel-Statistik
·
Stimmen zum Spiel
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Spiel-Statistik
·
Stimmen zum Spiel

Spielinfos

Alter, Geschlecht: U 17 (B-Jun.), männlich
Spieltag: Saison 2017/18 - 8. Spieltag
Datum: 29.10.2017 10:30 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz Städtische Sportgelände Rödental

Zuschauer

Zuschauerzahl: 70
Präsi 1.
Amigo65
Elvis
salli10
Elfmete.
+ 1 weiterer anpfiff-Leser

Torschützen

 
0:1
(48.)
0:2
(80.)
+1

Spielerstrafen

JFG Rödental-Coburger Land
Knopp S. - Foulspiel (75.) / 5. GK
FC Coburg
Meyer - Foulspiel (31.) / 2. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Jonas Michel
(FC Coburg)
Der Schlussmann der Coburger war heute nicht zu überwinden, gerade in der ersten Halbzeit verhinderte er den Rückstand das eine oder andere Mal, gute Leistung von Jonas Michel!

Schiedsrichter

 
Elia Schneider
(TSV Küps)
Gute Vorstellung des jungen Unparteiischen, der das Spiel zu jeder Zeit im Griff hatte!
Note: - (0)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
durchschnittlich
(3)
Leistungen der Teams
Heim
 
3,0
(3)
Gast
 
2,0
(3)
Erg. ok? (j/n)
--
(0)
Ballbesitz
--
(0)
Zweikampf
--
(0)
Beste Spieler
Bratwurst
--
 
(0)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
3
10
26:9
21
8
9
20:17
11
Bei Punktgleichheit: Entscheidungsspiel