Bezirksoberliga Oberfranken West, U19 - 2. Spieltag - Sa. 19.09.2020 11:00 Uhr
9:0 (6:0)
Topspiel der Woche: FC Coburg untermauert Aufstiegsambitionen
In einem einseitigen Spiel konnte die Mannschaft um Neu-Trainer Dominik Garbatz eindrucksvoll beweisen, wo sie hin möchte. Nämlich in Richtung Landesliga. Heute wurde mit dem 9:0-Erfolg über die Badstädter ein guter Beginn gemacht. Für den TSV Staffelstein waren die Vestekicker heute kein Gradmesser. Man sollte sich darauf fokussieren, gegen andere Mannschaften Punkte zu holen.
Aus Coburg berichtet Alexander Grober


Aufgebot und Noten

 
1,8
22
2,0
(3)
2
2,0
(3)
3
2,0
(3)
4
2,0
(3)
6
1,5
(3)
10
1,5
(3)
14
1,5
(3)
7
1,5
(3)
8
Rom (21.)
2,0
(3)
12
Schwarz (46.)
2,0
(3)
15
Heinz (63.)
2,0
(3)
1
2,5
(3)
5
2,5
(3)
6
2,5
(3)
8
2,5
(3)
15
2,5
(3)
2
3,0
(3)
3
3,0
(3)
4
3,0
(3)
12
3,0
(3)
7
3,0
(3)
11
Widerspan (25.)
3,0
(3)
13
Dietz (25.)
3,0
(3)
9
Mohammadi (18.)
3,0
(3)
14
Hotter (25.)
3,0
(3)
Durchschnittsalter: 17,2
Durchschnittsalter: 16,5

Spielbericht

 
Für den neuen Coburger Trainer Dominik Garbatz war es vor der Begegnung wichtig - wie für fast alle Fußballer - dass es endlich wieder losgeht. Für ihn und seine Jungs ist es in dieser komischen und schwierigen Situation wichtig, dass es endlich wieder um Punkte geht. "Meine Jungs haben die lange Vorbereitung sehr gut gemeistert, sehr gut mitgezogen und auch individuell top trainiert", so der Neu-Trainer der FCC-U19. Der Anspruch wird sein, die A-Jugend wieder auf Landesebene zu bringen - dabei sieht er vor allem die JFG Kunstadt-Obermain, die JFG Rödental und die JFG Steigerwald II als Konkurrenten. Er erwartet den TSV Staffelstein als tiefstehenden Gegner auf dem Kunstrasen, wonach er auch seine Taktik ausrichten wird. Garbatz möchte schnelles Spiel seiner Mannschaft sehen, die mit cleveren Lösungen arbeitet. Wichtig für ihn ist aber, dass die Jungs ganz viel Spaß mit reinnehmen und alle - auch die Leute außen herum - gesund bleiben in der aktuell sehr schwierigen Zeit. Der FCC-Coach musste heute auf Maximilian Graß (Fußprellung) und auf Jonas Markus (verletzt) verzichten. Für seinen Gegenüber, Pablo Brun Valencia, war es die Rückkehr an alte Wirkungsstätte. Denn bereits in der Saison 2018/19 betreute er die A-Jugend des TSV 1860 Staffelstein, zuvor schon Jugendmannschaften. Nach dem Jahr im Herrenbereich beim FC Trieb ist er nun wieder an der Seitenlinie und möchte durch tiefes Spiel und schnelles Umschaltspiel zum Erfolg kommen. "Allgemein möchten wir ein gutes Spiel machen und natürlich versuchen, etwas Zählbares mitzunehmen." Der Spanier musste heute auf Linus Wagner und auf Jakob Wich verzichten.
Der heimische Erik Neubauer (li.) attackiert den Gästeakteur Peter Eck und kann sich daraufhin das Leder erobern.
Alexander Grober
Das halbe Dutzend für den TSV Staffelstein bereits zur Halbzeitpause
In den Anfangsmomenten entwickelte sich eine durchaus ausgeglichene Begegnung, in der auch die Gäste vom TSV 1860 Staffelstein gut mithielten. Sie versuchten zunächst über die rechte Seite einige Male Jannik Spielmann in Szene zu setzen, der sich aber festlief. Auf der anderen Seite forcierten die Vestekicker auch überwiegend das Spiel über die Flügel. Das war auch nach fünf Minuten ein probates Mittel, als der starke Nick Gregorzewski geschickt wurde. Nach etwas Chaos im TSV-Sechzehner ging ein FCC-Akteur zu Fall und Schiedsrichter Meusel zeigte ohne zu zögern völlig richtig auf den Elfmeterpunkt. Diesen verwandelte Fabian Schütz sicher zur Führung für die Garbatz-Elf. Nur vier Minuten später hatte dann Niklas Hopfenmüller für den TSV die beste und einzige Chance zum Ausgleich, als sein Freistoß direkt auf das Tor kam und Keeper Angermüller alle Mühe hatte, den Ball um den Pfosten zu lenken. Das war es aber offensiv von den Gästen in Durchgang Eins, denn in der Folgezeit war es nur noch Coburg, die unermüdlich anrannten. Thomas Gerold (13.) und Elias Müller (15.) stellten bereits früh mit Ihren Treffern zum 2:0, bzw. 3:0 die Weichen auf Sieg für die NLZ-Truppe. Besonders das Flügelspiel und das blitzschnelle Umschalten zählte zu den Stärken der Garbatz-Elf, das beim Treffer zum 4:0 durch Nick Gregorzewski (25.) beides perfekt umgesetzt wurde. In der 27. Minute besorgte ein Standard das 5:0 durch Erik Neubauer, sodass die Begegnung zu diesem Zeitpunkt eigentlich fast schon gelaufen war. Der FCC dominierte wie er wollte, von Staffelstein kam zeitweise etwas Gegenwehr, aber die individuelle Klasse der Residenz-Städter war kaum zu bändigen. Kurz vor der Pause schraubte dann Luca Oikonomides das Ergebnis auf 6:0 hoch, als das halbe Dutzend für die Adam-Riese-Städter bereits voll war.
Staffelsteins Yannik Kasper (li.) wirft alles in den Zweikampf gegen den Vestekickerakteur Luca Oikonomides - im Hintergrund beobachtet Asim Ramazanov das Spielgeschehen.
Alexander Grober
"Lockeres Ausrollen" der Coburger, die es verpassten, das Ergebnis zweistellig zu machen
Im zweiten Spielabschnitt war in jedem Falle festzustellen, dass die Elf von Dominik Garbatz ein, zwei Gänge herausgenommen hat und mehr oder minder in den Verwaltungsmodus übergegangen sind. Dennoch konnte der TSV Staffelstein den ambitionierten FCC'lern nie gefährlich werden. Coburg schaltete und waltete wie sie wollten, während Staffelstein fast über die komplette Spielzeit mit Defensivaufgaben beschäftigt war. Mit viel Engagement verteidigte die Mannschaft von Pablo Brun Valencia ihr Tor in Hälfte Zwei, mussten aber dennoch in der 57. Minute durch Nick Gregorzewski den siebten Gegentreffer hinnehmen. Staffelstein fing sich so etwas in der zweiten Halbzeit, da auch Coburg nicht mehr den Druck machte, wie es in der ersten Halbzeit der Fall war. Das 8:0 fiel dann 20 Minuten vor Ende der Begegnung, als Thomas Gerold einen direkten Freistoß mit etwas Glück im Tor unterbrachte. Nils Schlosser hatte dann in der 81. Minute einen Torschuss für seinen TSV, der gefährlich am langen Pfosten vorbeistrich. Den Schlusspunkt setzte aber Paul Schwarz mit seinem Treffer zum 9:0 drei Minuten vor dem Ende. Coburg wollte zwar noch ein Tor nachlegen und das Ergebnis zweistellig machen. Das wäre aber dem Guten vielleicht ein Quäntchen zu viel gewesen.
Unter den Augen von Schiedsrichter Jonas Meusel können Yannik Kasper (rot) und der heimische Erik Neubauer dem Leder nur noch hinterherschauen.
Alexander Grober
Beide Mannschaften mit komplett unterschiedlichen Saisonzielen
Während es für die Vestekicker ausschließlich um den Aufstieg in die Landesliga geht, wird der TSV Staffelstein alles daran setzen, die Klasse zu halten. Nach den sieben Saisonspielen müssen dazu die Vestekicker auf Platz 1 des Tableaus stehen und zusätzlich gegen den Tabellenersten der Bezirksoberliga Ost-Staffel Relegation spielen. Dafür ist der Hin- und Rückspiel Modus vorgesehen. Beim TSV Staffelstein ist das Ziel, Vorletzter zu werden, wenn es nur einen Absteiger gibt. Man darf definitiv gespannt sein in dieser "verkürzten Corona-Saison", denn jeder noch so kleine Fehler wird aufgrund der wenigen Anzahl der Spiele sofort bestraft.
Spielbericht eingestellt am 19.09.2020 15:02 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Pablo Brun Valencia (Trainer TSV 1860 Staffelstein)
"Das heutige Spiel war sehr schwierig für uns gegen den FC Coburg. Wir haben versucht mit zwei Viererketten zu verteidigen und Druck auf das Mittelfeld auszuüben, aber das funktionierte nicht wie wir es wollten. In der zweiten Halbzeit haben wir versucht unsere Fehler wieder zu korrigieren. Ich glaube wir haben im zweiten Durchgang viel besser gespielt, als noch in der ersten Halbzeit. Wir waren da aggressiver und mit mehr Bewegung im Spiel. Dennoch muss ich meinen Jungs ein Kompliment machen, dass Sie die Köpfe nicht hängen gelassen haben und nicht aufgegeben haben. Gratulation an den FC Coburg für eine tolle Leistung."
Dominik Garbatz (Trainer FC Coburg)
"Ich denke es war ein verdienter Sieg. Wir hatten gefühlte 80-85% Ballbesitz und haben vieles gut gemacht. Natürlich ist es auch irgendwann nicht mehr leicht, wenn das Ergebnis schon so hoch ist und dann die Spannung zu halten. Die zweite Halbzeit hat mir nicht so gut gefallen, weil wir da ein bisschen nachlässig waren. Wir haben unser eigenes Tempo zu sehr herausgenommen, ist vom Kopf her sehr schwierig das Tempo noch so enorm hoch zu halten. Daran müssen wir arbeiten, dass wir es evtl. etwas cleverer und besser ausspielen. Ich denke aber wir haben die Pflichtaufgabe erfüllt mit dem Ziel, wir wollen ganz vorne mitspielen. Das waren jetzt drei Punkte, nicht mehr und nicht weniger. Nächste Woche sind wir dann spielfrei wegen dem Corona-Fall bei der JFG Kunstadt-Obermain. Wir haben nun Zeit uns etwas zu regenerieren mit unserem kleinen Kader. Ansonsten wünsche ich Staffelstein alles Gute für die restliche Runde und dass auch ansonsten alle gesund bleiben."
Erik Neubauer (Spieler FC Coburg)
"Wir haben den Schwung aus unseren Vorbereitungsspielen von Anfang an mitgenommen und waren ab der ersten Minute die deutlich bessere Mannschaft. Wir gingen schnell in Führung, was uns dann gegen ein tiefstehendes Team Sicherheit gegeben hat, unser Spiel aufziehen zu können. Mit dem Ergebnis können wir zufrieden sein, jedoch hätte das ein oder andere Tor noch fallen können. Jetzt heißt es, Woche für Woche weiterhin gut trainieren - hier auch ein Lob an die Trainer - und unsere Spiele zu gewinnen, damit wir am Ende auf Platz 1 stehen und das Entscheidungsspiel gewinnen werden, denn unser Ziel ist es, nach dem Winter Landesliga zu spielen."

Spiel-Ticker

FC Coburg
SG Staffelstein
45
90
Live-Ticker: Alexander Grober
90
+1
Spielende (12:44 Uhr)
87
 
Tooooor für FC Coburg
9:0 Schwarz, Paul / 1. Saisontor (Vorarbeit Schütz, Fabian)
Wieder Schnittstellenball und Schwarz bleibt eiskalt.
81
 
 
Schlosser wohl mit dem ersten Staffelsteiner Torschuss - der Ball schrammt knapp am Pfosten vorbei.
70
 
Tooooor für FC Coburg
8:0 Gerold, Thomas / 2. Saisontor
Von der Latte abgeprallt an den Keeper und ins Netz.
66
 
 
Hier passiert wahrlich nicht viel. Das Spielgeschehen plätschert nur so vor sich hin. Das interessanteste sind aktuell eher die Pläusche mit Kunstadts Heiko Schweigert.
63
 
Spielerwechsel FC Coburg
57
 
Tooooor für FC Coburg
7:0 Gregorzewski, Nick / 2. Saisontor (Vorarbeit Neubauer, Erik)
Flanke - Kopfball gegen die Laufrichtung des Keepers.
55
 
Widerspan, Max ((SG) TSV 1860 Staffelstein) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
51
 
 
Hier brennt nicht mehr viel an. Coburg schaltet und waltet weitesgehend wie sie möchten mit ca. 80% Ballbesitz. Staffelstein sorgt nur teilweise für Entlastung.
46
 
Spielerwechsel FC Coburg
Schwarz, Paul im Spiel
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (11:59 Uhr)
45
+2
Halbzeit (11:46 Uhr)
41
 
Tooooor für FC Coburg
6:0 Oikonomides, Luca / 1. Saisontor (Vorarbeit Neubauer, Erik)
Wieder ein feiner Ball in die Schnittstelle - Abschluss erneut nur noch Formsache.
41
 
 
Coburg dominiert das Spielgeschehen nach Belieben
27
 
Tooooor für FC Coburg
5:0 Neubauer, Erik / 1. Saisontor
Eckballvariante auf den zweiten Pfosten, Neubauer nickt ein.
25
 
Tooooor für FC Coburg
4:0 Gregorzewski, Nick / 1. Saisontor (Vorarbeit Strobel, Noah)
Feiner halbhoher Ball in die Schnittstelle und der Abschluss ist nur noch Formsache.
25
 
25
 
25
 
21
 
Spielerwechsel FC Coburg
Rom, Valentin im Spiel
19
 
Oikonomides, Luca (FC Coburg) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
18
 
15
 
Tooooor für FC Coburg
3:0 Müller, Elias (Foulelfmeter) / 1. Saisontor (Vorarbeit Gregorzewski, Nick)
14
 
 
Der nächste klare Elfer - Gregorzewski wird im Strafraum gehalten und Meusel zeigt erneut vollkommen zurecht auf den Punkt.
14
 
Elfmeter für FC Coburg
13
 
Tooooor für FC Coburg
2:0 Gerold, Thomas / 1. Saisontor (Vorarbeit Gregorzewski, Nick)
Aus dem Gewusel heraus erhöht Gerold zum 2:0 für die Vestekicker.
10
 
 
Direkt im Gegenzug schrammt Fabian Schütz in eine Flanke im Zentrum rein, vergibt aber knapp.
9
 
 
Gefährlicher Freistoß von Hopfenmüller, den er wider der Erwartungen direkt bringt, anstatt flankt. Der Coburger Hüter hat zu tun, den Ball um den Pfosten zu lenken.
5
 
Tooooor für FC Coburg
1:0 Schütz, Fabian (Foulelfmeter) / 1. Saisontor
5
 
 
Die Gäste aus der Badstadt bringen den Ball nicht aus dem eigenen Strafraum - der Gästekeeper fällt im Strafraum einen FCC-Akteur und SR Meusel zeigt folgerichtig sofort auf den Punkt.
5
 
Elfmeter für FC Coburg
1
 
 
Herzlich Willkommen zum Live-Ticker des anpfiff.info Topspiels der Woche aus der Bezirksoberliga U19 West zwischen dem FC Coburg und dem TSV 1860 Staffelstein. Die Zeit ist (hoffentlich) endlich vorbei und der Ball rollt wieder regelmäßig! Für den neuen Coburger Trainer Dominik Garbatz war es vor der Begegnung wichtig - wie für fast alle Fußballer - dass es endlich wieder losgeht. Für Ihn und seine Jungs ist es in dieser komischen und schwierigen Situation wichtig, dass es endlich wieder um Punkte geht. "Meine Jungs haben die lange Vorbereitung sehr gut gemeistert, sehr gut mitgezogen und auch individuell top trainiert", so der Neu-Trainer der FCC-U19. Der Anspruch wird sein, die A-Jugend wieder auf Landesebene zu bringen - dabei sieht er vor allem die JFG Kunstadt-Obermain, die JFG Rödental und die JFG Steigerwald II als Konkurrenten. Er erwartet den TSV Staffelstein als tiefstehenden Gegner auf dem Kunstrasen, wonach er auch seine Taktik ausrichten wird. Garbatz möchte schnelles Spiel seiner Mannschaft sehen, die mit cleveren Lösungen arbeitet. Wichtig für Ihn ist aber, dass die Jungs ganz viel Spaß mit reinnehmen und alle - auch die Leute außenherum - gesund bleiben in der aktuell sehr schwierigen Zeit. Der FCC-Coach muss heute auf Maximilian Graß (Fußprellung) und auf Jonas Markus (verletzt) verzichten. Für seinen Gegenüber, Pablo Brun Valencia ist es die Rückkehr an alte Wirkungsstätte. Denn bereits in der Saison 2018/19 betreuute er die A-Jugend des TSV 1860 Staffelstein, zuvor schon Jugendmannschaften. Nach dem Jahr im Herrenbereich beim FC Trieb ist er nun wieder an der Seitenlinie und möchte durch tiefes Spiel und schnelles Umschaltspiel zum Erfolg kommen. "Allgemein möchten wir ein gutes Spiel machen und natürlich versuchen etwas zählbares mitzunehmen." Der Spanier musste heute auf Linus Wagner und auf Jakob Wich verzichten. Geleitet wird die Begegnung von Jonas Meusel (TSV Grub am Forst), assistiert an den Seitenlinien von Tobias Zucker (TSG Niederfüllbach) und Volker Löhr (TSV Oberlauter). Wünschen wir dem Gespann der SRG Coburg-Ebern ein glückliches Händchen bei all Ihren Entscheidungen.
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (11:00 Uhr)

Spielinfos

Alter, Geschlecht: U 19 (A-Jun.), männlich
Spieltag: Saison 2020/21 - 2. Spieltag
Datum: 19.09.2020 11:00 Uhr
Sportstätte: Kunstrasenplatz Dr.-Stocke-Anlage Coburg

Zuschauer

Zuschauerzahl: 40
anpfiff.
Hessl

Torschützen

 
1:0
(5.)
Schütz Fabian / 1. ST
(Foulelfmeter)
ohne Vorarbeit/Einzelleistung
2:0
(13.)
3:0
(15.)
Müller Elias / 1. ST
(Foulelfmeter)
4:0
(25.)
5:0
(27.)
6:0
(41.)
7:0
(57.)
8:0
(70.)
Gerold Thomas / 2. ST
ohne Vorarbeit/Einzelleistung
9:0
(87.)

Spielerstrafen

FC Coburg
Oikonomides L. - Foulspiel (19.) / 1. GK
(SG) TSV 1860 Staffelstein
Widerspan - Foulspiel (55.) / 1. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Nick Gregorzewski
(FC Coburg)
Aus einer homogenen Mannschaftsleistung blitzte Nick Gregorzewski am heutigen Tage heraus. Immer wenn es über seine linke Seite ging, wurde es gefährlich. Seine gute Leistung veredelte der 18-jährige mit zwei Treffern und zwei Torvorlagen.

Schiedsrichter

 
Jonas Meusel
(TSV Grub a. Forst)
Eine souveräne Leistung des Unparteiischen vom TSV Grub am Forst mit samt seinen beiden Assistenten.
Note: 1,0 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
gut
(3)
Leistungen der Teams
Heim
 
5,0
(3)
Gast
 
2,0
(3)
Erg. ok? (j/n)
3
(3)
Ballbesitz
80
20
(3)
Zweikampf
70
30
(3)
Beste Spieler
Bratwurst
--
 
(0)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)

Keine Tipps abgegeben

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
4
20:0
12
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit, Tore werden bei direktem Vergleich nicht berücksichtigt (wenn punktgleich: Entscheidungsspiel).