JFG Grün-Weiß Frankenwald - FC Coburg, Bezirksoberliga Oberfranken - U 19 (A-Jun.), männlich - anpfiff.info
Bezirksoberliga Oberfranken, U19 - 1. Spieltag - Sa. 09.09.2023 13:30 Uhr
2:2 (0:1)
Topspiel der Woche: Erkämpftes Remis für die JFG Grün-Weiß Frankenwald
80 Zuschauer sahen am Stockheimer Maxschacht ein gutes Auftaktspiel beider Mannschaften in die neue Bezirksoberliga-Serie. Die Gäste waren spielerisch überlegen, konnten dies aber nicht wirklich in der Offensive nutzen. Auf der anderen Seite hielt die Mannschaft von Timo Heumann kämpferisch absolut dagegen und verdiente sich so einen Zähler gegen den Landesligaabsteiger vom FC Coburg.
Aus Stockheim berichtet Alexander Grober


Aufgebot und Noten

 
1
2,5
(5)
3
2,6
(5)
5
1,5
(5)
7
2,1
(5)
17
2,4
(5)
6
2,0
(5)
8
2,6
(5)
11
2,2
(5)
16
2,3
(5)
9
2,5
(5)
10
2,1
(5)
12
-
(0)
14
Fischer (87.)
-
(0)
4
Vetter (90.)
-
(0)
13
-
(0)
2,4
1
2,8
(6)
5
2,4
(6)
8
2,1
(6)
15
2,7
(6)
2
2,4
(6)
7
2,4
(6)
19
2,3
(6)
10
1,9
(6)
18
2,5
(6)
6
Matveev (66.)
2,6
(4)
11
Beuermann (65.)
2,6
(4)
9
Kaul S. (77.)
-
(0)
22
-
(0)
14
-
(0)
Durchschnittsalter: 17,7
Durchschnittsalter: 16,6
Trainer: Timo Heumann
Trainer: Sven Stößel

Spielbericht

 
Beide Mannschaften zählen zum Favoritenkreis um den Aufstieg in der Bezirksoberliga Oberfranken. Natürlich wird dabei am Ende die Konstanz beider Mannschaften entscheidend sein. Am Ende dürfte man sich nur wenige Fehler erlauben, um am Ende ganz oben zu stehen. Lediglich der Erstplatzierte hat die Chance, in der kommenden Saison in der Landesliga an den Start gehen zu dürfen. Sicherlich hat der FC Coburg die Ambitionen nach dem Abstieg dorthin direkt wieder zurückzukehren. Man darf gespannt sein, wie sich die Begegnung entwickeln wird. Beide Mannschaften werden sich sicherlich nichts schenken und man darf sich auf ein packendes und spannendes A-Juniorenspiel freuen.
Der heimische Jakob Wachter (re.) bedrängt Coburgs ballführenden Kapitän Jason Geißendörfer.
Alexander Grober
Coburg mit dem 0:1 kurz vor der Halbzeitpause
Es entwickelte sich von Beginn an ein flottes, temporeiches Spiel auf dem Stockheimer Kunstrasenplatz, als die Gäste vom FC Coburg von Beginn an das Zepter über die Begegnung übernahmen. Auch die erste Szene gehörte der Mannschaft von Sven Stößel, der den urlaubenden Cheftrainer Oliver Bernhardt vertrat. Lars Schilling trat einen Freistoß auf den zweiten Pfosten, wo Lenny Brückner am höchsten stieg. Er nickte das Leder aber knapp am langen Pfosten vorbei. Auf der anderen Seite kam von den Frankenwäldern nicht viel. Man hatte fast ausschließlich mit Defensivarbeiten gegen die spielerisch guten Coburger zu tun. Lediglich im Umschaltspiel wusste man gelegentlich die Stärken zu nutzen, als nach 18 Minuten die erste gute Chance für die Grün-Weißen dabei herumkam. Nach einem Abschluss von Jakob Wachter kam Kilian Krug kurz vor FCC-Schlussmann Florian Schäfer zum Kopfball. Seinen Abschluss lenkte der aufmerksame Coburger Hüter aber an die Latte, als die Hausherren ihren ersten Hochkaräter zu verzeichnen hatten. Dennoch waren die Vestekicker einen Tick überlegen, die Hausherren kamen ausschließlich über den kämpferischen Aspekt ins Spiel, was aber auch genau ihr Spiel war. Es war insgesamt viel Kampf und viele lange Bälle wurden auf beiden Seiten geschlagen. Oftmals hatten beide Abwehrreihen nur wenig Mühen, diese wegzuverteidigen. Beide Offensivreihen konnten sich noch nicht entscheidend durchsetzen. Als die Coburger dann ihren Offensivdrang gegen Ende der ersten Halbzeit erneut etwas intensivierten, wurde man diesmal mit dem Führungstreffer belohnt. Florian Seiler brachte das Leder in der 43. Minute in den Sechzehner. Die heimischen Verteidiger konnten seine Hereingabe nicht entscheidend klären und Justin Berwind staubte zur Vestekicker-Führung ab. In der Nachspielzeit hatten Florian Seiler und Jonas Stang noch zwei gute Gelegenheiten, die Führung auszubauen, doch beide Abschlüsse gingen über den Querbalken. So blieb es am Ende einer umkämpften, aber dennoch gut ansehnlichen ersten Halbzeit beim Stand von 0:1.
Unter den Augen von FCC-Joker Mykhailo Dmitriiev (re.) kontrolliert JFG-Kapitän Kilian Krug das Leder gekonnt.
Alexander Grober
Frankenwälder mit viel Moral zum Punktgewinn
Direkt nach der Pause erwischten die Platzherren den perfekten Start und konnten mit der ersten Aktion in der zweiten Halbzeit den Ausgleichstreffer erzielen. Der Ball rutschte in der 49. Minute aus den Händen von Florian Schäfer, als Kapitän Kilian Krug die Gunst der Stunde nutzen konnte und per Heber auf 1:1 stellen konnte. Doch dies brachte den Hausherren nur wenig Sicherheit ins Spiel, denn direkt nach Wiederanstoß produzierte man einen vermeidbaren Elfmeter für die Coburger. Benjamin Rang kam gegen Julius Kaul im Strafraum zu spät, als Schiedsrichter Jonas Meusel keinen Moment zögerte und auf den Punkt zeigte. Florian Seiler ließ sich die Chance nicht nehmen und stellte auf 1:2 für Coburg. Dennoch war den Heumann-Akteuren anzumerken, dass man definitiv nicht klein bei geben möchte und man schlug in der 53. Minute erneut zurück. Im Umschaltspiel ging es nach einem langen Ball von Kapitän Krug über die linke Seite schnell. Jakob Wachter schloss ab auf das lange Eck, wo Dustin Renk noch einrutschte und den Ball zum 2:2 über die Linie drücken konnte. Nach einer Stunde Spielzeit dann die nächste Aktion der Gäste, als es nach einem Eckball gefährlich wurde. Justin Berwind nickte aber nach Seiler-Ecke direkt in die Arme von JFG-Keeper Benjamin Rang. Das Spiel war auf Messers Schneide, aber auch gleichzeitig von vielen Ungenauigkeiten geprägt. Beide Teams investierten viel, Coburg war spielerisch die bessere Mannschaft, wobei man aber zu keinen zwingenden Torchancen kommen sollte. Die letzten Aktionen vor dem Tor waren meist zu ungenau, sodass die Heumann-Defensive weiterhin kompakt die FCC-Angriffsversuche wegverteidigen konnte. Direkt nach der Trinkpause hätte Elias Renk auf 3:2 für die Hausherren stellen können, doch im Eins-gegen-Eins gegen Florian Seiler im Coburger Tor scheiterte er gegen ihn. Als die Schlussphase angebrochen war, merkte man beiden Teams an, dass man die Begegnung noch zu ihren Gunsten entscheiden möchte. Erst hatte Elias Renk fünf Minuten vor Schluss noch eine gute Aktion, als er das Leder am Pfosten vorbeischlenzte. In der fünften Minute der Nachspielzeit hatte dann Florian Seiler noch eine Szene in der Coburger Drangphase, als er aber an Benjamin Rang im JFG-Tor scheiterte. Am Ende sollte es für beide Teams nichts werden. Man musste sich mit einem Unentschieden begnügen. Chancentechnisch war das auch absolut verdient, denn die Frankenwälder hatten ebenso ihre Chancen im Umschaltspiel, wie die Coburger, die fußballerisch mehr überzeugen konnten.
Elias Renk (li.) muss gegen den Coburger Kapitän Jason Geißendörfer abbrechen.
Alexander Grober
Spielbericht eingestellt am 09.09.2023 23:35 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Timo Heumann (Trainer JFG Grün-Weiß Frankenwald)
"Wenn ich die erste Halbzeit sehe, war es ein dominantes Spiel mit viel Ballbesitz für Coburg. In dieser Phase haben wir aufopferungsvoll verschoben und mussten ein unglückliches 0:1 hinnehmen. Aus der Halbzeit raus haben wir uns besser positioniert und machen gleich das 1:1. Danach eine direkt unnötige Situation mit dem Elfmeter zum 1:2 und dann kann ich meiner Mannschaft nur gratulieren dazu, was sie für eine Moral gezeigt hat und nochmal aufgekommen sind. Das war ein sehr gutes Spiel und ich sage, das sind zwei Mannschaften, die in der BOL unter den ersten Drei stehen. Es war aufreibend und man hat gesehen, dass es technisch guter Fußball ist auch bei den Temperaturen von beiden Seiten. Ein bisschen hitzig war es auch, es war ein Derby und ich bin stolz auf die Jungs. "
Sven Stößel (Vertrat Oliver Bernhardt an der Seitenlinie des FC Coburg)
"Es überwiegt das Positive aus der Leistung heraus. Die Mannschaft hat gegenüber der Vorbereitung in der Defensive eine stabile Leistung gezeigt. Sie sind als Mannschaft aufgetreten, gegen den Ball gearbeitet und angerannt. Die Platzverhältnisse hier sind bekannt - klein, schmal, eklig. Wir haben gewusst, auf was für ein Spiel wir uns einlassen hier in Stockheim. Ich finde, die Truppe hat den Matchplan über 70 Minuten gut umgesetzt. Dann sind wir eine viertel Stunde in Hektik verfallen. Da fallen auch die zwei Tore heraus. Das erste passiert - ein Torwartfehler. Dann machen wir postwendend das 1:2, was ich als geile Reaktion der Mannschaft empfand. Und dann bekommt man wieder so ein Ei. Aber so ist Fußball. Wir werden gestärkt hervorgehen und ich glaube, wir sind auf einen Gegner getroffen, der viele Spiele zu Hause gewinnen wird. Über 90 Minuten haben wir mehr als Paroli geboten. Im Endeffekt bin ich zufrieden, denn man muss sagen, dass man das Spiel auch noch verlieren kann. Sie hatten einen Konter, wo sie den Ball am langen Pfosten vorbeischießen. Das muss man sagen, auch dass sie im Umschaltspiel gefährlich sind. Wir hatten das aber sehr gut im Griff, bis auf die zwei, drei Situationen. Das hat gezeigt, dass sie da auch eiskalt sind. Im Endeffekt fahren wir mit dem Punkt heim und sind auch zufrieden damit. Es war mehr drin, aber so ist Fußball. "

Spiel-Ticker

JFG GW Franken.
FC Coburg
45
90
Live-Ticker: Alexander Grober
90
+6
Spielende (15:19 Uhr)
90
+5
 
Rang pariert im Eins gegen Eins aus spitzem Winkel gegen Seiler.
90
+4
 
Coburg drückt zum Ende auf den Siegtreffer.
90
+4
Hammerschmidt, Luca (JFG Grün-Weiß Frankenwald) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
90
 
89
 
Friedlein, Niclas (JFG Grün-Weiß Frankenwald) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
88
 
Geißendörfer, Jason (FC Coburg) wegen Haltens/Trikotziehens / 1. gelbe Karte
87
 
85
 
 
Gute Szene der Hausherren nach einem Konter. Niclas Friedlein marschiert über links und legt ins Zentrum zu Kilian Krug. Dem wird das Leder vom Fuß gegrätscht. Elias Renk schlenzte das Leder aus 16 Metern dann am rechten Pfosten vorbei.
82
 
 
Jonas Meusel zeigt dem Coburger Coach Sven Stößel die gelbe Karte.
79
 
 
Das Spiel ist auf Messers Schneide. Beide Mannschaften investieren viel, doch der Lucky-Punch will noch nicht glücken.
77
 
Spielerwechsel FC Coburg
Kaul, Samuel im Spiel
74
 
Stang, Jonas (FC Coburg) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
69
 
Elias Renk nach Wiederbeginn eine klasse Chance im Eins gegen Eins vor Schäfer, das 3:2 zu erzielen. Er scheiterte aber mit seinem zu mittigen Abschluss von Florian Schäfer.
68
 
 
Nun Trinkpause in Stockheim. Beide Mannschaften investieren viel. Coburg spielerisch etwas besser, die Frankenwälder halten aber mit viel Kampf dagegen und können sich selbst einige gute Aktionen erarbeiten. Problematisch ist auf beiden Seiten aber bisher nur der letzte Ball, bzw. der Abschluss, das beides aber noch zu ungenau ist.
67
 
Schilling, Lars (FC Coburg) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
66
 
Spielerwechsel FC Coburg
65
 
Spielerwechsel FC Coburg
60
 
 
Nach einem Eckball der Coburger wurde es gefährlich. Florian Seiler gibt ins Zentrum zu Justin Berwind, der aber direkt in die Arme von Benjamin Rang nickt.
54
 
Seiler, Florian (FC Coburg) wegen Haltens/Trikotziehens / 1. gelbe Karte
53
 
2:2 Renk, Dustin / 1. Saisontor (Vorarbeit Wachter, Jakob)
Nach einem langen Ball von Kilian Krug über links geht es schnell. Jakob Wachter mit einem Abschluss, den Dustin Renk am zweiten Pfosten aus abseitsverdächtiger Position über die Linie drückt.
50
 
Tooooor für FC Coburg
1:2 Seiler, Florian (Foulelfmeter) / 1. Saisontor (Vorarbeit Kaul, Julius)
50
 
 
Es geht Schlag auf Schlag - Benjamin Rang fällt Julius Kaul im Strafraum und der Unparteiische zögerte keinen Moment.
50
 
Elfmeter für FC Coburg
49
 
1:1 Krug, Kilian / 1. Saisontor
Der perfekte Start für die Gastgeber. Der Ball rutschte Florian Schäfer aus den Händen - Kapitän Kilian Krug mit einem Heber über den Keeper ins Netz.
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (14:28 Uhr)
45
+4
Halbzeit (14:16 Uhr)
45
+4
Chance für Stang, Jonas (FC Coburg)
Mit dem Pausenpfiff nickte Jonas Stang das Leder nochmal am zweiten Pfosten über das Tor!
45
+3
 
Benjamin Rang lenkt einen strammen Schuss von Florian Seiler aus 18 Metern knapp über die Querlatte.
43
 
Tooooor für FC Coburg
0:1 Berwind, Justin / 1. Saisontor (Vorarbeit Seiler, Florian)
Nach einem Standard steht es 0:1 für die Gäste, was sich in der letzten Phase des Spiels angedeutet hatte. Seiler brachte den Ball in den Sechzehner. Die heimischen Verteidiger können das Leder nicht entscheidend klären, Justin Berwind staubte ab zur Führung der Vestekicker.
40
 
Krug, Kilian (JFG Grün-Weiß Frankenwald) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
38
 
 
Viel Kampf, viele lange Bälle auf beiden Seiten, die aber oftmals nicht ankommen. Es bleibt spannend hier, da sich beide Mannschaften bisher offensiv noch nicht entscheidend durchsetzen können.
30
 
Schramm, Oskar (FC Coburg) wegen Ball-Wegschlagens / 1. gelbe Karte
25
 
 
Trinkpause in Stockheim. Die Gäste spielerisch einen Tick überlegen, doch die Hausherren halten hier kämpferisch absolut mit.
19
 
 
Coburg bisher mit deutlichen Feldvorteilen und mehr Ballbesitz. Bis auf die Szene von Lenny Brückner in der Anfangsphase nach einem Standard kam noch nicht viel herum für die Vestekicker. Auf der anderen Seite versuchen die Frankenwälder das Mittelfeld immer wieder mit langen Bällen auf die Außenbahnen überbrücken. Bisher aber noch 0:0.
18
 
Nach einem Abschluss von Jakob Wachter kommt Kilian Krug kurz vor dem FCC-Keeper Florian Schäfer zum Kopfball. Seinen Kopfball lenkte Florian Schäfer an die Latte.
5
 
 
Erste Szene des Spiels gehört den Gästen. Lars Schilling mit einem Freistoß auf den zweiten Pfosten, wo Lenny Brückner am höchsten steigt. Er nickte aber das Leder knapp am Pfosten vorbei.
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (13:28 Uhr)
 
 
 
Leiter der Begegnung ist der Unparteiische Jonas Meusel vom TSV Grub am Forst. Wünschen wir dem Schiedsrichter ein glückliches Händchen bei all seinen Entscheidungen.
 
 
 
Beide Mannschaften zählen zum Favoritenkreis um den Aufstieg in der Bezirksoberliga Oberfranken. Natürlich wird dabei am Ende die Konstanz beider Mannschaften entscheidend sein. Am Ende dürfte man sich nur wenige Fehler erlauben, um am Ende ganz oben zu stehen. Lediglich der Erstplatzierte hat die Chance in der kommenden Saison in der Landesliga an den Start gehen zu dürfen. Sicherlich hat der FC Coburg die Ambitionen nach dem Abstieg dorthin direkt wieder zurückzukehren. Man darf gespannt sein, wie sich die Begegnung entwickeln wird. Beide Mannschaften werden sich sicherlich nichts schenken und man darf sich auf ein packendes und spannendes A-Juniorenspiel freuen.
 
 
 
Herzlich Willkommen zum Live-Ticker des anpfiff.info Topspiels der Woche aus der Bezirksoberliga Oberfranken der U19-Junioren. Zum Auftakt hat die JFG Grün-Weiß Frankenwald zum Derby den FC Coburg zu Gast.

Spielinfos

Alter, Geschlecht: U 19 (A-Jun.), männlich
Spieltag: Saison 2023/24 - 1. Spieltag
Datum: 09.09.2023 13:30 Uhr
Sportstätte: Kunstrasenplatz Maxschacht 1. FC Stockheim

Zuschauer

Zuschauerzahl: 80
Lanrue
Kicker22
anpfiff.
coalmin.

Torschützen

 
0:1
(43.)
1:1
(49.)
1:2
(50.)
Seiler Florian / 1. ST
(Foulelfmeter)
Kaul Julius / 1. TV
2:2
(53.)

Spielerstrafen

JFG Grün-Weiß Frankenwald
Krug - Foulspiel (40.) / 1. GK
Friedlein - Foulspiel (89.) / 1. GK
Hammerschmidt - Foulspiel (90.+4) / 1. GK
FC Coburg
Schramm - Ball-Wegschlagen (30.) / 1. GK
Seiler - Halten/Trikotziehen (54.) / 1. GK
Schilling - Foulspiel (67.) / 1. GK
Stang - Foulspiel (74.) / 1. GK
Geißendörfer - Halten/Trikotziehen (88.) / 1. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Nick Haderdauer
(JFG Grün-Weiß Frankenwald)
Aus zwei geschlossenen Mannschaftsleistungen fällt es schwer, einen Mann des Tages hervorzuheben. Auf Seiten der Gäste wusste Florian Seiler zu gefallen, der das Offensivspiel der Coburger organisierte, einen Treffer und eine Torvorlage beisteuern konnte. Auf der anderen Seite fiel mir Innenverteidiger Nick Haderdauer ins Auge, der mit viel Übersicht das Spiel der Frankenwälder aus der Innenverteidigung lenkte. Zudem war er in vielen Zweikämpfen der Sieger und konnte so einen Punkt gegen den Landesligaabsteiger aus Coburg mit sichern!

Schiedsrichter

 
Jonas Meusel
(TSV Grub a. Forst)
Schiedsrichter Jonas Meusel vom TSV Grub am Forst leitete die Begegnung recht ordentlich. Er fand einen guten Mix aus Weiterlaufen lassen und die Zügel anzuziehen, wenn es von Nöten war. Natürlich kann man die ein oder andere Entscheidung diskutieren, wie eine mögliche Abseitsstellung vor dem Treffer zum 2:2. Aber alleine ohne Linienrichter ist es eben schwierig!
Note: 1,5 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
gut
(5)
Leistungen der Teams
Heim
 
3,4
(5)
Gast
 
3,4
(5)
Erg. ok? (j/n)
5
(5)
Ballbesitz
--
(0)
Zweikampf
--
(0)
Beste Spieler
Bratwurst
--
 
(1)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)

Keine Tipps abgegeben

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
11
50:10
29
4
11
51:15
24
5
12
50:18
24
6
12
31:21
23
8
11
26:37
16
10
12
23:40
10
11
11
15:52
6
Bei punktgleichen Teams: Sondertabelle der Punktgleichen