Artikel veröffentlicht am 14.12.2017 um 18:00 Uhr
HKM-Endrunde Coburg-Lichtenfels: Welche fünf Teams lösen das Ticket nach Kronach?
Der Weg am kommenden Sonntag, 17. Dezember, in die Frankenhalle nach Neustadt bei Coburg ab 13.00 Uhr sollte sich für die Zuschauer lohnen, denn das Teilnehmerfeld mit einem  Landesligisten, zwei Bezirksligisten, vier Kreisligisten und drei Kreisklassisten verspricht sehr spannende Spiele, wenn der Kreismeister des Spielkreises Coburg-Lichtenfels sowie noch die besten vier nachfolgenden Mannschaften ermittelt werden.
Von Dieter Koch
Die besten fünf Teams qualifizieren sich für die Endrunde des Spielkreises 2, die dann im neuen Jahr, am 7. Januar 2018, in der Dreifach-Turnhalle im Schulzentrum in Kronach ausgetragen wird. Der Titelverteidiger des Spielkreises Coburg-Lichtenfels vor einem Jahr SV Bosporus Coburg verzichtete dieses Jahr auf die Teilnahme.

Gruppe E:
FC Coburg  (Bezirksliga)
TSV Mönchröden 
(Bezirksliga)
SC Sylvia Ebersdorf 
(Kreisliga)
FC Burgkunstadt 
(Kreisliga)
TSV Heldritt 
(Kreisklasse)

FC Coburg:  Wer beim Tabellenzweiten der Bezirksliga West auflaufen wird, ist eigentlich zweitrangig, da die Vestestädter ein großes Reservoir an guten Hallenspielern im Kader haben. Denn der frischgebackene Coburger Hallenfußball-Stadtmeister hat in den Sener-Brüdern Sertan und Gökhan, Calle Schiebel, Fabian Carl, Leonhard Scheler, Luis Heinze, Jannik Schmidt, Lars Teuchert und Davide Dilauro exzellente Hallenspezialisten. Aber auch die gute Nachwuchsarbeit im eigenen NLZ trägt bereits Früchte, was die Youngster Nils Schoder, Daniel Pauls, die Guhling-Brüder Adrian und Henrik und im Tor Luis Krempel bereits bei der Vorrunde unter Beweis stellen konnten.

TSV Mönchröden:  Die größten Hallenerfolge in der jüngsten Vergangenheit - neben dem VfL Frohnlach - erzielten aus heimischer Sicht die Blau-Weißen aus dem Rödentaler Stadtteil. Nicht zu vergessen ihre Teilnahmen bei den Bayerischen Meisterschaften, als sie es bis ins Halbfinale und Finale schafften. Aktuell läuft es bei den "Rüadnern" unterm Hallendach wieder sehr flüssig, was die letzten Auftritte beweisen, da acht gleichstarke, quirlige "Ballzauberer" die Kugel im höchsten Tempo mit schnellen Kombinationen beherrschen und in "Gastspieler" Rene Schulz zwischen den Pfosten einen der besten Keeper haben.

SC Sylvia Ebersdorf: 
Der Tabellenführer der Kreisliga Coburg-Lichtenfels  - bei dem Neuzugang Kevin Sari bereits in Burgkunstadt seinen Einstand gab - ist ebenfalls ein heißer Kandidat, welcher das Halbfinale erreichen könnte. Wer aufläuft -  Coach Dieter Kurth wird aus privaten Gründen nicht dabei sein und von Markus "Hasi" Reißenweber und Tobias Dalke vertreten - muss abgewartet werden. Paul Scheller wird man noch schonen, aber der Kader mit Bastian Pöche, der in Burgkunstadt fehlte, Tayfun Peker, Robert Assmus, Patrick Heidenreich, Tyler Humphrey, Patrick Florian, Tobias Pechtold, Markus Siller und Janko Weiß im Tor dürfte stark genug sein, um das Ticket für die Endrunde klar zu machen.

FC Burgkunstadt:  Auch das Trainerduo Marco Dießenbacher und Tobias Geldner hat etliche Akteure, die mit dem Futsalball umgehen können, wie Dominik Porzter, Andrè Bergmann, Alexander Baier, Sebastian Hiller, Florian Willnecker, Sebastian Gick, Dominik Gahn, Andre Kleuderlein oder Sebastian Prehmus. Wer neben Keeper Holger Aumüller alles dabei ist, wird man sehen.

TSV Heldritt:  Die eingespielte Elf von der Waldbühne um seinen Trainer Jürgen Iffland war in den letzten beiden Jahren in der Endrunde des Spielkreises 2 vertreten, wobei man nicht enttäuschte. Auch diesmal könnte man für die eine oder Überraschung sorgen, hat man doch in Daniel Lesch und Jens Rottmann zwei Angreifer in den eigenen Reihen, die nicht viele Chancen für ihre Tore brauchen.

Wer kommt in seiner jeweilgen Gruppe weiter? Die Coburg Locals (lila) oder der Stadtrivale  FC Coburg (rot.).
anpfiff.info

Gruppe F:
TSV 1862 Sonnefeld  (Landesliga)
TSV Marktzeuln 
(Kreisliga)
Coburg Locals 
(Kreisliga)
SV Türk Gücü Neustadt 
(Kreisklasse)
FC Anadoluspor Coburg 
(Kreisklasse)

TSV 1862 Sonnefeld: 
Natürlich geht der Landesligist als Favorit auf den Titel an den Start, der in der Vorrunde am vergangenen Sonntag im 23-jährigen Aykut Civelek einen der überragendsten Akteure auf dem Parkett hatte, welcher auch die meisten Treffer erzielte. Aber auch Tayfun Özdemir, Sebastian Thyroff, Christoph Rödel und Sebastian Kunick, Sebastian Steiner und Co. sollten das Ticket nach Kronach zur Endrunde im Spielkreis 2 schaffen. Für Keeper Patrick Jauch könnte erneut "Gasttorhüter" Fabian Schorn im Kasten stehen, der aller Wahrscheinlichkeit in Kürze nach Sonnefeld wechseln wird, da auf der Torwartposition Handlungsbedarf besteht.

TSV Marktzeuln:  Auch die Zeulner - die als Tabellenführer der Kreisliga Kronach überwintern - glänzten in den vergangenen Jahren bei ihren Auftritten unterm Hallendach,. Sie haben mit den beiden Rauch-Brüdern Florian und Johannes, Daniel Jahn, Andreas Frank, Oliver Schütz sehr erfahrene Hallenspieler, aber auch in Florian Stark, Fabian Göhl, Lukas Heppner, Dominik Weigl, Jelsan Yesurajah und Dominik Endres-Backert junge, torhungrige Akteure in ihren Reihen. Auch der torgefährliche "Gastspieler" Adrian Kremer wird erneut mit dabei sein.

Coburg Locals:  Nicht nur draußen unter freiem Himmel präsentieren sich die Lila-Gelben vom Coburger Lokschuppen als unangenehmer Gegner. Auch in der Halle enttäuschte der Kreisligist in den letzten Jahren nicht, obwohl der große Titelgewinn bisher ausblieb, da man entweder in Halbfinals oder Finals jeweils knapp scheiterte, sei es bei der Coburger Stadtmeisterschaft oder bei hochkarätigen Privatturnieren oder der Kreismeisterschaft. Auf jeden Fall ist der Zusammenhalt untereinander vorbildlich, wie auch der Spaß nicht zu kurz kommt. Und dass es auch dem 39-jährigen Spielertrainer Stefan Binzenhöfer große Freude macht, in der Halle zu "zaubern", war bei den letzten Turnieren nicht zu übersehen.

SV Türk Gücü Neustadt: 
Obwohl der souverän führende Tabellenführer der Kreisklasse 1 Coburg-Lichtenfels erst im allerletzten Gruppenspiel in der Vorrunde auf den Zug zur Endrunde "aufsprang", sollte man die Bullen - die zudem auf viele Fans in der heimischen Halle und damit auf lautstarke Unterstützung hoffen können - nicht unterschätzen. Denn die stets motivierten Jungs um Hallencrack Ali Civelek zeigten eindrucksvoll in Forchheim am vergangenen Samstag beim anpfiff.info-Good-Will-Cup was sie draufhaben, als sie unter dem Namen Qarizma einen hervorragenden dritten Platz belegten.

FC Anadoluspor Coburg: 
Dem "Hui" unter Futsal-Regeln in der Vorrunde folgte ein "Pfui" mit größeren Toren und Rundum-Bande bei der Coburger Stadtmeisterschaft ohne jeglichen Sieg. Aber in den Reihen von Coach Ergün Tekin befinden sich einige technisch, beschlagene Akteure, die mit der Futsal-Kugel umgehen können.

Auch Ali Civelek (re.) ist mit dem SV Türk Gücü Neustadt wieder bei der Endrunde vertreten, der aber diesmal besser abschneiden möchte als vor einem Jahr, als man nur den letzten Platz belegte.
anpfiff.info

anpfiff.info berichtet mit einem LIVE-Ticker aus Neustadt!



Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


 
Hallenkreismeisterschaft Coburg 2017/18

Infos zum Turnier

Datum: 03.12.2017 10:00 - 10.12.2017 16:00 Uhr
Sportstätte: Diverse Sportstätten
Hallentyp: ohne Bande / Futsalregeln
Veranstalter: Bayerischer Fußballverband

Gruppen und Tabellen

Vorrunde
Gruppe 1
1
TSV Sonnefeld
6
16:2
16
2
SC Sylvia Ebersdorf
6
13:7
15
3
TSV Marktzeuln
6
15:9
12
4
FC Burgkunstadt
6
11:6
10
5
SV Großgarnstadt
6
11:15
6
6
FC Hochstadt
6
4:19
3
7
SpVgg Obersdorf
6
0:12
0
Gruppe 2
1
FC Coburg
5
16:1
15
2
FC Anadolusp. Coburg
5
11:3
12
3
TSV Heldritt
5
11:3
9
4
TBVfL Neustadt Wild.
5
11:5
6
5
DJK/FC Seßlach
5
4:21
3
6
SV Bergdorf-Höhn
5
0:20
0
Gruppe 3
1
TSV Mönchröden
5
20:0
15
2
SV Türk G. Neustadt
5
9:5
9
3
Coburg Locals
5
8:7
7
4
TSVfB Krecktal
5
5:9
7
5
FC Bad Rodach
5
3:9
6
6
SpVgg Dietersdorf
5
1:16
0
Endrunde Gruppenspiele
Gruppe E
1
TSV Mönchröden
4
9:3
8
2
FC Burgkunstadt
4
6:3
7
3
TSV Heldritt
4
6:7
6
4
FC Coburg
4
3:7
4
5
SC Sylvia Ebersdorf
4
5:9
2
Gruppe F
1
SV Türk G. Neustadt
4
10:4
9
2
TSV Sonnefeld
4
10:5
7
3
TSV Marktzeuln
4
7:4
7
4
Coburg Locals
4
8:4
6
5
FC Anadolusp. Coburg
4
0:18
0

Turnierplan und Ergebnisse

Vorrunde / 1 x 12 min
Vortunier am 03.12.2017: Veranstalter: TSV Heldritt, Austragungsort: Bad Rodacher Bayernhalle / Vortunier am 10.12.2017: Veranstalter: 1. FC Burgkunstadt
Sonntag, 03.12.2017
10:00
Heldritt - Neustadt Wild.
10:14
Seßlach - Anadol. Coburg
10:28
FC Coburg - Bergdorf-Höhn
10:42
Mönchröden - Coburg Locals
10:56
Krecktal - FC Bad Rodach
11:10
Dietersdorf - T.G. Neustadt
11:24
Heldritt - Seßlach
11:38
Neustadt Wild. - Bergdorf-Höhn
11:52
FC Coburg - Anadol. Coburg
12:06
Mönchröden - Krecktal
12:20
Coburg Locals - T.G. Neustadt
12:34
Dietersdorf - FC Bad Rodach
12:48
Heldritt - Bergdorf-Höhn
13:02
FC Coburg - Seßlach
13:16
Neustadt Wild. - Anadol. Coburg
13:30
Mönchröden - T.G. Neustadt
13:44
Dietersdorf - Krecktal
13:58
FC Bad Rodach - Coburg Locals
14:12
Heldritt - FC Coburg
14:26
Bergdorf-Höhn - Anadol. Coburg
14:40
Neustadt Wild. - Seßlach
14:54
Mönchröden - Dietersdorf
15:08
T.G. Neustadt - FC Bad Rodach
15:22
Coburg Locals - Krecktal
15:36
Heldritt - Anadol. Coburg
15:50
FC Coburg - Neustadt Wild.
16:04
Seßlach - Bergdorf-Höhn
16:18
Mönchröden - FC Bad Rodach
16:32
Dietersdorf - Coburg Locals
16:46
Krecktal - T.G. Neustadt
Sonntag, 10.12.2017
10:00
Hochstadt - Marktzeuln
10:16
Sonnefeld - Großgarnstadt
10:32
Obersdorf - Burgkunstadt
§
10:48
Sylv. Ebersdorf - Hochstadt
11:04
Marktzeuln - Sonnefeld
11:20
Großgarnstadt - Obersdorf
§
11:36
Burgkunstadt - Sylv. Ebersdorf
11:52
Hochstadt - Sonnefeld
12:08
Obersdorf - Marktzeuln
§
12:24
Sylv. Ebersdorf - Großgarnstadt
12:40
Burgkunstadt - Hochstadt
12:56
Sonnefeld - Obersdorf
§
13:12
Marktzeuln - Sylv. Ebersdorf
13:28
Großgarnstadt - Burgkunstadt
13:44
Hochstadt - Obersdorf
§
14:00
Sylv. Ebersdorf - Sonnefeld
14:16
Burgkunstadt - Marktzeuln
14:32
Großgarnstadt - Hochstadt
14:48
Obersdorf - Sylv. Ebersdorf
§
15:04
Sonnefeld - Burgkunstadt
15:20
Marktzeuln - Großgarnstadt
Endrunde Gruppenspiele / 1 x 12 min
Endrunde am Sonntag, 17. Dezember, in der Neustadter Frankenhalle, Ausrichter DJK/TSV Rödental
Sonntag, 17.12.2017
13:00
Mönchröden - Burgkunstadt
13:13
Heldritt - FC Coburg
13:26
Anadol. Coburg - Marktzeuln
13:39
T.G. Neustadt - Coburg Locals
13:52
Sylv. Ebersdorf - Mönchröden
14:05
Burgkunstadt - Heldritt
14:18
Sonnefeld - Anadol. Coburg
14:31
Marktzeuln - T.G. Neustadt
14:44
FC Coburg - Sylv. Ebersdorf
14:57
Mönchröden - Heldritt
15:10
Coburg Locals - Sonnefeld
15:23
Anadol. Coburg - T.G. Neustadt
15:36
Sylv. Ebersdorf - Burgkunstadt
15:49
FC Coburg - Mönchröden
16:02
Sonnefeld - Marktzeuln
16:15
Coburg Locals - Anadol. Coburg
16:28
Heldritt - Sylv. Ebersdorf
16:41
Burgkunstadt - FC Coburg
16:54
T.G. Neustadt - Sonnefeld
17:07
Marktzeuln - Coburg Locals
Finalespiele / 1 x 12 min
Sonntag, 17.12.2017
Spiel um Platz 5
17:30
Heldritt - Marktzeuln
Spiel um Platz 3
17:45
Burgkunstadt - Sonnefeld
Finale
18:00
Mönchröden - T.G. Neustadt

Turnier-Statistik

Spiele
74
Tore gesamt
231
6m-Strafstoß-Tore (ohne 6m-Schießen)
-
Gelbe Karten
-
Zeitstrafen
-
Gelb-rote Karten
-
Rote Karten
-
Zuschauerschnitt
-

Turnier-Modus

Keine Daten



Diesen Artikel...