Artikel veröffentlicht am 07.01.2019 um 12:00 Uhr
Endrunde U19-Kreismeisterschaft : Die Brucker A-Jugend holt sich den Titel
In der Sporthalle Hersbruck duellierten sich die besten A-Jugend-Teams des Spielkreises Erlangen-Pegnitzgrund um die Hallenkrone. Am Ende durfte sich der FSV Erlangen-Bruck auf den Thron setzen, der in einem spannenden Finale den TSV Ebermannstadt bezwang.
Von Uwe Kellner
Gruppenphase

Brucks Trainer Marco Gath bezeichnet die Gruppe 1 als die Todesgruppe des Turniers, denn immerhin waren mit seinem Team und dem SK Lauf zwei Landesligisten am Start und mit dem ATSV Erlangen eine Mannschaft, die dort ebenfalls hin will. Da war Kreisligist SpVgg Erlangen natürlich der abgeschlagene Underdog. "Sie haben sich trotzdem gut verkauft. Als wir gegen die Spieli ran mussten, hat uns ein Punkt für das Halbfinale gereicht. Mit ein paar schönen Spielzügen konnten wir trotzdem noch 5:1 gewinnen", erklärt Marco Gath. Wichtig war für den Trainer, dass sein Team gut in den Turniertag startet. In einem Einladungsturnier zuvor hatten seine Jungs den Rivalen aus Lauf mit 6:0 bezwungen, so dass der Gegner im ersten Spiel des Tages dementsprechend motiviert war. "Für Futsal hat der SK Lauf gegen uns zu aggressiv gespielt und hatte schnell seine fünf Fouls beisammen sowie einen Strafstoß verursacht", erwähnt der FSV-Trainer. Bruck gewann mit 3:2 und erwischte den gewünschten guten Start. Gegen den ATSV Erlangen im zweiten Spiel haderten die Brucker zu sehr mit dem Schiedsrichter und konzentrierten sich zu wenig auf die eigene Leistung, so dass viele Chancen liegen gelassen wurden. Der ATSV führte folglich mit 1:0 und hätte dieses Ergebnis Bestand gehabt, wäre es bezüglich des Halbfinaleinzugs nochmal knapp geworden. 20 Sekunden vor dem Ende gelang jedoch der Treffer zum 1:1 und Bruck war safe für das Semifinale. Hinter den Erlangern schaffte es der SK Lauf aufgrund eines 1:0-Sieges gegen den ATSV ebenfalls in die K.O.-Phase.

In Gruppe 2, in der sich drei Kreisligisten und der SC Uttenreuth als Kreisklassist duellierten, ging es ebenfalls spannend zu. Im entscheidenden Spiel des Tages gewann der ASV Forth gegen Gastgeber FC Hersbruck mit 2:0 und zog dadurch ins Halbfinale ein. Ebermannstadt leistete sich ebenfalls keine Niederlage und hatte mit fünf Punkten und einem um ein Tor besseres Torverhältnis als die Forther in puncto Gruppensieg die Nase vorn.

Der TSV Ebermannstadt überraschte positiv und holte den zweiten Platz in der Endrunde der Kreismeisterschaft im Futsal.
TSV Ebermannstadt

Halbfinale

Im ersten Halbfinale bekam es der FSV Erlangen-Bruck mit dem ASV Forth zu tun. Die beiden waren sich in der Zwischenrunde bereits begegnet und trennten sich damals 1:1. FSV-Coach Marco Gath war gewarnt. "Forth spielte in dem vorherigen Turnier taktisch sehr diszipliniert und homogen. Wir kannten sie und gaben darauf Acht keinen Konter gegen die tief stehende Mannschaft zuzulassen." Dominik Zajac und Yacine Kemenni sorgten mit ihren beiden Treffern für den Finaleinzug der Brucker.

Im zweiten Halbfinale überraschte der TSV Ebermannstadt gegen Landesligist SK Lauf. Nach einem Treffer von Yannick Wagner zum 1:0 für Ebs wurde die Partie hitzig und der Schiedsrichter musste eine Gelbe und eine Gelb-Rote Karte gegen den SKL verteilen. Diese Verwirrung nutzt der Underdog aus und ließ durch Timo Bäumler das 2:0 folgen.

Die U19 des FSV Erlangen-Bruck ist Kreismeister im Futsal.
FSV Erlangen-Bruck

Endspiel

Das Duell zwischen dem FSV Erlangen-Bruck und dem TSV Ebermannstadt gab es bereits bei einem Vorrundenturnier und damals endete es 1:1. Im Finale der Kreismeisterschaft erwischte der Landesligist aus Erlangen den perfekten Start und ging durch Nikola Bajic, Luca Ortner und Dominik Zajac mit 3:0 in Führung. Allerdings spielte Bruck danach etwas zu unbehelligt und kassierte die Anschlusstreffer von Yannick Wagner und Leon Hellgrewe zum 3:2. "In so einer Situation kann ein Spiel kippen", weiß Marco Gath, allerdings war danach Yacine Kemenni zur Stelle und machte mit dem 4:2 alles klar. "Ich denke, dass unser Turniersieg durchaus verdient war. Wir haben in der gesamten Hallenrunde kein einziges Spiel verloren und wollen jetzt bei der Bezirksmeisterschaft denselben gepflegten Fußball spielen, wie schon bei der Kreismeisterschaft."

Bei der Bezirksmeisterschaft am 12. Januar ab 12 Uhr in Stein werden darüber hinaus der TV 48 Erlangen und der Baiersdorfer SV vertreten sein.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


 
U19 Hallenkreismeisterschaft Erlangen/Pegnitzgrund 2018/2019

Infos zum Turnier

Datum: 06.01.2019 15:00 - 20:00 Uhr
Sportstätte: Sporthalle Hersbruck
Hallentyp: ohne Bande / Futsalregeln
Veranstalter: Bayerischer Fußballverband

Gruppen und Tabellen

Vorrunde
Gruppe 1
1
FSV Erlangen-Bruck, U19
3
9:4
7
2
SK Lauf, U19
3
7:6
6
3
ATSV Erlangen, U19
3
5:3
4
4
SpVgg Erlangen, U19
3
5:13
0
Gruppe 2
1
TSV Ebermannstadt, U19
3
4:1
5
2
(SG) ASV Forth, U19
3
3:1
5
3
1. FC Hersbruck, U19
3
5:4
4
4
SC Uttenreuth, U19
3
2:8
1

Turnierplan und Ergebnisse

Vorrunde / 1 x 10 min
Sonntag, 06.01.2019
15:00
SpVgg Erlangen - ATSV Erlangen
15:15
SK Lauf - Erlangen-Bruck
15:30
1. FC Hersbruck - Ebermannstadt
15:45
Uttenreuth - SG Forth
16:00
SpVgg Erlangen - SK Lauf
16:15
Erlangen-Bruck - ATSV Erlangen
16:30
1. FC Hersbruck - Uttenreuth
16:45
SG Forth - Ebermannstadt
17:00
ATSV Erlangen - SK Lauf
17:15
Erlangen-Bruck - SpVgg Erlangen
17:30
Ebermannstadt - Uttenreuth
17:45
SG Forth - 1. FC Hersbruck
Finalspiele / 1 x 10 min
Sonntag, 06.01.2019
HF1
18:00
Erlangen-Bruck - Forth
HF2
18:15
Ebermannstadt - SK Lauf
Spiel um Platz 7
18:30
SpVgg Erlangen - Uttenreuth
Spiel um Platz 5
18:45
ATSV Erlangen - 1. FC Hersbruck
n.6.
Spiel um Platz 3
19:00
SG Forth - SK Lauf
Finale
19:15
Erlangen-Bruck - Ebermannstadt

Turnier-Statistik

Spiele
18
Tore gesamt
64
6m-Strafstoß-Tore (ohne 6m-Schießen)
-
Gelbe Karten
-
Zeitstrafen
-
Gelb-rote Karten
-
Rote Karten
-
Zuschauerschnitt
-

Turnier-Modus

Keine Daten

Weitere Artikel zum Turnier


Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...