Artikel veröffentlicht am 08.07.2019 um 17:00 Uhr
Hofer Stadtmeisterschaft 2019: Das Halbfinale am Samstag steht
Seit Montagabend um 18:30 Uhr mit der Partie zwischen Gastgeber Wölbattendorf und Wiesla Hof wurde die Stadtmeisterschaft eröffnet. Seitdem steht die gesamte Woche im Zeichen dieses attraktiven Turniers. Acht Mannschaften versuchen, Vorjahressieger ATS Hof/West zu beerben - doch auch der Nikolaides-Elf werden gute Chancen eingeräumt, den Titel zu verteidigen.
Von Hans-Jürgen Wunder
Gibt es einen neuen Hofer Stadtmeister? Ein möglicher Nachfolger wäre Gastgeber VfB Wölbattendorf - nicht nur wegen des Heimvorteils. Immerhin stand die Maier-Elf bereits im Vorjahr im Endspiel und musste sich erst nach Verlängerung den Westlern mit 2:4 geschlagen geben. Damals sah es zunächst sogar nach einem VfB-Sieg aus, weil Dominic Rewig 13 Minuten vor Ende der offiziellen Spielzeit beim Stande von 2:2 die rote Karte sah und sein Team in Unterzahl in die entscheidende Spielphase musste. In der Verlängerung avancierte aber Orhan-Gazi Kulak mit seinen Toren Nr. 2 und 3 in dieser Partie zum Matchwinner. Dabei wurde der Mann erst kurz nach der Pause eingewechselt. Jetzt geht der ATS Hof West als Titelverteidiger ins Rennen.

Sorgte im letzten Jahr nach seiner Einwechslung für mächtig Furore: Dreifachtorschütze Orhan-Gazi Kulak (in rot).
anpfiff.info

Gestresste Gastgeber

Dass der VfB Wölbattendorf gleich zum Turnierauftakt ran muss, war den Maier-Schützlingen möglicherweise gar nicht so recht. Immerhin durfte der Kreisligaaufsteiger am Wochenende beim Erdinger-Cup bei der zweiten Runde in Neustadt an der Donau ran, beendete die Gruppenphase als Dritter und unterlag dann in der Trostrunde der SpVgg Deggendorf mit 1:2. Jetzt wird sich zeigen, wie die Heimelf diese Strapazen wegsteckt. Wie im Vorjahr gibt es täglich Spiele, um die Halbfinalisten zu ermitteln, die am Samstag auf dem VfB-Platz gegeneinander antreten. Dabei beträgt die Spielzeit zunächst zweimal 35 Minuten.  Am Sonntag kommt es dann zum kleinen Finale und zum Endspiel. Hier gehen die beiden Begegnungen, nach einer intensiven Woche, dann über die volle Spielzeit. 

Wiesla-Stürmer Denis Fischer (li.) gelang der erste Turniertreffer. 
anpfiff.info
 
HALBFINALSPIELE AM SAMSTAG, 13.07.2019
16:30 VfB Wölbattendorf – FSV Viktoria Hof
18:00 VfB Moschendorf – FT Hof

ESV Hof – VfB Moschendorf 1:2 (1:1
Zuschauer: 25
Schiedsrichter: Rauh (Zedtwitz)
Tore: 15. Min. 1:0 Karaca, 23. Min. 1:1 Depperschmidt (FE), 39. Min. 1:2 Camara
Im letzten Gruppenspiel der Vorrunde gewann der VfB knapp, aber nicht unverdient mit 2:1. Der ESV konnte zwar in Führung gehen, doch der VfB glich kurze Zeit per Foulelfmeter aus. Durch den Siegtreffer im zweiten Durchgang sicherte sich Moschendorf den Gruppensieg.

FSV Viktoria Hof – FSV Unterkotzau 5:0 (0:0)
Zuschauer: 35
Schiedsrichter: Fischer (Hof)
Tore: 37. Min. 1:0 Urbaniak, 45. Min. 2:0 Güven, 50. Min. 3:0 Provaznik, 52. Min. 4:0 Provaznik, 57. Min. 5:0 Provaznik
Der FSV tat sich im ersten Durchgang gegen eine gut gestaffelte Unterkotzauer Mannschaft schwer. Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Erst in Hälfte zwei kam die Viktoria in Fahrt und traf nach Lust und Laune. Durch den Sieg qualifizierte sich der FSV für das Halbfinale.


ATS Hof/West – VfB Moschendorf 1:2 (0:1)
Zuschauer: 70
Schiedsrichter: Nürnberger (Köditz)
Tore: 21. Min. 0:1 Schröder, 41. Min 0:2 Junger (FE), 58. Min. 1:2 Atak (FE)
Beide Teams neutralisierten sich im Mittelfeld. Die einzige Torchance nutze Moschendorf zur Führung. Der ATS erhöhte im zweiten Abschnitt das Tempo, ohne aber zwingend zu wirken. Ein Foulelfmeter brachte zwar den Anschlusstreffer, aber mehr ließ Moschendorf nicht zu.

VfB Wölbattendorf – FC Türk Hof 1:0 (0:0)
Zuschauer: 75
Schiedsrichter: Lippert (Hof)
Tor: 68. Min. 1:0 Winkler T.
Besondere Vorkommnisse: 70. Min gelb-rot Gezer
Viel Leerlauf im Spiel des Gastgebers gegen den technisch stark spielenden FC. Der VfB erspielte sich im zweiten Durchgang eine optische Überlegenheit, ohne sich aber entscheidend in Szene zu setzen. Kurz vor Schluss gelang dem VfB der Siegtreffer. Durch den Sieg, zog der VfB ins Halbfinale ein.

FT Hof – FSV Unterkotzau 10:1 (4:0)
Zuschauer: 55
Schiedsrichter: Raszewski
Tore: 7. Min. 1:0 Luley, 29. Min. 2:0 Luley, 33. Min. 3:0 Luley, 35. Min. 4:0 Kanteh, 39. Min. 5:0 Dressel, 40. Min. 6:0 Luley, 51. Min. 7:0 Yildirim, 53. Min. 7:1 Knittel, 58. Min. 8:1 Kutschenreiter, 65.Min. 9:1 Müller, 67. Min. 10:1 Müller
Im bisher torreichsten Spiel der Hofer Stadtmeisterschaft, dominierte über die gesamte Spielzeit die FT. Der FSV konnte nicht ansatzweise das Spiel offen gestalten. Der Sieg der FT´ler war, auch in dieser Höhe, völlig verdient.

FC Wiesla Hof – FC Türk Hof 0:1 (0:1)
Zuschauer: 65 Schiedsrichter: Kemnitzer (Tauperlitz)
Tore: 0:1 Karapinar  (11.)
Im zweiten Spiel der Gruppe A gewann der FC Türk Hof knapp, aber nicht ganz unverdient mit 1:0. In den ersten Spielminuten war Türk Hof die spielerisch bessere Mannschaft und ging verdient in Führung. In Halbzeit zwei war das Spiel dann ausgeglichener, aber beide Teams spielten teilweise zu umständlich.

VfB Wölbattendorf - Wiesla Hof 1:1
Im Eröffnungsspiel der Hofer Stadtmeisterschaft trennten sich beide Teams leistungsgerecht 1:1. Dem FC gehörte die erste Hälfte, der VfB dominierte im zweiten Durchgang. Beide Mannschaften hatten Chancen, das Spiel für sich zu entscheiden. Für die Führung von Wiesla sorgte Denis Fischer, während Fabio Ouvian noch der Ausgleich gelang. 

FSV Viktoria Hof – FT Hof 4:1 (2:1)
Zuschauer: 60
Schiedsrichter: Eren (Hof)
Tore: 6. Min. 1:0 Provaznik, 24. Min. 2:0 Ogarek, 32. Min. 2:1 Bär, 60. Min. 3:1 Bernacki, 65. Min 4:1 Siddiqi
Der FSV diktierte von Beginn das Geschehen und ging verdient mit 2:0 in Führung. Die Freien Turner konnten kurz vor der Pause durch einen direkt verwandelten Freistoß verkürzen. Im zweiten Durchgang lies die Viktoria nichts mehr anbrennen und gewann letztendlich verdient mit 4:1.

ESV Hof - ATS Hof/West 0:2 (0:1)
Zuschauer: 50
Schiedsrichter: Kilinc
Tore: 12. Min. 0:1 Knaus, 63. Min. 0:2 Mölter
Der Titelverteidiger startete wie erwartet mit einem Sieg ins Turnier. Mitte der ersten Halbzeit gingen die Westler in Führung, doch der ESV gab sich nicht auf und hielt gut dagegen. Auch im zweiten Durchgang hatte der ATS seine Mühe gegen eine gut gestaffelte Abwehrreihe des ESV. Kurz vor Ende machten dann die Westler den Sack zu

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


 
Hofer Stadtmeisterschaft 2019

Infos zum Turnier

Datum: 08.07.2019 18:00 - 14.07.2019 19:00 Uhr
Sportstätte: Sportplatz VfB Wölbattendorf
Veranstalter: VfB Wölbattendorf

Gruppen und Tabellen

Gruppenspiele
Gruppe A
1
VfB Wölbattendorf
2
2:1
4
2
FC Türk Hof
2
1:1
3
3
FC Wiesla Hof
2
1:2
1
Gruppe B
1
FSV Viktoria Hof
2
9:1
6
2
FT Hof
2
11:5
3
3
FSV Unterkotzau
2
1:15
0
Gruppe C
1
VfB Moschendorf
2
4:2
6
2
ATS Hof/West
2
3:2
3
3
ESV Hof
2
1:4
0

Turnierplan und Ergebnisse

Gruppenspiele / 2 x 35 min
Montag, 08.07.2019
18:30
Wölbattendorf - FC Wiesla Hof
Dienstag, 09.07.2019
18:15
FSV Vikt. Hof - FT Hof
19:45
ESV Hof - ATS Hof/West
Mittwoch, 10.07.2019
18:15
FC Wiesla Hof - FC Türk Hof
19:45
FT Hof - Unterkotzau
Donnerstag, 11.07.2019
18:15
ATS Hof/West - Moschendorf
19:45
Wölbattendorf - FC Türk Hof
Freitag, 12.07.2019
18:15
FSV Vikt. Hof - Unterkotzau
19:45
ESV Hof - Moschendorf
Halbfinale / 2 x 35 min
Samstag, 13.07.2019
 
16:30
Wölbattendorf - FSV Vikt. Hof
18:00
Moschendorf - FT Hof
Endspiele / 2 x 35 min
Sonntag, 14.07.2019
14:00
FSV Vikt. Hof - Moschendorf
ausg.
 
16:00
Wölbattendorf - FT Hof

Top-Torschützen

VfB Wölbattendorf
1
VfB Wölbattendorf
1
FSV Viktoria Hof
1
VfB Wölbattendorf
1
VfB Wölbattendorf
1
FSV Viktoria Hof
1
VfB Wölbattendorf
1
VfB Wölbattendorf
1

Turnier-Statistik

Spiele
13
Tore gesamt
47
Elfmetertore (ohne 11m-Schießen)
1
Gelbe Karten
8
Gelb-rote Karten
0
Rote Karten
0
Zuschauerschnitt
60

Turnier-Modus

Es dürfen nur Spieler eingesetzt werden, die das Spielrecht für Ihren Verein
besitzen. Die Spielerpässe (alternativ Spielerliste) sind komplett mit einem
ausgefüllten Spielbericht (ESB) vor jedem Spiel beim Schiedsrichter vorzulegen.
? Es wird für das gesamte Turnier kein Startgeld erhoben.
? Die Spielzeit beträgt bei den Vorrunden- sowie den beiden Halbfinalspielen 2x35
Minuten, das Spiel um Platz 3 sowie das Endspiel gehen über 2x45 Minuten.
? Endet ein Halbfinalspiel oder das Spiel um Platz 3 nach regulärer Spielzeit
Unentschieden, erfolgt sofort ein Elfmeterschießen; beim Endspiel wird das Spiel
um 2x15 Minuten verlängert und erst dann im Elfmeterschießen entschieden (falls
nach Verlängerung immer noch Unentschieden).
? Eine Mannschaft besteht pro Spiel aus einem Torwart, zehn Feldspielern und max.
sechs weiteren Auswechselspielern. Rückwechseln über das gesamte Turnier ist
erlaubt.
? Das Turnier (Gruppenphase) wird nach dem Punktsystem ausgetragen. Für die
Platzierung gilt folgende Reihenfolge: höhere Punktzahl – direkter Vergleich –
Tordifferenz – höhere Anzahl erzielter Tore – Losentscheid.
? Die erstgenannte Mannschaft im Spielplan wird gebeten, zwei Trikotsätze bereit
zu halten und bei evtl. gleicher Spielkleidung die Trikots zu wechseln (Evtl. im
Vorfeld mit dem Gegner absprechen).
? Das Tragen von Schienbeinschonern ist Pflicht, Schmuck muss abgelegt werden.
? Die Schiedsrichter werden von der SR-Gruppe Hof gestellt.
? Der VfB Wölbattendorf ist berechtigt, negativ auffallende Spieler und Zuschauer
vom Sportgelände zu verweisen und Sie mit einem Platzverbot zu belegen.



Diesen Artikel...