Artikel veröffentlicht am 07.01.2018 um 10:30 Uhr
Hallenbezirksmeisterschaft 2018: Eintracht Bamberg siegt in spannendem Endspiel!
In der Wunsiedler-Dreifachturnhalle stieg das Highlight der Hallensaison. Zehn Teams, darunter neben den drei Landesligisten und mit der JFG Oberes Egertal und der DJK SV Neufang auch zwei Teams aus der Kreisebene, kämpften um den Titel "Hallenbezirksmeister der U19 2018". Favorit auf den Turniersieg waren die SpVgg Bayern Hof und Eintracht Bamberg. Das Turnier bot Spannung bis in das Endspiel.
Von Maik Schneider

Alles war angerichtet für den Showdown in Wunsiedel. Die Kreismeister und Zweitplazierten kämpften um den Titel im Bezirk. Beim offiziellen BFV-Tunier wurde wie auf Kreisebene auch, nach Futsal-Regeln mit einem sprungreduzierten Ball auf kleine Tore gespielt. In den Gruppen setzten sich die Favoriten schnell an die Tabellenspitze, aber dahinter war stets für Spannung um die Qualifikation für die Halbfinals gesorgt. Auch die beiden Klassenniedrigsten sorgten in der Gruppenphase für Aufsehen.

Das "Objekt der Begierde" sowie der Titel Hallenbezirksmeister 2018 wartete auf seinen neuen Inhaber.
anpfiff.info

In Gruppe A setze sich der Favorit und Vorjahresfinalist, FC Eintracht Bamberg, deutlich mit vier Siegen aus vier Spielen durch. Nur im ersten Spiel gegen Underdog Neufang taten sich die Lilien etwas schwer. Im Kampf um Platz 2, und die damit verbundene Teilnahme am Halfinale, käpften die JFG Region Luisenburg und der FC Eintracht Münchberg. Im letzten und entscheidenden Gruppenspiel trafen beide Kontrahenten direkt auf einander, durch das bessere Torverhältnis reichte am Ende der JFG ein Torloses Remis zum Weiterkommen. Einen hervoragenden vierten Platz in der Gruppe belegte die DJK-SV Neufang, nach einem Unentschieden gegen den Zweitplatzierten und einem Sieg gegen die JFG Fichtelgebirge platzierte man sich in der Endabrechnung vor selbigen.

In Gruppe B war es nicht ganz so deutlich, zwar wurde die SpVgg Bayern Hof erwartungsgemäß Gruppensieger. Aber dies war kein Selbstläufer gegen angargiert aufspielende Gegner. Den zweiten Platz ergatterte sich die JFG Rödental. Ähnlich wie in der anderen Gruppe kam es im letzten Spiel auf das direkte Duell mit dem FC Coburg an. Auf Grund des besseren Torverhältnisses hätte den Rödentalern ein Remis gereicht, aber die jungen Kicker spielten auf als wenns kein Morgen gäbe. Nach der schnellen 3:0 Führung kam Coburg spät noch einmal zurück, verschoß aber 1 Sekunde vor Schluß einen Straf-10-Meter. Ebenfalls einen hervoragenden vierten Platz erspielte sich die JFG Oberes Egertal, die in ihrem Spiel gegen die Bayern den Landesligisten am Rande der Niederlage hatten. Schlußlicht nach aufopferungsvollem Kampf wurde mit einem Unentschieden auf der "Haben-Seite" die DJK Don Bosco Bamberg.

Die beiden Halbfinalspiele boten nicht viele Tore, aber dennoch den ein oder anderen Fußball-Leckerbissen. Im ersten Spiel zwischen Eintracht Bamberg und der JFG Rödental standen die beiden Keeper im Mittelpunkt. Auf Bamberger Seiten war es Jonas Schirm, auf der Rödentaler Seite Namensvetter Jonas Köhn, die den Gegner mit Glanzparaden zur Verzweiflung brachten. Erst ein Geniestreich  Johannes Ruffer, Neunzig Sekunden vor Schluss sollte die Entscheidung bringen.
Im Zweiten Halbfinale lief es ähnlich, die beiden Keeper Tobias Reichenberger (JFG) und Jonas Lang (SpVgg) hielten lange Zeit ihren Kasten sauber. Eine einzige Unachtsamkeit in der JFG Defensive nutze Johannes Hamann in der letzten Minute zum Siegtreffer. Damit war das Vorjahres-Finale-Revival perfekt.

Die vier Schiedsrichter Daniel Hofmann, Oliver Barnert, Stefan Linß und Vincenz Dippold (von links) hatten mit den fairen Partien keine Schwierigkeiten.
anpfiff.info

In den Sechs-Meter-Schießen um die Plätze 5 bis 10 konnten sich die Torhüter noch einmal auszeichnen. Für die JFG Fichtelgebirge hielt Nico Seyferth den Sieg fest. Bedeutete sogleich Platz 9. Für die JFG Oberes Egertal stand Mittelfeld-Mammut Axel Zißler zwischen den Pfosten und parierte einen Strafstoß zum Sieg und den damit verbundenen 7. Platz. Den 5. Platz erreichte der FC Eintracht Münchberg, nach einer Glanzparade von Luca Fiebiger.

Der Platz drei wurde dann wieder ausgespielt. Die schnelle zwei Tore Führung der Rödentaler, folgte ein wildes Anrennen der Gastgeber. Die  durch ihre zwei Treffer das Spiel schnell wieder ausgeglichen gestalteten. Nachdem Jonas Bleiner von den Luisenburgern, dreißig Sekunden vor Toreschluss, alleinstehend vor dem Rödentaler Tor die Nerven flatterten, musste auch diese Partie ins Sechs-Meter-Schießen. Auch hier zeichnete sich Rödentals Jonas Köhn erneut aus und seine Parade verhalf seinem Team zu Platz 3.

Das Finale war die Neuauflage des Vorjahres Duells, in dem die Bamberger nach großem Kampf mit einer 1:2 Niederlage Heim fuhren. Das den Schützlingen von Andreas Baumer, das selbe nicht erneut passierten sollte, merkte man von der ersten Sekunde an. Nach einer schönen Kombination, erzielte Robin Renner bereits nach achtzig Sekunden die Bamberger Führung. Aber auch die Bifano-Elf erspielte sich ihre Chancen. Die Hofer Fiebiger, Hamann und Durkan scheiterten jedoch immer wieder am Eintracht Keeper Jonas Schirm. Aber auch Bamberg war durch Konter gefährlich, einen Kollmer-Hammer konnte Lang noch um den Pfosten lenken. Nach zwölf Final-Minuten stand mit dem FC Eintracht Bamberg, der neue Hallenbezirksmeister fest.

Jetzt live aus Wunsiedel

Finale um die Bezirksmeisterschaft:

Eintracht Bamberg vs. Bayern Hof 1:0

In Wunsiedel startetet die Neuauflage des Vorjahresfinals mit der Führung der Bamberger durch Robin Renner. Die Hofer Spielbestimmend ab nicht mit dem uentchen Glück im Abschluss. Fiebiger und Durkan mit dem Ausgleich auf dem Fuß scheiterten beide am starken Bamberger Schlussmann Jonas Schirm der seinen Kasten im Finale Sauber hielt. Somit ist die Revanche geglückt und Bamberg fährt zum Landesfinale.

Robin Renner erzielte den einzigen Treffer im Finale bereits in der 2. Spielminute.
anpfiff.info

Spiel um Platz 3:

Rödental vs. Luisenburg 5:3
Rödental ging energischer in der kleine Finale, Röttger und Bonengel sorgten für die schnelle Führung. Nach vier Minuten waren dann auch die Luisenburger auf dem Parket angekommen und erzielten durch Ponader und Bleiner den Ausgleich. Rödental verschoß einen Straf-Zehn-Meter. Jonas Bleiner versagten allein vor dem leeren Tor 28 Sekunden vor Schluss die Nerven und er traf nur den Pfosten. So folgte auch hier die Entscheidung vom Punkt!

Neun-Meter-Schießen um Platz 5

Münchberg vs. Coburg 4:3
Florian Dürbeck verschießt, Fiebiger hält den folgenden sechs Meter. Fiebiger hält seinen zweiten und verwandelt selbst den Entscheidenden Sechse zum Platz 5.

Neun-Meter-Schießen um Platz 7:

Neufang vs. Egertal 1:3

Mittelfeldstratege Dissler im Tor parriert den ersten Neufanger Schuß. Den Vorteil ließ sich Egertal nicht mehr nehmen.

Neun-Meter-Schießen um Platz 9:

Fichtelgebirge vs. Don Bosco 4:3

Der Fichtelberger Keeper parriert den letzten Bamberger Schuß.

Halbfinale:


Luisenburg vs. Bayern Hof 0:1
Offener Schlagabtausch im zweiten Halbfinale, beide Seiten mit riesen Brettern. Zuerst versagen dem Hofer Johannes Hamann allein vor dem Tor die Nerven, danach Jonas Bleiner auf der anderen Seite mit der gleichen Chance!  Unfassbar was beide Teams hier spielerisch boten !!! Sechzig Sekunden vor Schluss dribbelt sich der Hof Hamann durch die JFG Abwehr und erziehlt das goldene Tor zum Finaleinzug!

Eintr. Bamberg vs. Rödental 1:0
Beide Keeper im Brennpunkt der Partie. Lange hielten sie die Null, eher Johannes Ruffer drei Minuten vor Ende die Bamberger in Führung schoß.Rödental verschießt in der letzten Minute zwei Zehn-Meter !!!

Gruppenspiele:

Don Bosco vs. Oberes Egertal 2:2

Im letzten Spiel der Gruppe B, gingen die Bamberger durch Max Pfister in Führung. Simon Herold und Jan Albrechts drehten die Partie binnen weniger Sekunden zur Egertaler Führung. Der Ausgleich durch Thoma viel Sekunden vor dem Ende.

Luisenburg vs. Münchberg 0:0

Im Entscheidungsspiel um Platz zwei in Gruppe A agierten beide Teams mit offenem Visier. Der JFG reichte ein Unetschieden, dank des besseren Torverhälnisses. Und das erreichten sie mit dem 0:0.

Coburg vs. Rödental 2:3

Die JFG Rödental mit der Führung durch Noah Büchner. Heiko Röttger erhöte durch einen Gewaltschuß auf 2:0. Leon Bonengel erhöhte, ehe Jonas Treubig mit zwei Treffern innerhalb von 20 Sekunden verkürtzte. Die Aufholjagt der Coburger endete 1 Sekunde vor Schluss mit einem 10-Meter Strafstoß. Den der Rödentaler Keeper Jonas Köhn parierte.

Fichtelgebirge vs. Eintr. Bamberg 0:2

Die Bamberger wurden ihrer Favoritenrolle von der ersten Sekunde an gerecht. Robin Renner gelang bereits in der ersten Minute die Führung. Nach acht Minuten scheiterte der Torschütze bei seinem 10-Meter-Strafstoß an KeeperNico Seyferth.  Doch Robin Schmeußer sorgte drei Minuten vor dem Ende für die Vorentscheidung.

Oberes Egertal vs. Bayern Hof 1:1

Der Außenseiter ging durch Daniel Grießhammernach vier Minuten in Führung. Fabian Krantz brachte die Hofer zurück ins Spiel. Das Kreisgruppe Team von Mo Tamo luchst dem Favoriten ein Unentschieden ab.

Münchberg vs. Neufang 3:1

Münchberg unter Druck, musste gegen Neufang gewinnen um die Chance Halbfinale zu wahren. Der FC war auch spielbestimmend scheiterte jedoch oft am starken Neufanger Keeper Hannes Wich. Lukas Köhler fand drei Minuten vor Schluss doch noch die Lücke zur Führung. Jonas Köhler erhöhte neunzig Sekunden vor Schluss auf 2:0. Nach einem verschossenen 10-Meter der neufanger, erzielte Timo Frank die Vorentscheidung, Bastian Haders Treffer brachte nichts mehr.

Rödental vs. Don Bosco 5:2

Noah Büchner und Niklas Knauer mit den beidenTreffern in der ersten Minute. Als Benedikt Usbeck nach sechs Minuten gar auf 3:0 erhöhte war der Weg zum Sieg geebnet. Der Anschlußtreffer durch Simon Hornung war nur noch Kosmetik. Jeder Bamberger Treffer wurde sofort durch ein Rödentaler Tor gekontert.

Eintr. Bamberg vs. Luisenburg 1:0

Ein Strafstoß durch Renner musste für den ersten Treffer des Spiels her halten. Danach verwaltete Bamberg das Spiel. Versuchte die Entscheidung durch Konter zu erziehlen. Am Ende brachten die Bamberger den knappen Vorsprung gegen aufopferungsvoll kämofende Luisenburger über die Zeit.

Bayern Hof vs. FC Coburg 3:0

Lange tasteten sich beide Team im Spiel der Favoriten ab, ehe Johannes Hamann und Müseyin Durkan mit einem Doppelpack innerhalb von nur zwei Minuten auf Kurs Halbinale brachten.

Neufang vs. Fichtelgebirge 1:0

Nachdem es lange Zeit nach einem Torlosen Remis aussah, erlöste Niklas Kotschenreuther Neufang mit dem Treffer zum 1:0.

Eines der schönsten Tore gelang dem Neufanger Bastian Hader, bei seinem gefühlvollen Heber zum zwischenzeitlichen Ausgleich gegen Eintr. Bamberg.
anpfiff.info

Oberes Egertal vs. Rödental 2:5

Nach schöner Kombination kracht ein Sonntag-Schuß ans Gehäuse der Rödentaler, die im Gegenzug durch Benedikt Usbeck in Führung gingen. Egertal hatte bereits nach fünf Minuten die Team-Foulgrenze erreicht. Jan Albrecht mit dem Ausgleich durch einen direkten Freistoß, Im Gegenzug die erneute Führung der Rödentaler durch Kiyanat. Jannis Übelkhack baute die Führung aus und Noha Büchner brachte seine Farben durch einen 10-Meter auf die Siegesstraße.

Münchberg vs. Eintr. Bamberg 1:3

Robin Renner mit dem Führungstreffer für Bamberg nach nur zwanzig Sekunden uund seinem zweiten Treffer nur wenige Minuten später führten die Lilien schnell auf die Siegerstraße. Doch der FCE gab nicht auf und kam zur Spielhälfte durch Jonas Köhlers Treffer wieder zurück ins Spiel.Der Aufhljagt machte Robin Schmeußer durch seinen ersten Tuniertreffer einen Strich durch die Rechnung. 

Don Bosco vs. Coburg 1:2

Start nach Maß für den FC Coburg, die frühe Führung durch Fabian Kestel, baut Jonas Treubig kurz darauf aus. Noch vor der Halbzeit brachte David Do seine Farben durch den Anschlusstreffer zurück ins Spiel. Zum Ausgleich reichte es trotzdem nicht mehr.

Luisenburg vs. Fichtelgebirge 3:0

Die Luisenburger von Beginn an Druckvoll, gingen nach einem Sahnespielzug durchJulian Ponader in Führung, kurz danach scheitert Jonas Bleiner am Pfosten. Felix Fuchs ziehlte im Anschluss genauer und erhöte auf 2:0. Für die Entscheidung sechzig Sekunden vor Schluss sorgte Julian Köllner.

Rödental vs. Bayern Hof 1:3

Rödental mit dem Führungstreffer nach 12 Sekunden durch Noah Büchner. Die Hofer nach sechs Minuten mit dem Ausgleich. Drewanz mit einem Doppeltunnel nach einer Ecke, eine Minute später ist durch das Tor von Dennis Fiebiger das Spiel gereht. Knapp zwei Minuten vor Schluss die Vorentscheidung, als Durkan einen Fehler in der Rödentaler Abwehr nutzt.

Eintr. Bamberg vs. Neufang 2:1
Gleich zu Beginn steht der Bamberger Keeper Jonas Schirm schwer unter Beschuss, hält den Kasten aber sauber. Mit dem ersten Angriff machen es die Bamberger besser und gehen durch Johannes Ruffer in Führung. DJK versuchte alles um den Ausgleich zu erzielen, lief aber immer Gefahr einen Konter zu kassieren. Bastian Hader brachte mit seinem Ausgleichstreffer die Halle nur kurz zum beben, eher erneut Johannes Ruffer seine Farben in Front brachte. Niclas Wich 30 Sekunden mit einem 10 Meter die Chance zum verdienten Ausgleich, scheiterte am Aluminium.

Coburg vs. Oberes Egertal 2:0
Anton Schmidt brachte den FC in Führung und Jonas Treubig erhöte kurz darauf auf 2:0. Das Ergebnis brachten die Coburger über die Zeit.

Fichtelgebirge vs. Münchberg 1:1
Der FCE ging früh durch Jonas Köhler in Führung. Die JFG versuchte es sofort mit einer Antwort, scheiterte aber binnen wenigen Sekunen zwei mal an Fiebiger im FCE Tor. Alexander Ehl gelang zur Halbzeit denn doch der mittlerweile verdiente Ausgleich. Münchberg nach dem Gegentreffer wieder besser im Spiel, aber für einen weiteren Treffer reichte es nicht.  

Bayern Hof vs. Don Bosco 2:1
Der Titelverteidiger aus Hof, ging durch Cedric Drewanz zur Halbzeit in Führung. Der Gegner aus Bamberg aber zu jeder Zeit gefährlich und dem Ausgleich nahe. Als Durkan auf 2:0 erhöhte schien alles klar, Kahzanov macht 70 Sekunden das Spiel wieder spannend.  Dennoch reichte es für die Bayern zum ersten Sieg.

Neufang vs. Luisenburg 0:0
In der Eröffnungspartie gingen beide Teams mit Vollgas ans Werk. Die DJK Neufang mit den größeren Torchancen, aber beim Luisenburger Keeper war meist Endstation. Mit der Schlusssierene dann fast die Luisenburger Führung. Am Ende blieb es bein Torlosen Unentschieden.

Bezirksmeister 2018: st.v.li.: Trainer Andreas Baumer, Co-Trainer Lukas Biskup, Simon Heinz, Johannes Ruffer, Silus Bauer, Robin Schmeußer, Bezirks-Spielleiter Klaus Schmalz.
kn.v.li.: Robin Renner, Joscha Wich, Jonas Schirm, Simon Kollmer, Sandro Dümig.
anpfiff.info



Leser-Kommentare

Noch keine Kommentare

 
U19-Hallenbezirksmeisterschaft

Infos zum Turnier

Datum: 07.01.2018 10:00 - 18:00 Uhr
Sportstätte: Wunsiedel, Egerstr. 64
Hallentyp: ohne Bande / Futsalregeln
Ausrichter: Bayerischer Fußballverband
Veranstalter: JFG Region Luisenburg

Gruppen und Tabellen

Gruppenspiele
Gruppe A
1
FC Eintracht Bamberg, U19
4
8:2
12
2
JFG Reg. Luisenburg, U19
4
3:1
5
3
FC Eintr. Münchberg, U19
4
5:5
5
4
DJK-SV Neufang, U19
4
3:5
4
5
JFG Fichtelgebirge, U19
4
1:7
1
Gruppe B
1
SpVgg Bayern Hof, U19
4
9:3
10
2
JFG Rödent.-Co. Land, U19
4
14:9
9
3
FC Coburg, U19
4
6:7
6
4
JFG Oberes Egertal, U19
4
5:10
2
5
DJK Don Bosco Bbg., U19
4
6:11
1

Turnierplan und Ergebnisse

Gruppenspiele / 1 x 10 min
Sonntag, 07.01.2018
 
10:30
Neufang - JFG R. Luisenb.
 
10:44
Bayern Hof - DJK Don B. Bbg.
 
10:58
JFG Fichtelgeb. - Münchberg
 
11:12
FC Coburg - JFG Ob. Egertal
 
11:26
FC Eintr. Bbg. - Neufang
 
11:40
JFG Rödental-CL - Bayern Hof
 
11:54
JFG R. Luisenb. - JFG Fichtelgeb.
 
12:08
DJK Don B. Bbg. - FC Coburg
 
12:22
Münchberg - FC Eintr. Bbg.
 
12:36
JFG Ob. Egertal - JFG Rödental-CL
 
12:50
Neufang - JFG Fichtelgeb.
 
13:04
Bayern Hof - FC Coburg
 
13:18
FC Eintr. Bbg. - JFG R. Luisenb.
 
13:32
JFG Rödental-CL - DJK Don B. Bbg.
 
13:46
Münchberg - Neufang
 
14:00
JFG Ob. Egertal - Bayern Hof
 
14:14
JFG Fichtelgeb. - FC Eintr. Bbg.
 
14:28
FC Coburg - JFG Rödental-CL
 
14:42
JFG R. Luisenb. - Münchberg
 
14:56
DJK Don B. Bbg. - JFG Ob. Egertal
Halbfinale / 1 x 10 min
Sonntag, 07.01.2018
 
15:15
FC Eintr. Bbg. - JFG Rödental-CL
 
15:30
JFG R. Luisenb. - Bayern Hof
Endspiele / 1 x 10 min
Sonntag, 07.01.2018
Spiel um Platz 9
 
15:45
JFG Fichtelgeb. - DJK Don B. Bbg.
Spiel um Platz 7
 
16:00
Neufang - JFG Ob. Egertal
Spiel um Platz 5
 
16:15
Münchberg - FC Coburg
Spiel um Platz 3
 
16:30
JFG Rödental-CL - JFG R. Luisenb.
Finale
 
16:45
FC Eintr. Bbg. - Bayern Hof

Turnier-Statistik

Spiele
27
Tore gesamt
89
6m-Strafstoß-Tore (ohne 6m-Schießen)
-
Gelbe Karten
-
Zeitstrafen
-
Gelb-rote Karten
-
Rote Karten
-
Zuschauerschnitt
-

Turnier-Modus

Der Bezirksmeister ist für die Bayerischen Meisterschaft am 20. Januar in Nördlingen qualifiziert.



Diesen Artikel...