Artikel veröffentlicht am 18.02.2021 um 09:00 Uhr
Wechselsplitter Würzburg: Selzam verlängert bei BuMa
UPDATE Auch während der Coronakrise tut sich etwas am Transfermarkt. Wir fassen die aktuellen Geschehnisse zusammen. Reichenberg, Buchbrunn-Mainstockheim und Aub stellen die Weichen auf der Trainerposition, Giebelstadt holt einen ehemaligen Jugendspieler zurück. Auch Daniel Endres kehrt zu seinen Wurzeln zurück.
Von Alexander Rausch
Daniel Endres kehrt nach der Saison zu Marktbreit-Martinsheim zurück
In einer Pressemitteilung teilte die FG Marktbreit/Martinsheim mit, dass sich Daniel Endres ab der Saison 2021/2022 wieder seinem Heimatverein anschließt. Er bringt, laut dem Vorsitzenden Joachim Hupp, sportliche Qualität und höherklassige Erfahrung mit, die er ab Sommer in die junge und sich im Umbruch befindende Mannschaft einbringen soll. Aktuell geht Endres für den TSV Abtswind auf Torejagd.

Reichenberg verlängert mit Trainerduo
Gerald Spahmann und Gregor Schmidt bleiben auch in der nächsten Saison die Trainer des Kreisklassisten TSV Reichenberg. Spahmann hatte den Posten im Sommer 2019 nach dem Abstieg des Klubs aus der Kreisliga übernommen und mit dem aus Sommerhausen gekommenen Gregor Schmidt einen spielenden Co-Trainer bekommen. Die beiden Trainer freuen sich, den eingeschlagenen Weg fortsetzen zu können. Das teilte der Verein dieser Redaktion mit.

Analysiert auch kommende Saison die Partien der SG Buchbrunn-Mainstockheim: Thorsten Selzam.
anpfiff.info
Selzam bleibt auch kommende Saison bei BuMa
Sehr zufrieden sind die Verantwortlichen auch bei der SG Buchbrunn-Mainstockheim mit der Arbeit ihres Übungsleiters. Deshalb setzen der Tabellenführer der Kreisliga 1 WÜ und Thorsten Selzam auch kommende Saison ihre Zusammenarbeit fort. "Die Vorstandschaft ist mit seiner Arbeit sehr zufrieden und schätzt sich glücklich mit so einen fachlich kompetenten und erfolgreichen Trainer weiterhin zusammenzuarbeiten", äußert Manfred Trinklein gegenüber dieser Redaktion. Zudem erhält die SG Verstärkung im Kampf um den Aufstieg: Mirco Pfeuffer stößt von der DJK Würzburg zur Selzam-Truppe.

Lukas Hemm kehrt im Sommer zu seinen Wurzeln zurück
Lukas Hemm
anpfiff.info
Vom Landesligisten TSV Kleinrinderfeld wechselt der offensive Mittelfeldspieler Lukas Hemm zur neuen Saison nach Giebelstadt. „Lukas stand schon im vergangenen Jahr bei uns auf dem Zettel, er wollte es aber einmal höherklassig probieren. Corona machte diesem Vorhaben aber einen Strich durch die Rechnung. „Wir sind froh, dass er sich jetzt für uns entschieden hat. Er ist sehr trickreich und bringt alles mit, um ein richtig guter Spieler werden zu können“, sagt Steinmetz. Mit dem 20-jährigen Hemm hält die SPVGG Giebelstadt an ihrer Erfolgsformel aus Erfahrung und Entwicklungspotential fest, mit Spielern die ihre Wurzeln in Giebelstadt haben.

Bis zur U13 schnürte der Sulzdorfer Lukas Hemm die Fussballschuhe für die SPVGG, bevor es ihn dann nach Würzburg zog, erst zu den Blauen – U17 Landesliga und dann zu den Roten - U19 Bayernliga. „Es ist unser erster Transfer für die neue Spielzeit. Mit diesem haben wir uns nicht nur in der Breite, sondern auch qualitativ verbessert und setzen ein Zeichen für Giebelstadt. Wir wollen die Jungs wieder zurückholen und ihnen Perspektiven bieten“, sagt Steinmetz. Damit sind die Planungen in Giebelstadt aber noch nicht abgeschlossen. Für Steinmetz zählt das große Ganze – mit Eigengewächsen zum Erfolg. „Wir haben noch viel vor in der Zukunft,“ so Steinmetz.

Gutknecht trainert auch kommende Saison den TSV Aub

In der kommenden Spielzeit wird unser Kreisklassenteam weiterhin von Patrick Gutknecht trainiert. Sportleiter und Trainer waren sich einig, die gemeinsame Arbeit auch in der Saison 2021/2022 fortzusetzen. Auch wenn aktuell noch unsicher ist, wann und wie die Saison weitergeht, freut sich unser Trainer jetzt schon auf die weitere Zusammenarbeit, um die gemeinsamen Ziele zu erreichen. Das verkündete der Verein auf seinem Instagram-Account.

Alexander Schmidbauer wechselt zum FC Geesdorf

Der FC Geesdorf rüstet sich für die kommende Saison und hat ein weiteres Toptalent aus der Region von sich überzeugt. Alexander Schmidbauer wechselt im Sommer vom SSV Kitzingen zum Landesligisten. Der 22-Jährige absolvierte in dieser Saison 18 Spiele für die Siedler in der Bezirksliga und erzielte dabei acht Treffer. Das teilte der FCG auf seinem Instagram-Account mit.

SB Versbach präsentiert Trainerteam für die kommende Saison
Kevin Laug heißt auch in der kommenden Saison der Trainer des SB Versbach. Ihm wird weiterhin McKenzie Myhres-Kukuk assistieren. Die Torhüter trainiert weiterhin Holger Schneider. Das verkündete der Verein auf seinem Instagram-Account. Die Verantwortlichen freuen sich, den eingeschlagenen Weg fortsetzen zu können.

Steht auch kommende Saison in Versbach weiter an der Seitenlinie: Kevin Laug.
anpfiff.info

Unterpleichfelds Reserve ab Sommer mit Trainerduo
Reiner Scherbaum nimmt - hoffentlich als Kreisklassist - im Sommer seinen Hut und übergibt das Traineramt des TSV Unterpleichfeld 2 an ein gleichberechtigtes Duo. Lukas Franke und Manuel Schmitt leiten ab der kommenden Spielzeit die Geschicke der TSV-Reserve.  Das teilte Sportleiter Steffen Amling gegenüber dieser Redaktion mit.

Drei Neue für den ASV Rimpar
Der ASV Rimpar bastelt an seinem Kader für die kommende Saison. Mitte Januar hat bereits der Großteil der Spieler für die nächste Spielzeit zugesagt. Maximilian Baier, Marcel Böhm, Johan Brahimi, Moritz Fischer, Andreas Hagen, Nicolas Moskwiak, Marvin Ott, Hendrik Fragmeier, Louis Reinhart, Robin Michel, Andre Hartmann, Pascal Dlugaj, Sadia Balde, Felix Bialas und Patrick Lugert tragen auch kommende Saison das Trikot des Landesligisten. Hinzukommen die Gebrüder Kramosch, die sich im Sommer den Kickern aus der Marktgemeinde ebenso anschließen wie Lukas Behringer. Das Trio wechselt vom Ligarivalen TSV Kleinrinderfeld in den Würzburger Vorort.

FC Gollhofen geht mit Trainerteam in die neue Saison
Ab Sommer 2021 wird der FC Gollhofen ein Trainerteam haben. Florian Torres wird hauptverantwortlicher Trainer und Ansprechpartner in allen sportlichen Belangen der Herrenmannschaften sein. Das teilte Bernd Koclir dieser Redaktion mit. Ihm zur Seite steht Martin Schneider, der die Trainingsarbeit ergänzt, heißt es weiter in der Mitteilung.

Abtswind verlängert mit Bozesan und seinem Trainerteam
Claudiu Bozesan
anpfiff.info
Der TSV Abtswind setzt auf Kontinuität auf den Trainerpositionen: Claudiu Bozesan und sein gesamtes Trainerteam – Co-Trainer Razvan Paunescu, Athletik-Trainer Robert Mildenberger und Torwarttrainer Timo Katzenberger – gehen in eine weitere Saison bei den Grün-Weißen. „Ich fühle mich sehr wohl hier in Abtswind. Die Arbeitsbedingungen sind optimal, die Mannschaft hat großes Potenzial und ist entwicklungsfähig. Zudem funktioniert auch die Zusammenarbeit im Trainerteam sehr gut. Daher musste ich nicht lange überlegen und freue mich über das mir entgegengebrachte Vertrauen“, so Claudiu Bozesan, dessen Team aktuell auf Rang zwölf in der Bayernliga Nord steht.

„Claudiu hat die Mannschaft im November 2019 in einer sehr schwierigen Situation übernommen. Er hat es geschafft, das Team zu formen und weiterzuentwickeln. Beständigkeit ist uns als Verein sehr wichtig. Deshalb freuen wir uns sehr, dass der gesamte Übungsleiterstab verlängert hat. Wir sind sehr zufrieden mit seiner Arbeit“, sagt Thorsten Götzelmann, sportlicher Leiter des TSV Abtswind.

Auch die Spielertrainer der zweiten und dritten Mannschaft haben bereits ihre Zusage für eine weitere Spielzeit gegeben. Während Patrick Gnebner, dessen Elf um den Aufstieg die Bezirksliga kämpft, in seine vierte Saison geht, betreut Michael Ludwig die Dritte, die in einer Spielgemeinschaft mit dem FC Geesdorf in der A-Klasse spielt, dann schon in seiner fünften Saison.

SV Waldbrunn verlängert mit Finger und Masgai
Thomas Finger
anpfiff.info
Der SV Waldbrunn verlängert die Verträge mit seinem Trainerduo Thomas Finger und Kevin Masgai um eine weitere Saison. Das verkündete der Verein via Pressemitteilung. Mario Stumpf wird den Verein hingegen zum Saisonende verlassen. Gerne hätten die Verantwortlichen mit allen dreien verlängert. Denn sie seien sehr zufrieden mit der Leistung der Übungsleiter heißt es weiter. "Für die geleistete Arbeit möchten wir uns recht herzlich bei Mario Stumpf bedanken und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit bis zum Saisonende", schreibt der SV Waldbrunn.

So führt Masgai die Reserve ab der kommenden Saison weiter und soll mit Finger zusammen den Positivtrend der vergangenen beiden Jahre weiterfortsetzen. Aufgrund der guten Jugendarbeit der JFG Kreis Würzburg Süd-West blicken die Blau-Weißen optimistisch in die Zukunft und hoffen weiterhin mit zwei eigenständigen Mannschaften an den Start gehen zu können.

De Candido geht, Fuss kehrt zurück
Sandro De Candido hat den TSV Kleinrinderfeld in Richtung FC Geesdorf verlassen. Der 25-Jährige war im Sommer 2019 zu den Blau-Weißen gewechselt und absolvierte in dieser Saison 20 Ligaspiele. Den umgekehrten Weg geht Raphael Fuss. Nach eineinhalb Jahren beim FCG kehrt Fuss zurück nach Kleinrinderfeld, wo er bereits von 2017 bis 2019 gekickt hatte. In der Elf von Jannik Feidel kam er jedoch nie über die Rolle des Ergänzungsspielers hinaus und wurde bei 14 Einsätzen elfmal eingewechselt.

SSV Kitzingen verpflichtet Philipp Seufert
Die Siedler haben sich auf der Torhüterposition verstärkt: Philipp Seufert wechselt vom Landesligisten FC Geesdorf zu den Rot-Weißen. Beim FCG absolvierte der 26-Jährige in der aktuellen Saison bisher drei Partien. Beim Bezirksliga-Aufsteiger erhofft er sich mehr Spielzeit und größere Einsatzzeiten.

TSV Abtswind verpflichtet Isländer
Was für ein Coup! Der TSV Abtswind hat Gudmundur Hafsteinsson verpflichtet. Der 31-Jährige spielte zuletzt für den isländischen Erstligisten KA Akureyri. Im März 2020 hatte er ein kurzes Intermezzo beim Regionalligisten TuS Koblenz, das aber nach kurzer Zeit wegen des Saisonabbruchs endete. Aufgrund des Studiums seiner Lebensgefährtin verschlug es den Mittelstürmer, der den TSV mit seinen Toren zum Klassenerhalt schießen soll, nach Unterfranken.

Christian Volkamer wird Spielertrainer bei der SG Stadelschwarzach/Prichsenstadt

Christian Volkamer
anpfiff.info
Bereits seit längerer Zeit war bekannt, dass sich die Wege Christian Volkamers und des SV Willanzheims nach Beendigung der immer noch laufenden Saison trennen würden. Nachdem sich eine eigentlich schon fixe Zusammenarbeit zwischen dem Hüttenheimer und der SG Castell/Wiesenbronn zerschlagen hatte, hat der 33-jährige nun in der SG Stadelschwarzach/Prichsenstadt einen neuen Verein gefunden. Die vor der Runde neu fusionierte Mannschaft befindet sich momentan auf dem hinteren Relegationsplatz in der Kreisklasse 2 SW, die zukünftige Ligazugehörigkeit hat auf die Vereinbarung keinen Einfluss. Christian Volkamer freut sich auf die neue Aufgabe, die für ihn aus mehreren Angeboten die interessanteste darstellte: „In Gesprächen mit den Vereinsvertretern und auch einigen Trainerkollegen kam für mich klar raus, dass die Mannschaft bisher nicht ihr Potential abgerufen hat. Ich hoffe also, dort einiges bewegen zu können. Die Infrastruktur passt und der Schweinfurter Kreis reizt mich für meine zweite Trainerstation.“

SV Altfeld verlängert mit Trainerteam
Der SV Altfeld hat in einer Pressemitteilung bekanntgegeben, dass Tobias Wießmann für die Saison 2021/22 beim SV Altfeld als Spielertrainer zugesagt hat.
Er wird Unterstützung durch Nikolai Kriebs vom FC Blau-Weiß Leinach in den Marktheidenfelder Vorort kommt. Kriebs wird dann spielender Co-Trainer. Die Verantwortlichen des SV Altfeld freuen sich über die künftige Zusammenarbeit.

Marco Heid verlässt die DJK Gramschatz gen Mexiko

Der langjährige Mittelfeldregisseur der DJK Gramschatz, Marco Heid, verlässt seinen Heimatverein aus beruflichen Gründen. Heid wechselt allerdings nicht zu einem anderen Club, sondern geht für zwei Jahre nach Südamerika. Das verkündete der Verein auf seinem Instagram-Account.

Marco Heid verlässt die DJK Gramschatz berufsbedingt.
anpfiff.info

Gollhofen verstärkt sich mit höherklassigen Kickern
Der FC Gollhofen hat sich gleich doppelt verstärkt - und das bereits im Winter: Jan Wagner vom SSV Kitzingen und Andreas Walter aus Sulzfeld wechseln zum A-Klassisten. Das bestätigte der Verein auf Nachfrage dieser Redaktion. Die Gollhöfer belegen aktuell Platz fünf mit sieben Punkten Rückstand auf Platz zwei.

Edwin Aber verlängert in Kleinochsenfurt
In seinem vierten Jahr ist Edwin Aber aktuell als Übungsleiter des SV Kleinochsenfurt - und er hängt ein fünftes dran. Das gab der Verein zu Beginn des Jahres auf seiner Homepage bekannt. Schnell seien sich beide Seiten einig geworden, heißt es dort. Man möchte die sehr gute Zusammenarbeit fortführen. Momentan belegen die Kleinochsenfurter Platz drei in der A-Klasse 3 und schielen auf den Relegationsrang, den der ASV Ippesheim belegt.

Heiko Esser bleibt ein weiteres Jahr Spielertrainer des FV Holzkirchhausen/Neubrunn.

Das teilte der sportliche Leiter Roland Knauer dieser Redaktion mit. "Wir sind mit seiner Arbeit sehr zufrieden und empfinden Heiko als Glücksgriff für unseren Verein", berichtet Knauer. Über seine Qualitäten als Torjäger (19 Tore in 18 Spielen) hinaus lobt Knauer die menschlichen Qualitäten des Familienvaters. Auch Essers Vater bleibt dem FSV in seiner Rolle als Torwart-Trainer erhalten.

Klinger beerbt Most in Iphofen
Der FC Iphofen hat am Wochenende bekanntgegeben, dass Elmar Most seinen Vertrag beim Kreisklassisten nicht verlängert und gleichzeitig seinen Nachfolger präsentiert. Sebastian Klinger, der seine Karriere 2014 beim FCI beendete, übernimmt ab 1. Juli 2021 das Traineramt. Dies gaben die Vorstand Sebastian Dörr und Philip Straub auf der digitalen Weihnachtsfeier bekannt. "Wir danken Elmar für überragende Jahre und wünschen ihm und der Mannschaft alles Gute für die restliche Saison", wird Dörr auf der Instagram-Seite zitiert. Zudem freuen sich die Verantwortlichen, mit Klinger einen richtigen Fußballfachmann sowie Kommunikator gefunden zu haben, der ein würdiger Nachfolger sei.

Sebastian Klinger hat ab Juli das Sagen in Iphofen.
anpfiff.info

Sebastian Fehrer übernimmt den FC Eibelstadt
Der FC Eibelstadt hat den Nachfolger für Malte Schulze-Happe gefunden. Sebastian Fehrer wechselt an den Mainpark. Aktuell trainiert der 33-Jährige die SG Margetshöchheim in der Kreisliga 2. "Sebastian war unsere Wunschlösung. Deshalb freuen wir uns sehr, dass es geklappt hat und er kommende Saison unsere Mannschaft betreut", sagt Sportleiter Roland Pawellek. Fehrer, der ein Sportgeschäft in Reichenberg betreibt, spielte beim Würzburger FV und dem FC Würzburger Kickers sowie dem ASV Rimpar und dem TSV Lengfeld höherklassig, ehe er als Trainer nach Eisingen wechselte. Die Marokkaner coachte er dann fünf Jahre.

Christian Hofrichter bleibt beim SV Sonderhofen
Christian Hofrichter
anpfiff.info
Der SV Sonderhofen verlängert den Vertrag mit Christian Hofrichter. Das teilte Sportleiter Benjamin Kremer dieser Redaktion mit. "Wir sind mit der Christians Arbeit sehr zufrieden. Deshalb wollten wir unbedingt mit ihm verlängern. Wir sind sehr froh, dass es geklappt hat! Das Wichtigste ist natürlich, dass die Mannschaft gut mit dem Trainer zurechtkommt, und das ist definitiv so", freut sich Kremer über die weitere Zusammenarbeit. Besonders lobt der Funktionär Hofrichters Händchen mit den jungen Spielern. Damit geht der ehemalige Landesliga-Spieler in sein viertes Jahr beim Kreisligisten.

Marius Obradovici trainert auch nächste Saison die Lengfelder Reserve

Marius Obradovici und der TSV Lengfeld werden ihre in den letzten Jahren erfolgreiche Zusammenarbeit auch in der kommenden Saison 2021/2022 fortsetzen. Beide Seiten einigten sich vorzeitig auf die Verlängerung des laufenden Vertrags um eine weitere Saison. Obradovici trainiert die Lengfelder Reserve seit der Spielzeit 2018/19 und liegt mit seinem Team aktuell auf Tabellenplatz 3 der Kreisklasse 1.

Neben seinem Ziel, mit seiner spielstarken Mannschaft die ganze Saison über einen der vorderen Tabellenplätze einzunehmen, versteht es der engagierte Übungsleiter darüber hinaus, junge talentierte Spieler weiterzuentwickeln und so diesen Spielern auch den Weg zu einem Platz im Landesliga-Kader zu ebnen, heißt es in der Pressemitteilung.

Sven Krönlein wird neuer Coach in Randersacker, Jeffrey Karl assistiert ihm

Die SG Randersacker hat einen Übungsleiter für die neue Saison gefunden: Sven Krönlein wird den Kreisklassisten übernehmen. Und das trotz möglichem Aufstieg mit dem SV Bergtheim. "Wir freuen uns, dass wir ihn sehr frühzeitig mit einer Zusage für Randersacker überzeugen konnten. Mit seiner kommunikativen Art hatte er überall erfolgreich gearbeitet und passt somit als Wunschlösung optimal nach Randersacker", so Sportleiter Jochen Gruß, der sich zudem über die Rückkehr Jeffrey Karls freut. Der 29-Jährige kehrt nach neun Jahren in Höchberg zu seinen Wurzeln zurück. Gruß spricht von einer Herzensangelegenheit für den Defensiv-Allrounder.

Wird zukünftig bei Bergtheims aktuellem Ligarivalen Randersacker die Geschicke leiten.
anpfiff.info

Wolfgang Hartmann verlässt Hüttenheim und übernimmt Randersackers Reserve
Nach eineinhalb Spielzeiten beim SV Hüttenheim wechselt Wolfgang Hartmann nach Randersacker und übernimmt dort die Reserve. Der 43-Jährige, der zuvor bereits den TSV Gerbrunn betreut hatte, wurde nach seiner Wechselankündigung von den Hüttenheimer Verantwortlichen mit sofortiger Wirkung freigestellt. "Mit ihm gewinnen wir einen absoluten Wunschkandidaten, der als sympathischer und offener Sportskamerad super in unser Team passt. Wir freuen uns total, dass wir ihn für die SGR als weiteres Mitglied begrüßen können, der das tolle Klima in der 2. Mannschaft weiter führen wird in Zukunft", frohlockt SG-Sportleiter Jochen Gruß.

Ochsenfurter FV verlängert mit Kabil Jabiri

Kabil Jabiri bleibt auch für die Saison 2021/22 Trainer im Maindreieck. Das verkündete der Verein in einer Pressemitteilung. Unterstützt wird Jabiri im künftigen Trainergespann von Marco Zeitz. Sportvorstand Alexander Knauer betonte dabei, dass dies der richtige Schritt und ein wesentlicher Baustein für eine zukunftsorientierte Arbeit im Verein sei. Besonders wichtig sei ihm dabei, dass das Trainergespann vor allem auf die sehr aktive Jugend setze, die frühzeitig ins Gesamtkonzept eingegliedert werde und das in enger Absprache mit den Verantwortlichen der JFG Maindreieck-Süd 2011 e. V.

Markus Mjalov wechselt zum FC Fuchsstadt
Nach Tim Strohmenger wird die FV Gemünden/Seifriedsburg zum Saisonende auch den zweiten Goalgetter verlieren. Stürmer Markus Mjalov wechselt in die Landesliga zum FC Fuchsstadt. Dies teilte der Dribbler der Mannschaft mit. Mit seinen erst 23 Jahren hat Mjalov in genau 100 Spielen für die Kreisliga-Elf tolle 84 Tore erzielt und entscheidend zum Aufschwung der FVGS beigetragen. Nun versucht er, sein Potential auch zwei Klassen höher zu entfalten.

Christian Schäfer
anpfiff.info
Christian Schäfer und die SG Laudenbach/Himmelst. trennen sich
Ab Sommer gehen die SG Laudenbach/Himmelstadt und Übungsleiter Christian Schäfer getrennte Wege. Zwar bestätigte Sportleiter Felix Heppenstiel, dass die Verantwortlichen mit der Arbeit Schäfers zufrieden seien, aber der Mannschaft mit einem Trainerwechsel einen neuen Impuls geben wollen. Schäfer betreut den Zusammenschluss der Fußballabteilungen des TSV Himmelstadt und des FSV Laudenbach seit Sommer 2018 und steht mit dem Team aktuell auf Rang vier der A-Klasse 6.

Markus Wolf bleibt in Sulzfeld
Kontinuität im Maustal: Markus Wolf wird den TSV Sulzfeld auch in der kommenden Saison 2021/22 betreuen. Die verkündete der Verein über seinen Instagram-Account. Damit geht der frühere TSV-Spieler in seine dritte Saison beim Kreisklassisten, der aktuell auf Platz sechs steht.

Jure Zuljevic und Dennis Limp bleiben den Kickers treu
Die Breitensport-Mannschaften des FC Würzburger Kickers verlängern mit ihren Übungsleitern. Das teilte Frank Faulhaber dieser Redaktion mit. Jure Zuljevic, der seit 2018 dem Trainerteam der Rothosen angehört - zunächst als Assistent, seit dieser Saison als Cheftrainer, geht damit in seine zweite Saison. Für Dennis Limp ist es dann schon die vierte Spielzeit an der FWK-Seitenlinie. Das Team betreut er hingegen dann bereits in der sechsten Saison. Der 38-Jährige trainierte zwei Jahre die Reserve des Vorgängervereins Post-SV Sieboldshöhe.

Okan Delihasan und Randersacker trennen sich

"Wir haben einvernehmlich entschieden, ab Sommer 2021 eine Veränderung vorzunehmen", sagt Randersackers Sportleiter Jochen Gruß. Damit endet nach fünf Jahren die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Sportgemeinschaft und Übungsleiter Okan Delihasan. Der frühere Lengfelder und Versbacher führte Randersacker zurück in die Kreisklasse, in der der Aufsteiger aktuell auf Rang vier liegt. Nun sei allerdings der richtige Zeitpunkt für einen Wechsel gekommen. Delihasan werde dennoch stets herzlich willkommen sein, so Gruß weiter. Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze.

Okan Delihasan verlässt nach fünf Jahren die SG Randersacker.
anpfiff.info

SG SoWi verlängert mit Trainerteam
Es hatte sich in den vergangenen Wochen angedeutet. Nun ist es offiziell: Felix Vetter und Christian Kohl trainieren auch in der kommenden Saison die SG Sommerhausen/Winterhausen. Das teilte Sportleiter Sebastian Adelfinger dieser Redaktion mit. "Wir sind mit der Zusammenarbeit sehr zufrieden und wollen den eingeschlagenen Weg weitergehen", so der frühere Angreifer. Der Fusionsverein steht aktuell an der Spitze der Kreisklasse 1 und hat gute Chancen, in die Kreisliga aufzusteigen. Auch Nicolas Leis, Trainer der Reserve, verlängert sein Engagement um ein weiteres Jahr. 


FC Eibelstadt und Malte Schulze-Happe trennen sich im Sommer

Nach dann nur einer Saison trennen sich die Wege des FC Eibelstadt und Malte Schulze-Happe nach dieser Spielzeit wieder. Das verkündete der Verein auf seiner Facebook-Seite. Trotz guter Zusammenarbeit habe man sich entschlossen, einen neuen Weg einzuschlagen. Wie dieser aussehen wird, ist noch nicht bekannt.



Michael Weber übernimmt FV Stetten/Binsfeld-Müdesheim nach dem Jahreswechsel
Der FV SBM Christoph Weißenberger gehen ab sofort getrennte Wege, so heißt es in der Mitteilung auf der Facebook-Seite des Vereins. Die Verantwortlichen entschieden sich, den bis Ende des Jahres laufenden Vertrag nicht zu verlängern. Weißenberger war fünfeinhalb Jahre Spielertrainer des Fusionsvereins. Das Erreichen der Aufstiegsrelegation im Vorjahr war sein größter Erfolg. Der Verein wünscht Weißenberger und seiner Familie alles Gute für die Zukunft im privaten und sportlichen Bereich.
Nach dem Jahreswechsel übernimmt Michael Weber das Traineramt. Weber war zuletzt Übungsleiter der DJK Retzstadt. Davor betreute der ehemalige Profi unter anderem die SpVgg Gülchsheim und den SV Oberpleichfeld/Dipbach.

Christian Volkamer wieder auf der Suche

Christian Volkamer
anpfiff.info
Christian Volkamer ist wieder zu haben, zumindest als Trainer. Eigentlich hatte sich der Übungsleiter, der aktuell den SV Willanzheim betreut, mit der SG Castell/Wiesenbronn auf ein Engagement für diesen Sommer verständigt, nachdem klar war, dass der 32-Jährige nach vier dieser Spielzeit bei den Blau-Weißen aufhört. Doch dazu kommt es nicht. „Wir haben uns geeinigt, die genauen Gründe nicht zu veröffentlichen. Ich kann sagen, dass die Voraussetzungen, unter denen ich vor über zehn Monaten in Castell zugesagt habe, nicht mehr dieselben sind.“ Offenbar stehen beim Schweinfurter Kreisligisten einige Veränderungen in Kader und Umfeld an.

Für den Inhaber der B-Lizenz ist aber klar, dass er nach Abschluss der Runde gerne eine neue Aufgabe antreten möchte: „Natürlich muss man jetzt sehen, wo noch Trainerposten frei sind. Andere Vereine, mit denen ich in Gesprächen war, haben bereits Lösungen gefunden, aber ich bin optimistisch, dass sich etwas ergeben wird. Ansonsten konzentriere ich mich erst einmal auf den Abschluss meines B-Elite-Scheins. Am liebsten wäre mir, weiter als Spielertrainer zu arbeiten. Noch fühle ich mich fit genug, um vernünftige Leistungen zu bringen.“

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Wechsel und Neuigkeiten melden

Ihr habt interessante Wechsel und Neuigkeiten? Es gibt Veränderungen auf der Trainerposition oder im Spielerkader?

Dann schreibt uns! Wir berichten darüber!

Ruft an oder schreibt an unseren Spielkreisleiter Alexander Rausch 0176-43438527 oder schickt eine Mail an wue@anpfiff.info!


Hintergründe & Fakten

Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Teamdaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Teamdaten
Personendaten
Teamdaten
Personendaten
Teamdaten
Teamdaten
Personendaten

Zum Thema


Neue Kommentare

25.02.2021 13:09 Uhr | Hennes VIII
22.02.2021 22:10 Uhr | FCS28
"Lockdown mental gesehen zu lange": Knappe Mehrheit für einen Saisonabbruch
20.02.2021 15:41 Uhr | SVH*
17.02.2021 07:29 Uhr | lou
16.02.2021 09:22 Uhr | Geraldo
BLSV entwickelt Stufenmodell: Es ist höchste Zeit für Sport im Verein!

Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...