Artikel veröffentlicht am 11.03.2018 um 18:00 Uhr
Spieltag aktuell – die Landesliga: Nur zwei Spiele mit einem Sieger
Fünf der sieben Spiele am 20. Spieltag endeten mit einem Unentschieden. Auch der Spitzenreiter hatte noch Sand im Getriebe. Gegen eine verbesserte Haibacher Elf konnten die Abtswinder nicht ihre gewohnte Offensivstärke zeigen. Das Verfolgerduell zwischen Höchberg und Euerbach endete ebenfalls ohne einen Sieger. Auswärts fand Kleinrinderfeld weiterhin nicht in die Spur. In Röllbach zogen die Blauweißen den Kürzeren.
Von Jürgen Sterzbach
Während auf sieben Plätzen in der Landesliga Nordwest der Ball wieder rollte, blieb er in Fuchsstadt noch einmal liegen. Deren Heimspiel gegen Heimbuchenthal sagten die Gastgeber ab und müssen nun am 2. April um 15 Uhr zum Nachholspiel antreten. Während sich die Mannschaften an der Spitze am ersten ordentlichen Spieltag nach der Winterpause mit kleinen Schritten vorwärts bewegten, gewannen die in der Tabelle tiefer stehenden Teams weitere Punkte. Rimpar behielt nach Führung zu Hause gegen Feuchtwangen noch einen Punkt (1:1), ebenso gewann Röllbach zu Hause gegen Kleinrinderfeld (2:1) und Alemannia Haibach erzielte ein achtbares Unentschieden in Abtswind (0:0).

Auswärts ohne Freude

Cosmin Andrei
anpfiff.info
Der TSV Kleinrinderfeld sucht auswärts weiterhin nach seiner Form. „Eigentlich habe ich gedacht, dass sich das nach der Winterpause ändert“, hatte Sportleiter Peter Engert trotz einer mäßigen Vorbereitung – zu selten hatten die Kleinrinderfelder in den letzten Wochen echten Rasen unter den Füßen – mit nur zwei Testspielen auf ein Ende der freudlosen Heimfahrten gehofft. Aber aus Röllbach kehrten die Kleinrinderfelder einmal mehr mit leeren Händen zurück. Nachdem Benedikt Engert und Silas Krebelder in der Anfangsphase gute Chancen vergeben hatten, ging Röllbach per Freistoß in Führung. 

Auch beim zweiten Gegentor kurz vor der Halbzeit kritisierte Engert die Gegenwehr. „Uns fehlt der Widerstand, in diesen Situationen gegen den Ball zu arbeiten“, stellte er fest. Nach dem Seitenwechsel agierten die Gäste aus Würzburgs Südwesten zwar optisch überlegen, doch ohne sich eine nennenswerte Chance zu erspielen. „Röllbach hat sich zurückgezogen und ließ sich von uns hinten reindrängen, aber daraus entstand nichts Zwingendes“, berichtete Engert. Erst eine Viertelstunde vor Schluss erzielte Simon Sommer das Anschlusstor. Zuvor hätte Röllbach die Vorentscheidung herbeiführen können, doch Rene Hagendorf scheiterte mit einem Foulelfmeter an Kleinrinderfelds Torhüter Cosmin Andrei.

Zu Hause ohne Tore

Erstmals seit dem zweiten Spieltag – damals war ein 0:0 in Euerbach – blieb der TSV Abtswind ohne eigenen Torerfolg, zum ersten Mal in dieser Saison auch zu Hause. Der Offensive mit dem meisten erzielten Toren in der Liga gelang es nicht, gegen die Abwehr mit den meisten erhaltenen Gegentoren zu treffen. Entsprechend schwach bewertete Trainer Petr Skarabela die Leistung seiner Mannschaft: „Wir waren einfallslos, wir sind nicht durchgekommen. Für uns als Tabellenführer ist das Ergebnis wie eine Niederlage“, kommentierte er ein enttäuschendes 0:0. Abtswinds Problem erklärte Skarabela „Wenn Adrian Dußler einen schlechten Tag erwischt, haben wir keinen im Mittelfeld, der das kompensiert.“
 
Abtswinds Adrian Dußler (li.) kam gegen Alemannia Haibach nicht zur Geltung.
anpfiff.info

Nordderby ohne Sieger

Zum Lokalderby im Norden Würzburgs standen sich am Sonntag Lengfeld und Unterpleichfeld gegenüber. Einen Sieger fand auch diese Begegnung nicht. So endeten fünf der bisherigen sieben Partien – eine wurde verlegt – am 20. Spieltag mit einem Unentschieden. In Lengfeld entwickelten zunächst die Gäste mehr Zug zum Tor, doch hielt Torhüter Marvin Nicklaus die Schüsse des Gegners in der Anfangsphase. Aus der Drehung suchte Alessandro Hatzis kurz vor der Halbzeit den Abschluss – es fehlten nur wenige Zentimeter. Auch nach dem Seitenwechsel haderten die Gäste mit einer vergebenen Chance. Nach einem Ballverlust Lengfelds lief Adrian Schmitt alleine auf das Tor zu, doch scheiterte an Nicklaus.

Mit der ersten nennenswerten Gelegenheit der Gastgeber erzielte Tim Hänling mit einem Schuss gegen die Lattenunterkante die Führung Lengfelds, doch auf der Gegenseite markierte Ulrich Scheidel nach einer Flanke Andreas Flockerzis per Kopfball gut eine Viertelstunde später den Ausgleich. Die letzten zehn Minuten musste Lengfeld nach Rot gegen Dominik Heckelmann – im Zweikampf traf er Leon Vollmuth mit der Hand im Gesicht – zwar in Unterzahl beenden, doch besaß nach einem Kopfball Dominik Oswalds für Unterpleichfeld durch Mikic noch eine große Gelegenheit die Partie für sich zu entscheiden. Dennoch war Unterpleichfelds Trainer Thomas Redelberger mit dem Ergebnis nicht zufrieden.

Lengfelds Dominik Heckelmann (re.) sah gegen Unterpleichfeld die rote Karte.
anpfiff.info

Was sonst noch passierte

Ansbach-Eyb behauptete trotz eines frühen Gegentors ein Unentschieden gegen Schwebenried-Schwemmelsbach (1:1). Ein schnelles Tor Dominik Barths brachte die Gäste bereits in der ersten Viertelstunde in Vorteil, doch noch vor der Halbzeit erzielte Tim Eisenberger den Ausgleich. Dadurch blieben die Gastgeber seit Oktober letzten Jahres zum sechsten Mal ohne einen Sieg. Abtswinds Verfolger Vach nutzte das Abtswinder Unentschieden gegen Haibach aus und verringerte den Rückstand zum Spitzenreiter durch einen deutlichen Sieg über Karlburg um zwei Zähler (6:1). Neben dem doppelten Torschützen Pascal Benes trafen Michael Mirschberger, Dominik Zametzer, Rico Röder und Bastian Leikam für Vach.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Ergebnisse Landesliga Nordwest



Tabelle Landesliga Nordwest

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
20
57:20
48
2
19
52:24
41
3
20
39:21
36
4
20
23:23
34
7
19
27:33
26
8
19
27:28
25
10
20
29:36
23
11
19
24:33
22
12
20
22:32
20
13
18
25:40
18
14
19
23:41
18
15
18
21:38
15
16
19
23:40
12
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Stenos Landesliga Nordwest

Tore: 1:0 Wolf F. (15.), 2:0 Link (41.), 2:1 Sommer (75.)
Gelbe Karten: Erhart (62.), Grimm A. (64.) / Dietz (22.), Meyer J. (55.), Günder (74.), Wendel (85.), Krebelder (90.)
Zuschauer: 180 | Schiedsrichter: Fatih Icli (Verein nicht bekannt)
Tore: keine Tore
Gelbe Karten: Wirsching N. - Foulspiel (30.), Wirth - Foulspiel (48.), Endres D. - Foulspiel (62.), Wirth L. - Foulspiel (88.) / Fröhlich - Foulspiel (60.), Löhr Deni. - Foulspiel (62.), Sänger - Foulspiel (65.), Papic - Foulspiel (87.)
Zuschauer: 130 | Schiedsrichter: Daniel Reich (SV Heubach) 2,0
Tore: 1:0 Hippacher (4., Schiebel), 1:1 Popa, Foulelfmeter (36.)
Gelbe Karten: Woller - Foulspiel (43.), Moser - Foulspiel (90.) / Thomas (20.), Popa (88.)
Zuschauer: 140 | Schiedsrichter: Christopher Knauer (SpVgg Isling)
DJK Schwebenried-Schwemmelsbach: Herold N. 2,3, Wehner 2,4, Zöller 1,6, Cäsar 2,0, Mützel O. 3,5 (74. Hart 3,5), Lehfer 1,8 (80. Weißenberger S.), Deibl 2,9, Friedrich 1,9, Lichtlein 2,5, Barth D. 1,5, Kühlinger 3,4 (64. Michel J. 2,8) / Kemmer, Paul
Tore: 0:1 Barth D. (4., Lichtlein), 1:1 Eisenberger (37.)
Gelbe Karten: Kreißelmeier (21.), Eisenberger (73.) / Barth D. (22.), Lehfer (42.), Weißenberger S. (86.), Wehner (87.), Deibl (89.)
Zuschauer: 80 | Schiedsrichter: Patrick Krettek (Verein nicht bekannt)
Tore: 1:0 Benes (39., Haas), 2:0 Mirschberger (54.), 3:0 Zametzer D. (61., Hassa), 4:0 Benes (67., Zametzer D.), 4:1 Fenske (81., Bachmann), 5:1 Röder R. (87., Benes), 6:1 Leikam (90., Mirschberger)
Gelbe Karten: Hassa (36.) / Bachmann (34.), Frank (79.), Schramm (81.)
Zuschauer: 110 | Schiedsrichter: Marcel Bargel (TSV 1860 Staffelstein) 2,0
Tore: 1:0 Hänling (57.), 1:1 Scheidel (71., Flockerzi)
Gelbe Karten: Pfaffendorf N. - Foulspiel (38.), Markert K. - Foulspiel (72.), Hänling - Foulspiel (83.) / Dees - Foulspiel (84.) | Rote Karten: Heckelmann - Tätlichkeit (79.) / -
Zuschauer: 170 | Schiedsrichter: Holger Hofmann (TSV Langenfeld)
Tore: 1:0 Hetterich, Foulelfmeter (7.), 1:1 Beck C. (47.)
Gelbe Karten: Özdemir (60.) / Lindörfer (13.), Biegler (44.)
Zuschauer: 130 | Schiedsrichter: Quirin Demlehner (ASC Simbach)

Ergebnisse Landesliga Nordwest



Diesen Artikel...