Beitrag vom 19.03.2017
Trainerstimme des Tages: "Das war Abstiegskampf pur!"
Wenn der Fünfzehnte auf den Dreizehnten trifft, dann ist das nicht zwingend etwas für Fußballästhetiker. Den Beweis dafür lieferten die Akteure der SpVgg Stegaurach und des FSV Unterleiterbach, die sich einen intensiven Fight lieferten, bei dem spielerische Glanzlichter des Öfteren auf der Strecke blieben. Sieg-Trainer Mathias Ganzmann stand anpfiff.info Rede und Antwort.
von Bernd Riemke
Als der Unparteiische nach 95 Minuten zum letzten Mal seine Pfeife ertönen ließ, sanken etliche Aktive auf den Boden. Die schwarz gekleideten Gäste vor Enttäuschung, die ganz in blau angetretenen Hausherren vor Erleichterung. Ein einziger Treffer sollte die Begegnung im Aurachtal entscheiden. Olabode Ajayi leitete ihn sehenswert ein, als er in der 48. Minute den freien Raum erkannte und den über weite Strecken glücklosen Julian Bayer auf die Reise schickte. Der 19-Jährige, der ansonsten in vorderster Front kaum Akzente setzen konnte, wurde jedoch zum viel umjubelten Matchwinner nachdem er sich im Laufduell behaupten und das Leder schließlich auch an Dietmar Schmuck zwischen den Pfosten des FSV Unterleiterbach vorbei schieben konnte. Das goldene Tor des Tages brachte einen Sieger hervor, der es am Ende wohl vor allem deshalb verdient hatte, weil er eben genau einmal ins Schwarze traf. So schön herausgespielt jenes 1:0 für die SpVgg auch war, so groß sollte der Mantel des Schweigens sein, den man über den gesamten Spielverlauf legen sollte. Vieles blieb Stückwerk auf beiden Seiten, Chancen aus dem Spielverlauf heraus kreierten beide Teams kaum und wenn die Gäste doch einmal zu einem vielversprechenden Abschluss kamen, so stand ein an diesem Tag glänzend aufgelegter Patrick Zeh im Weg. Der Auracher Schlussmann bewahrte seine Mannen insbesondere bei zwei Freistößen von Sebastian Ambros vor einem Gegentor. Dass es für die Gastgeber eine Zitterpartie bis in die allerletzte Sekunde der Nachspielzeit blieb, lag nicht zuletzt daran, dass die SpVgg ihre Kontermöglichkeiten leichtfertig verspielte und es so versäumte frühzeitig für eine Entscheidung zu sorgen. Dass in einer turbulenten Schlussphase mit Oliver Riley (SpVgg) und Florian Walter (FSV) noch zwei Akteure mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen wurden, hatte am Ende rein statistischen Wert.

Franz Schmuck (re.) trieb das Spiel des FSV immer wieder an. In dieser Szene klebt ihm Clemens Kopka an den Fersen, der erst im Winter vom FC Eintracht Bamberg 2010 ins Aurachtal wechselte.
anpfiff.info

SpVgg-Trainer Mathias Ganzmann war nach dem Spiel die Erleichterung ins Gesicht geschrieben, da Stegaurach - wenn auch bereits mit einem Spiel mehr in der Tabelle versehen - punktemäßig zum TSV Marktzeuln aufgeschlossen hat, der den letzten Relegationsplatz 14 belegt. Für anpfiff.info analysierte er die Begegnung:

"Das war Abstiegskampf pur. Wir haben momentan einfach das Personal nicht und mussten auch heute mit drei A-Jugendlichen auflaufen. Wir haben gewusst, dass die gesamte Saison schwer werden wird. Heute haben wir meiner Meinung nach verdient gewonnen, weil wir neben dem Tor auch noch die ein oder andere Chance gehabt haben. Auf der anderen Seite hat auch unser Keeper Patrick Zeh, den ich als einzigen ein wenig herausheben möchte, heute dreimal überragend gehalten. Ich bin jedenfalls überglücklich, dass das eine Tor zum 1:0 am Ende gereicht hat. Ich habe meinen Jungs noch in der Halbzeit gesagt, dass wohl der gewinnt, der das erste Tor schießt. Für uns zählt vorerst nur das Ziel, den letzten Relegationsrang zu erreichen. Wenn wir da dranbleiben wollen, dann zählte für uns heute auch nur dieser Sieg, weil wir andernfalls Woche für Woche immer nur hoffen müssten, dass die anderen auch verlieren."

Leser-Kommentare

Noch keine Kommentare

Spielstenogramm

Tore: 1:0 Bayer Ju. (48., Ajayi I.)
Gelbe Karten: Rosenberger C. - Meckern (15.), Andres A. - Foulspiel (37.), Hörnes - Foulspiel (50.), Riley - Foulspiel (72.), Ajayi I. - Foulspiel (81.), Albert - Foulspiel (90.+6) / Epp - Meckern (38.), Walter F. - Meckern (57.), Ambros - Meckern (69.) | Gelb-rote Karten: Riley - Foulspiel (90.+1) / Walter F. - Foulspiel (90.+4)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Karl-Heinz Kratz (Verein nicht bekannt)


Bilder-Galerie


Tabelle Bezirksliga Oberfranken

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
20
40:14
48
2
21
38:27
39
3
20
40:20
37
4
20
36:22
36
5
21
39:38
31
7
20
34:26
31
8
20
30:31
28
11
18
31:39
22
12
20
33:41
22
14
18
23:30
16
15
19
18:31
16
16
20
17:51
7
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Zum Thema


Diesen Artikel...