Artikel veröffentlicht am 12.10.2020 um 12:00 Uhr
Torschütze des Monats: Mit Bogenlampe ins Torwarteck
Der Torschütze des Monats kommt aus der Oberpfalz. Fast 500 Leser entschieden sich mehrheitlich dafür, dass Johannes Pirner von der SG Fuchsmühl am Schönsten getroffen hat. Für den 21-Jährigen war das nicht der erste spektakuläre Einschuss.
Von Hans-Jürgen Wunder
Es war ein klares Votum der 492 anpfiff-Leser, die bei der Abstimmung zum Tor des Monats September mitgemacht hatten. Sieben Auswahlmöglichkeiten gab es und dabei votierten 38,8 Prozent für den Treffer aus dem Kreisklassenspiel zwischen der SG Schönhaid/Wiesau 2 und der SG Fuchsmühl. Doch der erfolgreiche Abschluss von Johannes Pirner war nicht nur schön, sondern auch wichtig. "Es war ja ein Derby, das wir unbedingt gewinnen wollten und bei dem wir 0:1 zurück lagen", erzählt der offensive Mittelfeldmann, der bereits in der B-Jugend von Poppenreuth zum ehemaligen Kreisligisten kam. Dort fand er, was er sich gewünscht hatte. Eine "super Gemeinschaft, in der man viel miteinander macht." Und in der man auch erfolgreich Fußball spielt, denn im Moment dürfen sich die Fuchsmühler als Tabellendritter noch Hoffnungen auf den Aufstieg machen. Dazu hat auch Johannes Pirner viel beigetragen, der bislang auf neun Einschüsse kam und mit seinem Ausgleichstreffer für die Wende im Derby sorgte. "Unser Vollstrecker Nummer 1 ist zwar Christopher Fürst. Aber im Grunde ist es egal, wer die Dinger macht", merkt der Zehner, dem nur das Kopfballspiel nicht sonderlich behagt, bescheiden an.

Der passt: Torwart Dominik Schuller erkennt, dass er an diesen Ball ohnehin nicht rankommt.


Kein Zufallsprodukt 

"Ich stand ja frei und habe gesehen, dass der Torwart etwas zu weit vor seinem Kasten war", berichtet der Schütze und lacht: "Trotzdem ist das Tor für mich unbegreiflich." Allerdings sind erfolgreiche Distanzschüsse für ihn keine Seltenheit. Dreimal oder viermal pro Saison jagt er das Leder aus größerer Entfernung in die Maschen. Einmal hat er sogar von der Mittellinie abgezogen. "Da war der Keeper fast noch dran", grinst er spitzbübisch. Jetzt möchte er mit seiner Mannschaft einmal Relegation spielen, vor großer Kulisse antreten. Ein Aufstieg muss es aber nicht unbedingt sein und auch persönlich strebt er nicht nach oben, sondern genießt die Wohlfühlatmosphäre in Fuchsmühl. "Die Gemeinschaft ist mir einfach wichtiger." 


Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Spielstenogramm

Tore: 1:0 Nickl (2.), 1:1 Pirner J. (24.), 1:2 Spörl (44.), 1:3 Fürst C. (45.), 1:4 Fürst C. (83.)
Gelbe Karten: Zeitler (54.) / -
Zuschauer: 54 | Schiedsrichter: Rudolf Kasper (BSC 1928 Furthammer)


Saisonbilanz J. Pirner

 
19/21
7
3
0
0
R
0
0
19/21
20
12
1
0
R
0
0
18/19
26
1
0
3
R
0
0
18/19
4
1
0
1
R
0
0
17/18
17
1
0
10
R
0
0
17/18
5
2
0
2
R
0
0
17/18
14
10
1
0
R
0
0
Gesamt
93
30
2
16
0
0
0

Steckbrief J. Pirner

Johannes Pirner
Spitzname
Jo
Alter
21
Geburtsort
Marktredwitz
Wohnort
Fuchsmühl
Familie
in Beziehung
Nation
Deutschland
Größe
179 cm
Gewicht
76 kg
Beruf
Mechanikermeister
Hobbies
Motorrad und Fahrrad
Starker Fuß
Rechtsfuß
Lieb.-Position
zentrales Mittelfeld ("10er")
Erfolge
anpfiff-Tor des Monats

Kommende Video-Ticker

11.10.2020 16:00 | A6
Tickerer: Thomas Müller


Diesen Artikel...