Artikel veröffentlicht am 22.06.2020 um 18:00 Uhr
Ein Trio mit über 200 Toren: Melanie Koch serviert die meisten Treffer
Seit der Saison 2009/10 erfasst anpfiff.info auch die Statistik aller Frauenspiele im Bezirk Oberfranken. In diesen gut zehn Jahren haben nicht weniger als 27 Akteurinnen das Kunststück fertig gebracht, mehr als 100 Tore zu erzielen. Die Spitzenreiterin hat einen satten Vorsprung auf die lauernde Konkurrenz.
Von Bernd Riemke
Platz 1

Melanie Koch (SpVgg Dietersdorf) – 155 Spiele, 272 Tore

Als Juniorin wurde die heute 40-jährige Dauerbrennerin Bayerische Meisterin mit dem Nachwuchs des SC Jura Steinfeld und war unter anderem nominiert für die Bayernauswahl im Rahmen der Ländermeisterschaften aller deutschen Verbände. Als eine Verletzung jäh ihre hoffnungsvolle Karriere stoppte, kehrte Melanie Koch 1996/97 zu ihrem Heimatverein zurück, für den sie fortan nach Belieben traf. Unerreicht ist ihre Fabelsaison 2009/10, in der sie die SpVgg Dietersdorf mit sagenhaften 51 Treffern zur Bezirksliga-Meisterschaft schoss. In insgesamt elf Spielzeiten traf sie jedes Mal zweistellig und blickte viermal gar auf eine Saison mit über dreißig eigenen Toren zurück. Koch, die durchschnittlich bärenstarke 1,75 Tore pro Partie erzielt, hat in ihrer Statistik lediglich zwei Spielzeiten stehen, in denen sie mehr Spiele absolvierte als Treffer erzielte. In einer an Rekorden reichen Laufbahn stechen ihre sechs Treffer beim 10:2-Sieg gegen SV Reitsch 2 aus der Saison 2010/11 heraus. Diese erzielte sie in einer Phase, in der sie in vier Spielen nacheinander unglaubliche 21 Mal darüber jubeln durfte, dass sie selbst das Leder über die Linie bugsierte. Eine Quote, an der sich zahlreiche Torjägerinnen im Laufe einer ganzen Saison die Zähne ausbeißen würden, weshalb Melanie Koch völlig zurecht die unumstrittene Nummer 1 unter den Knippserinnen des Bezirks Oberfranken ist.

Selbst wenn sie von mehreren Gegenspielerinnen umringt ist, verfügt Melanie Koch noch über eine ausgezeichnete Ballkontrolle.
anpfiff.info

Platz 2

Linda Querfurth (SV Reitsch) – 201 Spiele, 215 Tore

Mit 17 Jahren betrat die Stürmerin mit der eingebauten Torgarantie die Fußballbühne der Frauen im Frankenwald und machte sich auf Anhieb in der Landesliga einen Namen. 16 Tore in der Premierensaison ließen bereits aufhorchen. 2010/11 setzte sie noch einmal drei Treffer drauf und hatte maßgeblichen Anteil daran, dass Oranje Einmaliges gelang. Als Meister der Landesliga Nord stiegen die Ladykracher in die Bayernliga auf, in der auch Linda Querfurth weiterhin munter traf und in 42 Partien 15 Treffer erzielte. Zurück in der Landesliga stellte sie am letzten Spieltag der Serie 2013/14 einen bärenstarken Rekord auf, als die gegen FC Schweinfurt 05 in einer einzigen Begegnung sieben Mal ins Schwarze traf. Diese Quote pulverisierte Linda Goalfurth 2018/19 beim Auswärtsspiel beim ASV Oberpreuschwitz, in dem sie unglaubliche zwölf Tore zum 15:0-Erfolg ihrer Farben beitrug. Seit 2017/18 tritt der SV Reitsch in der Bezirksoberliga an. Die beiden errungenen Vizemeisterschaften sind eng mit dem Namen Querfurth verbunden, da die 27-Jährige in bislang 44 Spielen auf höchster Ebene im Bezirk herausragende 96 Treffer erzielte. Durchschnittlich trifft Querfurth seit Beginn der anpfiff.info-Statistikerfassung 1,07 Mal pro Pflichtspiel ins gegnerische Tor.

Dynamisch mit viel Zug zum Tor. Das sind die Aktionen von Linda Querfurth (vo.).
anpfiff.info

Platz 3

Caroline Eberth (RSV Drosendorf, SpVg Eicha, SpVgg Ebing) – 184 Spiele, 204 Tore

Nicht minder beeindruckender liest sich die Bilanz der 31-jährigen Caro Eberth, die sogar sieben Spielzeiten in der Bayernliga verbrachte und sich dort zweimal in Folge sogar die ligaweite Torjägerkrone aufsetzen konnte. Ihre 27 beziehungsweise 31 Tore im bayerischen Oberhaus in den Spielzeiten 2014/15 sowie 2015/16 blieben unerreicht und ebneten ihr gar den Weg in die Regionalliga zum 1. FC Nürnberg. Dort blieb sie nur eine Spielzeit und suchte nach der Rückkehr zu Träch und dem folgenden Abstieg bei der SpVgg Ebing eine neue Herausforderung. Auf Anhieb tat sie das, was sie am besten kann und schoss die Germania mit 37 Treffern zur Meisterschaft in der Bezirksoberliga. Herausragend dabei waren sicherlich ihre zehn Tore in einem einzigen Spiel beim 25:0-Kantersieg gegen ASV Oberpreuschwitz. Seit 2012/13 gab es nur zwei Spielzeiten, in denen sie häufiger spielte als traf. Nicht zuletzt aufgrund der Tatsache, dass sie ihre allermeisten Begegnungen auf Verbandsebene absolviert hat, sprechen durchschnittlich 1,10 Tore pro Spiel eine deutliche Sprache. Caroline Eberth ist die dritte im Bunde derer, die seit Anbeginn der statistischen Aufzeichnung durch anpfiff.info mehr als 200 Tore erzielt haben.

Caroline Eberth spielt ihre Stärken am besten aus, wenn sie den Ball eng am Körper hat.
anpfiff.info

Mehr als zwei Tore pro Spiel

Auf den Verfolgerplätzen ist es zunächst ziemlich orange. Mit Kristin Rebhan und Katrin Kittel folgen zwei weitere Ladykracher des SV Reitsch, von denen zumindest Erstere in dieser Saison bereits zum Einsatz kam und auch traf, so dass die Schallmauer von 200 Toren für sie keinesfalls unerreichbar ist – dreimal den Ball noch selbst über die Linie bringen, dann ist es geschafft. Zwei Akteurinnen gelang es gar, die magische Grenze von mindestens zwei Toren pro Spiel zu überbieten. Seit die ehemalige Bayernliga-Spielerin der SpVgg Hausen für die DJK Schnaid/Rothensand aktiv ist, traf sie durchschnittlich 2,07 Mal pro Partie. Noch besser machte es Marion Speckner, die für den ASV Oberpreuschwitz und die SpVgg Bayreuth in nur 50 Begegnungen 109 Mal ins Schwarze traf. Das entspricht einer unerreichten Quote von 2,18 Toren pro Partie.

   ToreSpieleQuote
1Melanie Koch
Dietersdorf2721551,75
2Linda Querfurth
Reitsch2152011,07
3Caroline Eberth
Drosendorf, Eicha, Ebing
2041841,10
4
Kristin Rebhan
Friesen, Neuses, Reitsch
1971801,09
5Katrin Kittel
Reitsch1742120,82
6Jasmin Gube
Drosendorf, Walsdorf, Ebing
1731671,03
7Katrin Schäder
Drosendorf, Stegaurach
1691481,14
8Ulrike Luthardt
Oberlauter1641171,40
9Lisa Kestler
Schwabthal1481710,86
10Jessica Marx
Thurnau, Hutschdorf, Hof, Eintracht Bayreuth
1381101,25

In die Wertung kamen lediglich die Tore, die von der Spielerin erzielt wurden, wenn sie das Trikot eines oberfränkischen Vereins trug.

   ToreSpieleQuote
11Tanja Fritsch
Schnaid/Rothensand135662,04
12Lisa Willomeit
Ebing, Rattelsdorf
1271011,25
13Andrea Landvogt
Schwabthal1261251,00
14Kathrin Stöcklein
Teuchatz126811,55
15Kerstin Gotthardt
Frensdorf, Stappenbach
1261231,02
16Sandra Neubauer
Rothenkirchen, Reitsch
119661,80
17Tanja Zenk
Walsdorf, Unterleiterbach
1161600,72
18Anja Bäuerlein
Waischenfeld1151350,85
19Katharina Wippenbeck
Wunsiedel, Marktleuthen/Wunsiedel
1111101,00
20Nadine Schlund
Dietersdorf, Ebing
1111310,84
21Marion Speckner
Oberpreuschwitz, SpVgg Bayreuth
109502,18
22Alena Nicklas
Donndorf-E., BT., Mistelgau, M./Kirch.
 1091280,85
 23Stephanie Schneck
Fichtelberg, SpVgg Bayreuth
1091180,92
24Pui San Yau
FFC Hof
1082000,54
25Laura Herbst
Redwitz107621,72
26Annalena Haderlein
Michelau, Frensdorf
1051230,85
27Lena Raithel
Froschbachtal104811,28


Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Karriere in Zahlen M. Koch

Spiele
156
Spiele gewonnen
89
Spiele unentschieden
13
Spiele verloren
54
Tore gesamt
277
Vereine
1
Aufstiege
2
Abstiege
2


Karriere in Zahlen L. Querfurth

Spiele
205
Spiele gewonnen
114
Spiele unentschieden
30
Spiele verloren
61
Tore gesamt
220
Vereine
2
Aufstiege
1
Abstiege
2

Karriere in Zahlen C. Eberth

Spiele
187
Spiele gewonnen
90
Spiele unentschieden
29
Spiele verloren
68
Tore gesamt
208
Vereine
4
Aufstiege
4
Abstiege
1

Hintergründe & Fakten

Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten

Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...