Artikel veröffentlicht am 10.10.2022 um 13:30 Uhr
Erster Auswärtssieg: Altstädter mit dem nächsten Schritt
Der SpVgg-Express nimmt langsam Fahrt auf. Auch wenn die Kleine-Schützlinge vielleicht das nötige Glück hatten, das bisher bei so manchem Auftritt fehlte - mit dem 1:0-Sieg in Meppen haben die Gelbschwarzen im Abstiegskampf ein Zeichen gesetzt und die Rote Laterne abgegeben.
Von Hans-Jürgen Wunder
Im sechsten Versuch haben die Altstädter den Bock jetzt umgestoßen und den ersten Auswärtsdreier unter Dach und Fach gebracht. Zum Start beim 1:2 in Ingolstadt nahmen die Bayreuther zumindest das Gefühl mit, in der 3. Liga mithalten zu können. Zweifel daran kamen allerdings auf, als die Kleine-Elf in Wehen-Wiesbaden beim 1:4 völlig chancenlos war und dann auch noch beim Mitkonkurrenten gegen den Abstieg, dem FSV Zwickau, auf verlorenem Posten stand. Doch zuletzt gewann der Aufsteiger auswärts an Stabilität und Sicherheit. Die Niederlage nach spätem Gegentor bei Waldhof Mannheim war schon etwas unglücklich und in Oldenburg gab es beim 1:1-Remis erstmals etwas Zählbares, nachdem die SpVgg-Kicker im zweiten Abschnitt einen couragierten Auftritt hingelegt hatten. Der erste Auswärtssieg war also quasi vorprogrammiert. 

Unterstrich seine starke Form und hielt die Bayreuther im Spiel: Torwart Sebastian Kolbe.
anpfiff.info

Starke Defensive

Nach dem Ausrutscher gegen Saarbrücken, als es sechs Tore setzte, fand die SpVgg-Abwehr schnell zur Sicherheit zurück. In Oldenburg und gegen Dresden zeigte sich die Hintermannschaft deutlich verbessert und speziell gegen die Sachsen überstanden sie auch die etwas schwächere Phase in der letzten halben Stunde. Die gute Defensivarbeit war auch in Meppen der Schlüssel zum Erfolg. Im Vorfeld hatte Trainer Thomas Kleine noch vor den heimstarken Gastgebern gewarnt. Die hatten im ersten Durchgang zwar mehr vom Spiel, aber Torwart Sebastian Kolbe war beim Schuss von Pourie auf dem Posten. Überhaupt avancierte der SpVgg-Keeper einmal mehr zum Turm in der Schlacht und half tatkräftig mit, dass es mit einem torlosen Remis in die Kabine ging. Im zweiten Abschnitt kam dann Moritz Heinrich für den verletzten Dennis Lippert und fügte sich gleich glänzend ein. Es war gerade eine Minute nach dessen Einwechslung gespielt, da steckte der frühere Würzburger auf Alexander Nollenberger durch, der flach zum entscheidenden Treffer einschob. In der Schlussphase hätte Bayreuth nach einer Überzahlsituation den Sack endgültig zu machen können, wirkte aber zu unentschlossen und hatten etwas Pech, dass die Abwehraktion eines Meppeners nach dem Schuss von Markus Ziereis nicht als Handspiel ausgelegt wurde.  

Ein Joker, der stach: Moritz Heinrich betätigte sich schnell als Vorbereiter.
anpfiff.info

Land in Sicht

Mit dem Auswärtssieg hat die Mannschaft von der Jakobshöhe die Rote Laterne an Dortmund 2 abgegeben. Entsprechend gelöst war die Stimmung in SpVgg-Kreisen. "Ein richtig geiles Gefühl. Ich bin unfassbar stolz auf die Mannschaft, das war Wahnsinn", sagte Torwart Sebastian Kolbe bei Magentasport. Bei der Defensivarbeit ist ohne Zweifel die Handschrift des ehemaligen Abwehrrecken und SpVgg-Trainers Thomas Kleine zu erkennen, in der Offensive jedoch noch genügend Luft nach oben. Gut möglich, dass es auch vorne rund läuft, wenn Jann George, der verletzungsbedingt pausieren musste, wieder fit ist. Nach dem letzten Wochenende ist die Zuversicht in der Wagnerstadt, sich in der 3. Liga zu behaupten, jedenfalls deutlich gestiegen. Jetzt empfangen die Oberfranken den SC Verl zu einer eher ungewöhnlichen Zeit - das Drittligaspiel wird am kommenden Sonntag um 13 Uhr angepfiffen.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Spielstenogramm

Tore: 0:1 Nollenberger (46., Heinrich)
Gelbe Karten: Fassbender - Foulspiel (41.), Domaschke - Foulspiel (67.), Abifade - Foulspiel (85.) / Nollenberger - Halten/Trikotziehen (29.), Hemmerich - Foulspiel (81.), Weber F. - Foulspiel (90.+3)
Zuschauer: 6538 | Schiedsrichter: Nicolas Winter (Scheibenhardt)


Tabelle 3. Liga

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
11
28:11
25
4
11
20:13
20
5
11
14:8
19
7
11
13:13
18
9
11
15:17
15
11
11
12:14
14
12
11
17:14
13
13
11
13:17
12
14
11
14:20
12
15
11
15:19
11
16
11
7:17
11
17
11
11:16
9
18
11
7:19
9
19
10
14:18
8
Bei Punktgleichheit: Torverhältnis

Nächste Spiele SpVgg Bayreuth

So. 16.10.2022 13:00 Uhr
H - SC Verl (13.)
Mo. 24.10.2022 19:00 Uhr
A - Hallescher FC (19.)
Sa. 29.10.2022 14:00 Uhr
Sa. 05.11.2022 14:00 Uhr
A - MSV Duisburg (11.)
Di. 08.11.2022 19:00 Uhr
H - SV Elversberg (1.)
In Klammern aktuelle Tabellenplatzierung

Topspiele der nächsten Tage



Diesen Artikel...