anpfiff.info-Wechselsplitter: Luke Hemmerich von den Kickers zu Aubstadt - anpfiff.info
Artikel veröffentlicht am 02.07.2024 um 12:00 Uhr
anpfiff.info-Wechselsplitter: Luke Hemmerich von den Kickers zu Aubstadt
Trainer oder Spieler von Vereinen auf Verbandsebene, die im  Sommer wechseln? Das sind Personalien, die für anpfiff.info interessant sind und über die wir gerne berichten. Schicken Sie einfach eine kurze Mail mit allen Infos an marco.heumann@anpfiff.info. Wir veröffentlichen die Transfernews.
Von Marco Heumann
Von den Kickers nach Aubstadt: Luke Hemmerich (re.).
Alexander Rausch
11. Juli

Luke Hemmerich (26) wechselt innerhalb der Regionalliga Bayern von den Würzburger Kickers zum TSV Aubstadt. Darauf haben sich am Mittwoch, das meldet der TSV, die beteiligten Parteien geeinigt. Der Außenbahnspieler wurde in Hattingen geboren und spielte in der Jugend unter anderem für Bayer 04 Leverkusen, Rot-Weiss Essen und den FC Schalke 04. In der Knappen-Schmiede avancierte Hemmerich zum DFB-Juniorennationalspieler und trug sowohl im U18- als auch im U19-Nationalteam den Adler auf der Brust. Anschließend zog es den Flügelspieler zum VfL Bochum, wo er als 19-Jähriger sein Zweitliga-Debüt feierte. Von dort folgten die Stationen FC Energie Cottbus, FC Erzgebirge Aue, Würzburger Kickers, Preußen Münster, SpVgg Bayreuth und wieder Würzburg. „Die Verantwortlichen in Aubstadt haben sich sehr um mich bemüht, was ich sehr zu schätzen weiß. Daher hatte ich von Anfang an ein gutes Gefühl und freue mich mit der Mannschaft die Ziele des Vereins zu erreichen. Ich fühle mich hier in der Region sehr wohl und habe zudem viel Gutes über Umgebung, sowie dem neuen Physiocampus gehört. Gerade das familiäre Umfeld und der Zusammenhalt stehen hier an erster Stelle. Ich denke mit dieser positiven Stimmung lassen sich die Ziele einfacher erreichen. Aubstadt sorgt als kleiner Verein immer wieder für Überraschungen, ich freue ich mich auf die anstehende Herausforderung. Ich denke es ist wichtig, dass wir uns als Mannschaft entwickeln und versuchen an das Erreichte der letzten Saison anzuknüpfen“, sagt Luke Hemmerich zu seinem Wechsel. „Er ist ein temporeicher und dynamischer Außenbahnspieler, der uns in allen Systemen weiterhelfen und verstärken wird. Wir haben nach einem Spieler mit hoher Qualität und einer gewissen Erfahrung gesucht und diesen mit Luke Hemmerich gefunden. Luke will in der Region bleiben, was für uns eine sehr wichtige Voraussetzung ist. Er wird sich mit um die Weiterentwicklung der Mannschaft bemühen und auch eine gewisse Verantwortung übernehmen. Darüber hinaus wollen wir dafür sorgen, dass Luke wieder regelmäßig Fußball spielt und seine Qualitäten mit einem gewissen Spaß am Spiel auf den Platz bringt, sodass es für beide Seiten eine Win-Win-Situation wird", freut sich Cheftrainer Julian Grell.

10. Juli

Regionalligist TSV Aubstadt hat sich die Dienste von Angreifer Owen
Degelman (geboren am 30. Mai 2005) gesichert, der vom Chemnitzer FC kommt. Das meldet der Regionalligist „Der TSV hat mich kontaktiert und mir eine gute fußballerische Perspektive aufgezeigt. Ich wollte nach Aubstadt kommen, nachdem im letzten Jahr eine so erfolgreiche Regionalliga-Saison gespielt wurde und für die kommende Saison eine junge Mannschaft aufgebaut werden soll. Ich sehe es als ein spannendes Projekt, bei dem ich mich gerne einbringen will. Ich bin ich sehr beeindruckt von der Trainingsumgebung und dem neuen Physiocampus, auch die familiäre Atmosphäre der Verantwortlichen im Verein hat mich direkt begeistert. Mein Ziel hier in Aubstadt ist es, der Mannschaft so gut es geht zu helfen. Ich möchte viele Tore schießen und den Fans Grund zum Feiern geben. Ich freue mich darauf, von den
erfahreneren Spielern im Team zu lernen und mich mit jedem Tag, jeder Trainingseinheit und jedem Spieltag zu verbessern“
, sagt Owen Degelman zu seinem
Wechsel nach Aubstadt. Cheftrainer Julian Grell gibt folgendes Statement ab: „Owen Degelman ist ein Fußballer mit einer großartigen Mentalität und tollen fußballerischen Qualitäten, der sich natürlich entwickeln muss, aber den wir aufgrund seiner Durchschlagskraft und seinen physischen Veranlagungen absolut zutrauen direkt eine wichtige Rolle im Team einzunehmen. Wir möchten ihm das Vertrauen schenken und freuen uns auf viele top Momente im Aubstädter Trikot.“

Der 1. FC Schweinfurt 05 hat einen weiteren Neuzugang verpflichtet. Sebastian Müller läuft künftig im Schnüdel-Dress auf. Das meldet der Regionalligist. Letzte Saison ging Sebastian Müller für die SpVgg Greuther Fürth II in der Regionalliga Bayern auf Torejagd und erzielte in 30 Ligaspielen neun Treffer und bereite zwei vor. Der offensiv variabel einsetzbare ehemalige Jugendnationalspieler wurde unter anderem im Nachwuchs des 1. FC Köln ausgebildet. Im Herrenbereich hat er trotz seines jungen Alters bereits über 50 Einsätze in der dritten Liga, acht Einsätze in der zweiten Bundesliga sowie zwei Bundesligaeinsätze vorzuweisen, für Eintracht Braunschweig, Arminia Bielefeld und den VfL Osnabrück. Er trainierte bereits in den letzten Wochen mit der Mannschaft und hat in den Testspielen alle Verantwortlichen überzeugt. Sebastian Müller ist voller Vorfreude auf seine neue Herausforderung: „Ich wurde hier super aufgenommen und bin glücklich, beim FC unterschrieben zu haben. Ich freue mich auf die kommende Saison und auf die vor uns liegenden Ziele mit der Mannschaft, mit unseren Fans im Stadion.“ Sehr erfreut zeigt sich auch der sportliche Leiter Andreas Brendler: „Sebastian Müller hat in den letzten Wochen hier einen sehr starken Eindruck hinterlassen und passt extrem gut in unser Team. Mit seiner Qualität wird er uns sofort weiterbringen. Er ist auf mehreren Positionen einsetzbar und wird das sicher mit vielen Scorerpunkten unter Beweis stellen.“ Für den Geschäftsführer Markus Wolf ist dieser Transfer ebenfalls ein richtiger Glücksgriff: „Mich freut es enorm, dass es mit dem Transfer von Sebastian Müller geklappt hat. Er ist jung, extrem talentiert und passt somit sehr gut in unser Profil. Ich bin sicher, dass er unser Team verstärken wird und ein wichtiger Faktor für unsere erste Mannschaft werden wird.“

2. Juli

Mit dem 27-jährigen Joshua Endres kommt ein flexibler Offensivspieler zum 1.FC Schweinfurt 05. Das meldet der Regionalligist am Dienstagnachmittag. Der gebürtige Würzburger ist nun wieder zurück in der unterfränkischen Heimat und geht für die Schnüdel auf Torejagd, für die er bereits in der Jugend aktiv war. In den letzten Trainingswochen trainierte Joshua Endres schon mit der Mannschaft und hatte eine Gastspielgenehmigung. In der abgelaufenen Saison spielte er für den FC Carl-Zeiss Jena in der Regionalliga Nordost, davor für den TSV Aubstadt und Rot Weiß Essen. Ausgebildet wurde er unter anderem im Nachwuchsleistungszentrum von RB Leipzig. Joshua Endres hat in seiner Statistik 200 Regionalliga-Spiele mit über 40 Treffern vorzuweisen. Er geht seine neue Aufgabe euphorisch an: „Ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung in Schweinfurt. Wir haben eine richtig gute Mannschaft und in den letzten Wochen habe ich gemerkt, dass es für mich der perfekte Schritt ist. Außerdem bin ich hier wieder zurück in meiner Heimat und hier treffe ich jetzt wieder auf viele ehemalige Spieler und Freunde. Mit diesem Umfeld, dieser Super-Infrastruktur und den Fans im Rücken bin ich überzeugt, dass wir eine erfolgreiche Saison spielen.“ Sehr erfreut zeigt sich auch der sportliche Leiter Andreas Brendler: „Joshua ist offensiv extrem flexibel einsetzbar und eröffnet uns viele Optionen. Zudem hat er einen guten Torabschluss und bringt sehr viel Erfahrung mit. Er wird sicher für unser Team eine absolute Bereicherung sein.“ Für den Geschäftsführer Markus Wolf ist dieser Transfer ebenfalls ein absoluter Gewinn: „Super, dass es mit dem Transfer von Joshua geklappt hat. Er passt ideal in unser Konzept, die besten Spieler aus der Region bei uns haben zu wollen. Ich bin überzeugt, dass er unsere Mannschaft noch einmal verstärkt und ein wichtiger Bestandteil für eine erfolgreiche Saison wird.“

30. Juni

Der Regionalligist TSV Aubstadt hat sich für zwei Jahre die Dienste von Creighton Braun gesichert. Der 22-jährige Defensivspieler kommt vom Bonner SC und hat in Aubstadt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2026 unterschrieben. Der US-Amerikaner verbrachte seine Jugendzeit in den Staaten, bis es ihn vor drei Jahren zuerst in die Slowakei und dann weiter nach Deutschland verschlug. Über Strejda in der Slowakei kam er dann nach Bonn und Halberstadt, wo er sich schon in der Regionalliga profilieren konnte. „Adrian Kireski und ich sind bei der selben Berateragentur, dadurch wurde ich auf Aubstadt aufmerksam. Nach den ersten Probetrainingseinheiten war ich begeistert. Ich habe ein sehr gutes Team gesehen und eine familiäre Bindung im Verein. Ich habe sofort gemerkt, dass ich ein Teil davon sein möchte. Auch die Verantwortlichen und das Umfeld in Aubstadt mit dem Physiocampus haben mich positiv beeindruckt. Julian hat sofort einen super Eindruck auf mich hinterlassen. Mir gefällt, dass wir ein Team sind, in dem jeder alles für den anderen gibt. Ich möchte für Aubstadt wertvoll sein und mich in der Mannschaft etablieren. Mein Ziel ist es eine Einheit zu werden und so viele Punkte wie möglich zu holen“, so Creighton Braun zu seinem Wechsel nach Aubstadt. „Creighton ist ein junger, fertig ausgebildeter Spieler, den wir durch seinen Berater schon länger auf dem Schirm haben. Wir sind froh, dass der Wechsel nun erfolgreich über die Bühne gegangen ist. Durch seinen hervorragenden Charakter und seine fußballerischen Qualitäten wird er uns sofort helfen eine Einheit zu werden. Für seine 22 Jahre ist Creighton schon sehr weit. Wir freuen uns schon auf viele schöne Momente im Aubstädter Trikot“, so das Statement vom Vorstandsmitglied Philipp Müller. 

19. Juni

Der Vizemeister der Landesliga Nordwest, der TSV Großbardorf, meldet einen
weiteren Neuzugang: Lorenz Seuffert, geboren am 17. Januar 2006 ehemaliger Nachwuchs-Gallier, ist zurück am Gallier-Campus. „Lorenz Seuffert ist nach unseren eigenen Nachwuchsspielern und den beiden Rückkehrern Jimmy Mangold und Nathan Wirth der nächste unseres starken 2006er Jahrgangs, der zu unserem Team dazu stößt. Er kommt aus Unterweißenbrunn und hat einige Jahre herausragend performt in unseren Nachwuchsmannschaften, so dass die SpVgg Greuther Fürth ihn zu sich ins Internat holte. Nach vier Jahren beim Kleeblatt kehrt er nun wieder zurück und möchte
hier in der Heimat sportlich weiter Gas geben und eine Ausbildung beginnen. Das ist nicht nur für uns, sondern auch für die Region wichtig, dass wir solche Jungs wieder hier begrüßen können und begeistern“
, erklärt TSV-Sportvorstand Andreas Lampert die Personalie. Auch Lorenz Seuffert ist noch eine Saison für die U19 spielberechtigt, wird aber sofort im Herrenbereich gefördert. Was das bedeutet, erklärt Andreas Lampert: „Dafür hat unser 2007er Jahrgang jetzt die Möglichkeit sich als junger Jahrgang in der U19-Landesliga zu beweisen und genau das ist das, was wir
für unsere starke Nachwuchsarbeit wollen.“

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Wechsel melden

Sie haben neue Spieler oder sind ein Akteur, der im Winter den Verein wechselt? Und Sie wollen, dass dieser Transfer bei anpfiff.info gemeldet wird? Sie haben den Vertrag mit ihrem Trainer verlängert oder einen neuen Trainer verpflichtet und möchten das veröffentlichen? Dann sind Sie bei den anpfiff.info-Wechselsplittern genau richtig!

Schreiben Sie einfach eine kurze Mail an marco.heumann@anpfiff.info oder rufen Sie unter 09521/61406 an. Oder Sie schreiben eine SMS oder WhatsApp-Nachricht an die 0175/3684461!

Wir freuen uns und veröffentlichen Ihren Wechsel gerne.


anpfiff-Geschenkabo


Der Spieltag bei anpfiff.info

anpfiff.info berichtet Woche für Woche umfassend über das aktuelle Spielgeschehen:
·
Spieltag aktuell: erscheint samstags und sonntags sowie unter der Woche an allen Spieltagen und fasst mit Stimmen und der großen Spieltaganalyse die Höhepunkte des Tages zusammen
·
Spielstatistiken: Aufstellungen, Torschützen etc. aller Spiele unseres Verbreitungsgebietes
·
Topspiele: unsere Reporter berichten für Sie vor Ort von ausgewählten Spielen
·
Liveticker: aktuelle Zwischenstände von den Fußballplätzen der Region

Ligen-Einteilung


Meist gelesene Artikel


mein-anpfiff-PLUS

Im kostenfreien mein-anpfiff-PLUS-Bereich erhalten Sie persönliche Informationen und können weitere Funktionen nutzen:
-
alle Neuigkeiten, die Ihre Person betreffen (neueste Benotungen, Glückwünsche zu Torerfolgen etc.)
-
persönliches Profil hinterlegen
-
einsehen, welcher User Sie in seine Interessensliste aufgenommen hat
-
Spiel- und Trainingspläne erstellen und ausdrucken
-
Teilnahme an Gewinnspielen und Umfragen


Diesen Artikel...