Artikel veröffentlicht am 21.08.2018 um 15:00 Uhr
Tor des Monats Juli: Benjamin Land trifft satt ins Eck
Ein Freistoßspezialist aus dem Kulmbacher Spielkreis holt sich die Auszeichnung des Tor des Monats Juli. Der 20-jährige Benjamin Land traf im Duell gegen den ATS Wartenfels sehenswert per direktem Freistoß zum zwischenzeitlichen 1:0 und begeisterte nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Mehrheit der anpfiff.info - Leser. 
Von Fabian Nelkel
Es war ein knappes Rennen um das Tor des Monats Juli, das mit hauchdünnem Vorsprung der Kulmbacher Benjamin Land (BSC Blaicher Kulmbach) vor Dennis Pajonk (Eintracht Münchberg) und Jonas Schober (TSV Ebensfeld) für sich entscheiden konnte. Und der Treffer hatte es wahrlich verdient -  sonst hätte er es ja nicht in die Auswahl der fünf schönsten Tore des Monats geschafft. Aus etwa 30 Metern nahm der 20-jährige Land Maß. Der Ball, mit viel Effet gespielt, strich links an der Mauer vorbei und drehte sich unhaltbar für den gegnerischen Rückhalt ins kurze obere Dreieck. Welch ansehnlicher Treffer, den Land nun erst einmal wiederholen muss. Dass dieser Treffer es auch in die Auswahl schaffen würde, zweifelte kaum einer der Zuschauer des klaren 3:0 Erfolgs der Bierstädter über Wartenfels an. Land brachte mit seinem Freistoßtreffer in der 34. Spielminute seine Farben auf die Siegerstraße. Gleich im Anschluss scherzte da Coach Alexander Stamm über seinen Jungspund. „Sag ihm bitte nichts, sonst bekommt er seinen ersten Orgasmus.“ Das möchte man lieber stehen lassen. Gefreut hat sich der 20-Jährige riesig über seinen Titel und stand anpfiff.info Rede und Antwort. 

Das Tor des Monats Juli 


Torerfolg wiederholt

„Da ich im Training schon häufig gute Ansätze hatte, bin ich für die Freistöße aus der Distanz zuständig“, erzählt der Torschütze des Treffers des Monats Juli. So sei es auch das Ziel gewesen, mit seinem Schuss viel Druck aufzubauen. Dass es dann so gut klappte, davon scheint auch der Schütze selbst etwas überrascht zu sein. „In dem Spiel war das Tor wie ein Dosenöffner. Bis kurz vor der Pause stand es 0:0. Wir haben uns gegen Wartenfels schwergetan.“ Welch weitreichende Wirkung sein Treffer hatte, erfuhr Land aus der Blaicher Whatsapp-Gruppe. „Ich hatte ja gar nicht mit einer Nominierung gerechnet. Das haben mir die Jungs geschrieben.“ Das Glück war freilich auf seiner Seite: sensationell gut getroffen und gefilmt. Eine gute Paarung, die ihm die Auszeichnung bescherte. Und Benjamin Land legte am vergangenen Wochenende gleich nach. Im Stadtduell gegen Vatanspor Kulmbach bereitete er den ersten Treffer durch Braunersreuther vor. Das 2:0 besorgte Land schließlich aus zentraler Position selbst. „Es war am Wochenende eine ähnliche Situation und es hat wieder geklappt“, freut sich der 20-Jährige. Druck auf seine Teamkameraden, ihm das Kunststück nachzumachen, will er aber keineswegs aufbauen. „Ich denke, sie sehen das gelassen und haben sich alle mit mir gefreut“, schmunzelt der Industriekaufmann. Jetzt ist das große Ziel der Kulmbacher, die Saison zu vergolden. „Ich bin guter Dinge. Wir wollen die Saison gut zu Ende bringen.“ 

Der Innenverteidiger Benjamin Land in Aktion.
anpfiff.info


„Außergewöhnlicher Schuss“

Auch sein Coach Alexander Stamm war vollauf begeistert. „Wir haben da schon Stimmung gemacht, damit er viele Stimmen bekommt.“ Land dankte mit einer Brotzeit, die er der Mannschaft ausgab. „Es freut mich sehr für ihn. Das ist schon ein großer Erfolg für einen jungen Spieler.“ Und wie es der Zufall so wollte, war bei diesem Highlight der anpfiff.info – Videoticker vor Ort und zeichnete den herrlichen Treffer auf. „Er hat ja jetzt schon einige Anläufe gebraucht“, schmunzelt Stamm über seinen Verteidiger. „Der Ball ist ihm über den Außenriss gerutscht und hat dann diese Kurve genommen.“ Für den Trainer war es nur eine Frage der Zeit, wann es bei seinem Jungspund klappt. Denn in den Trainingseinheiten zeigte Land immer wieder seinen außergewöhnlich starken Schuss. „Jetzt hat es einfach gepasst. Alle hatten auf eine Flanke spekuliert.“ Als einer der trainingsfleißigsten Kulmbacher hat sich der 20-Jährige den Erfolg auch hart erarbeitet. „Ich kenne ihn, seitdem ich zum BSC gekommen bin. Er hat sich permanent weiterentwickelt.“ Als absolute Säule im Team adelt Stamm seinen Innenverteidiger, von dem er sich noch lautstärkere Ansagen erwünscht. Und zum Abschluss hebt der Übungsleiter doch seinen wahrenden Zeigefinger. „Nur abheben darf der Junge jetzt nicht.“ Nach zwei Torerfolgen per Standard dürfte der nächste vermutlich nicht lange auf sich warten. 

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Steckbrief B. Land

Benjamin Land
Alter
23
Geburtsort
Münchberg
Wohnort
Stadtsteinach
Familie
0 Kinder
Nation
Deutschland
Beruf
Industriekaufmann
Starker Fuß
Rechtsfuß
Lieb.-Position
Allrounder - alle Positionen


Spielstenogramm

Tore: 1:0 Land (34.), 2:0 Kazar (45., Braunersreuther), 3:0 Braunersreuther M. (90.)
Gelbe Karten: Aregai - Unsportlichkeit (80.) / Vogler - Foulspiel (47.), Göcking - Unsportlichkeit (80.) | Gelb-rote Karten: - / Göcking - Foulspiel (89.)
Zuschauer: 50 | Schiedsrichter: Udo Leicht

Aktuelle Tabellenplatzierung

Pl.
Team
Sp
Tore
Dif.
Pkt
1
6
18
:
1
17
16
2
5
30
:
1
29
15
3
5
21
:
4
17
15
4
6
33
:
8
25
13
5
6
12
:
8
4
13

Hintergründe & Fakten

Personendaten
Personendaten

Zum Thema

Keine Daten vorhanden


Diesen Artikel...