Artikel veröffentlicht am 31.05.2018 um 19:00 Uhr
Meisterschaft auf dem "Sofa": SG Oberes Pegnitztal ist spielfrei aufgestiegen
Die SG Oberes Pegnitztal ist der erste Kreisklassen-Meister im Spielkreis Erlangen-Pegnitzgrund in dieser Saison - und das auch noch ohne einen Finger krümmen zu müssen. Das taten die Jungs vom TSV Lauf für sie, die in der 94. Minute das 1:1 gegen den FSV Schönberg erzielten.
Von Uwe Kellner

Jubel am Spielfeldrand

Die Spieler der SG Oberes Pegnitztal hatten den Braten gerochen und waren vorbereitet, als sie am Donnerstagnachmittag den Weg nach Schönberg auf sich nahmen. Dort spielte der ärgste Konkurrent gegen den TSV Lauf und sollte Schönberg nicht gewinnen, wäre die SG Meister der Kreisklasse 4. Es dauerte lange, denn der FSV Schönberg führte bis zur 94. Minute mit 1:0. Dann jedoch traf der TSV Lauf mit dem Schlusspfiff zum 1:1 und der Jubel kannte keine Grenzen mehr - zumindest außerhalb des Spielfeldes. Die Meister-T-Shirts waren bereits gedruckt, wurden verteilt und die Feier konnte steigen.

Dabei war nach dem letztjährigen Abstieg des SC Rupprechtstegen aus der Kreisliga und dem folgenden großen Zusammenschluss zwischen dem SCR, dem TSV Velden, dem SV Hartenstein und dem SV Alfalter eigentlich gar nicht der Aufstieg das Ziel. Trainer Klemens Merkl hatte jedoch ganze Arbeit geleistet, die Spieler der vier Vereine zu einer Einheit geformt und startete mit seinen Jungs sofort eine Serie. Als gegen Ende der Saison die Konkurrenz immer mehr Punkte ließ, spielte die SG Oberes Pegnitztal unbeschwert weiter und steht nun zwei Spieltage vor Saisonende als Meister fest.

anpfiff.info beglückwünscht die vier Vereine der SG Oberes Pegnitztal zur Meisterschaft und dem verdienten Aufstieg in die Kreisliga!

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Hintergründe & Fakten

Keine Daten vorhanden


Tabelle Kreisklasse 4

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
28
82:33
65
2
28
69:40
57
3
28
76:25
54
4
28
81:53
54
5
28
58:38
53
6
28
62:43
48
7
28
52:43
45
8
28
54:57
44
10
28
49:66
36
11
28
50:45
34
12
28
68:84
33
13
28
44:63
26
14
28
47:76
23
15
28
35:105
12
Bei Punktgleichheit: Entscheidungsspiel

Spielstenogramm

FSV Schönberg: Mouemin 2,0, Landshammer 3,0, Lehm 2,5, Kaya A. 3,0, Schäfer 2,5, Oppel 2,5, Müller M. 3,0, Nakus F. 3,0, Dülger 2,5, Wycisczok 2,5, Streng 2,5 / Gößwein, Reinl, Brauner, Maier S. (90.+1)
TSV Lauf/Pegnitz: Beyer 2,0, Gruber M. 3,0, Enke 1,5, Wischnat 2,5, Hodja 3,0, Volkmann T. 2,5, Kofinas 2,5, Weidel 2,5, Burkhardt 2,0, Bickel M. 3,0, Neuert 3,0 / Mikoschek, Pichler, Volkmann D. (90.+1)
Tore: 1:0 Dülger (43., Lehm), 1:1 Enke (90., Burkhardt)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Jason Altmann (FC Reichenschwand) 1,5

Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...