Artikel veröffentlicht am 16.11.2017 um 14:15 Uhr
Transfercoup des ASV Fürth: Österreichischer Ex-U21-Nationalspieler kommt
Mitten im Abstiegskampf kann der ASV Fürth einen spektakulären Neuzugang vermelden. Denn ein ehemaliger U21-Nationalspielers aus Österreich - sogar mit eigenem Wikipedia-Eintrag - wird sich dem Verein anschließen. Dazu gesellt sich mit Manuel Döllfelder auch ein Landesliga-erfahrener Torwart.
Von Patrick Straetz / anpfiff.info
Wundern tut sich Wilhelm Satzinger, der Trainerroutinier des ASV Fürth, normalerweise nicht mehr über aktuelle Geschehnisse im Fußballbereich. Doch bei seinem Neuzugang Mettin Copier kam der 63-Jährige dann doch ins Staunen. “Ich habe vor einigen Wochen eine Mail bekommen von einem mir unbekannten Spieler, ob er einmal mittrainieren könne.” Ein Vorgang, der relativ oft vorkommt beim Fürther Bezirksligisten. Also fragte der Trainer nach den Stationen des neuen Spieler, seinem Alter und auch der Position. “Er hat dann zurückgeschrieben, dass er als Innenverteidiger ausgebildet wurde und zuletzt in den USA gespielt hatte”, berichtet Satzinger weiter. “Dazu hat er mir noch einen Link geschickt in dem alles stand.” Und ab da kam Wilhelm Satzinger gar nicht mehr aus dem Staunen heraus.

Wilhelm Satzinger kann sich über zwei Neuzugänge freuen.
fussballn.de

Über Alkmaar in die USA

Geboren in Amsterdam als Sohn eines Niederländers, der mit einer Österreicherin verheiratet war, spielte Mettin Copier natürlich in Holland Fußball, wurde vom AZ Alkmaar entdeckt. Dort trainierte der Innenverteidiger unter keinem Geringeren als Louis van Gaal und danach Ronald Koeman. Richtig glücklich wurde Copier aber in Alkmaar nicht, denn der Defensivmann kam zu keinem Einsatz in der niederländischen Eredivisie, so dass der heute 28-Jährige durch die Niederlande tingelte und zum Schluss in den USA spielte. Auch in der österreichischen U21-Nationalmannschaft spielte der Defensivmann zwei Mal im Jahr 2009. “Er hatte zuletzt drei Jahre in den USA in einer Mannschaft mit vielen Altstars gespielt, aber ohne Pass”, erklärt sein neuer Trainer weiter. “Deswegen liegt der Pass auch noch in Holland.” Dort wurde mittlerweile der Passantrag via München angefordert, so dass der Trainer hofft, dass sein neuer Spieler bald spielen kann. Es hängt aktuell an der Schnelligkeit des holländischen Verbandes, ob der Abwehrspieler noch in diesem Jahr zum Einsatz kommen kann.

Der ASV-Trainer ist optimistisch, was den Klassenerhalt betrifft.
fussballn.de / Strauch

“Dachte er verwechselt den Verein”


Dass der Transfercoup überhaupt geklappt hat, da war sich der Trainer nicht so recht sicher. “Ich dachte anfangs, dass er den Verein verwechselt hat und habe ihn auch vor dem ersten Training darauf hingewiesen.” Eher Greuther als ASV Fürth dachte sich Wilhelm Satzinger, doch sein neuer Schützling stellte klar, dass es genau der richtige Verein für ihn sei.

“Er ist im Außendienst unterwegs, wohnt direkt bei uns ums Eck und wollte einigermaßen hoch spielen. Und er kann deswegen nicht immer trainieren”, berichtet Satzinger weiter. Seither ist Mettin Copier regelmäßig im Training und lenkt in allen Testspielen schon sehr gekonnt seine Viererkette. “Im ersten Training hat er gleich viele Anweisungen gegeben, seine Nebenleute lautstark dirigiert und konnte gleich alle Namen seiner Mitspieler. So etwas habe ich noch nie erlebt”, erklärt der 63-Jährige, der sich jetzt über viel Qualität in der Defensivzentrale freut und einen Spieler ohne Starallüren.

Manuel Döllfelder, im "Nebenberuf" auch Futsalspieler bei Jahn Regensburg, wird nach Fürth wechseln.
Privat

Auch Manuel Döllfelder kommt


Dabei wollte der ASV in der Winterpause eigentlich am Kader nichts verändern. Zum einen zahlt der Verein kein Geld - auch Mettin Copier bekommt nichts - und zum anderen setzt der Verein auf die eigenen Spieler. “Wir haben keinen Druck, auch wenn wir hinten in der Tabelle stehen. Ich mache mir schon selbst genug Druck”, sagt Wilhelm Satzinger. “Und deswegen haben wir unserem bisherigen Kader vertraut.”

Lediglich auf der Torwartposition musste der Verein reagieren. Denn in den letzten Spielen stand sogar ein Feldspieler im Kasten. “Hannes Weyherter war die letzten vier Wochen im Ausland, deswegen haben wir eine echte Baustelle im Kader auf der Position gehabt.” Doch diese Lücke konnte der Verein mittlerweile schließen. Ab der Rückrunde wird Manuel Döllfelder, der zuletzt beim SV Schwaig spielte, das Tor hüten. Dann will der ASV Fürth auch die Grundlage legen für den Klassenerhalt. Zwar steht die Mannschaft aktuell noch über dem Strich, aber es geht eng im Keller zu. “Wir hatten einige unglückliche Spiele dabei wie Kirchehrenbach, Adelsdorf oder auch Bayern Kickers. Mit einer guten Vorbereitung schaffen wir aber den Klassenerhalt”, ist sich Wilhelm Satzinger sicher. Und mit dem neuen Personal sollte das Erreichen des Saisonziels auch locker drin sein.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Steckbrief M. Copier

Alter
29
Geburtsort
Amsterdam
Wohnort
Fürth
Nation
Österreich
Größe
189 cm
Starker Fuß
Linksfuß
Lieb.-Position
Innenverteidiger
Erfolge
Zweimaliger U21-Nationalspieler von Österreich;


Hintergründe & Fakten

Teamdaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten

Zum Thema


Saisonbilanz M. Döllfelder

 
18/19
18
0
0
0
0
1
0
17/18
13
0
1
0
0
0
0
17/18
6
0
0
0
0
0
0
17/18
13
0
0
0
R
0
0
16/17
6
0
0
1
1
0
0
16/17
7
0
0
0
R
0
0
15/16
32
0
0
0
0
0
1
14/15
15
0
0
0
0
0
0
14/15
9
0
0
0
0
0
0
13/14
32
0
0
1
1
0
0
12/13
2
0
0
1
0
0
0
11/12
2
0
0
0
0
0
0
Gesamt
155
0
1
3
2
1
1


Diesen Artikel...