Artikel veröffentlicht am 02.01.2016 um 16:50 Uhr
Futsal Bezirksliga Mittelfranken: ATSV Erlangen und Seligenporten 2 starten gut
Zwei Kantersiege gab es beim ersten Spieltag der Futsal Bezirksliga in Mittelfranken. Bezirksmeister ATSV Erlangen hatte dabei ebensowenig Mühe mit seinem Gegner, wie wenig später die U23 des SV Seligenporten. Der SV Postbauer und Dergahspor waren jeweils bessere Sparringspartner.
Von PM DR / anpfiff.info Redaktion
ATSV Erlangen - SV Postbauer 9:3

Gleich im ersten Spiel der Futsal-Bezirksliga, bei der lediglich vier Mannschaften spielen, zeigte der ATSV Erlangen eine souveräne Vorstellung und gewann gegen die Futsaler des SV Postbauer, die in der Kreisliga Neumarkt normalerweise gegen den Ball treten, deutlich. Nach einer 3:1-Pausenführung schraubte der Hallen-Bezirksmeister seine Führung immer weiter aus und dürfte damit ein Wort um den Titel in der Liga mitreden wollen.

Die U23 des SV Seligenporten startete gut in die Futsal Bezirksliga.
Dieter Rebel

SV Seligenporten U23 - Dergahspor Nürnberg 12:4

Die U-23 von SVS trat mit einem kleinen, sehr jungen Kader in Nürnberg in der Halle am Berliner Platz gegen Dergahspor Nbg. an, um andere Spieler für die morgige, wichtige Hallenkreismeisterschaft in Freystadt zu schonen.

Von Beginn an zeigte das Team der U-23 mit Max Glaß im Tor feinsten Hallenfußball und düpierte Dergahspor bereits in den ersten 20 Minuten. Auf der Seite von Dergahspor überzeugte lediglich Berkan Caglar, der immer wieder versuchte sich gegen eine gut stehende Seligenportener Mannschaft, die auch noch in der zweiten Spielhälfte mit Patrick Bogner,  einem U-19 Torwart, antrat, durchzusetzen.

Dergahspor wirkte teilweise hilflos in seinem Spielaufbau und fand erst in der zweiten Spielhälfte seinen Rhythmus, nachdem die kleinen Klosterer etwas überheblich spielten.

Nach einer kurzen, deutlichen Ansprache durch den Teammanager, Dieter Rebel, in der von Dergahspor genommenen Auszeit, drehte die U-23 wieder auf und zeigte teilweise hervorragend ausgespielte Spielzüge und erhielt verdientermaßen lautstarken Applaus von der Tribüne. Unter den Zuschauern befanden sich auch sehr viele Spieler der Bayernligamannschaft aus Seligenporten, angeführt von Rico und Sammy Röder, die gleich ihre gesamte Familie mit Nachwuchs in die große Halle am Berliner Platz brachten.

Dergahspor kann sich mit diesem Ergebnis als gut bedient betrachten.

In der U-23 von SVS führt Kevin Wolemann mit 4 Treffern die interne Torschützenliste an, gefolgt von Patrick Schwesinger, Yakup Basoglou, Stephan König (mit jeweils 2 Toren) und Tim Ruhrseitz und Mehmet Meneske mit jeweils einem.

Kader: Max Glaß, Petrick Bogner; Patrick Schwesinger, Pascal Worst, Kevin Wolemann, Yakup Basoglou, Mehmet Meneske, Tim Ruhrseitz, Stephan König.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Ergebnisse Futsal BL Mfr.



Kommende Spiele


Hintergründe & Fakten

Keine Daten vorhanden

Zum Thema



Diesen Artikel...