Artikel veröffentlicht am 06.04.2019 um 18:00 Uhr
Spieltag aktuell - die Landesliga: Ein Tag der Unentschieden
SPIELTAG AKTUELL In vier der sechs Begegnungen gab es an diesem Tag keinen Sieger: Vielmehr teilten sich die Mannschaften jeweils die Punkte. Lediglich Spitzenreiter Bamberg und Kornburg nahmen die volle Ausbeute mit. Die Nürnberger setzten durch den Dreier in Selbitz ihren Aufwärtstrend der letzten Wochen fort. Bamberg baut dagegen seinen Vorsprung weiter aus.
Von Thomas Nietner
Dabei war das Gastspiel für die Nürnberger in Selbitz alles andere als ein Selbstäufer. Schließlich hatte die Frankenwaldelf zuletzt im Derby gegen Friesen ein Lebenszeichen gesetzt und erstmals nach einer gefühlten Ewigkeit wieder drei Punkte geholt. Daran wollten die Blau-Weißen natürlich anknüpfen. Vor 120 Anhängern war es jedoch Pascal Abele, der in der ersten Hälfte für die Gästeführung sorgte. Albert Pohl glich diese jedoch nach dem Seitenwechsel wieder aus, so dass sich die Selbitzer im Kellerduell durchaus wieder Hoffnungen machen durften. Diese zerstörte der eingewechselte Pawal Kowal in der Schlussphase jedoch mit dem zweiten Treffer für die Nürnberger. Selbitz kann damit wohl bereits für die Relegation planen, während die Gäste selbst über den Strich klettern.

Siegtorschütze für Kornburg: Pawel Kowal (li.)
anpfiff.info

Blaumann sichert Röslau einen Punkt

Zwei Treffer reichten dagegen Röslau wie bereits in der Vorwoche in Neudrossenfeld erneut nicht zum Sieg. Und wieder hatte der eingewechselte Joker Andre Blaumann dabei seine Finger im Spiel. Der Youngster, der letzte Woche noch der Assistgeber zum späten 2:2-Ausgleich war, trug sich dieses Mal selbst in die Torschützenliste ein. Dabei hatte nur zwei Spielminuten zuvor Manuel Dürbeck die Gäste noch in Front gebracht. Kurz nach dem Seitenwechsel war dies noch genau andersrum. Da glich der Mitterteicher Doppeltorschütze die Röslauer Führung durch Ertac Tonka postwendend aus. Röslau tritt so weiter auf der Stelle und wartet auch nach dem vierten Anlauf auf den ersten Sieg 2019. Mitterteich hat seine Schäfchen dagegen nach den letzten Erfolgswochen bereits im Trockenen.

Auf Augenhöhe: Fabian Sturm (blau) gegen Nick Watzlawik.
anpfiff.info

Neun Tore in Großschwarzenlohe

Topteams wie Neudrossenfeld oder Schwabach hatte Großschwarzenlohe zuletzt einen Strich durch die Rechnung gemacht. Und auch Spitzenreiter Bamberg ärgerte der Aufsteiger bis zur Schlussviertelstunde. Dann erhöhte der Tabellenführer noch einmal die Taktzahl und kam durch drei späte Treffer doch noch zum erwarteten Auswärtssieg, der jedoch mit 6:3 eher ungewöhnlich hoch ausfiel. Bis zum 3:3 hielten die Hausherren jedoch gut mit und durften von einem weiteren Coup gegen eines der Topteams träumen. Nachdem die Konkurrenz derweil punktete, fällt der Aufsteiger durch die Niederlage wieder auf einen Relegationsplatz zurück. Bamberg baut dagegen seinen Vorsprung vor Neudrossenfeld auf sechs Punkte aus. Die Grün-Weißen müssen am Sonntag bei Schlusslicht Sonnefeld ran.

Gab der Partie mit seinem Tor zum 4:3 die entscheidende Wende: Patrick Görtler (weiß)
anpfiff.info

Einen ausführlichen Bericht zum Last-Minute-Ausgleich der Lichtenfelser gegen Schwabach lesen Sie in Kürze in einem seperaten Beitrag auf anpfiff.info.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Ergebnisse Landesliga Nordost



Tabelle Landesliga Nordost

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
27
73:31
62
3
25
62:25
55
4
28
71:39
55
5
28
47:33
46
6
26
35:31
42
7
26
56:45
38
10
26
43:41
34
11
27
43:37
33
12
25
40:46
31
13
27
42:51
30
14
28
41:44
29
15
27
31:54
28
16
26
28:39
24
17
26
30:57
17
18
26
13:126
5
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Stenogramm Landesliga Nordost

Tore: 1:0 Reinhardt (66., Grabert), 2:0 Kraus (72., Ramic), 3:0 Ramic (88., Schwab N.)
Gelbe Karten: Schwab N. (29.), Wegner Mi. (81.), Lee (84.) / Sesselmann (45.), Firnschild (55.), Altwasser (60.), Daumann (68.), Kunz (76.)
Zuschauer: 65 | Schiedsrichter: David Kern (DJK Wülfershausen)
FC Eintracht Bamberg 2010: Dellermann 2,2, Popp 2,4 (31. Pfeiffer 2,2), Schmitt 2,5, Linz 2,1, Hofmann F. 2,3 (70. Großmann 2,6), Vetter 2,7, Renner 2,2, Schmittschmitt 1,7, Reischmann L. 2,4 (54. Görtler P. 2,1), Jessen G. 2,4, Ulbricht 2,1 / Lüth, Görtler T., Dümig, Bube
Tore: 0:1 Schmittschmitt (11., Hofmann F.), 1:1 Opcin J. (13.), 1:2 Schmittschmitt (35., Linz), 2:2 Opcin J. (40.), 2:3 Jessen G. (60., Görtler P.), 3:3 Redl, Foulelfmeter (70.), 3:4 Görtler P. (74.), 3:5 Linz (82., Schmitt), 3:6 Ulbricht (90.)
Gelbe Karten: Brunkhorst (33.), Freller (45.), Hettwer (61.), Opcin J. (72.) / Jessen G. (45.), Renner (62.), Schmitt (86.)
Zuschauer: 140 | Schiedsrichter: Andreas Egner
Tore: 0:1 Abele (31.), 1:1 Pohl (50., Renger), 1:2 Eigentor (85.)
Gelbe Karten: Narr - Foulspiel (37.), Strootmann - Foulspiel (63.), Lang M. - Meckern (81.) / Spieß - Foulspiel (38.), Burgutzidis - Foulspiel (60.), Tiefel - Foulspiel (81.) | Rote Karten: Kaschel - Foulspiel (82.) / -
Zuschauer: 150 | Schiedsrichter: Maximilian Krämer (SpVgg Münsterschwarzach)
SV Memmelsdorf: Schuberth T. 3,3, Nikiforow 2,8 (54. Dayan 3,0), Müller Nic. 2,5, Krüger 2,4, Schneider 2,5, Schäfer 2,5, Hörnes 2,7, Kamm 2,7 (46. Sowinski 2,8), Wernsdorfer 2,6, Schwinn 2,8, Saal 2,5 (88. Siric) / Lloveras Marxuach
FC Herzogenaurach: Peter 2,4, Burkhardt D. 3,2, Karches 2,6, Göller 3,0 (71. Spielmann 2,9), Geinzer 1,9, Dörrich S. 3,1 (46. Nahr 2,6), Staniszewski 2,7, Thomann 3,2, Stübing 3,0, Rockwell 3,0, Jassmann 3,2 (61. Amling 2,6) / Nagel, Rahe W., Reinhardt, Maschke
Tore: 0:1 Karches (24., Stübing), 1:1 Saal (26., Hörnes)
Gelbe Karten: Dayan - Foulspiel (74.), Hörnes - Unsportlichkeit (88.) / Staniszewski - Unsportlichkeit (88.)
Zuschauer: 80 | Schiedsrichter: Jochen Burkard (SG Schleerieth) 1,5
Tore: 1:0 Sener S. (26.), 1:1 Abiama (39.)
Gelbe Karten: Guhling A. (47.), Schmidt J. (66.), Sam (80.), Mosert (85.) / Lawson (80.)
Zuschauer: 60 | Schiedsrichter: Konstantin Schaab (FSV Schönderling)
FC Vorwärts Röslau: Blechschmidt 2,3, Smrha 3,2, Knoblauch S. 3,5 (85. Blaumann), Sturm 3,0, Benker 2,8, Gezer 3,2, Tamo 3,2 (70. Siniawa 3,3), Hermann 3,8 (62. Kurdoglu 3,0), Deniz M. 1,8, Schneider 2,2, Tonka 1,5 / Kießling, Eckert
Tore: 1:0 Tonka (52., Schneider), 1:1 Dürbeck, Foulelfmeter (55., Kießling), 1:2 Dürbeck (84., Kießling), 2:2 Blaumann (86., Deniz M.)
Gelbe Karten: Deniz M. - Foulspiel (35.), Kurdoglu - Foulspiel (78.), Blaumann - Unsportlichkeit (86.) / Drechsler - Foulspiel (57.), Bächer M. - Foulspiel (63.), Bilz S. - Foulspiel (68.)
Zuschauer: 350 | Schiedsrichter: Constantin Scharf (TSV Pressath) 6,0
Tore: 0:1 Orel (52., Cittadini), 1:1 Jankowiak L. (90.)
Gelbe Karten: Ljevsic - Foulspiel (78.), Jankowiak L. - Unsportlichkeit (87.) / Zillmann - Foulspiel (18.), Orel - Meckern (70.), Oktay - Foulspiel (75.) | Rote Karten: - / Danner - Unsportlichkeit (87.)
Zuschauer: 220 | Schiedsrichter: Florian Sellmer 2,0
Tore: 0:1 Bargenda (16.), 0:2 Hoffmann (19.)
Gelbe Karten: Herring - Ball-Wegschlagen (84.) / -
Zuschauer: 70 | Schiedsrichter: Andreas Stolorz
Tore: 0:1 König S. (26.), 0:2 König S. (67.), 0:3 Spielbühler, Foulelfmeter (79.), 1:3 Lang P. (90.)
Gelbe Karten: Botzel (43.), Fleischmann S. (56.), Scholz (81.), Brehm U. (90.+1) / Eckert (43.), Oltean (47.), Ahmed (84.) | Gelb-rote Karten: Fleischmann S. (79.) / - | Rote Karten: - / Betsi Mbetssi - Tätlichkeit (90.+1)
Zuschauer: 200 | Schiedsrichter: Andreas Dinger (TSV Bischofsgrün)

Top in Form Landesliga Nordost

(-|13.|18.|7.)
9:1
(-|8.|14.|3.)
8
7:3
(-|16.|17.|13.)
8
4:1
(1.|8.|3.|8.)
7
6:4
(-|3.|3.|2.)
6
12:6
Punkte aus den letzten 4 Spielen (in grau: Torverhältnis). Rechtes Kästchen = letztes Spiel, 2. Kästchen v.r. = vorletztes Spiel usw. Farben: grün = Sieg, weiß = Unentschieden, rot = Niederlage, grau = kein Spiel. In Klammern: Tabellenplätze der Gegner


Diesen Artikel...