Mehr als eine Formkrise: Ein neues, gelbschwarzes Konzept muss her - anpfiff.info
Artikel veröffentlicht am 02.04.2024 um 12:00 Uhr
Mehr als eine Formkrise: Ein neues, gelbschwarzes Konzept muss her
Der Altstädter Sinkflug hat einen neuen Höhepunkt erreicht. Mit der 0:2-Heimniederlage gegen das bisherige Schlusslicht TSV Buchbach ist nicht ausgeschlossen, dass die Gelbschwarzen in der Regionalliga durchgereicht werden. Trainerwechsel hin oder her. Höchste Zeit, umzudenken. Ein Kommentar.
Von Hans-Jürgen Wunder
Was waren das für herrliche Zeiten für die Altstädter Seele im Hans-Walther-Wild-Stadion in den vergangenen Jahren. Ein riesiger Lärmpegel, ein proppenvolles Biest und sogar Arminia Bielefeld oder der Hamburger SV gaben an der Ellrodzeile unter großem Medienecho ihre Visitenkarte ab. Bayreuth war in den großen Fußball zurückgekehrt, wenn auch nur für ein Jahr. Denn die dritte Liga konnte nicht gehalten werden, auch wenn die Hoffnung überraschend lange vorhanden war. Anschließend schafften es nur wenige gelbschwarze Kicker, sich im Profifußball zu etablieren -  lediglich Alexander Nollenberger (FC Magdeburg), Eroll Zejnullahu (1860 München) und der viel zu früh verstorbene Agyemang Diawusie (Jahn Regensburg) kamen unter und erhielten bzw. erhalten dort eher bescheidene Spielzeiten.

Entschied ein rassiges  Pokalspiel zugunsten der Bielefelder: Bryan Lasme (Mitte). 
anpfiff.info

Flair blättert

Natürlich wollten die SpVgg-Verantwortlichen nach den eindrucksvollen Erlebnissen in der 3. Liga nicht so schnell klein bei geben, den Traum weiter am Leben halten. So wurde weiter unter Profibedingungen trainiert, hieß es und nach eine Saison, in der man sich mit einem guten Mittelfeldplatz in der Regionalliga stabilisieren wollte, sollte ein Jahr später wieder oben angeklopft werden, zumal es dann einen direkten Aufstiegsplatz gibt. Dazu wurde mit Marek Mintal ein Trainer verpflichtet, dem als ehemaliger Bundesliga-Torschützenkönig ein exzellenter Ruf als Kicker vorausging. Das half, das Gefühl zu erhalte, dass man doch irgendwie weiter zu den Großen gehört und es verfing. Denn der Zuschauerzuspruch in der Vorrunde übertraf alle Erwartungen, trotz mitunter schwachen Leistungen. Doch inzwischen hat sich die Realität mit brachialer Gewalt Platz verschafft und es gilt, schnell umzudenken. Zumal Bayreuth inzwischen nur noch zwei Zähler auf den Relegationsplatz trennt und die zuletzt gezeigten Leistungen besorgniserregend waren. Der Heimsieg gegen Ansbach war wohl mehr der Schwäche des Gegners als der eigenen Stärke geschuldet, in Aschaffenburg waren nur im ersten Abschnitt gute Ansätze erkennbar und die Heimniederlage gegen Buchbach lässt jetzt die Alarmglocken schrillen. In der schwierigen Lage helfen persönliche Schuldzuweisungen wenig. Ex-Trainer Marek Mintal hat keine vorzeigbaren Erfolge als Coach mit nach Bayreuth gebracht, aber sich nie über die schwierigen Trainingsbedingungen bei der Wintervorbereitung beklagt oder sie gar als Argument für die schlechten Ergebnisse ins Feld geführt - das spricht für den guten Charakter des Slowaken. Freilich war nach dem erwartet schwierigen Saisonstart überhaupt keine positive Entwicklung erkennbar, das musste er sich anlasten lassen.  Auch wenn natürlich mit Tim Latteier und dem ständig angeschlagenen Christoph Fenninger Unterschiedsspieler schmerzlich vermisst werden.   

Auch HSV-Stürmer Robert Glatzel (li.) wurde in Bayreuth vorstellig.
anpfiff.info

Basis stärken

Auf einen Großsponsor hat man auf der Jakobshöhe bereits nach dem Aufstieg in die 3. Liga vergeblich gehofft und der wird auch jetzt in der verzwickten Lage nicht kommen. Also muss man sich im gelbschwarzen Lager auf die eigenen Potentiale und Möglichkeiten stützen. Positive Ansatzpunkte gibt es genügend. Denn nach vielen Jahren ist es gelungen, die U17- und U19-Junioren zumindest in der Bayernliga zu platzieren und das U21-Team hat jetzt wieder Chancen, die Landesliga zu halten. Damit dieser Weg weiter beschritten werden kann, muss aber eine Lösung für die Jakobshöhe her, wo der Unterbau nach dem Verlust des Sportheimes ohne  Umkleide- und Duschmöglichkeiten dasteht. Welche Ligen man damit mittelfristig anpeilen kann, muss sich zeigen. Fest steht allerdings, dass die aktuelle Elf wenig mit Profifußball zu tun hat und möglicherweise das Kosten-Leistungsverhältnis nicht passt. Das wäre eine gefährliche Konstellation.   

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Bilder-Galerie



Bilanz SpVgg Bayreuth

Saison
Pl. 
Liga
2023/24
12. 
Regionalliga Bayern
 
2022/23
20. 
3. Liga
2021/22
1. 
Regionalliga Bayern
2019/21
2. 
Regionalliga Bayern
2018/19
10. 
Regionalliga Bayern
 

Tabelle Regionalliga Bayern

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
2
27
60:33
57
3
26
43:20
51
4
27
49:44
45
9
27
43:37
38
12
27
31:36
31
14
26
32:45
29
15
27
33:47
29
16
27
23:54
22
17
26
23:47
18
18
27
30:68
16
* Dem SV Türkgücü München wurden zwei Punkte wegen unerlaubten Spielereinsatz abgezogen.
Bei Punktgleichheit: Torverhältnis

Topspiele der nächsten Tage

Samstag, 06.04.2024
Reporter: Maik Schneider
Sonntag, 07.04.2024
A-Klasse HOF (1.-3.)
Reporter: Maik Schneider
Dienstag, 09.04.2024
Freitag, 12.04.2024
Reporter: Maik Schneider
Samstag, 13.04.2024
Reporter: Maik Schneider
Heute
Reporter: Maik Schneider

Bilder-Galerie



Diesen Artikel...