Frohes Fest und einen guten Rutsch: Mit kühlem Bier statt gekühlten Stadien - anpfiff.info
Artikel veröffentlicht am 24.12.2022 um 19:00 Uhr
Frohes Fest und einen guten Rutsch: Mit kühlem Bier statt gekühlten Stadien
Ja, ist denn heut' schon wieder Weihnachten!? Ist es! Das Jahr neigt sich dem Ende zu, 2023 steht vor der Tür. Die WM in Katar war der Höhepunkt des auslaufenden Fußballjahres. Aber der Amateurfußball, der uns das ganze Jahr über begleitet hat und den wir zusammen mit Ihnen begleiten durften, braucht sich - auf seine Art - dahinter nicht zu verstecken. Wie wir in unserem Weihnachtsgruß an die Leser beweisen.
Von Markus Schütz
Gekühlte Stadien

Zumindest müssen bei uns keine Stadien gekühlt werden. Gut, die wenigsten Amateurvereine haben überhaupt eines. Aber wenn sie eines hätten, dann wäre trotzdem das einzige und wichtigste, was gekühlt werden muss, das Bier! Das wir dann tatsächlich auch trinken dürfen. So haben wir zwar keinen Füllkrug, dafür aber meist einen gut gefüllten Krug. Beides ist wichtig. Und spätestens ab dem zweiten Bier drückt dann regelmäßig die Blase, die Abstände zwischen den Gängen zum Pissoir werden kürzer - und so geht es dann vielen von uns im Sportheim so, wie der deutschen Nationalmannschaft: Wir müssen schon wieder ausscheiden. Übrigens: Natürlich ist es in diesen Zeiten fragwürdig, so viel Energie aufzuwenden, um die WM-Stadien herunter zu kühlen. Aber dafür saß ich beim Schauen mit zwei Pullovern und Schal in der kalten Wohnung vor dem Fernseher, um Energie zu sparen. So gleicht sich alles wieder aus. Oder nicht?

Eine Kapitänsbinde ist eine Kapitänsbinde

Zumindest bei uns Amateuren. Und da ist die Optik - nicht unbedingt - mit einer Botschaft verbunden. Wobei ich schon zwei oder drei Mal Kapitäne mit einer Binde in der Optik einer Piratenflagge gesehen habe. Da ist die Botschaft mehrdeutig. Entweder: meine Mannschaft ist besonders verwegen. Oder: ein paar von uns spielen meistens so, als hätten sie mindestens eine Augenklappe. Die Regeln übrigens, das am Rande, räumen dem Mann mit der Binde nicht mehr Rechte – z. B. Reklamationen – ein, als seinen Mannschaftskameraden. Im Gegenteil, er hat mehr Pflichten. So ist er Ansprechpartner für den Schiedsrichter, wenn es die Situation erfordert, z. B. um ein Fehlverhalten seiner Mannschaft oder auch der Anhänger abzustellen. Mancher Kapitän hat es wahrscheinlich schon mitgemacht: Der Schiri unterbricht das Spiel und will von ihm den Namen eines Zuschauers haben, der - freundlich ausgedrückt -  ein paar unfreundliche Worte aufs Spielfeld rief. Die Antwort ist zunächst immer gleich: "Den habe ich noch nie gesehen.", obwohl es nicht selten sogar der eigene Vater oder Opa oder der eines Mitspielers war.  

Ähnliche Szenen wie beim Spiel Deutschland - Japan gibt es auch auf Kreisebene. Hier sieht man allerdings auch ohne technische Hilfsmittel: Der Ball ist drin.
anpfiff.info


Hand vor den Mund halten

Apropos Verhalten der Mannschaft: Sich die Hand vor den Mund zu halten ist grundsätzlich nicht neu für Fußballer. Auch ich als Trainer einer Kreisklassenmannschaft hatte immer wieder Spieler, die sich schon beim Treffpunkt vor dem Spiel demonstrativ die Hand vor den Mund gehalten haben. Die Botschaft damals war für mich klar: Der Sauhund gähnt am laufenden Band, weil er gestern wieder bis in die Puppen unterwegs war - und obwohl es schon früher Nachmittag und er wahrscheinlich gerade aufgestanden ist, ist er wahrscheinlich schon wieder müde. Oder er hat in die eigene Hand gehaucht, um zu sehen, wie stark die Fahne von gestern noch ist.

Politik und Amateurfußball

Grundsätzlich ist es schwer vorstellbar, dass im Amateurfußball Politik überhaupt eine Rolle spielt. Wenn, dann ginge es aufgrund des begrenzten örtlichen Bezugs und der fehlenden medialen Tragweite aber sowieso um Lokalpolitik. Wobei: Vielleicht wäre es eine gute Idee, vor Ort und im Kleinen mal ein Zeichen zu setzen für den Radweg oder die Umgehungsstraße, die wieder nicht gebaut wurden oder gegen die geplante Kläranlage. Das wäre löblich - es hat sich allerdings schon bei den "Großen" gezeigt: Es ist rein sportlich gesehen hilfreich, wenn man sich beim Fußball tätsächlich auf den Fußball konzentriert. Klingt komisch, ist aber so. Das wollten dann auch ein paar deutsche Spieler machen, die dies in einer hitzigen Sitzung auch kundtaten, wie im Nachhinein durch die Medien bekannt wurde. Vergleichsweise entspannt geht es da in unseren Sitzungen zu. Auch, wenn da oft ebenfalls über außerordentlich brisante Themen gestritten wird: Wohin soll die Abschlussfahrt gehen? (Die Frage wird schon am 1. Spieltag aufgeworfen und immer wieder aufgewärmt). Mit oder ohne Frauen? (korrigiere: Mit oder ohne Partner/-innen?) Wie viele XXXL-Hosen soll ein idealer Kreisklassen-Trikotsatz enthalten? Warum bekomme ich nicht die 10? (Weil du einer derjenigen bist, die eine XXXL-Hose brauchen!) Ist "Der Katze meiner Freundin geht es nicht gut, ich möchte die beiden nicht alleine lassen." wirklich ein ausreichender Grund, dem Training fern zu bleiben? (Wirklich passiert und Entwarnung - es war nur eine Magenverstimmung!) Können wir das Spiel in zwei Wochen verlegen, da ist doch im Nachbarort Bockbieranstich?
So was in der Richtung. Bei so viel Klärungsbedarf verlässt keiner die Sitzung vorzeitig - bei mancher Frage möchte man sich dann zwar nicht den Mund, dafür aber die Ohren zuhalten.

Wir wünschen unseren Leserinnen und Lesern und und unseren treuen Werbepartnern für 2023 vor allem: Bleiben Sie gesund und bleiben Sie am Ball!
anpfiff.info


Funktionäre

Manchmal ziehen sich auch die BFV-Funktionäre auf Kreis- oder Bezirksebene den Unmut der Vereine zu. Egal, ob zu Recht oder zu Unrecht: Wenn man zur FIFA schaut, dann können wir uns eigentlich nicht beschweren. Sollte allerdings Ihr Kreisvorsitzender auf der nächsten Spielleitertagung sagen: "Ich habe starke Gefühle. Ich kann Ihnen sagen, dass ich mich heute wie ein Katari fühle. Ich fühle mich heute arabisch. Ich fühle mich heute afrikanisch. Ich fühle mich heute homosexuell. Ich fühle mich heute behindert. Ich fühle mich heute wie ein Gastarbeiter.", dann sollten wir hellhörig werden. Nicht, dass das nächste Kreispokalendspiel in Grönland stattfindet. Obwohl, da müssten zumindest die Stadien nicht heruntergekühlt werden.  

Experten im Studio

Auch in unseren kleinen Vereinen gibt es selbstverständlich Experten! Sie sitzen zwar nicht im Studio, dafür am Stammtisch im Sportheim. Und sie waren selbst auch nie Nationalspieler wie Mertesacker oder Kramer, wissen aber genauso viel! Mindestens.
Und geben dieses Wissen dann direkt und ohne Umschweife an die Spieler weiter, sobald diese frisch geduscht nach dem Spiel ins Sportheim kommen. Nicht nur das, sie präsentieren auch Lösungen: "Euch gehören die Füße abgehackt!" Übrigens weiß jeder Trainer eines Dorfvereins, dass nicht nur Niederlagen oder fehlende Punkte sein Feind sind. Wichtig ist auch die Stimmung am Stammtisch. Wenn die, die dort sitzen, dich nicht mögen, sitzt du nicht mehr lange fest im Sattel ;-)

Wir hoffen jedenfalls, liebe Leserinnen und Leser, dass wir bei Ihnen noch lange fest im Sattel sitzen und sie mit uns weiter unseren geliebten Amateurfußball begleiten. Denn der bringt - auf seine Art und Weise - mindestens genauso viel Freude, Spannung, Ablenkung und Gesprächsthemen wie der aus der großen, weiten Welt! 

Ihnen allen, vor allem unseren zahlenden Kunden und den treuen Werbepartnern, möchten wir an dieser Stelle ein herzliches "Vergelt's Gott" sagen. Danke, dass Sie in 2022 an unserer Seite waren!

Wir wünschen Ihnen allen eine besinnliche Weihnachtszeit und erholsame Feiertage – und für 2023 vor allem eines: Bleiben Sie gesund und bleiben Sie am Ball!

Alles Gute wünscht das gesamte Team von anpfiff.info

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


anpfiff-Geschenkabo



Meist gelesene Artikel


Neue Kommentare

heute 09:49 Uhr | Fußballanhänger
18.04.2024 14:28 Uhr | Frank_Typ_
17.04.2024 21:11 Uhr | Oliver65
17.04.2024 10:51 Uhr | Männerhort
Nach verletzungsbedingtem Abbruch: A-Klassen-Partie im Frankenwald neu angesetzt
15.04.2024 23:15 Uhr | Torwart Horder

Hintergründe & Fakten

Keine Daten vorhanden

Zum Thema

Keine Daten vorhanden


Diesen Artikel...