Artikel veröffentlicht am 02.08.2022 um 21:31 Uhr
Bayernliga Nord Aktuell: Domreiter siegen 4:0 gegen Hof
UPDATE Der SC Eltersdorf hat sich zum zweiten Saisonsieg gezittert. Zu Hause gegen Cham siegten die Quecken knapp mit 1:0. Abtswind und Feucht siegten nach Rückstand 3:2. Die dritte Niederlage kassierte indes der TSV Großbardorf. In Regensburg hatten die Gallier nichts zu holen, ebenso wie die Hofer bei Eintracht Bamberg. Der ATSV Erlangen feierte seinen ersten Saisonsieg.
Von Alexander Rausch
Am Mittwochabend kassierte der TSV Großbardorf seine bereits dritte Saisonniederlage. In Regensburg unterlagen die Grabfeld Gallier verdient mit 1:4 (0:4). Bereits zur Pause hatte der kleine Jahn die Partie entschieden. Schon in der Anfangsviertelstunde schlugen die Hausherren doppelt zu. Jannik Graf frei vor dem TSV-Gehäuse (11.) und Christian Schmidt per Abstauber (15.) sorgten für das schnelle 2:0. Die Gäste sammelten sich, kassierten nach der Trinkpause aber den nächsten Doppelschlag. Benedikt Fischer traf vom Elfmeterpunkt (33.) und erneut Jannik Graf versenkte eine De Nobile-Hereingabe (35.).

Nach der Pause verkürzte Shaban Rugovaj zwar mit der ersten Möglichkeit (48.), der Jahn behielt aber die Kontrolle und hätte seinerseits nachlegen können. Jonas Bauer (51.) und Enrico de Nobile (57.) vergaben aber weitere Chancen. In der Schlussphase zielte Kelvin Onuigwe noch zweimal zu ungenau (79., 84.). Mit dem 1:4 waren die Gallier noch gut bedient.

Vincent Held blieb trotz guter Chancen ohne eigenen Treffer.
anpfiff.info

Hof und Geesdorf bleiben sieglos


Ohne Punkte blieben erneut die Hofer Bayern. Beim FC Eintracht Bamberg gab es für die Spielvereinigung nichts zu erben. Die Domreiter gingen früh durch Björn Schönwiesner in Führung (6.) und der agile Philipp Hack legte vor dem Seitenwechsel doppelt nach (19., 32.). Die Lila-Weißen bestimmten die Partie und hatten auch nach dem Seitenwechsel weiterhin alles unter Kontrolle, Timm Strasser erhöhte kurz vor Schluss noch auf 4:0 (89.).

Mutig begannen die Geesdorfer gegen robuste Ammerthaler. Luca Fischer und vor allem Vincent Held hatten mehrmals die Führung auf dem Fuß, aber die DJK-Abwehr um Keeper Christoph Sommerer wussten diese aber zu verhindern. Die Gäste, offensiv bis dato kaum in Erscheinung getreten, schlugen dann eiskalt zu. Giuliano Nyary stellte binnen vier Minuten auf 2:0 (27., 31.). Ein herber Schock für die Hausherren, die bis zur Pause aufpassen mussten, keinen dritten Treffer zu kassieren.

Nach dem Seitenwechsel mühten sich die Hausherren um den Anschluss. Vor allem Vincent Held hatte an diesem Abend aber kein Abschlussglück und auch Simon Weigleins Kopfball ging drüber (77.). Die DJK, die selbst mehrmals aussichtsreich zum Abschluss kam, nahm letztlich verdient die Punkte aus dem Wiesentheider Ortsteil mit. Damit kassierte Geesdorf die zweite Heimniederlage in Folge und bleibt erneut ohne Sieg.

Was sonst noch passierte

Neuer und alter Tabellenführer ist der SV Donaustauf, der auch beim 4:1 in Gebenbach nichts anbrennen ließ. Aufsteiger TSV Kornburg feierte gegen Weiden den zweiten Sieg in Folge, während der ATSV Erlangen gegen Don Bosco Bamberg erstmals gewann. Wie die Mittelfranken die Rote Laterne an Hof weiterreichten, lest Ihr im anpfiff.info-Topspiel.

Julian Konrad erzielt den goldenen Treffer

Die Quecken haben ihren zweiten Saisonsieg eingefahren, hatten gegen den ASV Cham aber erneut mehr Mühe als erwartet. Gegen Mitte der ersten Halbzeit kamen die Hausherren gegen defensiv kompakt verteidigende Oberpfälzer besser in die Partie und erarbeiteten sich durch Moritz Fischer (23.) und Tobias Herzner (26.) erste gute Gelegenheiten. Von den Gästen kam hingegen bis in die Schlussminuten offensiv kaum etwas. Dann parierte Tugay Akbakla zweimal, erst gegen Paul Hansen (43.) und dann gegen Dominik Mandula (45.).

Dennoch ging es ohne Tore in den zweiten Durchgang. Cham legte eine Schippe drauf, aber Eltersdorf war die gefährlichere Mannschaft. Julian Konrad scheiterte an Julio Pertler (64.), traf aber drei Minuten später zur verdienten 1:0-Führung. Diese brachte der Regionalliga-Absteiger mit konsequenter Verteidigungsarbeit ins Ziel. Der ASV hatte keine nennenswerte Möglichkeit mehr.

Abtswind siegt nach zweimaligem Rückstand

Tore satt sahen die Zuschauer hingegen in Würzburg und Neumarkt. Mit dem jeweils besseren Ende für die Gäste. In der Mainau führten die Hausherren zwar zweimal durch David Drösler (1.) und Fabio Gobbo (18.), doch Felix Lehrmann glich für die aktiveren Abtswinder jeweils aus (14., 28.). Ferdinand Hansel besorgte dann die verdiente Führung (36.), die die Kicker aus dem Kräuterdorf bis ins Ziel schaukelten. Zu harmlos waren die Würzburger nach dem Seitenwechsel im Abschluss. Alles weitere gibt es im anpfiff.info-Topspiel.

Max Hering traf in Neumarkt doppelt.
anpfiff.info

Feucht neuer Zweiter

Zuletzt hatte der TSV noch 0:3 gegen Neumarkt verloren, das auch gegen Feucht effizient begann und nach 26 Minuten 2:0 führte. Jonas Marx per Foulelfmeter (22.) und Philipp Majewski mit einem Abstauber nach Marx-Freistoß (25.) schlugen doppelt zu. Aber die Gäste antworteten noch vor der Pause. Max Hering schob nach einer Ecke zum 1:2 ein (43.). Nach dem Seitenwechsel köpfte Marco Weber zum verdienten Ausgleich ein (67.). Das Spiel stand auf Messers Schneide und wieder Max Hering sorgte für den dritten Feuchter Sieg in Serie (80.). Damit klettert der Sportclub bis mindestens Mittwoch auf Platz Zwei.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Hintergründe & Fakten

Teamdaten
Teamdaten
Teamdaten
Teamdaten
Teamdaten


Zum Thema


Ergebnisse Bayernliga Nord


Spielstenogramm

Würzburger FV: Koob 2,8, Drösler 3,8 (46. Hock N. 2,8), Reinhart 4,3 (77. Herbert), Wagner N. 3,3, Hänschke 2,8, Lotzen 3,0, Schäffer 3,8 (86. Wagner L.), Renninger 3,7, Gobbo 2,7 (68. Schmitt C. 3,7), Obrusnik 2,5, Ceraj 3,8 / Schmidt, Winter, Ettinger
TSV Abtswind: Reusch 2,1, Bauer 2,9 (86. Henninger), Gehret 3,0, Herrmann 2,1, Steinmann 2,3, Groß 2,2, Bretorius 2,3 (89. Wolf), Staudt 2,1, Bozesan 2,5 (73. Hartleb 3,2), Lehrmann 1,3 (84. Gutheil), Hansel 2,1 (86. Wächter) / Wilms, Beier, Dußler
Tore: 1:0 Drösler (1., Lotzen), 1:1 Lehrmann (14., Hansel), 2:1 Gobbo (18., Obrusnik), 2:2 Lehrmann (28.), 2:3 Hansel (36., Staudt)
Gelbe Karten: Drösler - Foulspiel (8.), Wagner N. - Foulspiel (21.), Gobbo - Foulspiel (45.), Ceraj - Ball-Wegschlagen (79.) / Herrmann - Foulspiel (39.), Bauer - Foulspiel (60.), Steinmann - Foulspiel (65.)
Zuschauer: 665 | Schiedsrichter: Davina Lutz (TSV Poppenhausen) 2,0

Spielstenogramm

Tore: 1:0 Marx J., Foulelfmeter (22.), 2:0 Majewski (25.), 2:1 Hering (43.), 2:2 Weber (66.), 2:3 Hering (79.)
Gelbe Karten: Müller (13.), Brüggen (16.), Marx J. (84.) / Weber (14.), Kraut (22.), Schäf (24.), Höhenberger (35.), Fleischmann (72.), Devost (90.+4)
Zuschauer: 350 | Schiedsrichter: Jonas Krzyzanowski (VfR Neuburg)

Spielstenogramm

Tore: 1:0 Konrad (67.)
Gelbe Karten: Göbhardt (63.), Kracun (63.), Konrad (69.), Fischer M. (72.) / Voigt (24.)
Zuschauer: 222 | Schiedsrichter: Daniel Reich (SV Heubach)

Spielstenogramm

ATSV Erlangen: Böhnke 2,3, Tischler Pat. 2,3, Ruiu 2,3, Raab 2,2 (90. Döring), Vidovic 2,6, Misic 1,8, Markert 2,7 (82. Kuschka), Behnisch 1,6 (87. Sarac), Ayvaz 2,6 (90. Hahn), Bajic 2,4, Benes 2,8 (54. Görtler P. 2,3) / Burkard A., Jurkic, Gröger, Brutcher
DJK Don Bosco Bamberg: Edemodu 3,1, Pfeiffer 3,0 (46. Heinz 3,0), Ott 2,8, Schneider 3,2, Saprykin 3,0 (52. Littke 3,2), Slawik 3,2 (46. Pfister 3,0), Hörnes P. 3,0 (81. Rosiwal), Hüttner 3,0, Faenza A. 3,0, Eckstein 3,2 (63. Trawally 2,7), Sperlein 3,2 / Izbudak En., Fischer, Baumgärtner, Hümmer
Tore: 1:0 Görtler P. (61., Misic), 2:0 Görtler P. (78., Ayvaz)
Gelbe Karten: - / Pfeiffer - Foulspiel (3.), Sperlein - Unsportlichkeit (65.), Ott - Foulspiel (85.)
Zuschauer: 115 | Schiedsrichter: Steffen Ehwald (FC Geldersheim) 1,5

Spielstenogramm

FC Eintracht Bamberg 2010: Olschewski 2,3, Popp 1,8, Linz 1,7 (79. Schmitt), Valdez 1,9 (59. Strasser 2,2), Kettler 1,3, Ljevsic 1,8, Hack 1,4 (58. Gebhart 2,8), Schönwiesner 1,6, Reischmann M. 1,8, Kaube 1,2 (68. Reck 2,4), Lang D. 2,7 (59. Hartwig 2,3) / Dellermann, Schneider L.
SpVgg Bayern Hof: Preißler 3,4, Zhuk 4,4, Zahynailov Serh. 4,4 (46. Sieber 4,0), Frey 4,5 (77. Wich), Weiß 4,9, Schubert 3,8, Schmidt N. 4,6 (18. Primus 4,7), Feulner 3,5, Hamann 4,1, Durkan 5,0 (25. Krantz 4,3, 79. Sözen), Geiler 4,3 / Stumpf, Wanderer, Gashi
Tore: 1:0 Schönwiesner (6., Ljevsic), 2:0 Hack (18.), 3:0 Hack (34.), 4:0 Strasser (89., Schmitt)
Gelbe Karten: - / Weiß (22.), Sieber (58.)
Zuschauer: 516 | Schiedsrichter: Christopher Knauer (SpVgg Isling)

Spielstenogramm

Tore: 0:1 Nyary (25.), 0:2 Nyary (29.)
Gelbe Karten: Weiglein (36.), Schlarb (79.) / - | Gelb-rote Karten: Weiglein (90.+1) / -
Zuschauer: 280 | Schiedsrichter: Peter Frank (SC Uttenreuth)

Spielstenogramm

SSV Jahn Regensburg 2: Böhm, Bezjak, Reiß (79. Massinger), Sperl, Kim, Ziegler (76. Nagel), Schmidt (59. Habel), Bauer (59. Onuigwe), Berglas, Fischer (69. Walter), Graf / Vogel
Tore: 1:0 Graf (11.), 2:0 Schmidt (15.), 3:0 Fischer, Foulelfmeter (33.), 4:0 Graf (35.), 4:1 Rugovaj (48.)
Gelbe Karten: Sperl (38.) / Strohmenger (55.), Schmid (90.)
Zuschauer: 152 | Schiedsrichter: Kevin Kassel (SpVgg Unterhaching)

Spielstenogramm

Tore: 1:0 Lieder (14.), 1:1 Grauschopf (21.), 1:2 Hufnagel (37.), 1:3 Stierstorfer (61.), 1:4 Dotzler (73.)
Gelbe Karten: Haller D. (63.), Lindner J. (76.), Vogl F. (88.) / Rinderknecht (27.), Tiefenbrunner Mar. (40.), Langwa (68.) | Gelb-rote Karten: - / Rinderknecht (56.)
Zuschauer: 600 | Schiedsrichter: Dominik Fober (SG TSV/DJK Herrieden)

Spielstenogramm

Tore: 1:0 Schulik (59.), 1:1 Bezdicka (61.), 2:1 Kirschner (66.), 3:1 Herzel (74.)
Gelbe Karten: Janz M. (79.) / -
Zuschauer: 300 | Schiedsrichter: Andreas Dinger (TSV Bischofsgrün)


Diesen Artikel...