Artikel veröffentlicht am 21.11.2019 um 20:00 Uhr
An diesem Donnerstag, 21.11.2019: Peter Göller im Alter von 60 Jahren verstorben
An diesem Donnerstag, 21.11.2019, erreichte anpfiff.info die traurige Nachricht, dass der ehemalige Landesliga-Fußballer und -Trainer Peter Göller im Alter von nur 60 Jahren einer schweren Krankheit erlag und aus dem Leben geschieden ist. Er hinterlässt seine Frau, drei Kinder und vier Enkelkinder. Seinen Verwandten, Freunden sowie allen, die um ihn trauern, gilt unser herzlichstes Beileid!
Von Markus Schütz
Der gebürtige Bamberger Peter Göller begann seine fußballerische Laufbahn beim FC Wacker. Dort durchlief er die Jugendmannschaften und spielte ein Jahr bei den Herren, bevor der offensive Mittelfeldmann zum SC Reichmannsdorf wechselte. "Das war meine schönste und erfolgreichste Zeit als Fußballer.", blickte Peter Göller in einem Interview mit anpfiff.info im Jahre 2014 zurück. Beim SCR, aber auch bei seinen folgenden Stationen ASV Gaustadt und beim FC Sand kickte Göller höherklassig und war stets torgefährlich. Bei den Sandern vollzog er auch den Einstieg ins Trainergeschäft. Und auch auf diesem  Gebiet war er erfolgreich tätig, so zum Beispiel beim FC Zeil, wo ihm der Aufstieg von der Bezirks- in die Bezirksoberliga gelang, oder beim SV Memmelsdorf. Sogar im Rheinland, wohin es ihn aus familiären Gründen für sieben Jahre verschlug, konnte er von seiner Leidenschaft nicht lassen und trainierte einen Bezirksligisten aus einem Stadtteil von Kerpen!

Peter Göller, wie ihn seine Familie, Freunde, Mitspieler und Spieler kannten: Gut gelaunt und lebensfroh. 
privat


Peter Göller war dabei ein Trainer, der nicht nur auf und neben dem Feld Teil des Teams war, sondern der - wie es gerade in früheren Zeiten üblich war - auch mal in der "dritten Halbzeit" alle Fünfe gerade sein lassen konnte und seinen Beitrag zum geselligen Teil eines Mannschaftsgefüges beitrug.
Zuletzt lebte Peter Göller in Haßfurt und auch, wenn er in den letzten Jahren nicht mehr als Trainer tätig war, so blieb der Fußball weiterhin seine große Leidenschaft. "Es gab schöne und weniger schöne Zeiten, Erfolge aber auch Misserfolge. Das ist halt mal so in dem Geschäft.", zeigte er sich im Rückblick realistisch. "Was aber vor allem bleibt, sind die vielen Bekannt- und Freundschaften, die mir der Fußball im nordbayerischen Raum gebracht hat. Ich habe jedenfalls alles gesehen, von der A-Klasse bis hoch in die Landesliga!", erklärte Peter Göller im Jahre 2014. 

Jetzt, im November 2019, erlag der ehemalige Fußballer und Trainer einer schweren Krankheit, die sein Herz an diesem Donnerstag zum letzten Mal schlagen ließ. Geschlagen hat es von Kindesbeinen an bis zuletzt für den Fußball!

Peter Göller hinterlässt seine Frau Christine, seine Kinder Pascal, Simone und Nadine, die Enkelkinder Lara, Sarah, Julie und Tino, sowie seinen geliebten Schwiegersohn Abbas. Aber auch viele Freunde und Bekannte. 

Ein letzter Gruß seiner Familie begleitet Peter Göller, der am 02.12.2019 um 10 Uhr im RuheForst in Obertheres beigesetzt wird, auf seinem letzten Weg: 
"Du warst ein lustiger Mensch, der immer gerne in Gesellschaft war. Lebensfroh wolltest du immer alles aus dem Leben herausholen! Dein Spruch war: 'Er hat gelebt, um zu leben!' Deine Art, deine Herzlichkeit, dein komplettes Wesen füllen unsere Erinnerungen an dich mit Wärme und lassen es nicht zu, so einen wunderbaren Menschen wie dich jemals zu vergessen!"  

Herzliches Beileid seiner Familie und allen Trauernden!
Ruhe in Frieden!

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Steckbrief P. Göller

Peter Göller
Alter
60
Todestag
21.11.2019
Geburtsort
Bamberg
Wohnort
Haßfurt
Familie
verheiratet, 3 Kinder
Nation
Deutschland
Beruf
Industriekaufmann in der Öl- und Benzinbranche
Hobbies
Fußball
Starker Fuß
Rechtsfuß
Lieb.-Position
zentrales Mittelfeld ("10er")


Hintergründe & Fakten

Personendaten

Zum Thema


Meist gelesene Artikel


Neue Kommentare

gestern 11:49 Uhr | Chri86bs
Interview mit Josef Janker: Lockdown, Saisonfortsetzung und Ligapokal
23.01.2021 19:38 Uhr | Dauerläufer
Neue Aufgabe für Jürgen Pflaum: „Ein echter Glücksfall für uns!“
23.01.2021 07:56 Uhr | Baresi
Wernsdorf nach dem Trainerwechsel: „Können im Großen und Ganzen zufrieden sein“
21.01.2021 11:50 Uhr | Valentino46
Transfer-Ärger um 6-Monats-Frist: Dezember und Januar sind nicht ausgenommen!
12.01.2021 08:51 Uhr | Weissla
Bamberger Frauen Power IV: Es gibt nur ein Gas - Vollgas


Diesen Artikel...