Artikel veröffentlicht am 29.10.2017 um 09:45 Uhr
Wetterkapriolen: Keine generelle Absage im Kreis 1
Weil es in der Nacht und am Sonntagmorgen Niederschläge und starke Windböen gab, gab es auch die Nachfrage nach einer generellen Absage im Kreis 1. Nun gibt die Kreisspielleitung bekannt, dass es in Bamberg-Bayreuth/Kulmbach keine (!) generelle Absage des Spieltags geben wird. KV Manfred Neumeister stellt zudem klar, dass es für Absagen der Vereine keinen "roten Punkt" nach § 59 SpO geben wird! 
Von Markus Schütz
Hier die Meldung von der Kreisspielleitung:
"Hallo liebe wetterfesten Fußballer,
am Sonntagmorgen fiel und fällt in unserem Bereich zeitweise Regen. Dieser wird von Sturmböen (Beaufort 9-10) fast waagerecht durch die Luft gepeitscht. Es mag gruselig sein und ein Vorbote auf Halloween. Laut Wetterochs für die Region Bamberg: Am Vormittag hört der Regen auf und die Sonne kommt heraus. Regen fällt dann nicht mehr. Zugleich beginnt der West- bis Nordwestwind allmählich nachzulassen. Die Temperaturen schwanken um 10 Grad. Wie ist die Intensität des Sturms am Sonntagmorgen einzuschätzen? Bei Böen Beaufort 9-10 fallen verbreitet kleinere und auch einige größere Äste herab. Ganz vereinzelt stürzen Bäume um. Richtig ernst wird es aber erst ab Beaufort 11 - und die Wahrscheinlichkeit dafür ist nur gering.
Wir müssen diese extremen Wetterlagen als Outdoorsport sehen und kurzfristig handeln. Fast schon wie beim Skispringen. Das ist für uns ein Mehraufwand, jedoch von den Vereinen schon beschlossen, dass wir keine generellen Absagen machen sollen!!
Hinweis: Alle abgesagten Spiele werden soweit möglich am 31.10.2017 (Reformationstag) wieder neu angesetzt. Die abgesagten Spiele werden nicht nach § 59 SpO (sogenannten „Roter Punkt“) gewertet."

Hier noch der Hinweis auf unseren Tageskalender für eine Übersicht: 

Für Bamberg: hier klicken!
Für Bayreuth/Kulmbach: hier klicken!

Leser-Kommentare

von hofempmk am 29.10.2017 18:19 Uhr
Wegen dem bisschen regen so ein Aufriss, Wahnsinn am besten spielen wir nur noch bei 30 Grad und Sonnenschein...
von R.Füßmann am 29.10.2017 22:17 Uhr
Die Entscheidung - nach der letzten Saison - keine generelle Spieltagsabsage seitens der Kreisspielleitung mehr vorzunehmen ist vollkommen korrekt und wird bei allen Vereinen sicherlich sehr begrüßt. Jeder Verein will in der Regel soviel Spiele wie möglich ohne Nachholtermin absolvieren. Unser Sportgelände des SC Altenplos liegt beispielsweise komplett im Wald. Am späten Sonntag Vormittag ist ein Baum quer über die Zufahrtsstraße gebrochen. Der Regen und der Wind hat erst ca. um 15:00 Uhr etwas nachgelassen. Auch unser Hartplatz war nach dem anhaltenden Regen nicht in einem Zustand, bei dem nach unserer Beurteilung da zwei ordentliche Spiele auszutragen gewesen wären. Einem Spitzenspiel unserer Kreisklasse 5 sowieso absolut unwürdig! Bei prognostizierten 100 Km/h Windböen auch nicht. Zudem die bestehende Gefahr der Verletzung/Beschädigung der Spieler, Zuschauer, Fans, Fahrzeuge. Da brauch ich keine Beufort-Schublade und auch kein ...30 Grad und Sonnenschein... um hier zu erkennen, dass eine Absage das einzig Vernünftige war! Man darf halt auch die jeweilige geografische Lage und nicht nur die Beschaffenheit der Spielstätten im Spielkreis nicht außer Acht lassen! Und ich spreche jetzt nicht mit der Stimme SCA, sondern hoffentlich mit der Stimme aller, von den Ausfällen Betroffenen!
von SVC Neuge am 30.10.2017 17:30 Uhr
zu hofempmk
ich nehme an, du machst oder bezahlst dann auch, die Instandhaltung, der in Mitleidenschaft gezogenen Sportplätze.
von Sanny am 31.10.2017 09:04 Uhr
Man sollte sich einfach mal überlegen, die Saison mehr in die schönen Monate zu legen. Wenn ich mir manche Tabellenbilder so anschaue und man bedenkt, dass noch vier Spieltage im November angesetzt sind, werden wohl einige Mannschaften ab April im Dauereinsatz sein. Das kann auch nicht sinnvoll sein.

Meist gelesene Artikel



Zuletzt kommentierte Artikel


Zum Thema

Keine Daten vorhanden

Hintergründe & Fakten

Keine Daten vorhanden

Diesen Artikel...