Bezirksliga Oberfranken/O. - 12. Spieltag - Sa. 26.09.2020 13:00 Uhr
6:1 (3:0)
Topspiel der Woche: Spielgemeinschaft überrollt den Verfolger
Einen klaren Sieg landete die Spielgemeinschaft Arzberg/Wunsiedel/Marktleuthen im Spitzenspiel. Von Beginn an war die Heimelf den Gästen tonangebend und münzte die Überlegenheit bereits vor der Pause in drei Treffer um. Nach dem Wechsel kam keine Spannung mehr auf, weil die Gastgeberinnen nicht nachließen.
Aus Arzberg berichtet Hans-Jürgen Wunder


Aufgebot und Noten

 
1
2,3
(6)
4
1,9
(6)
5
2,6
(6)
11
2,5
(6)
2
2,6
(6)
3
2,6
(6)
7
2,1
(6)
8
2,4
(6)
9
2,4
(6)
6
2,1
(6)
10
1,8
(6)
16
Pfeifer (67.)
2,7
(6)
13
2,6
(5)
18
Meyer (52.)
2,6
(5)
14
2,8
(6)
15
-
(0)
17
-
(0)
1
2,3
(6)
2
3,0
(6)
4
2,3
(6)
7
2,7
(6)
9
2,2
(6)
5
2,9
(6)
6
3,3
(6)
10
2,7
(6)
11
3,3
(6)
13
Braun (32.)
3,3
(6)
12
Vecile (47.)
2,8
(6)
Durchschnittsalter: 25,0
Durchschnittsalter: 26,3

Spielbericht

 
Gleich im zweiten Spiel nach Restart wartete auf den Tabellenführer eine echte Herkulesaufgabe. Schließlich konnte der Tabellendritte aus Oberkotzau im Falle eines Sieges bis auf einen Zähler aufschließen und hatte noch eine Nachholpartie im Rücken. Das wollte die Korzendorfer-Elf unbedingt vermeiden und sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Beide Mannschaften meldeten sich letzte Woche mit einem 3:1-Sieg in den Spielbetrieb zurück. Dabei tat sich der Spitzenreiter in Fichtelberg allerdings recht schwer und konnte die Zähler erst im Schlussspurt sichern. Oberkotzau geriet in Döbra sogar in Rückstand, aber wieder einmal traf Goalgetterin Marie Baumgärtner zur Führung und als Spielleiterin Ramona Schneider das 3:1 nachlegte, glückte auch dem Verfolger ein gelungener Wiedereinstieg. Im Hinspiel hatten sich beide Teams noch mit 2:2 getrennt. Man durfte gespannt sein, ob sich die Kickerinnen bei englischem Wetter erneut auf Augenhöhe duellieren. Rein personell gab es bei Oberkotzauerinnen große Lücken, die nur mit 13 Kickerinnen - darunter die angeschlagene Sandra Vecile - angereist waren. Nahezu aus dem Vollem schöpfen konnte der Spitzenreiter, so dass sogar die torgefährliche Katharina Wippenbeck zunächst auf der Bank Platz nehmen musste.
Voller Einsatz: Janina Welzer (li.) gegen Franziska Schaller.
Hans Wunder
Dominanz der Heimelf
Die Gastgeberinnen gingen die Partie mit großer Entschlossenheit an. Bereits nach wenigen Minuten entwickelten sich erste Strafraumturbulenzen, doch die Gäste verteidigten zunächst aufopferungsvoll. Nach etwa zehn Minuten konnte Oberkotzau den Gegner besser vom eigenen Strafraum fernhalten. Besonders Stürmerin Marie Baumgärtner deutete mit den ersten Spurts ihre Gefährlichkeit an. Als daraus ein Freistoß resultierte kamen auch die Gäste zu ihrer ersten Möglichkeit, doch die Abwehr der Spielgemeinschaft stand. Und nach vorne war der Spitzenreiter weiter schwer auszurechnen. Denn gerade als der Verfolger besser ins Spiel kam, wurde er kalt erwischt. Nach feiner Vorarbeit stand Julia Wagner am zweiten Pfosten völlig frei und schob zur 1:0-Führung der Gastgeberinnen (20.) ein. Oberkotzau hatte sich von dem Schreck noch nicht erholt, da legten die Gastgeberinnen nach. Die Torhüterin der Spielvereinigung, Nicole Köppel, konnte den Ball auf nassem Geläuf bei einem Flachschuss nicht festhalten und Hasenöther staubte aus 7 Meter zum 2:0 (20.) ab. Nun war die Mannschaft von Tom Gutmann gefordert, aber bei Stürmerin Marie Baumgärtner entlud sich der Rückstand zunächst in einem Frustfoul, für das sie prompt verwarnt wurde. Und es kam für ihre Mannschaft noch schlimmer. Denn jetzt lief SG-Angreiferin Katharina Hasenöder zur Hochform auf, ließ gleich mehrere Kontrahentinnen wie Slalomstangen stehen und jagte das Leder zum 3:0 (24.) humorlos unter die Latte. Anschließend plätscherte die Partie so dahin, aber Oberkotzau benötigte nun im zweiten Abschnitt eine wahre Leistungsexplosion, um noch einmal ranzukommen.
Keine Geschenke: Fabienne Roßner (li.) stemmt sich gegen Julia Wagner.
Hans Wunder
Frühe Vorentscheidung
"Ich hatte eigentlich gedacht, dass wir im zweiten Abschnitt noch einmal rankommen", gestand Gästecoach Gutmann. Freilich hatte er hier die Rechnung ohne den Wirt - oder besser ohne Wirtin Franziska Schaller gemacht. Denn als die eingewechselte Katharina Wippenbeck an der SpVgg-Torfrau scheiterte, staubte sie kurz entschlossen zum 4:0 (54.) ab. Jetzt ging es für Oberkotzau nur noch darum, ein Debakel zu vermeiden. Doch die Moral der SpVgg-Frauen und die neu ins Spiel gekommene Sandra Vecile hätte fast den Ehrentreffer markiert, doch Keeperin Cathrin Anegr war reaktionsschnell mit Fußabwehr zur Stelle. Das konnte aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die einheimischen Kickerinnen weiter ein deutliches Chancenplus hatten. Und als Wippenbeck erneut schweiterte, war dieses Mal Anna-Lena Pfeifer (67.) zur Stelle und sorgte für den 5:0-Zwischenstand. "Dann war bei uns natürlich die Moral gebrochen", beschreibt der Gästecoach einen natürlichen Vorgang - egal ob bei Männern, Frauen oder beim dritten Geschlecht. Das Stimmungstief nutzte dann Torjägerin Katharin Hasenöder, die nach ihrem zweiten Treffer eine Verschnaufpause bekommen hatte, um erneut zuzuschlagen. Als sie das 6:0 (78.) markierte, war sie erst wieder wenige Minuten auf dem Feld. Das letzte Tor sollte aber den tapferen Oberkotzauerinnen vergönnt sein. Die aufgerückte Ramona Schneider zog beim Freistoß aus 30 Metern mächtig an und das Leder senkte sich zum 6:1-Endstand (83.) hinter Cathrin Anger ins Netz.
Auch Lena Grünert (li.) mühte sich gegen Nicole Purucker vergeblich.
Hans Wunder
Schwer zu stoppen
Mit dieser Aufstellung ist die Spielgemeinschaft wohl nur schwer zu stoppen. Neben einem breiten Kader agierte der Tabellenführer an diesem Tag recht bissig und ließ Oberkotzau überhaupt nicht zur Entfaltung kommen - zumindest, solange die Vorentscheidung noch nicht gefallen war. Eine Leistung, die einem Klassenprimus würdig war, ist noch höher anzusiedeln, weil trotz glitschigem Untergrund auch noch gut kombiniert wurde. Aber es gibt auch andere Tage und darauf hoffen auch die Gäste. Und auch die Eintracht aus Bayreuth hat noch alle Trümpfe in der Hand.
Spielbericht eingestellt am 26.09.2020 22:11 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Patrick Matz (SG-Coach)
"Mit dem klaren Ergebnis konnte man nicht rechnen, weil der Gegner ja recht stark ist. Aber wir waren sehr gut aufgestellt und die Motivation hoch. Trotzdem ist immer Luft nach oben, aber die Einstellung hat gepasst und wir haben von Beginn an Druck gemacht."
Tom Gutmann (Oberkotzauer Trainer)
"Wir sind von der ersten Minute an nicht ins Spiel Durch mehrere Ausfälle musste ich komplett umstellen. Dadurch hatten wir auch Unruhe in der Viererkette. Ich hatte zwar gedacht, dass wir nach der Pause noch einmal rankommen. Aber nach dem 0:4 war die Moral weg."
Marie Baumgärtner (SpVgg-Torjägerin)
"Es ist schwierig, wenn man jede Woche eine andere Aufstellung hat. Arzberg hat aber auch gut zugestellt. Im ersten Moment ärgert man sich, aber wir werden es schnell abhaken."

Spiel-Ticker

Arz./M'leu./Wun
Oberkotzau
45
90
Live-Ticker: Hans-Jürgen Wunder
90
+5
Spielende (14:50 Uhr)
85
 
83
 
Tooooor für SpVgg Oberkotzau
6:1 Schneider, Ramona / 3. Saisontor
Der Freistoß aus 25m senkt sich ins Netz. Den Ehrentreffer haben sich die Gäste verdient nachdem sie nie aufgegeben haben
78
 
Kaum ist die Torjägerin nachdem Rückwechsel wieder auf dem Feld setzt sie sich schon durch und markiert einen weiteren Treffer.
68
 
Wieder ein Abstauber nachdem der Ball von der Torfrau zurück ins Feld klatscht
65
 
 
Bisher die beste Gäste Chance aber die Torfrau ist bei dem Schuss auf den kurzen Pfosten auf dem Posten
54
 
Diese Partie ist durch. Nach einem Pfostentreffer durch Fischer setzt die Arzberger rin energisch nach und markiert die Vor entscheidung
47
 
Spielerwechsel SpVgg Oberkotzau
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (14:00 Uhr)
45
+1
Halbzeit (13:46 Uhr)
32
 
Spielerwechsel SpVgg Oberkotzau
Braun, Sophie im Spiel
25
 
Heinze, Nicole ((SG) Arzberg-Röt./Marktleuthen/Wunsiedel) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
24
 
War das bereits die Vorentscheidung? Die Stürmerin umkurvt ihre Gegenspielerin and wie Slalomstangen und jagt das Leder unter die Latte
24
 
Baumgärtner, Marie (SpVgg Oberkotzau) wegen Foulspiels / 4. gelbe Karte
20
 
Das nennt man wohl einen Doppelschlag. Die wunsiedlerin staubt einsatzfreudig ab
20
 
Konter über die rechte Seite und der Pass in die Mitte ist genau gespielt so dass die Torjägerin keine Probleme hat flach einzunetzen
7
 
 
Stürmischer Beginn der Heimelf aber Oberkotzau hat die erste Welle überstanden.
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (13:00 Uhr)
 
 
 
Willkommen zum heutigen Spitzenspiel der Frauen-Bezirksliga. Beide Mannschaften haben sich beim Restart schwer getan, konnten aber einen 3:1-Auswärtssieg einfahren. Es wird ein Duell auf Augenhöhe erwartet, denn im Hinspiel trennten sich die Teams mit einem 2:2-Remis. Viel wird aber sicherlich von der personellen Besetzung abhängen. Lassen wir uns überraschen.

Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, weiblich
Spieltag: Saison 2019/21 - 12. Spieltag
Datum: 26.09.2020 13:00 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz Sportstätte TSV Arzberg-Röthenb.

Zuschauer

Zuschauerzahl: 50
SpVgg O.
anpfiff.
Claudio.
hansie

Torschützen

 

Spielerstrafen

(SG) Arzberg-Röt./Marktleuthen/Wunsiedel
Heinze - Foulspiel (25.) / 1. GK
Eickhoff - Foulspiel (85.) / 3. GK
SpVgg Oberkotzau
Baumgärtner - Foulspiel (24.) / 4. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Katharina Hasenöder
((SG) Arzberg-Röt./Marktleuthen/Wunsiedel)
Gerade als die Partie noch offen war, zeigte die Stürmerin ihre Vollstreckerqualitäten. Erst mit viel Einsatz beim 2:0, dann mit guter Ballführung und wuchtigem Abschluss bei der Vorentscheidung zum 3:0.

Schiedsrichter

 
Michael Schmidt
(FC Nagel)
Hatte keine Probleme mit der Partie. Arbeitete aber vielleicht zu oft mit der Unschuldsvermutung und hätte durchaus mehr Fouls pfeifen bzw. Karten verteilen können.
Note: 3,9 (5)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
gut
(5)
Leistungen der Teams
Heim
 
4,6
(5)
Gast
 
2,6
(5)
Erg. ok? (j/n)
--
(2)
Ballbesitz
60
40
(5)
Zweikampf
67
33
(5)
Bratwurst
--
 
(0)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)

Keine Tipps abgegeben

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle



Statistik-Betreuer

Torschütze, Wechsel o.ä. falsch? Melden Sie uns Statistikänderungen:
Dieter Koch
Telefon 0176-23211960