Landesliga Nord, U19 - 14. Spieltag - So. 04.03.2018 10:00 Uhr
1:2 (1:0)
Topspiel der Woche: Spitzenreiter dreht die Partie noch
Lange Zeit lag eine Sensation in der Luft. Nach einem Konter führten die Altstädter und die Bifano-Elf kam kaum zu klaren Möglichkeiten. Doch letztlich belohnte sich Hof für die drückende Überlegenheit nach der Pause und schaffte mit zwei Treffern in der Schlussphase einen hart erkämpften Arbeitssieg.
Aus Neudrossenfeld berichtet Hans-Jürgen Wunder


Aufgebot und Noten

 
1
2,3
(5)
2
2,5
(5)
3
2,2
(5)
4
2,9
(5)
9
2,9
(5)
5
2,7
(5)
6
2,6
(5)
7
2,8
(5)
11
3,0
(5)
10
2,9
(5)
13
Petschner (63.)
3,1
(5)
17
Weber (79.)
-
(0)
14
Schieder (85.)
-
(0)
18
Kaymaz (86.)
-
(0)
12
-
(0)
15
-
(0)
16
-
(0)
1
2,6
(5)
2
2,7
(5)
3
2,2
(5)
4
2,9
(5)
5
3,0
(5)
6
2,5
(5)
7
2,7
(5)
8
2,4
(5)
10
2,9
(5)
11
2,9
(5)
9
3,2
(5)
14
Richter (46.)
3,0
(5)
13
Hackenberg (90.+4)
-
(0)
12
Werner (88.)
-
(0)
15
-
(0)
Durchschnittsalter: 18,1
Durchschnittsalter: 17,4
Trainer: Fulvio Bifano

Spielbericht

 
Den ersten Härtetest hatten die Hofer mit dem 5:0-Sieg beim Schlusslicht Nürnberg auf gefrorenem Rasen schon bestanden. Allerdings musste der Tabellenführer beim Derby auf dem Neudrossenfelder Kunstrasen auf Jonathan Müller, Daniel Sedlacek und Yannik Paul verzichten. Zudem warnte Coach Fulvio Biano vor den spielstarken Bayreuthern, gegen die man sich im Hinspiel nur knapp durchsetzen konnte. Die Altstädter konnten zwar in Bestbesetzung antreten, hatten aber äußerst schwierige Trainingswochen hinter sich. "Unsere Einheiten hättenj einer Leichtathletikabteilung zur Ehre gereicht", merkte Co-Trainer Elias Köcher schmunzelnd an. Zumindest war damit sicher gestellt, dass dem Team aus der Jakobshöhe nicht vorzeitig die Luft ausgehen würde.
Von Beginn an standen rassige Zweikämpfe, wie hier zwischen Loris Vogel (li.) und Matteo Kolb, im Vordergrund.
Hans Wunder
Forsche Gastgeber
Trotz des großen Punkteabstandes war zunächst kaum ein Unterschied zwischen den beiden oberfränkischen Rivalen auszumachen. "Der Plan war, denen den Ball zu geben. Natürlich ist es etwas destruktiv, nur gegen das Spielgerät zu arbeiten. Aber das Umschalten hat eigentlich auch ganz gut geklappt", analyierte Benjamin Stückrad. Dabei schaffte es der Spitzenreiter trotz langer Ballstaffetten nicht, gefährlich vor den Kasten von Keeper Gianluca Mehlhorn zu kommen. Und wenn den Hofern dann doch einmal ein Fehlpass unterlief, ging es blitzschnell. Dabei wurde Matteo Kolb in den Anfangsminuten gerade noch ausgebremst. Als aber Patrick Moyrer über den linken Flügel durchbrach und aus spitzem Winkel abschloss, lag der Ball im Netz und der Außenseiter in Front. Kurz darauf fast der zweite Treffer für die Gastgeber. Nach Linksflanke verpassten Wadim Weigandt und Manuel Rach nur knapp. Und der Spitzenreiter? Auch nach dem Rückstand fiel den Saalestädtern wenig ein. Coach Bifano mahnte aber, die Ruhe zu bewahren und nicht so "figgrig" zu agieren. Nur als Dennis Fiebinger nach einem Freistoß von der Sechszehnerlinie frei zum Kopfball kam, wurde es gefährlich. Ansonsten wirkte die Heimelf mit der Fünferkette hochkonzentriert und aufmerksam.
Jannik Hannemann (li.) und Fabian Krantz Schulter an Schulter.
Hans Wunder
Kunstschuss lässt Hofer jubeln
Nach der Pause zogen die Gäste das Tempo kräftig an. Jetzt mussten die Altstädter in der Defensive Schwerstarbeit verrichten und es war die große Frage, ob der Stückrad-Elf die Kräfte reichen würden. "Das ist ein Derby, da musst du 90 Minuten durchhalten", meinte SpVgg-Kapitän Fabian Scheidler. Und zumindest 75 Minuten ging diese Rechnung auf. Freilich wurden die schnellen Vorstössen der Altstädter nun seltener, nachdem Fabio Pirner und Manuel Rach vorher noch knapp gescheitert waren. Danach war der Druck der Hofer, die Cedric Drewanz als zweite Spitze ins Angriffszentrum beordert und hinten auf Dreierkette umgestellt hatten, schier erdrückend. Und schließlich gelang dann doch noch der Ausgleich. Nach feinem Kurzpassspiel traf Müseyin Durkan nach Torwartparade nur die Latte, doch die SpVgg brachte den Ball nicht aus der Gefahrenzone. Und im Anschluss an eine gefühlvolle Flanke war Dennis Fiebiger per Kopf zur Stelle und markierte das 1:1. Jetzt wollte der Spitzenreiter mehr und als die Altstädter Defensive erneut nicht im Bilde war, schnappte sich Kai Aust die Kugel und setzte aus gut 22 Metern einen raffinierten Schlenzer ins linke Eck an - die Kugel schlug ein, obwohl der Schütze stark bedrängt wurde. Während die Gastgeber bis dahin jede Gelegenheit nutzten, um an der Uhr zu schrauben, hatten sie es danach natürlich eilig. Allerdings bauten nun die Hofer einen Abwehrriegel auf, bei dem es kein Durchkommen gab. Am Ende kam die Bifano-Elf zum zweiten, etwas glücklichen Derbysieg.
Nach der Pause konnte sich Fabio Pirner (am Ball) und seine Elf immer seltener befreien.
Hans Wunder
Weiter abgesetzt
Dieser Dreier kann für Hof im Aufstiegsrennen Gold wert sein. Nachdem die Partie von Verfolger Lauf ausgefallen ist, beträgt der Abstand zum härtesten Kontrahenten bereits neun Zähler. Nur Komplimente gab es dagegen für Bayreuth. "Es war ein Spiel auf Augenhöhe, das uns zeigt, dass wir nicht dort hingehören, wo wir derzeit stehen", zog Stückrad dennoch ein positives Fazit. Nächste Woche geht es für seine Truppe nach Ansbach - dort gilt es, eine 0:7-Scharte vom Hinspiel auszuwetzen.
Spielbericht eingestellt am 04.03.2018 14:58 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Fulvio Bifano (Hofer Trainer)
"Am Anfang haben wir zu leichte Fehler im Spielaufbau gemacht und damit den Gegner aufgebaut. Da mussten wir dann zwei oder drei brenzlige Situationen überstehen. Nach der Pause haben wir es dann versucht, es mit aller Kraft umzubiegen. Ich denke, auf Grund der Intensität, die wir in die Partie gebracht haben, war es letztlich verdient. "
Benjamin Stückrad (SpVgg Jugendcoach)
"Der Punkt ist, dass wir in der ersten Hälfte das zweite Tor machen müssen. Der Sonntagsschuss zum 1:2 passiert. Letztlich muss die Partie aber unentschieden ausgehen. Aber vielleicht war es die individuelle Klasse von Hof oder der letzte Wille - ich weiß es nicht."
Fabian Scheidler (Altstädter Kapitän)
"Ich fande, wir haben zunächst kaum etwas zugelassen. Aber nach der Pause waren wir zu unkonzentriert. Wenn du in den Zweikämpfen nicht mehr aggressiv genug bist, hast du keine Ballgewinnen mehr und kannst nicht mehr kontern. Da ging hinten auch die Sicherheit verloren. "
Kaan Özdemir (Bayern-Torjäger )
"Uns war heute wichtig, dass wir viel Ballbesitz haben. Das ist uns gelungen. Bayreuth hat aber seine Chance genutzt. Nach dem Rückstand hat der Trainer in der Pause aber die richtigen Worte gefunden. Der Mann weiss, wie er uns motivieren muss."

Spiel-Ticker

SpVgg Bayreuth
Bayern Hof
45
90
Live-Ticker: Hans-Jürgen Wunder
90
+15
Spielende (12:01 Uhr)
90
+4
Spielerwechsel SpVgg Bayern Hof
90
+2
Werner, Jonas (SpVgg Bayern Hof) wegen Unsportlichkeit / 1. gelbe Karte
88
 
Spielerwechsel SpVgg Bayern Hof
Werner, Jonas im Spiel
86
 
Spielerwechsel SpVgg Bayreuth
Kaymaz, Samet im Spiel
85
 
Spielerwechsel SpVgg Bayreuth
84
 
Tooooor für SpVgg Bayern Hof
1:2 Aust, Kai / 3. Saisontor
Schöner Hinterhaltschuss
79
 
Spielerwechsel SpVgg Bayreuth
76
 
Tooooor für SpVgg Bayern Hof
1:1 Fiebiger, Dennis / 6. Saisontor
Das Tor lag in Luft. Fiebiger per Kopf
63
 
Spielerwechsel SpVgg Bayreuth
57
 
51
 
Damjakob, Tizian (SpVgg Bayreuth) wegen Unsportlichkeit / 1. gelbe Karte
46
 
Spielerwechsel SpVgg Bayern Hof
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (11:02 Uhr)
 
 
 
Starke Vorstellung der Heimelf. Die Fünferkette steht gut und verschiebt aufmerksam. Gefährlich wird es meist über Links. Hof nur mit einer guten Gelegenheit nach Freistoss.
45
+3
Halbzeit (10:49 Uhr)
39
 
Moyrer, Patrick (SpVgg Bayreuth) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
34
 
Kolb, Matteo (SpVgg Bayreuth) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
32
 
Pirner, Fabio (SpVgg Bayreuth) / 5. gelbe Karte
25
 
Seidel, Alexander (SpVgg Bayern Hof) wegen Foulspiels / 2. gelbe Karte
3
 
Tooooor für SpVgg Bayreuth
1:0 Majczyna, Tim / 2. Saisontor
Die Altstaedter rotzfrech. Nach Vorstoss über Links ist es passiert. Hof nervös
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (10:02 Uhr)
 
 
 
Aufstellung ist online. Altstaedter komplett, Hof mit drei Ausfällen. Die Vorbereitung war bei beiden Teams suboptimal. Umso erleichterter ist Coach Bifano, dass die ersten Zähler in Nürnberg abgeräumt würden und dass es auf gefrorenem Rasen keine zusätzlichen Verletzte gab.
 
 
 
Willkommen zum Oberfrankenderby. Dabei steht heute für beide Mannschaften viel auf dem Spiel. Tabellenführer Hof kann mit einem Sieg senen Vorsprung auf Verfolger Lauf auf imposante neun Zähler ausbauen. Die Altstädter brauchen dagegen jeden Punkt, um einen Vorsprung auf die Abstiegsränge aufbauen zu können. Dass man den Saalestädtern auf Augenhöhe begegnen kann, war zumindest im Hinspiel bei der unglücklichen 1:2-Niederlage erkennbar. Allerdings entwickelten sich die Teams danach in unterschiedliche Richtungen. Und der klare 5:0-Sieg der Hofer letzte Woche in Nürnberg dürfte der Bifano-Elf weiter Auftrieb geben.

Spielinfos

Alter, Geschlecht: U 19 (A-Jun.), männlich
Spieltag: Saison 2017/18 - 14. Spieltag
Datum: 04.03.2018 10:00 Uhr
Sportstätte: Kunstrasenplatz

Zuschauer

Zuschauerzahl: 50
anpfiff.
ollih25.
hansie
passwort

Torschützen

1:0
(3.)
1:2
(84.)

Spielerstrafen

SpVgg Bayreuth
Pirner (32.) / 5. GK
Kolb - Foulspiel (34.) / 1. GK
Moyrer Pa. - Foulspiel (39.) / 1. GK
Damjakob - Unsportlichkeit (Karte auf Bank) (51.) / 1. GK
SpVgg Bayern Hof
Seidel - Foulspiel (25.) / 2. GK
Richter (57.) / 2. GK
Werner - Unsportlichkeit (90.+2) / 1. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Kai Aust
(SpVgg Bayern Hof)
Lange Zeit agierte der Mittelfeldmann recht unauffällig. Aber beim Siegestreffer stimmt alles: Technik, Geschwindigkeit und Präzision.

Schiedsrichter

 
Daniel Reich
(SV Heubach)
Hatte das Derby gut in Griff. Nur die Unterbrechungen währten eine gefühlte Ewigkeit.
Note: 2,0 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
gut
(4)
Leistungen der Teams
Heim
 
4,0
(5)
Gast
 
3,8
(5)
Erg. ok? (j/n)
--
(2)
Ballbesitz
32
68
(3)
Zweikampf
52
48
(3)
Beste Spieler
Bratwurst
 
4,0
(3)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)

Keine Tipps abgegeben

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags

Sonntag, 04.03.2018
Mittwoch, 14.03.2018
Sonntag, 25.03.2018
Samstag, 31.03.2018
Dienstag, 10.04.2018

Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
2
22
95:28
52
3
22
75:44
41
5
22
61:51
33
6
22
31:47
30
8
22
40:57
29
9
22
37:47
25
10
22
35:41
22
11
22
40:54
22
12
22
7:104
0
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit, Tore werden bei direktem Vergleich nicht berücksichtigt (wenn punktgleich: Entscheidungsspiel).