Landesliga Bayern Nord, U19 - 4. Spieltag - Sa. 03.10.2020 13:30 Uhr
1:2 (0:1)
Topspiel der Woche: WFV macht es unnötig spannend
Unnötig spannend hat es die U19 des Würzburger FV gegen Landkreisrivale JFG Kreis Würzburg Süd-West gemacht. Zwar dominierten die Zellerauer die gesamte Partie, hatten ein deutliches Chancenplus, mussten aber dennoch bis zum Schlusspfiff um den verdienten Sieg zittern. Denn die Jungs von Christian Breunig vergaben gegen leidenschaftlich kämpfende Gastgeber eine Reihe bester Chancen und wurden beinahe bestraft.
Aus Waldbüttelbrunn berichtet Alexander Rausch


Aufgebot und Noten

 
1
2,0
(4)
2
3,1
(4)
4
2,9
(4)
5
3,5
(4)
7
3,4
(4)
8
2,4
(4)
6
3,0
(4)
11
2,9
(4)
9
2,0
(4)
12
-
(0)
14
Wassajja (90.)
-
(0)
13
Wilsing (69.)
3,6
(4)
15
-
(0)
1
2,3
(5)
2
2,3
(5)
5
2,2
(5)
21
2,4
(5)
20
1,7
(5)
19
2,4
(5)
6
1,9
(5)
8
2,3
(5)
11
2,1
(5)
16
2,2
(5)
9
2,1
(5)
3
Hock N. (66.)
3,2
(5)
4
Kuß (66.)
3,1
(5)
10
Haidari (66.)
3,0
(5)
7
-
(0)
14
-
(0)
15
-
(0)
Durchschnittsalter: -
Durchschnittsalter: -

Spielbericht

 
Einen perfekten Start hat die Elf von Christian Breunig in die neue Saison hingelegt. Aufsteiger TSV Aubstadt schenkten die Blauen ein ganzes Dutzend ein, gegen Don Bosco Bamberg siegten sie mit 5:1. Damit unterstrichen sie deutlich ihre Ambitionen, kommendes Jahr wieder in der Bayernliga zu spielen. Gegen Landkreisrivale JFG Kreis Würzburg Süd-West war der nächste Dreier deshalb fest eingeplant. Und die Zellerauer gingen auch als klarer Favorit in das Stadt-Land-Duell in Waldbüttelbrunn, hatte die von Mehmet Sahinkaya doch ihr bisher einziges Duell gegen Don Bosco Bamberg mit 2:4 verloren.
Silas Weidlein kommt gegen Jan Rabe zu spät.
Alexander Rausch
Conte trifft früh
Dennoch begannen die Hausherren mutig, liefen die Zellerauer früh an und zwangen sie zu Fehlern, die aber folgenlos blieben. Erst nach rund fünf Minuten kamen die Gäste besser zurecht, dämmten die erste JFG-Welle ein und dominierten fortan das Geschehen. Ruhe ins Spiel der Blauen brachte zusätzlich der frühe Führungstreffer. Nach Elyesa-Adem Korkmazs Querpass musste Mohamed Conte aus Nahdistanz nur noch einschieben (7.). Danach ließen die Würzburger Ball und Gegner laufen, nur der letzte Pass fand zunächst keinen Abnehmer mehr. Erst Mitte der ersten Halbzeit ergaben sich Lücken in der dicht gestaffelten JFG-Defensive, als Jan Rabe auf Elyesa-Adem Korkmaz durchsteckte, der aber im direkten Duell gegen Timo Kirchner scheiterte (24.). Simon Schäffers Abschluss kurz darauf geriet zu zentral (26.).

Die Gäste wurden immer druckvoller und wieder Kickers-Neuzugang Elyesa-Adem Korkmaz scheiterte am starken Timo Kirchner, der in dieser Phase sein Team vor einem höheren Rückstand bewahrte (29.). Denn wenig später war er erneut im kurzen Eck gegen Korkmaz zur Stelle, nachdem Jannis Vierneisel nach innen gezogen und das Leder über Jan Rabe zum Angreifer gelangt war (32.). Die Blauen schnürten die Hausherren regelrecht in deren Hälfte ein. Erst in den Schlussminuten konnte sich die Sahinkaya-Elf wieder etwas befreien und nahm den schmeichelhaften 0:1-Rückstand mit in die Kabine. Nicht einmal war die JFG gefährlich vor dem FV-Tor aufgetaucht, die Gäste hingegen ließen beste Chancen verstreichen.
Hannes Glas, Süd-Wests Bester, war oft auf sich alleine gestellt.
Alexander Rausch
Schäffers Traumtor beruhigt die Nerven nur kurz
Erst nach dem Seitenwechsel flog das Leder erstmals gefährlich in Richtung Würzburger Gehäuse. Wieder begannen die Hausherren frech und Felix Schätzler verzog knapp rechts (49.). Zwar hatte der WFV weiterhin mehr vom Spiel und die besseren Möglichkeiten, doch die Gastgeber waren deutlich griffiger. Allerdings hätte sich die Sahinkaya-Elf beinahe selbst das 0:2 ins Nest gelegt. Nach einem Befreiungsschlag Jan Rabes verschätzte sich Timo Kirchner, der Ball sprang über den Schlussmann, der gerade noch vor der Linie rettete (53.). „Ich muss ihn mal fragen, was da passiert ist“, schmunzelte auch sein Trainer hinterher.

Kurz darauf hatte der umtriebige Simon Schäffer gleich mehrmals die Möglichkeit zum zweiten Würzburger Treffer. Erst war Timo Kirchner wieder auf dem Posten (58.), wenig später verzog es aus der Distanz und setzte Jannis Vierneisels Hereingabe knapp über den Balken (62.). Ganz knapp wurde es bei Fabio Gobbo, der an der Latte scheiterte. Den Abpraller zirkelte Jannis Vierneisel aufs lange Eck, doch Timo Kirchner parierte einmal mehr glänzend (67.). Die Würzburger hätten die Partie längst vorentscheiden müssen, mussten aber defensiv aufpassen, vor allem auf Hannes Glas.

Der Angreifer versuchte sich immer wieder und wäre beinahe erfolgreich gewesen. Nach knapp einer Stunde narrte er die gesamte WFV-Defensive, erst Julian Schmidt grätschte ihm dem einschussbereiten Stürmer den Ball vom Fuß. Auch für Silas Weidlein, dessen Schuss im Fangzaun landete, legte er auf (69.).
So blieb es bis in die Schlussphase bei nur einem Treffer, dem von Mohamed Conte aus der Anfangsphase. Simon Schäffer hätte das ändern können, scheiterte aus 16 Metern aber wiederholt an Timo Kirchner, der unbezwingbar schien (77.). Erst ein Sonntagsschuss überwand den Keeper dann doch wenige Minuten vor Schluss. Mohamed Conte hatte auf Simon Schäffer an der Strafraumkante quergelegt und der WFV-Kapitän zirkelte das Leder unhaltbar in den rechten Knick (84.).

Damit schien die Partie entschieden, doch die Hausherren sendeten tatsächlich nochmals ein Lebenszeichen. Hannes Glas setzte sich auf der rechten Seite durch, passte scharf in die Mitte, wo Julian Franz seinen Gegenspieler austanzte und einschoss. Angefeuert vom eigenen Anhang witterten die Gastgeber nochmals ihre Chance, bekamen aber keine Gelegenheit mehr zum Ausgleich.
Mohamed Conte setzt gekonnt seinen Körper ein gegen Silas Weidlein.
Alexander Rausch
WFV weiter makellos
Letztlich siegten die Zellerauer zwar knapp mit 2:1, aber doch hochverdient und bewahren ihre weiße Weste. Den einzigen Vorwurf nach einer soliden Vorstellung gegen kämpferisch starke Hausherren, den sich die Breunig-Schützlinge gefallen lassen müssen, ist der der mangelhaften Chancenverwertung. Die hielt die Hausherren nämlich im Spiel. Am Ende bleibt die JFG aber weiter ohne Punkt und rutscht auf einen Abstiegsplatz. Kommende Woche geht es für die Sahinkaya-Elf am Samstag um 11:30 Uhr zu Eintracht Bamberg, während der Tabellenführer aus der Mainau spielfrei ist.
Spielbericht eingestellt am 03.10.2020 22:00 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Mehmet Sahinkaya (Trainer JFG Kreis Würzburg Süd-West)
"Der WFV war natürlich der Favorit. Wir wollten ihnen das Leben so schwer wie möglich machen und lange die Null halten. Mohamed Conte ist einer der besten Spieler der Liga und hat seine erste Chance gleich genutzt. Die erste Halbzeit der WFV auch dominiert und war spielerisch überlegen. Wir haben zu viele Fehler gemacht und waren wahrscheinlich zu nervös. Nach der Pause waren wir aber auf Augenhöhe. Wie waren klar besser im Spiel. Letztlich hat der WFV aber verdient gewonnen."
Christian Breunig (Trainer Würzburger FV)
"Wir haben uns das Leben schwerer gemacht als nötig. Unser Start war vernünftig mit einigen Chancen. Wir wollten unser Spiel durchziehen und uns nicht aus dem Konzept bringen lassen durch hitzige Stimmung. Der Gegner kam über Emotionalität. Diese wollten wir im Keim ersticken, was uns lange gut gelungen ist. Nach der Pause haben wir gar nicht mehr unser Spiel gespielt. Zwar hatten wir noch sehr gute Möglichkeiten und waren die bessere Mannschaft, aber wir haben Süd-West im Spiel gelassen. Daraus müssen wir lernen, gegen einen tief stehenden Gegner auf einem kleinen Platz konzentriert zu bleiben und vieles besser lösen. Dennoch haben wir verdient gewonnen und haben unser Ziel, die Meisterschaft, fest im Visier mit drei Siegen aus drei Spielen."

Spiel-Ticker

JFG K. Würzb.SW
Würzburger FV
45
90
Live-Ticker: Alexander Rausch
90
+6
Spielende (15:20 Uhr)
90
+2
 
Drei Minuten noch. Geht noch was hier?
90
+1
 
Glas setzt sich stark durch auf rechts, Franz dreht sich um seinen Gegenspieler und schließt fulminant ein.
90
 
1:2 Franz, Julian / 1. Saisontor (Vorarbeit Glas, Hannes)
85
 
Tooooor für Würzburger FV
0:2 Schäffer, Simon / 4. Saisontor (Vorarbeit Conte, Mohamed)
85
 
 
Es braucht ein Traumtor, um Kirchner zu bezwingen. Schäffer schlenzt das Leder in den Winkel. Geiles Tor.
81
 
Conte, Mohamed (Würzburger FV) wegen Unsportlichkeit / 1. gelbe Karte
80
 
 
Der WFV macht den Sack nicht zu...
79
 
Hausmann, Philipp (Würzburger FV) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
77
 
 
Schäffer zieht nach kurzer Ecke nach innen und schließt ab. Doch Kirchner taucht ab und rettet.
71
 
Glas, Hannes (JFG Kreis Würzburg Süd-West) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
69
 
 
Doch die JFG ist weiter gefährlich: Weidlein zieht knapp drüber.
67
 
 
Das muss es sein: Gobbo knallt eine Ecke an die Latte, Vierneisel zirkelt den Abpraller aufs lange Eck. Aber Kirchner hält glänzend.
67
 
Kuß, Nico (Würzburger FV) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
66
 
Spielerwechsel Würzburger FV
Kuß, Nico im Spiel
66
 
Spielerwechsel Würzburger FV
Hock, Nils im Spiel
66
 
Spielerwechsel Würzburger FV
Haidari, Ali im Spiel
65
 
Schäffer, Simon (Würzburger FV) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
62
 
 
Der WFV wird wieder druckvoller. Schäffer aus der Distanz und dann nach Vierneisels Flanke per Kopf drüber.
58
 
 
Schäffer prüft Kirchner. Auf der anderen Seite narrt Glas die ganze WFV-Defensive, doch Schmidt klärt mit einer Grätsche im Eins-gegen-Eins.
53
 
 
Kuriose Szene: Befreiungsschlag der Würzburger. Der Ball springt - über den herausgeeilten Kirchner, der dann gerade noch vor der Linie rettet.
49
 
 
Felix Schätzler mit dem ersten Abschluss für die Gastgeber
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (14:30 Uhr)
 
 
 
Die Gäste sind hier klar das bessere Team, führen aber trotz zahlreicher Chancen nur mit 1:0. Die JFG kam bisher zu keiner nennenswerten Gelegenheit
45
+2
Halbzeit (14:16 Uhr)
44
 
 
Julian Schmidt muss in höchster Not vor Luzian Behre klären.
37
 
Hochstein, Tom (JFG Kreis Würzburg Süd-West) wegen Unsportlichkeit / 1. gelbe Karte
34
 
 
Der Druck wird größer. Rabes Freistoß geht an Freund und Feind vorbei. Ecke WFV, die aber wieder nichts einbringt.
32
 
 
Vierneisel zieht nach innen. Der Ball kommt zu Korkmaz, dessen Schuss gerade noch zur Ecke abgelenkt wird
29
 
 
Wieder Korkmaz, aber Kirchner ist wieder auf dem Posten.
27
 
 
Tief stehen die Gastgeber nach wie vor. Der WFV sucht nach Lösungen und findet diese immer öfter.
26
 
 
Korkmaz auf Schäffer, aber der Abschluss ist zu zentral.
24
 
 
Rabe stekt auf Korkmaz durch, Kirchner pariert im Eins-gegen-Eins.
12
 
 
Die Gäste bestimmen die Partie. Die JFG steht tief. Konter über Hannes Glas sollen wohl zum Erfolg führen.
7
 
Tooooor für Würzburger FV
0:1 Conte, Mohamed / 6. Saisontor (Vorarbeit Korkmaz, Elyesa-Adem)
7
 
 
Der FV mit der frühen Führung: Mohamed Conte hat keine Probleme, einzuschieben
4
 
 
Derby in der Landesliga. Herzlich willkommen in Waldbüttelbrunn.
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (13:30 Uhr)

Spielinfos

Alter, Geschlecht: U 19 (A-Jun.), männlich
Spieltag: Saison 2020/21 - 4. Spieltag
Datum: 03.10.2020 13:30 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz

Zuschauer

Zuschauerzahl: 100
anpfiff.
Matthia.
pury

Torschützen

 

Spielerstrafen

JFG Kreis Würzburg Süd-West
Hochstein - Unsportlichkeit (37.) / 1. GK
Glas - Foulspiel (71.) / 1. GK
Würzburger FV
Schäffer - Foulspiel (65.) / 1. GK
Kuß - Foulspiel (67.) / 1. GK
Hausmann - Foulspiel (79.) / 1. GK
Conte - Unsportlichkeit (81.) / 1. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Simon Schäffer
(Würzburger FV)
Setzte immer wieder offensiv Akzente und kurbelte das WFV-Spiel an. Zwar scheiterte mehrmals aus bester Position, erzielte aber auch per Traumtor den zweiten und letztlich siegbringenden Treffer der Gäste.

Schiedsrichter

 
Niklas Bornhorst
(SV Kürnach)
Der Unparteiische zeigte klare Kante und war ein guter Leiter der Begegnung.
Note: 2,5 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
durchschnittlich
(4)
Leistungen der Teams
Heim
 
2,3
(4)
Gast
 
4,0
(4)
Erg. ok? (j/n)
4
(4)
Ballbesitz
37
63
(4)
Zweikampf
54
46
(3)
Bratwurst
--
 
(0)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)

Keine Tipps abgegeben

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle



Statistik-Betreuer

Torschütze, Wechsel o.ä. falsch? Melden Sie uns Statistikänderungen:
Uwe Kellner
Telefon 0173-8577708