(SG) TSV Castell 1/SV Wiesenbronn 1 
Kreisklasse 2 Schweinfurt - männlich, Erwachsene - Saison

Artikel veröffentlicht am 21.06.2019 um 06:00 Uhr
Meisterporträt Castell/Wiesenbronn: Wodka-Lemon & das alkoholfreie Weißwurstfrühstück
Am 12. Mai - und damit schon am vorletzten Spieltag - war´s soweit: Mit dem 6:0-Heimsieg über die SG Rimbach/ Lülsfeld schaffte die SG Castell/ Wiesenbronn die vorzeitige Meisterschaft in der Kreisklasse Schweinfurt 2 und somit den Sprung in die Kreisliga.
Von Michael Horling
TSV Castell/SV Wiesenbronn

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUR MEISTERSCHAFT!

Nach je drei Jahren A- und Kreisklasse ist das für die SG der größte Erfolg. Die beiden Trainer Oliver Koch und Bastian Hartmann lassen zusammen mit anpfiff.info nochmals die Saison Revue passieren.

Herr Koch, Herr Hartmann, Sie holten auswärts zwei Punkte mehr als zuhause. Also ist´s Ihnen im Prinzip egal, wo Sie kicken?
Oliver Koch: Kann man so sagen. Letztendlich hat sich oft unsere mannschaftliche Geschlossenheit, die Mentalität der Spieler und unsere Qualität durchgesetzt.

Bastian Hartmann (links) und Oliver Koch, die beiden Trainer der SG Castell/ Wiesenbronn
anpfiff.info
Wie sensationell ist denn die Torebilanz von Tobias Gnebner, der wie die beiden Jahre zuvor nun schon wieder auf 43 Treffer kommt?
Bastian Hartmann: Auf jeden Fall bemerkenswert. Tobi hat somit 129 Tore in den letzten drei Jahren erhielt. Die Zahl 43 ist wohl sein Ding. Ansporn muss jetzt aber sein, dass er auch eine Klasse höher regelmäßig trifft. Wenngleich er weiß, dass er diese tolle Quote auch seinen Mannschaftskollegen, die ihn oft sehr gut in Szene setzen, zu verdanken hat.

Gibt´s denn wirklich kein Mittel, wie man ihn stoppen könnte? Wüssten Sie denn wenigstens eines?
Koch: Vielleicht wenn ein Urlaub oder eine gute Fete dazwischen kommt....(lacht)

Wenn die Chinesen 500.000 Euro bieten, dann dürfte er gehen?
Koch: Laut unserem Vereinsvorstand ist er unverkäuflich... wir sind sehr froh, dass er bei uns spielt.

Nach dem Abpfiff Jubeln Leon Göttemann, SG Castell-Wiesenbronn (links) und Matthias Fuchs, SG Castell-Wiesenbronn.
anpfiff.info

Grettstadt hat zwei Tore mehr erzielt als Ihr Team. Ärgerlich oder sch...egal?
Koch: Sicherlich hätten wir auch diese Statistik gerne für uns entschieden. Aber im letzten Spiel in Heidenfeld war etwas die Luft raus und wir mussten personell etwas umstellen... Außerdem hat sich das Grettstadt verdient...

Stichwort Heidenfeld: Eine Woche zuvor haben Sie dort das finale Punktspiel verloren. Seitens der Heidenfelder soll man Ihnen gratuliert haben vor dem Spiel. Gab´s Biere, was das 1:3 womöglich erklärt?
Koch: Wir hatten vorher ein alkoholfreies Weißwurstfrühstück und sind dann gemeinsam mit einem Reisebus zum letzten Spiel gefahren. Das war natürlich ein super Erlebnis, das nur kurz durch die verdiente Niederlage getrübt wurde.
Heidenfeld wird nächste Saison eine gute Rolle in der Kreisklasse spielen, auch weil sich wohl gezielt verstärken wollen. Für das kleine Geschenk zur Meisterschaft wollen wir uns noch mal bedanken. Den Wodka-Lemon haben wir uns nach dem Spiel schmecken lassen.

Die drei Pauls - Mario, Pascal und Patrick - trafen jeweils sieben Mal. In welcher Hinsicht unterscheiden Sie sich voneinander?
Hartmann: Alle drei Brüder sind uns ans Herz gewachsen und helfen uns durch Ihre leicht unterschiedlichen Charaktere enorm weiter....

Joachim Paul traf nur ein Mal. Der wird nun verkauft, oder?
Koch: Unser Stutzi ist als Defensivspezialist eine feste Grösse in der 1.Mannschaft und hilft auch neben dem Platz enorm viel im Verein. Das Tore schießen darf er gerne anderen überlassen.

Jürgen Scheder, SG Rimbach/Lülsfeld bringt den Ball im Strafraum attackiert von Matthias Fuchs, SG Castell-Wiesenbronn (mitte) und Daniel Vollhals, SG Castell-Wiesenbronn unter Kontrolle.
anpfiff.info

Am Erdinger Meister-Cup in Hammelburg nehmen Sie nicht teil, weil schon der Flieger gebucht ist?
Hartmann: Richtig, der Meister Cup hat uns allen immer viel Spaß gemacht, doch leider ist ein Teil der Mannschaft an diesem Wochenende auf Mallorca.

Schön, dass auch der TSV Grettstadt den Sprung nach oben schaffte?

Koch: Ja, die Grettstädter haben ja ebenfalls zu Recht auch auf Malle gefeiert. Trotz des engen Titelrennens war das Verhältnis immer von gegenseitiger Anerkennung und Respekt geprägt.

Sie haben ja ziemlich geschlossen in Heidenfeld zugeschaut beim Aufstieg von Grettstadt. Haben die Sie dann auch eingeladen zum Feiern?
Hartmann: Wir haben geschlossen zum Aufstieg gratuliert, die Einladung zum Mitfeiern mussten wir aber aus Termingründen ausschlagen.

Wie lange lief denn die Feier zur Meisterschaft - und wie heftig war sie?
Koch: Also die Spieler hatten schon eine große Ausdauer über mehrere Tage hinweg.

Auf welchen der Gegner nächste Saison freuen Sie sich denn besonders?

Hartmann: Über Grettstadt oder über das Derby gegen Abtswind 2 freuen wir uns natürlich. Am meisten würden wir uns aber über den Klassenerhalt freuen.

Andreas Herrmann, SG Castell-Wiesenbronn mit einem Befreiungsschlag.
anpfiff.info

Was wird sich personell zun? Gibt´s Zu- oder Abgänge?
Koch: Leider beendet unser Abwehrchef Sascha Kümmel seine Karriere... Ansonsten bleiben wir zusammen. Zusätzlich können wir Simon Klein und Dirk Graßer von der SG Groß-/Kleinlangheim, Nikolai Schönberg von der U19 des SSV Kitzingen und Andre Fritz von der SG Winterhausen/Sommerhausen bei uns begrüßen. Zudem stießen Jürgen Weid und Leon Göttemann aus der Jugend in den Herrenbereich...

Schreckt das Beispiel DJK Stadelschwarzach ein wenig ab? Ihr Vorgänger als Meister stieg ja sofort wieder ab und war nahezu chancenlos....
Hartmann: Aus der Ferne betrachten wir das natürlich als Warnung. Man muss aber anmerken, dass sie leider bereits vor Rundenbeginn einige Stammspieler aus der Meistersaison verloren haben.

Wir danken für das Gespräch und wünschen alles Gute!

Meister: TSV Castell/SV Wiesenbronn
anpfiff.info



Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare

Tabellenplatzierung

Pl.
 
Team
Sp
Tore
Pkt
2
26
92:35
65
3
26
52:39
44
4
26
74:52
40
5
26
58:48
37

Tabellenverlauf


Top-Torschützen

(26|0|11)
7
(22|2|10)
7
(15|1|8)
7

Top-Vorlagengeber


Team in Zahlen

Spiele
26
Spiele gewonnen
21
Spiele unentschieden
3
Spiele verloren
2
:0
Zu-Null-Spiele
13
0:
Spiele ohne eigenen Treffer
1
Tore gesamt
90
Verschiedene Torschützen
14
Eigentore
1
Elfmetertore
8
Gelbe Karten
30
Gelb-rote Karten
4
Rote Karten
0
Eingesetzte Spieler
28
Zuschauer
1109
Zuschauerschnitt
85

Torbilanz nach Minuten


Serien

Am längsten ungeschlagen
12.08.2018 - 12.05.2019
23 Sp
63 Pkt
82:16 Tore
Die meisten Siege in Folge
07.04.2019 - 12.05.2019
7 Sp
21 Pkt
28:3 Tore
Zuhause ungeschlagen
seit 12.08.2018
12 Sp
32 Pkt
48:7 Tore
Auswärts ungeschlagen
29.07.2018 - 05.05.2019
12 Sp
34 Pkt
38:9 Tore

Spieler-Bilanz

Spieler
1
-
-
1
R
-
-
-
-
7
-
-
-
R
-
-
-
2,2
4
-
-
4
R
-
-
-
3,8
9
-
1
1
R
-
-
-
2,3
22
3
8
1
R
5
-
-
2,7
26
43
11
-
R
4
-
-
2,2
1
-
-
1
R
-
-
-
3,0
21
3
2
16
R
1
-
-
3,0
3
-
1
2
R
-
-
-
-
22
5
30
1
R
-
-
-
2,2
1
-
-
1
R
-
-
-
-
8
-
1
-
R
2
-
-
2,4
1
-
-
1
R
-
-
-
2,8
22
1
-
6
R
-
-
-
2,7
19
4
2
3
R
1
-
-
2,5
1
-
-
1
R
-
-
-
2,3
22
-
1
-
R
-
-
-
2,4
23
1
3
5
R
1
1
-
3,1
22
7
10
2
R
2
-
-
2,4
15
7
8
-
R
1
-
-
2,4
26
7
11
2
R
8
1
-
2,8
4
-
-
1
R
-
-
-
2,8
22
4
-
3
R
1
1
-
2,6
2
-
-
1
R
-
-
-
-
19
-
-
-
R
-
-
-
2,0
4
1
-
4
R
-
-
-
2,6
19
3
-
3
R
4
1
-
2,7
3
-
-
3
R
-
-
-
3,0
Übersicht enthält nur Verbandsspiele.



Diesen Artikel...