Spfrd Unterhohenried 
Kreisklasse 3 Schweinfurt - männlich, Erwachsene - Saison

Artikel veröffentlicht am 22.06.2019 um 06:00 Uhr
Meisterporträt Spfr. Unterhohenried: „Ihr seid ein toller Haufen!“
5:6 nach 5:0 – die historische Niederlage vor gut einem Jahr in der Relegation gegen den TSV Ettleben/Werneck war vielleicht so etwas wie der Wendepunkt. Ein Erlebnis, das alle bei den Spfr. Unterhohenried noch enger zusammenrücken ließ. Resultat des Rückschlags: Mit einer Saison ohne Niederlage holten Markus Storch und seine Jungs den Titel in der Kreisklasse 3. Für anpfiff.info stellt der Coach seine Meister vor.
Von Marco Heumann
Meisterjubel Spfrd Unterhohenried

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUR MEISTERSCHAFT!

Andreas Baunacher: „Unser Bauni. Ein wichtiger Baustein in der Mannschaft, auch wenn er in der Ersten kaum zum Einsatz kam. Versteht heute noch nicht, warum er im Topspiel gegen Hermannsberg mit der Nummer zehn nicht eingewechselt wurde. (schmunzelt)

Michael Decker: „Michi ist unser Feierbiest. Leider war er nicht die ganze Saison verletzungsfrei. Er ist stark am Ball und hat eine richtig tolle Freistoßtechnik.“

Nikita Decker: Niki ließ dieses Jahr leider keinen Urlaub aus. Ob Brasilien, Russland oder irgendwo anders (lacht). Einer der besten und ballsichersten Mittelfeldspieler in der Liga. Einer von vielen Höreder Jungs, die schon immer in Höred spielen und das ist auch gut so.“

Christian Diem: „Immer da, wenn er ,kann‘. Das ist leider nicht so häufig aufgrund seiner Selbstständigkeit. Eine echte Abwehrmaschine, gegen die keiner gern spielen möchte.“

Julian Diem: „Zweiter Kapitän und Leader der zweiten Mannschaft, aber auch wichtig für die Erste. Man kann sich zu 100 Prozent auf ihn verlassen.“


Artur Giesbrecht: „Unser lustiger Vogel im Team. Stieß in der Rückrunde zu uns. Wäre gerne öfters dabei gewesen, war aber leider hier und da gesundheitlich angeschlagen. Seine Zeit wird noch kommen.“

Christian Goger: „Unser Getränkewart für die Kabine. Einer, der sich für nichts zu schade ist. Es ist spitze, so einen im Team zu haben.“


Martin Häußinger: „Quirlig und schnell – das ist unser Knipser Topf. Hat in der Vergangenheit auch schon das eine oder andere Angebot eines höherklassigen Vereins ausgeschlagen, um mit seiner Mannschaft und seinem Heimatverein irgendwann einmal Kreisliga zu spielen. Das hat er geschafft!“

Patrik Hertinger: „Unser Polizist für alle Fälle. Wenn es personell in der Ersten mal enger wurde, hat er gerne ausgeholfen. Meist auf der Außenbahn im Einsatz.“

Simon Heumann: „Was will man zu dem Jungen sagen?! Einer unserer Youngster. Meister mit der U19 und bereits einer unserer Leistungsträger. Wenn er spielte, traf er meist doppelt. Ein Höreder Eigengewächs mit hoher fußballerischer Qualität. Hatte mit seinen Toren großen Anteil an unserem Erfolg.“

Dominik Jäger: „Unser Kapitän! Ging immer voran. Heuer waren nicht seine Tore entscheidend, sondern wie er sich fürs gesamte Team reingehauen hat. Das war sensationell und verdient allergrößten Respekt!“

Martin Kainz: „Unser Martin ist wohl einer der besten Keeper in der Klasse. Auf der Linie stark und auch fußballerisch eine Waffe. Toller Rückhalt für die Mannschaft.“

Daniel Keil: „Eigentlich ist Daniel aufgrund seiner Weiterbildung momentan in Freiburg zu Hause. Ich musste ihn aufgrund angespannter Personaldecke zweimal ,einfliegen‘ lassen. Gibt immer alles für die Mannschaft. Danke Daniel!“

Stefan Kempf: „Stefan ist der Wahnsinn mit seinen 40 Jahren. Er ist fit wie ein Turnschuh. War immer geduldig und hat der Mannschaft mit seiner Erfahrung auch außerhalb des Platzes gut getan. Wäre schön, ihn auch in der kommenden Runde noch das eine oder andere Mal auf dem Platz zu sehen.“

Ilja Kinereisch: „Unser zweiter Kapitän ist ein richtiges Vorbild an Einsatz, Leidenschaft und Siegeswillen. Als Defensiv-Allrounder kommt man – nicht nur aufgrund seiner Eishockey-Vergangenheit – nur schwer an ihm vorbei.“

Niklas Korn: „Niklas ist unser zweiter Mann im Tor. Musste diese Saison zweimal ran und machte seine Sache richtig gut. Ein junger Kerl! Ihm gehört die Zukunft.“

Simon Krämer: „Wenn es einen ,Mann der Saison‘ gäbe, wäre das sicherlich unser Ikke. Solide, zweikampfstark und ein richtiger Teamplayer! Ikke: Was sam´mer?...“

Andreas Krapf: „Unser Schreiner mit dem wohl härtesten Schuss in der Liga. Ob Außenbahn, defensives Mittelfeld oder Abwehr – ein echter Allrounder! Einfach stark!“

Patrick Märkl: „Unser Mann in der Abwehr. Grundsolide und abgeklärte Spielweise. Immer da, wenn es brennt. Hatte als unser festgelegter Elfmeterschütze auch schon auf die interne Torjägerkanone geschielt.“ (schmunzelt)

Sebastian Meisner: „Erfahrener Manndecker, der seine Aufgaben immer erfüllt. Ein toller Kerl – auf und neben dem Platz.“


Aaron Neugebauer: „Unser Schachspieler im Team. Genau wie Chrissi und Simon doppelt Meister. Wahnsinns-Verteidiger und unsere Entdeckung der Rückrunde. Gegen ihn möchte im Training keiner unserer Stürmer spielen. Hat sein erstes Spiel nach der Winterpause gleich im Topspiel gegen Hermannsberg gemacht und das mit einer beeindruckenden Ruhe.“

Christopher Romig: „Torschütze unseres ersten Tores diese Saison und auch Meister und Torschützenkönig mit der U19. Chrissi ist ein kompletter Spieler. Willig, schnell, groß und trickreich. Zusammen mit Simon und Aaron die Zukunft der Sportfreunde.“

Marco Ruck: „Marco ist ein Pfundskerl. Ein Super-Typ, der richtig gut zu uns passt. War diese Saison unser Mann für die linke Außenbahn. Spielt immer mit großer Leidenschaft und Siegeswillen.“

Max Sawkulycz: „Unser Safti stand aus beruflichen Gründen auch nicht immer zur Verfügung. Ist aber berufsbedingt, er ist bei der Bundeswehr, immer topfit und konnte deswegen schon das eine oder andere Mal aushelfen.“

Uwe Tröster: „Der spielende Co-Trainer und mein verlängerter Arm auf dem Platz. Meist in der Dreierkette lässt er mit seiner Schnelligkeit viele Gegenspieler verzweifeln. Hält hinten alles zusammen und sorgt auch offensiv für Impulse.“

Markus Warmuth: „Einer der Führungsspieler in unserer zweiten Mannschaft. Stellte sich bei der Ersten immer zur Verfügung, wenn es mal eng wurde. So jemanden braucht man.“

Schlusswort von Markus Storch: „An dieser Stelle möchte ich mich bei allen meinen Spieler und Jungs bedanken! Jeder hat seinen Teil dazu beigetragen. Das war eine außergewöhnliche Saison! Ihr seid ein toller Haufen!“

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare

Tabellenplatzierung

Pl.
 
Team
Sp
Tore
Pkt
4
26
90:39
51

Tabellenverlauf


Top-Torschützen


Top-Vorlagengeber


Team in Zahlen

Spiele
26
Spiele gewonnen
19
Spiele unentschieden
7
Spiele verloren
0
:0
Zu-Null-Spiele
6
0:
Spiele ohne eigenen Treffer
1
Tore gesamt
90
Verschiedene Torschützen
16
Eigentore
3
Elfmetertore
8
Gelbe Karten
61
Gelb-rote Karten
1
Rote Karten
1
Eingesetzte Spieler
24
Zuschauer
1455
Zuschauerschnitt
111

Torbilanz nach Minuten


Serien

Am längsten ungeschlagen
seit 28.07.2018
26 Sp
64 Pkt
90:36 Tore
Am längsten ohne Sieg
20.04.2019 - 12.05.2019
4 Sp
4 Pkt
5:5 Tore
Die meisten Siege in Folge
28.10.2018 - 14.04.2019
9 Sp
27 Pkt
38:11 Tore
05.08.2018 - 07.10.2018
9 Sp
27 Pkt
34:9 Tore
Die meisten Remis in Folge
20.04.2019 - 12.05.2019
4 Sp
4 Pkt
5:5 Tore
Zuhause ungeschlagen
seit 28.07.2018
13 Sp
31 Pkt
42:18 Tore
Auswärts ungeschlagen
seit 15.08.2018
13 Sp
33 Pkt
48:18 Tore

Spieler-Bilanz

Spieler
15
2
1
3
R
3
-
-
2,8
22
8
3
-
R
2
-
-
2,2
3
1
-
2
R
-
-
-
3,0
2
-
-
2
R
-
-
-
-
15
1
-
12
R
-
-
-
3,4
25
35
4
-
R
5
-
-
2,7
5
-
-
5
R
-
-
-
-
15
12
1
2
R
3
-
-
2,1
24
7
3
-
R
9
-
-
2,3
23
-
-
-
R
1
-
-
2,4
3
-
-
2
R
1
-
-
2,5
8
1
-
5
R
1
-
-
-
19
-
1
3
R
4
-
-
2,8
3
-
-
-
R
-
-
-
-
21
2
-
1
R
6
-
-
2,5
1
-
-
-
R
-
-
-
2,6
25
4
-
4
R
5
1
-
2,9
25
6
-
-
R
7
-
-
2,6
14
-
-
5
R
1
-
-
3,1
11
-
-
6
R
-
-
-
2,6
20
2
1
9
R
2
-
-
2,8
24
4
-
2
R
3
-
-
2,7
5
1
-
4
R
-
-
-
-
25
1
-
-
R
8
-
1
2,5
Übersicht enthält nur Verbandsspiele.

Bilder-Galerie



Bilder-Galerie


Bilder-Galerie


Bilder-Galerie



Diesen Artikel...