(SG) TSV Buchbrunn 1/1. FC Mainstockheim 1 
Kreisliga 1 Würzburg - männlich, Erwachsene - Saison

Artikel veröffentlicht am 18.06.2021 um 19:00 Uhr
Meister Kreisliga 1: SG BuMa: Selzams etwas seltsamer Meistertitel
Die Steigerung einer „engen Kiste“ ist wohl die Meister-Entscheidung in der Kreisliga 1 Würzburg. Meister-Trainer Thorsten Selzam ordnet die Bestimmungen am „grünen Tisch“ fair ein. Er habe allerdings Verständnis für alle „Verlierer“ der Corona-Krise, wenngleich ein erheblicher Teil der Runde gespielt wurde. Nun erwartet die Kombi-Elf mit zwei Assistenten nicht nur zwei weitere Unparteiische, sondern auch Neulinge.
Von Florian Geiger
Meister Kreisliga 1 Würzburg: SG Buchbrunn/Mainstockheim

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUR MEISTERSCHAFT!

Der jüngsten Abstimmung der Vereine konnte Tabellenführer Buchbrunn/Mainstockheim gelassen entgegensehen. Bereits vorab stand fest: Die Spielgemeinschaft geht in der nächsten Runde in der Bezirksliga auf Torejagd. Die fehlenden Feierlichkeiten waren sozusagen der Schlussstrich unter einer sonderbaren Spielzeit. „Irgendwie fühlt es sich komisch und völlig anders als die Normalität an. Aufgrund der Corona-Auflagen konnten wir den Aufstieg nicht gebührend feiern“, schaut Selzam mit einem lachenden und weinenden Auge auf den Saisonendspurt am „grünen Tisch“.

Thorsten Selzam
anpfiff.info
Auch der Entscheidung des Verbandes hinsichtlich der Abstimmung steht er zweigeteilt gegenüber: „Mein Mitgefühl gilt einerseits allen, die aufgrund der Quotientenregel minimal das Nachsehen haben. Andererseits haben 24 von 30 Spielen durchaus eine deutliche Aussagekraft. Wir haben es über weite Strecken ordentlich gemacht und brauchen uns für die Meisterschaft natürlich nicht entschuldigen.“



Sekunden fehlten Heidingsfeld zur Meisterschaft

Trotz der guten Leistungen räumt Selzam gegenüber den ärgsten Konkurrenten schon eine Portion Glück ein. Mit dem eigenen Quotienten von 2,25 setzte sich Buchbrunn/Mainstockheim im Vergleich zum SC Schwarzach und SV Heidingsfeld (jeweils 2,22) mit einem Wimpernschlag durch. Das freute auch die Partner Sport & Activities und Schön & Endres. Nicht nur die Firmen kooperieren miteinander, sondern beide arbeiten auch mit der Spielgemeinschaft zusammen. Nahezu alle Spieler tragen die speziellen MBT-Schuhe zum Training und zur Regeneration. Nun eben in der Bezirksliga.

Dennoch blickt der Coach auf die direkten Vergleiche mit gemischten Gefühlen, obwohl sie sich positiv darstellen. Beide Siege über SC Schwarzach (2:1, 3:0) waren echte Highlights und verdient. Insbesondere der deutliche Erfolg unmittelbar nach dem zweiten Lockdown imponierte Selzam. Gegen SV Heidingsfeld trat der designierte Bezirksligist nur ein Mal an. Trotz Pausenführung entführte die Kombi-Elf äußerst glücklich einen Zähler aus dem „Städtle“. Patrick Brenneis köpfte die Gäste nach einem langen Freistoß des Keepers in der 93. Minute zur Punkteteilung. Was damals noch keiner ahnte: Es war der goldene Treffer zur Meisterschaft, denn bei einem „Hätzfelder“ Sieg wären die Würzburger aufgestiegen. Der Ausgleich war umso überraschender, weil die „Selzam-Schützlinge“ ab der 44. Minute nach einer Ampelkarte für Celic in Unterzahl spielen mussten.

Offensichtlich war Würzburg nicht das beste Pflaster für den Meister. Die Ausnahme war der 4:1-Auswärtserfolg beim SB Versbach. Doch bei der letzten Partie im Jahr 2020 setzte es beim Vorletzten SC Lindleinsmühle eine überraschende 1:2-Pleite. Diese beschreibt der Trainer als eine der schlechtesten Saisonleistungen. Doch erneut hatte Buchbrunn/Mainstockheim das Glück des Tüchtigen. Am selben Spieltag verlor nämlich der SC Schwarzach beim Lindleinsmühler Nachbar SB Versbach mit 0:3. Bereits ein Unentschieden hätte dem Sportclub zur Meisterschaft ausgereicht. Sie hätten mit dem Quotienten 2,26 gegenüber 2,25 die Nase vorne gehabt.

Solide Defensive und Überflieger

Nun stehen die Zeichen auf „Bezirksliga“. Selzam hofft darauf, sich erneut auf die Defensivqualitäten seiner Truppe verlassen zu können. Die Grundausrichtung aller Mannschaftsteile benennt der Coach als größten Erfolgsfaktor. Allerdings bestätigen Ausnahmen die Regel und in Sachen Torschützen gibt es natürlich eine riesige Ausnahme. In 23 Spielen knipste Maximilian Eberhard 34 Mal. Der zweitbeste Torjäger der Liga ist Simon Pauly vom SC Schwarzach und hat trotz guter Quote bereits einen Abstand von zehn Buden.

Maximilian Eberhard verliert selten den Stand und auch Schwarzach brachte BuMa nicht zu Fall.
anpfiff.info

Personell geht der Aufsteiger grundsätzlich mit einem ähnlichen Kader ins Abenteuer „Bezirksliga“. Als einen herben „Verlust“ bezeichnet Selzam Patrick Brenneis. Der Stammspieler wurde zum dritten Mal Vater, ist zudem Jugendtrainer und tritt aus familiären Gründen ins zweite Glied. Dem stehen einige Neuzugänge gegenüber. Bereits im Winter kamen Oliver Koch und Mirco Pfeuffer hinzu. Nun ergänzt Andreas Herrmann aus Castell den Kader. Mit Louis Grösch schließt sich zudem ein Jugendspieler an.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare

Tabellenplatzierung

Pl.
 
Team
Sp
Tore
Pkt
2
23
71:24
51
3
23
70:27
51
5
21
33:22
35

Tabellenverlauf


Top-Torschützen


Top-Vorlagengeber


Team in Zahlen

Spiele
24
Spiele gewonnen
17
Spiele unentschieden
3
Spiele verloren
4
:0
Zu-Null-Spiele
8
0:
Spiele ohne eigenen Treffer
1
Tore gesamt
73
Verschiedene Torschützen
14
Eigentore
0
Elfmetertore
4
Gelbe Karten
45
Gelb-rote Karten
4
Rote Karten
1
Eingesetzte Spieler
29
Zuschauer
1066
Zuschauerschnitt
88

Torbilanz nach Minuten


Serien

Am längsten ungeschlagen
06.10.2019 - 24.11.2019
9 Sp
25 Pkt
31:5 Tore
Die meisten Siege in Folge
03.11.2019 - 24.11.2019
4 Sp
12 Pkt
15:1 Tore
06.10.2019 - 20.10.2019
4 Sp
12 Pkt
14:2 Tore
Zuhause ungeschlagen
seit 15.09.2019
10 Sp
28 Pkt
37:7 Tore
Auswärts ungeschlagen
28.07.2019 - 08.09.2019
4 Sp
10 Pkt
9:3 Tore

Spieler-Bilanz

Spieler
21
5
-
4
R
4
-
-
2,6
24
6
-
-
R
10
1
-
2,5
4
-
-
3
R
-
-
-
-
13
-
-
5
R
-
2
1
3,9
5
3
-
-
R
1
-
-
1,7
23
34
1
-
R
4
-
-
1,6
8
-
-
8
R
1
-
-
-
24
6
2
-
R
2
-
-
2,4
7
1
-
3
R
1
-
-
3,0
3
1
-
1
R
-
-
-
2,0
4
-
-
-
R
3
-
-
3,5
1
-
-
1
R
-
-
-
-
20
2
-
1
R
3
-
-
3,0
24
-
-
-
R
1
-
-
1,9
5
2
-
5
R
-
-
-
-
22
-
-
1
R
1
-
-
2,7
10
4
-
7
R
1
-
-
3,3
3
-
-
3
R
-
-
-
3,2
1
-
-
-
R
-
-
-
-
12
-
-
2
R
3
-
-
2,0
10
4
-
5
R
-
-
-
3,1
18
1
-
-
R
8
1
-
2,6
3
-
-
2
R
-
-
-
3,0
1
-
-
1
R
-
-
-
-
15
-
-
2
R
-
-
-
3,1
10
3
-
4
R
1
-
-
2,6
19
1
-
1
R
-
-
-
2,8
3
-
-
1
R
1
-
-
3,0
16
-
-
5
R
-
-
-
2,9
Übersicht enthält nur Verbandsspiele.

Hintergründe & Fakten



Zum Thema


Tabelle Kreisliga 1 Würzburg

Pl.
Team
Sp
Tore
P/Sp
1
24
73:28
2,25
2
23
71:24
2,22
3
23
70:27
2,22
5
21
33:22
1,67
6
23
63:53
1,61
7
24
45:42
1,54
8
24
42:54
1,33
9
22
38:50
1,27
10
22
38:44
1,23
11
23
40:66
1,13
12
23
33:50
1,09
13
23
43:47
1,04
14
24
34:61
0,79
15
22
43:84
0,77
16
22
24:68
0,64
Direkter Vergleich bei Quotientengleichheit

Buchbrunn/Mainst. in Zahlen

Spiele
24
Spiele gewonnen
17
Spiele unentschieden
3
Spiele verloren
4
:0
Zu-Null-Spiele
8
0:
Spiele ohne eigenen Treffer
1
Tore gesamt
73
Verschiedene Torschützen
14
Eigentore
0
Elfmetertore
4
Gelbe Karten
45
Gelb-rote Karten
4
Rote Karten
1
Eingesetzte Spieler
29
Zuschauer
1066
Zuschauerschnitt
88


Diesen Artikel...