Siemens Erlangen 
A-Klasse 1 Erlangen-Pegnitzgrund - männlich, Erwachsene - Saison

Artikel veröffentlicht am 24.06.2021 um 12:00 Uhr
Meisterportrait SG Siemens Erlangen: Preisgekrönte Hinrunde sorgt für Meisterschaft
18 Spiele ungeschlagen - Am allerletzten Spieltag musste man sich das erste Mal geschlagen geben. Die SG Siemens Erlangen steigt mit einem Punkteschnitt von 2,74 verdient und deutlich auf. Mit anpfiff.info ließ Erfolgscoach Jörg Winkler die Saison Revue passieren.
Von Tim Schmolzi
Die SG Siemens Erlangen ist Meister der A-Klasse 1 in der Saison 2019/2021.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUR MEISTERSCHAFT!

In der Saison 2018/2019 verpasste die SG Siemens Erlangen den Aufstieg denkbar knapp am letzten Spieltag. Im Duell gegen den SV Bubenreuth brachte das Unentschieden keiner der Teams weiter. Beide blieben in der A-Klasse. Für die Folgesaison wurde der Aufstieg nicht als Ziel ausgerufen. Abgesehen davon, dass die Favoritenrolle von der Konkurrenz ohnehin an die SGS vergeben wurde, habe auch in den Köpfen der eigenen Spieler das Thema Aufstieg in den Köpfen geschwirrt. "Wir wollten eine gute Saison hinlegen und vorne mitspielen. Der verpasste Aufstieg aus dem letzten Jahr hing uns schon ein bisschen hinterher und so war uns bewusst, dass wir in der Vorbereitung noch ein bisschen mehr machen müssen als davor", schaut Winkler zurück. Die Vorbereitung sei entsprechend gut gelaufen.

Im zweiten Anlauf steigt Winkler mit Siemens Erlangen auf.
anpfiff.info

Überraschender Auftakt gegen Atletico Erlangen

Zum Auftakt wartete Liganeuling Atletico Erlangen. Die Mannschaft von Carlos Perez überraschte und trotzte der SGS ein Unentschieden ab. "Das war ein verdammt gutes A-Klassenspiel und ich war mir sicher, dass eine Mannschaft davon aufsteigen wird", erklärt Winkler. Ende September endete das Spiel gegen Aufstiegskonkurrenten SG Münchaurach/Mausdorf mit einem Spielabbruch und folgendem Sportgerichtsurteil zugunsten der SGS. Tragischer Moment: Die Knieverletzung von Top-Torjäger Milan Todorovic. Das lädierte Knie sorgte für das Karriereende des 42-Jährigen. Im Oktober 2019 äußerte sich Winkler gegenüber anpfiff.info, dass der TSV Frauenaurach und Atletico Erlangen die größten Favoriten auf den Aufstieg seien. Dass die Siegesserie, die damals begann, so fortgesetzt werden könnte, war Winkler da wohl noch nicht bewusst. Die SGS blieb nämllich in der Hinrunde komplett ungeschlagen und gewann jedes Spiel nach dem Auftaktunentschieden gegen Atletico. Dabei waren zwei weitere Schlüsselmomente. Am 13. Spieltag liegt die SG Siemens gegen Abstiegskandidat DJK Erlangen 2 nach 60 Minuten mit 2:1 hinten. In den letzten zehn Spielminuten drehte die SGS das Spiel zu einem 4:2 Auswärtssieg. "Es war ein richtig schlechtes Spiel. Ich dachte, schon, das könnte die erste Saisonniederlage werden, aber mit ein paar Einwechslungen hat sich das Spiel gedreht. Da wurde klar, die Mannschaft lebt und wir kämpfen bis zum Abpfiff, um das Spiel zu drehen", beschreibt Winkler das Erlebnis. Beim letzten Spiel 2019 wartete wieder Atletico Erlangen. Die SGS gewann mit 2:0 und so langsam deutete sich an, dass die Siemens-Mannschaft nicht mehr aufzuhalten ist. Auf Nicht-Aufstiegsplatz drei baute die Winkler-Elf damit einen 9-Punkte-Abstand auf und schloss die Hinrunde krönend ab. Gegen die direkten Konkurrenten aus Frauenaurach, Adelsdorf und Münchaurach/Mausdorf siegte die Meistermannschaft allesamt.

Verdient: Die SGS wurde zur besten Mannschaft des Jahres 2019 im Spielkreis Erlangen-Pegnitzgrund ausgezeichnet.
anpfiff.info

Mannschaft des Jahres 2019

Verdientermaßen wurde die SG Siemens Erlangen von anpfiff.info zur Mannschaft des Jahres 2019 ausgezeichnet. Das Team sammelte schon in der Rückrunde der Saison 18/19 viele Punkte. Den Ausschlag für den überragenden Punkteschnitt von 2,72. "Das war schon eine schöne Sache, die wir sehr gerne mitgenommen haben. Wirklich toll, dass man auch in der A-Klasse eine Anerkennung bekommt für besondere Leistungen und das hat die Mannschaft sicherlich für die Wintervorbereitung motiviert", erinnert sich Jörg Winkler. Die Wintervorbereitung 2020 war letzten Endes ohnehin umsonst. Das leidige Thema Corona sorgte für eine Zwangspause und verhindert jetzt auch eine ordentliche Meisterschaftsfeier.

Das letzte Spiel von Milan Todorovic (re.) fand gegen die SG Münchaurach statt. Der Stürmer erzielte unter anderem für Baiersdorf, Neues und Oesdorf in 261 Spielen 233 Tore.
anpfiff.info

Restart 2020

Nach einigen Verletzungen in der Vorbereitung kam die Siemens-Elf mit weniger Souveränität zurück. Das bedeutete zwar immer noch, dass man die jetzt als Absteiger festehenden Teams Türkischer SV und FK Jugoslavija deutlich besiegte, aber Winkler sah sein Team nicht in der Hinrundenform. Auch im Spiel gegen die Lonnerstadt-Reserve unter Neu-Trainer Leisner zeigte sich die SGS ungewohnt wackelnd. So gab die Winkler-Elf ein 3:0 aus der Hand, bis wieder mal Nuhi Syleymani kurz vor Schluss den Siegtreffer bereitete. Ende Oktober war die Luft endgültig raus und Siemens Erlangen unterliegt dem eigentlichen Aufstiegskandidaten TSV Frauenaurach. "Schon vor dem Spiel hat man gemerkt, dass wir nicht auf dem Level wie in der Hinrunde sind und die Spannung nicht hoch genug war. Das hat dann in der ersten Niederlage verdient geendet", resümiert Winkler. So bekommt die beeindruckende Saison einen kleinen letzten Kratzer. Dennoch: Jörg Winkler, Co-Trainer und Top-Torjäger Nuhi Syleymani und ihre Truppe können stolz auf sich sein.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare

Tabellenplatzierung

Pl.
 
Team
Sp
Tore
Pkt
3
19
64:18
41
4
19
70:36
36

Tabellenverlauf


Top-Torschützen


Top-Vorlagengeber


Team in Zahlen

Spiele
19
Spiele gewonnen
17
Spiele unentschieden
1
Spiele verloren
1
:0
Zu-Null-Spiele
9
0:
Spiele ohne eigenen Treffer
2
Tore gesamt
65
Verschiedene Torschützen
15
Eigentore
1
Elfmetertore
8
Gelbe Karten
42
Gelb-rote Karten
3
Rote Karten
0
Eingesetzte Spieler
29
Zuschauer
477
Zuschauerschnitt
59

Torbilanz nach Minuten


Serien

Am längsten ungeschlagen
11.08.2019 - 11.10.2020
18 Sp
52 Pkt
65:11 Tore
Die meisten Siege in Folge
25.08.2019 - 11.10.2020
17 Sp
51 Pkt
65:11 Tore
Zuhause ungeschlagen
seit 11.08.2019
8 Sp
22 Pkt
29:3 Tore
Auswärts ungeschlagen
29.08.2019 - 11.10.2020
10 Sp
30 Pkt
36:8 Tore

Spieler-Bilanz

Spieler
7
3
2
1
R
2
1
-
2,4
9
-
1
-
R
1
-
-
2,6
1
-
-
1
R
-
-
-
2,8
14
1
-
1
R
-
-
-
2,3
18
3
5
5
R
7
-
-
2,4
11
9
4
3
R
2
-
-
2,6
1
1
-
1
R
-
-
-
2,2
11
-
1
4
R
1
-
-
2,4
2
-
1
2
R
-
-
-
2,2
3
1
-
-
R
-
-
-
3,3
2
-
-
2
R
-
-
-
-
11
-
-
2
R
-
-
-
2,1
1
1
1
1
R
-
-
-
2,0
14
-
1
1
R
3
-
-
2,5
1
-
-
1
R
-
-
-
-
12
3
2
3
R
1
-
-
2,2
14
-
-
-
R
2
-
-
2,4
17
-
2
-
R
6
1
-
1,6
3
-
-
2
R
-
-
-
2,5
1
-
-
-
R
-
-
-
-
16
-
-
-
R
2
1
-
2,2
14
1
1
1
R
4
-
-
2,6
11
2
-
5
R
1
-
-
3,0
16
24
12
-
R
5
-
-
2,1
6
9
3
-
R
2
-
-
2,0
14
2
3
3
R
2
-
-
2,4
1
-
-
1
R
-
-
-
-
1
-
-
-
R
-
-
-
-
8
2
6
2
R
1
-
-
2,5
Übersicht enthält nur Verbandsspiele.



Diesen Artikel...