FV Giech 
A-Klasse 2 Bamberg - männlich, Erwachsene - Saison

Artikel veröffentlicht am 23.06.2021 um 08:00 Uhr
AK2-Meister FV Giech: Eine Nasenspitze weiter vorn
Lange Zeit hatte der SV BW Sassendorf die Nase vorn im Kampf um die Meisterschaft. Doch der um 0,01 Punkte bessere Quotient des FV Giech sorgte letztlich dafür, dass Sassendorf doch noch kurz vor der Ziellinie abgefangen werden konnte. Ein dramatisches Fotofinish, aus dem ein Sieger hervorging, der sich dies aufgrund seiner starken Aufholjagd aber durchaus verdient hat. Herzlichen Glückwunsch, FV Giech!
Von Niklas Dotterweich
FV Giech

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUR MEISTERSCHAFT!

Ein Blick auf die Anzahl der Tabellenführungen innerhalb der A-Klasse 2 macht deutlich: Am Ende des Tages kommt es eben nicht immer darauf an, wie lange man ganz oben in der Tabelle steht, sondern vielmehr, wann dies gelingt. Gerade einmal zwei Spieltage lang fand sich der FV Giech an der Tabellenspitze wieder, neun Spieltage mehr gehörte dem SV Blau-Weiß Sassendorf der Platz an der Sonne. Und damit hatten die Sassendorfer einen gehörigen Vorsprung auf die Konkurrenz – und waren zudem seit dem 16. Spieltag, genauer gesagt dem 27.10.2019, unangefochtener Tabellenführer der A-Klasse 2. Waren – denn dann fand bekanntermaßen der § 93 SpO Anwendung und setzte der Spielzeit 2019/21 ein abruptes Ende. Und Sassendorf musste mit einem Quotienten von 2,22 (51 Punkte aus 23 Spielen) den bis dato zweitplatzierten FV Giech (49 Punkte aus 22 Spielen) im Tableau vorbeiziehen lassen, der mit einem Quotienten von 2,23 in der Endabrechnung um hauchzarte 0,01 Punkte besser dastand.

„Die Jungs haben jederzeit daran geglaubt“

Sich die Meisterschaft mit dem damit verbundenen Aufstieg in die Kreisklasse aber auf alle Fälle verdient hat, „denn obwohl wir gefühlt die gesamte Saison über hinter Sassendorf lagen, haben die Jungs jederzeit daran geglaubt, den Sprung an die Tabellenspitze zu schaffen“, fasst ein sehr stolzer Philipp Brückner die Geschehnisse zusammen, „die sich natürlich glücklicherweise zu unseren Gunsten entwickelt haben“. Dass die fast zwei Jahre andauernde Spielzeit so ein Ende nehmen musste, findet der seit Kurzem 27 Jahre alte Spielertrainer des FV Giech dennoch sehr schade, schließlich befand sich der FVG in der Pole-Position und hatte bei seinen noch sechs ausstehenden Partien alles selbst in der Hand, den ersten Platz auch ohne Quotienten-Regel zu erreichen. „Ich hätte die Saison gerne sportlich zu Ende gebracht, doch letztendlich muss man es sowieso so nehmen, wie es kommt. Dass ein Abbruch nicht jedem gerecht werden kann, ist irgendwo klar. Trotz allem hätte ich mir vielleicht für die ganz harten Fälle, wie bei uns zum Beispiel Sassendorf, etwas mehr Kulanz erhofft.“

Ein wichtiger Trumpf des FV Giech war sicherlich die mannschaftliche Geschlossenheit. So kamen auch viele Akteure der Giecher Ersten bei der Zweiten zum Einsatz - und umgekehrt. Der Lohn: ein Doppelaufstieg aus der A- sowie B-Klasse!
anpfiff.info

„Wenn man so eine Chance bekommt, dann muss man diese auch ergreifen“


Schlussendlich lag das „Glück des Tüchtigen“, wie es Brückner selbst beschreibt, aufseiten des FVG, der auf eine insgesamt sehr erfolgreiche Saison 2019/21 zurückblicken kann. 15 Siege, vier Remis und drei Niederlagen führten zu 49 Punkten in 22 Partien. Lange spielte Giech mit Gundelsheim und Sassendorf um die Meisterschaft – den größten Teil davon befand sich der FVG dabei in der Rolle des Jägers, da die Truppe von Philipp Brückner und Co-Trainer Mario Förtsch oftmals zwei, drei Spiele hinterher war. „Das war schon eine komische Situation. Wir haben zwar immer den Anschluss halten können, wirklich angreifen konnten wir nach ganz vorne allerdings kaum.“ Dafür war die Konkurrenz einfach zu stark, die nach dem Re-Start dann aber doch überraschend Federn ließ. Ganz im Gegenteil zum FV Giech, der nur beim SC Neuhaus Punkte liegen ließ (1:2), seine restlichen fünf Ligaspiele 2020 allerdings allesamt gewinnen konnte. Darunter auch das eminent wichtige Nachholspiel beim SV Gundelsheim (2:0), wodurch sich die Brückner-Elf zu einem absoluten Aufstiegsfavoriten aufschwang, „obwohl wir uns ganz bewusst nicht den Druck gemacht haben, unbedingt aufsteigen zu müssen. Aber wenn man natürlich so eine Chance bekommt, dann muss man diese auch ergreifen.“ Und das taten die Giecher letzten Endes auch – der Quotienten-Regel sei Dank, kann man sagen. „Das ist uns aber sowas von egal“, lacht Philipp Brückner, der insgeheim auch weiß, dass sich darum wohl kaum mehr einer scheren wird. „Wir haben uns jedenfalls belohnt – für all die harte Arbeit, den Einsatz und den Glauben an uns selbst. Ich bin einfach unendlich stolz auf mein Team! Der Verein hat sich vor der Saison im Umbruch befunden – es wurde bewusst auf die Jugend gesetzt. Dass sich das nun ausgezahlt hat, zeigt, dass alles möglich ist, wenn alle an einem Strang ziehen. Und das ist hier in Giech definitiv der Fall!“

Haben einen sehr großen Anteil am Erfolg des FV Giech: Spielertrainer Philipp Brückner (re.) und sein Co-Trainer Mario Förtsch, die in ihrer ersten Saison als Trainer-Duo direkt den Aufstieg in die Kreisklasse schafften. Chapeau!
privat

Eine erfolgreiche Zukunft steht bevor


Nach drei Jahren in der A-Klasse kehrt der FV Giech also dahin zurück, wo er zuvor fünf Spielzeiten am Stück spielte: in die Kreisklasse. „Klar geht es für uns als Aufsteiger zunächst darum, in der neuen Liga anzukommen und möglichst schnell die Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln“, gibt der Giecher Top-Torjäger und Torschützenkönig der abgelaufenen Serie (25 Treffer), Philipp Brückner, zunächst bewusst kein konkretes Platzierungsziel aus. „Sollten wir dann im Winter doch besser dastehen als erwartet, können wir uns gerne auf ein Ziel einigen“, schmunzelt der Spielertrainer, der sich dabei auch immer auf die Unterstützung eines Mannes verlassen kann. Nämlich auf die seines Co-Trainers Mario Förtsch, „dem an dieser Stelle ein besonderer Dank gebührt. Ich habe ihm sehr viel zu verdanken – alleine schon, was er im Hintergrund alles organisiert, ist einfach überragend. Ich freue mich jetzt schon darauf, mit ihm unser Projekt ‚Jugend forscht‘, wie wir es auch gerne nennen, weiter voranzubringen.“ Dass dies auch in der Kreisklasse gelingen wird, daran werden die Wenigsten wohl Zweifel haben. Gerade, wenn sich die Giecher als eine solche Einheit präsentieren, wie sie es schon in der A-Klasse waren.

Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft und viel Erfolg in der Kreisklasse, FV Giech!

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare

Tabellenplatzierung

Pl.
 
Team
Sp
Tore
Pkt
1
22
71:30
49
2
23
69:29
51
3
22
62:40
44
4
23
42:40
37
5
22
69:50
35

Tabellenverlauf


Top-Torschützen


Top-Vorlagengeber


Team in Zahlen

Spiele
22
Spiele gewonnen
15
Spiele unentschieden
4
Spiele verloren
3
:0
Zu-Null-Spiele
4
0:
Spiele ohne eigenen Treffer
0
Tore gesamt
71
Verschiedene Torschützen
14
Eigentore
1
Elfmetertore
2
Gelbe Karten
34
Gelb-rote Karten
1
Rote Karten
1
Eingesetzte Spieler
31
Zuschauer
1153
Zuschauerschnitt
96

Torbilanz nach Minuten


Serien

Am längsten ungeschlagen
08.09.2019 - 06.10.2019
6 Sp
14 Pkt
25:5 Tore
Am längsten ohne Sieg
01.09.2019 - 08.09.2019
2 Sp
1 Pkt
5:7 Tore
Die meisten Siege in Folge
seit 11.10.2020
3 Sp
9 Pkt
8:4 Tore
17.11.2019 - 01.10.2020
3 Sp
9 Pkt
8:3 Tore
29.09.2019 - 06.10.2019
3 Sp
9 Pkt
18:0 Tore
04.08.2019 - 15.08.2019
3 Sp
9 Pkt
13:4 Tore
Zuhause ungeschlagen
seit 15.09.2019
8 Sp
22 Pkt
33:9 Tore
Auswärts ungeschlagen
11.08.2019 - 03.10.2019
5 Sp
11 Pkt
15:6 Tore

Spieler-Bilanz

Spieler
6
-
1
1
R
2
-
-
2,3
3
-
-
1
R
-
-
-
2,8
21
2
5
-
R
-
-
-
2,2
8
5
-
6
R
-
-
-
-
22
25
6
1
R
2
-
-
2,0
14
2
-
-
R
-
-
-
2,3
17
-
-
-
R
-
-
-
2,1
6
-
-
-
R
1
1
-
2,3
9
1
1
3
R
-
-
-
2,7
1
-
-
1
R
-
-
-
-
7
-
-
3
R
3
-
-
2,5
10
-
1
2
R
3
-
-
2,8
17
-
5
1
R
2
-
-
2,4
11
-
-
3
R
2
-
-
2,6
20
5
19
1
R
-
-
-
2,2
21
4
6
2
R
5
-
-
2,2
3
-
1
2
R
2
-
-
-
4
1
1
4
R
-
-
1
-
12
7
2
1
R
4
-
-
2,4
6
3
1
3
R
-
-
-
2,3
9
2
-
5
R
2
-
-
2,6
1
-
-
1
R
-
-
-
-
1
-
-
1
R
-
-
-
-
5
-
1
2
R
-
-
-
2,7
20
2
1
7
R
2
-
-
2,8
1
-
-
1
R
-
-
-
-
2
-
-
2
R
1
-
-
-
20
11
6
-
R
-
-
-
2,4
5
-
-
-
R
-
-
-
2,5
16
-
2
2
R
3
-
-
2,2
1
-
-
1
R
-
-
-
-
Übersicht enthält nur Verbandsspiele.



Diesen Artikel...