SV Walsdorf 
Kreisklasse 3 Bamberg - männlich, Erwachsene - Saison

Artikel veröffentlicht am 21.06.2021 um 21:45 Uhr
KK3-Meister SV Walsdorf: Über das Torverhältnis zur Meisterschaft
Es war die knappste einiger knapper Entscheidungen der abgebrochenen und über den § 93 SpO gewerteten Saison: Die Meisterschaft des SV Walsdorf und der damit verbundene Aufstieg in die Kreisliga. Bei gleicher Punktzahl und gleichem Quotienten wie der SV Frensdorf entschied am Ende der Rückgriff auf das Torverhältnis. Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg an das Team und an Spielertrainer Marcel Kutzelmann.
Von Markus Schütz
SV Walsdorf

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUR MEISTERSCHAFT!

Es ist nicht der ersten Aufstieg in die heutige Kreisliga für den SV Walsdorf, der spielte dort von Mitte bis Ende der 60er-Jahre und zuletzt für ein Jahr 91/92. Es war in der Corona-Saison 19/21 ein Kopf-an-Kopf-Rennen der Walsdorfer mit dem SV Frensdorf. Im wahrsten Sinne des Wortes: 25 Spiele, je 17 Siege, vier Unentschieden und vier Niederlagen. Beide 55 Punkte und einen Quotienten von 2,2. Dazu das direkte Duell 1:1-Unentschieden. So musste nach der Regelung im Paragrafen 93 das Torverhältnis entscheiden. Und da erzielte Walsdorf 23 Tore mehr als Frensdorf - denn auch bei den kassierten Gegentoren bewegte man sich auf Augenhöhe (27). "Natürlich", gibt Marcel Kutzelmann zu, "stellt man sich eine Meisterschaft etwas anders vor, am liebsten natürlich will man sie auf dem Platz feiern. Aber das war eben leider nicht möglich. Wir sind jedenfalls froh, dass es für uns gereicht hat. Denn Aufstieg ist Aufstieg." Eine Meisterfeier wird im kleinen Kreis nachgeholt. "Aber eher zurückhaltend, denn die neue Saison steht ja bereits wieder vor der Tür." ;-)

Spielertrainer Marcel Kutzelmann (unten) durfte sich am Ende mit seinen Walsdorfern nicht nur über dieses Tor hier gegen den SV Wachenroth, sondern auch über die Meisterschaf freuen. Der SV Walsdorf steigt damit nach ca. 30 Jahren wieder in die Kreisliga auf. 
anpfiff.info


Marcel Kutzelmann der Topscorer der Liga

Und was die Torgefahr betrifft, da spielt - wie erwartet und vom SVW erhofft - der 29-jährige Spielertrainer Marcel Kutzelmann selbst eine entscheidende Rolle. In seinen 50 Einsätzen der beiden Spielzeiten, in denen er für die Walsdorfer verantwortlich ist, bringt er es auf über hundert Torbeteiligungen. In der abgelaufenen Serie bringt er es auf 24 Treffer und satte 49 Scorerpunkte. Mit großem Vorsprung die meisten in der Kreisklasse 3. Ebenfalls eine gute Quote weist Max Blumenstein auf, der 19 Tore erzielte. Die insgesamt 84 Tore des Kreisliga-Aufsteigers verteilen sich auf elf verschiedene Torschützen. Im Gegenzug stand gleich sieben Mal die Null. 

Bester Torschütze der Walsdorfer, Drittbester der KK3, war in der abgelaufenen Serie Max Blumenstein (li.). 
anpfiff.info


Nie aufgegeben, immer weitergemacht

"Unser Faustpfand war, dass wir angesichts manches Rückstandes in der Tabelle, aber auch in einzelnen Spielen, nicht aufgegeben haben. Wir haben immer weitergemacht und so manches Spiel noch gedreht. Auch, was den Torhunger angeht, da waren wir auch bei klaren Führungen immer noch hungrig. Und am Ende hat uns das dann auch den Aufstieg gebracht.", weiß Kutzelmann. Der sich aber vor allem darüber freut, "dass wir das Gleichgewicht und die Balance zwischen Offensive und Defensive gefunden haben. Es war wichtig, dass wir als offensiv ausgerichtete Mannschaft nicht mehr so anfällig auf Konter waren." 

Der SV Walsdorf ist Meister der Kreisklasse 3 in der Saison 19/21. 
anpfiff.info


Erst zum Schluss hin der Sprung auf Rang eins

Keeper Patrick Hirt stand in allen 25 Partien dieser überlangen und dann doch verkürzten Saison auf dem Feld. 
anpfiff.info
Wenn man sich den Walsdorfer Tabellenverlauf ansieht, wird deutlich, dass der Sprung auf den ersten Rang relativ spät gelang. Davor hielt der SVW nach einem guten Start zwar immer Tuchfühlung, lag aber meist auf Rang zwei oder sogar drei. In die kurze Phase der Spiele im Jahr 2020 ging die Mannschaft von Spielertrainer Kutzelmann dann mit fünf Zählern Rückstand. Die waren dann schnell wettgemacht und in einen Vorsprung umgewandelt, weil Konkurrent Frensdorf aus den ersten vier Partien nach Wiederbeginn nur vier, Walsdorf aber zwölf Punkte holte. "Ich wusste und ich hatte das Vertrauen in die Mannschaft, dass wir im Stande sind, das zu leisten!", hatte Kutzelmann das Vertrauen in die eigene und die Stärke seiner Mannschaft. Am letzten Spieltag setzte es für den SVW dann eine Niederlage, während Frensdorf sein Spiel gewann. Und so waren die beiden Konkurrenten wieder punktgleich. Am Ende entschied - glücklicher Weise für Walsdorf, bitter für Frensdorf - dann eben die Regelung des § 93 SpO die Meisterschaft. 

Egal, wie: Meister ist Meister und demgemäß steigt der SV Walsdorf nach ca. 30 Jahren mal wieder in die Kreisliga auf. Dazu herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg in der in ca. einem Monat startenden Saison! In der geht es "in erster Linie natürlich um den Klassenerhalt. Wir müssen und wollen uns schnell in der Kreisliga zurechtfinden, die Jungs wollen sich auf dieser Ebene beweisen!", so Marcel Kutzelmann, für den die Kreisliga selbst auch Neuland ist. "Das beginnt schon mit der Vorbereitung auf ein Spiel, wir werden unsere Grundeinstellung noch einmal hochschrauben müssen. Aber wenn wir das machen, dann bin ich mir sicher, dass wir gute Chancen haben, unser Ziel zu erreichen!"

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare

Tabellenplatzierung

Pl.
 
Team
Sp
Tore
Pkt
1
25
84:27
55
2
25
61:27
55
3
25
60:35
49
4
24
61:33
43

Tabellenverlauf


Top-Torschützen


Top-Vorlagengeber


Team in Zahlen

Spiele
25
Spiele gewonnen
17
Spiele unentschieden
4
Spiele verloren
4
:0
Zu-Null-Spiele
7
0:
Spiele ohne eigenen Treffer
2
Tore gesamt
84
Verschiedene Torschützen
11
Eigentore
0
Elfmetertore
9
Gelbe Karten
51
Gelb-rote Karten
4
Rote Karten
1
Eingesetzte Spieler
27
Zuschauer
1070
Zuschauerschnitt
97

Torbilanz nach Minuten


Serien

Am längsten ungeschlagen
22.09.2019 - 18.10.2020
15 Sp
37 Pkt
50:17 Tore
Am längsten ohne Sieg
29.09.2019 - 03.10.2019
2 Sp
2 Pkt
4:4 Tore
06.09.2019 - 14.09.2019
2 Sp
0 Pkt
2:4 Tore
Die meisten Siege in Folge
26.09.2020 - 18.10.2020
4 Sp
12 Pkt
18:3 Tore
27.10.2019 - 17.11.2019
4 Sp
12 Pkt
12:2 Tore
28.07.2019 - 15.08.2019
4 Sp
12 Pkt
23:3 Tore
Die meisten Remis in Folge
29.09.2019 - 03.10.2019
2 Sp
2 Pkt
4:4 Tore
Meiste Niederlagen in Folge
06.09.2019 - 14.09.2019
2 Sp
0 Pkt
2:4 Tore
Zuhause ungeschlagen
13.10.2019 - 11.10.2020
5 Sp
15 Pkt
26:4 Tore
Auswärts ungeschlagen
seit 22.09.2019
10 Sp
22 Pkt
24:13 Tore

Spieler-Bilanz

Spieler
18
-
2
1
R
2
-
-
2,1
7
-
-
3
R
2
-
-
2,6
24
19
7
-
R
3
2
-
2,6
5
-
-
5
R
-
-
-
-
22
9
3
5
R
3
-
-
2,5
1
-
-
1
R
-
-
-
-
5
-
-
1
R
-
-
-
3,0
16
-
-
-
R
2
-
-
2,0
1
-
-
1
R
-
-
-
-
14
-
1
9
R
-
-
-
3,0
25
-
-
-
R
2
-
-
2,0
19
4
2
10
R
-
-
-
2,2
23
7
9
-
R
6
-
-
2,5
11
1
1
5
R
1
-
-
2,6
13
-
2
11
R
1
-
-
2,5
13
6
1
-
R
3
-
-
2,3
24
5
8
-
R
5
-
-
2,2
10
1
1
2
R
-
-
-
2,9
4
-
1
4
R
-
-
-
-
22
24
25
2
R
8
-
-
2,4
16
-
1
-
R
7
2
1
3,3
2
-
-
2
R
1
-
-
-
14
1
-
4
R
-
-
-
2,7
5
-
2
2
R
-
-
-
2,5
2
-
-
2
R
-
-
-
-
7
-
-
1
R
1
-
-
2,7
23
7
1
-
R
4
-
-
2,3
Übersicht enthält nur Verbandsspiele.



Diesen Artikel...