Artikel veröffentlicht am 31.12.2020 um 12:00 Uhr
Athletiktrainer Körner im Gespräch: "Auftrag im Trainerteam bestmöglich nachkommen"
Auch im Nachwuchsleistungszentrum des FC Coburg steht aktuell der Fußball still. Doch das Trainerteam inklusive  NLZ-Leiter Matthias Christl hat sich ein attraktives Programm für die Jugendlichen überlegt, um durch den erneuten Lockdown zu kommen. Dieses wird von Athletiktrainer Konstantin Körner, der auch Spielertrainer beim SV Reundorf ist und ab Sommer Athletikcoach beim TSV Breitengüßbach sein wird, umgesetzt.
Von Alexander Grober
Herr Körner, Sie sind seit 1. Juli dieses Jahres als Athletikcoach im Nachwuchsleistungszentrum des FC Coburg im Amt. Wie kam der Kontakt zustande und welche Faktoren gaben den Ausschlag, sich für die Aufgabe begeistern zu lassen?
Konstantin Körner: Mit dem Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, Matthias Christl, stand ich schon länger im Austausch. Als sich dieser erneut bei mir gemeldet hatte und mir klarmachte, dass er mich gerne in seinem Team haben möchte, haben wir uns noch einmal zusammengesetzt. Dabei bot er mir die Möglichkeit, als Fitnesstrainer im Nachwuchsleistungszentrum zu agieren. Die Tatsache, dass ich die Einheiten relativ selbstständig einteilen konnte, gab schließlich den Ausschlag, diese Aufgabe zu übernehmen. Da ich selbst noch aktiv spiele und weiterhin spielen möchte, bin ich dem Verein sehr dankbar für die flexible Zeiteinteilung. Zudem absolviere ich gerade neben meiner abgeschlossen Fußballtrainer-Lizenz noch weitere Lizenzen im Bereich Fitness. Da bildet die Tätigkeit beim FC Coburg eine gute Möglichkeit, das erlernte Wissen auch praktisch umzusetzen.

Seit 1. Juli als Athletiktrainer im Coburger NLZ aktiv: Konstantin Körner.
anpfiff.info
Wie sähe Ihr klassisches Aufgabengebiet aus, wenn es keine Corona-Einschränkungen gäbe? Wie werden die Jungs im NLZ fit gemacht und auf welche Methoden setzen Sie?
Konstantin Körner: Grundlegend beschränkt sich meine Tätigkeit auf kein einzelnes Team. Daher versuche ich alle Mannschaften - von der U11 bis zur U19 - möglichst gleichmäßig zu unterstützen. Zu Beginn der Woche nehme ich mit den zuständigen Trainern Kontakt auf und wir besprechen im Team, auf welche Bereiche wir uns konzentrieren wollen. Das Fundament hierfür bilden die fünf motorischen Fähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Beweglichkeit und Koordination. Je nach gelegtem Schwerpunkt überlege ich mir, auf welche Art und Weise sich der Trainingsinhalt sinnvoll umsetzen lässt. Dabei gilt es immer, das Alter der Spieler in den Blick zu nehmen. Ein Krafttraining für einen A-Jugend-Spieler, der sich auf dem Sprung in den Herrenbereich befindet, sieht natürlich etwas anders aus als das eines D-Jugend-Spielers. Bei allen Schwerpunkten ist es uns dennoch wichtig, den Spielern Freude an derartigen Übungen zu vermitteln, sodass sie motiviert sind, die erlernten Übungen auch selbstständig daheim umzusetzen.

Aktuell werden die Fitnesskurse für die Kinder im FCC-NLZ ausschließlich online abgehalten. Hier ein Eindruck von Trainer Körner (unten rechts) mit den 15 teilnehmenden Jugendlichen.
anpfiff.info

Nun mit Corona. Welches Konzept hat sich der FC Coburg mit Ihnen überlegt, um zu versuchen, die Jungs weitesgehend fit zu halten?
Konstantin Körner: Nachdem uns die Nachricht ereilte, kein Training mehr auf dem Platz durchführen zu können, haben die Trainer relativ schnell entschieden, den Spielern trotzdem ein adäquates Trainingsprogramm zur Verfügung zu stellen.
Hierfür habe ich mich mit den Übungsleitern in Verbindung gesetzt und wir haben es geschafft, jedem Team wöchentlich Einheiten anzubieten. Neben Lauf-Hausaufgaben gab es eine Menge von Cyber-Trainings, bei denen wir sowohl Kraft, Koordination und Beweglichkeit eingebaut habenen, aber auch Technikübungen, die mit dem Ball absolviert werden konnten. Mir persönlich hat es imponiert, wie alle Verantwortlichen, trotz der derzeitigen Situation, das Ziel hatten, die Spieler in ihren Fähigkeiten zu fördern und zu fordern. Für uns war es wichtig, den Spielern zu zeigen, dass Bewegung eine wichtige Rolle spielt, um sowohl physisch aber auch psychisch gesund zu bleiben.

Jetzt sind Sie ja schon einige Zeit bei den Vestekickern im Amt. Wie lief bei Ihnen die Integration ab und welche Faktoren waren bei Ihrer Integration ausschlaggebend, dass es problemlos ablief?
Konstantin Körner: Die Integration lief problemlos. Einige Trainer kannte ich schon aus meiner eigenen fußballerischen Vergangenheit, andere lernte ich sehr schnell kennen.
Matthias Christl sorgt für eine familiäre Atmosphäre, sodass ich wirklich gerne zum Trainingsgelände des FC Coburgs komme. Ich denke, der Verein hat Super-Voraussetzungen, um den Jugendfußball weiter voranzubringen und ich möchte natürlich versuchen, meinen Beitrag zu leisten. 

Die Ausrüstungen von Konstantin Körner - Handtuch, Matte, Fußball und Fußballschuhe.
anpfiff.info

Nun zurück zum Thema Covid19. Es wurde sicherlich schon viel zu diesem Thema gesagt. Wie stehen Sie zu dem Thema und wann schätzen Sie, dass es weitergeht?
Konstantin Körner: Meiner Meinung nach ist die Situation für alle Beteiligten bedrückend. Für mich hat es vor allem in meiner Tätigkeit als Fitnesstrainer oberste Priorität, den jungen Fußballern Spaß an der Bewegung zu vermitteln. Mein Ziel ist es, den Spielern zu zeigen, wie wichtig die Trainingseinheiten vor allem für ihre emotionale Gesundheit sind. Die Kinder und Jugendlichen brauchen gerade jetzt Vorbilder, um die Krise bestmöglich zu überstehen. Diesem Auftrag versuchen wir als Trainerteam bestmöglich nachzukommen.

anpfiff.info bedankt sich bei Konstantin Körner für das ausführliche Interview recht herzlich und wünscht Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021!

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Steckbrief K. Körner

Konstantin Körner
Spitzname
Konsti
Alter
27
Geburtsort
Bamberg
Wohnort
Bamberg
Familie
ledig
Nation
Deutschland
Größe
185 cm
Gewicht
85 kg
Beruf
Student
Hobbies
Fitnessstudio
Starker Fuß
Rechtsfuß
Lieb.-Position
Manndecker
Erfolge
- Aufstieg in die Kreisklasse mit dem FC Rentweinsdorf
- Aufstieg in die Kreisliga mit den SF Unterpreppach als Trainer
Stationen Schüler/Jugend:
- FC Rentweinsdorf
- SV Hallstadt

Stationen Herren:
- FC Rentweinsdorf (Spieler/Spielertrainer)
- SF Unterpreppach (Spielertrainer)
- VfL Frohnlach
- SV Reundorf (Spielertrainer)
- TSV Breitengüßbach


Daten FC Coburg

FC Coburg
Gründung: 2011
Mitglieder: 400
Farben: rot-weiß-schwarz
Abteilungen: Fußball

Spielerstationen K. Körner


Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...