Artikel veröffentlicht am 11.10.2019 um 09:00 Uhr
Seybothenreuth 2.0: Nach zehn Jahren wieder Frauenfußball!
Es hat ein Jahrzehnt gedauert, ehe man beim SV Seybothenreuth wieder Damenfußball bestaunen durfte. Natürlich ist der Neuanfang gemacht. In der Kreisklasse Ost geht es nun auf Punktejagd.  Mit Trainer Uwe Will und Spielleiterin Ute Potzel hat man dabei im Hintergrund ein starkes Duo mit viel Erfahrung. Druck möchte man aber im ersten Jahr nicht Fall erzeugen, wenngleich man verheißungsvoll in die Serie startete
Von Florian Maedler
Gewachsene Idee!

Die Idee, den Damenfußball im „Estadio de Seybo“, wieder zu etablieren, kam nicht von ungefähr. Nachdem man in den vergangenen Jahren starke Arbeit im Juniorinnenbereich, ist es an der Zeit geworden, den nächsten Schritt zu gehen. Schließlich sind die ersten Mädels nun auch in einem Alter, wo Sie den Schritt im Damenfußball altersbedingt gehen müssen. Die einst beim Projekt „Ballbina kickt“ startenden Mädels sind nun bereit für die Damenmannschaft. „Man wollte den jungen Frauen eine Alternative bieten und Sie nicht ziehen lassen. So entstand die Idee, mit einer Frauenmannschaft ins Rennen zu gehen.“ berichtet Uwe Will, der Coach der SV-Ladies über die gewachsene Idee.  Er selbst musste nicht lange überlegen, ob er den Posten des Übungsleiters annehmen wird. „Wir kennen uns aus der SG mit Speichersdorf. Als ich gefragt wurde und mitbekommen habe, welche Euphorie hinter der Idee steckt, war ich sofort Feuer und Flamme und habe zugesagt.“ In diesem Zuge nennt er auch gerne den Namen Matthias Rausch, der dieses Vorhaben immer wieder ankurbelte und eine wichtige Arbeit in den entscheidenden Momenten der Neugründung geleistet hat.

Theorie vor Praxis: Eine der ersten Einheiten der SV-Mädels.
anpfiff.info

In kurzer Zeit ein voller Kader

Nach der ersten Informationsveranstaltung hatte man schon eine Aufbruchstimmung in Seybothenreuth gespürt. „Die Mädels haben dann mit Mund-zu-Mund-Propaganda noch Spielerinnen akquiriert und auch unsere Informationen auf den medialen Kanälen haben dafür gesorgt, dass wir in kurzer Zeit einen stattlichen Kader zusammen bekommen haben.“ freut sich der Übungsleiter über die große Resonanz. Von der letzten Mannschaft, die in Seybothenreuth die Fußballschuhe schnürte, ist jedoch keine Spielerin mehr dabei. Ute Potzel, die Spielleiterin war eine jener Spielerinnen. Sie zieht jetzt im Hintergrund die Strippen und entlastet Uwe Will auf allen Kanälen, so dass er sich voll und ganz auf das Training konzentrieren kann. Dennoch wird eine Potzel auf den Platz stehen. Das Töchterchen der Spielleiterin tritt nun auf den Platz in die Fußstapfen der Mutter. Aber auch der SVS selbst hat alle Hebel in Bewegung gesetzt und unterstützt die Damen an allen Ecken und Enden. „Es ist rundum die Mannschaft eine Gemeinschaft entstanden, die bestens harmoniert. Der Verein bietet uns die beste Unterstützung. Das fängt schon beim Platzwart an. Aber auch die Eltern der Mädels stehen hinter den Projekt und unterstützen, wo es nur geht.“ lobt Will den unglaublichen Schwung der ersten Wochen in Seybothenreuth.

Erstaunlich schnelles Zusammenwachsen

Nachdem man es geschafft hat, einen angemessenen Kader zusammenzustellen, ging es nun darum, die Mädels schnell zu einer Einheit zu formen. Denn von der erfahrenen Spielerin bis zur Quereinsteigerin findet man alles in der Mannschaft. Doch das Zusammenspiel der verschiedensten Damen sollte sich als gar kein Problem darstellen, ganz im Gegenteil. „Wir haben in der Vorbereitung 80 bis 90 Prozent an Trainingsbeteiligung gehabt. Das ist gerade währender Urlaubszeit schon sehr gut. Und die Mädels haben sich so schnell gefunden.  Man merkt an, dass jede einzelnen mit „ihrem Team“ etwas erreichen will. So war der Prozess der Findung sehr schnell geschafft  und wir konnten uns auf das Fußball spielen fokussieren.“ plaudert Will mit viel Stolz über die ersten Gehversuche der neugegründeten Mannschaft. Das zeigte sich auch gleich im ersten Testspiel. Gegen den TSV Ködnitz konnte man einen 5:0-Sieg feiern. Gegen die starke SG Eschenbach/Vorbach verlor man knapp mit 2:3, obwohl auch in dieser Begegnung laut Uwe Will mehr drin gewesen wäre. Nach den beiden Tests sieht der Übungsleiter schon viele gute Sachen von seiner Mannschaft, aber es gibt auch noch Luft nach oben.

Es läuft beim Liganeuling: Die Seybothenreutherinnen mit Trainer Uwe Will haben bereits drei Siege geschafft.
anpfiff.info

Erste Spiele in laufenden Wettbewerb

Am ersten Spieltag musste man sich noch der neuen SG Plankenfels/Mistelgau beugen, wenngleich auch hier schon mehr für die Lilanen drin gewesen wäre. „Da hat man unserer Manschaft auch noch eine gewissen Unerfahrenheit angemerkt.“ sieht Uwe Will die erste Niederlage nicht mit Sorgenfalten. Anschließend sollten drei Siege am Stück einen tollen Einstand in den Damenbereich darstellen. „Gegen den Sportring haben wir das Flexsystem gespielt. Auch das war Neuland und dauerte etwas, bis wir uns zu Recht gefunden haben, doch wir konnten dann doch unseren ersten Dreier feiern.“ Im Anschluss sollte es auch im ersten Heimspiel gleich zu drei Punkten kommen. Die anfängliche Nervosität vor einer sehr stattlichen Kulisse legten die Mädels im zweiten Abschnitt ab und gingen als Siegerinnen vom Platz. Und auch den FC Zell, die der Seybothenreuther Übungsleiter nicht auf den letzten sieht mit der vorhandenen Qualität, gab man dank einer bockstarken Abwehrleistung das Nachsehen. „Der aktuell zweite Tabellenplatz ist eine unglaublich schöne Momentaufnahme und bestätigt unsere gemeinsame Arbeit.“ freut sich Uwe Will diebisch über die bereits gesammelten Punkte. „Mit Kirchenpingarten, mein Favorit in der Liga und auch Tröstau warten in der kommenden Zeit schwere Gegner. Wir genießen den Moment und freuen uns auf die nächsten Aufgaben.“

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Daten SV Seybothenreuth

SV Seybothenreuth
Gründung: 1953
Mitglieder: 500
Farben: lila-weiß
Abteilungen: Fußball


Aktuelle Tabellenplatzierung

Pl.
 
Team
Sp
Tore
Pkt
3
4
10:11
9

Nächste Spiele Seybothenreuth

Sa. 12.10.2019 14:00 Uhr
So. 20.10.2019 15:00 Uhr
So. 27.10.2019 15:00 Uhr
Sa. 28.03.2020 14:00 Uhr
Sa. 11.04.2020 14:00 Uhr
In Klammern aktuelle Tabellenplatzierung

Top in Form Kreisklasse Ost

9
24:1
(8.|6.|8.|2.)
9
10:4
(1.|2.|7.|8.)
9
10:11
6
5:5
(7.|2.|5.|4.)
6
8:12
Punkte aus den letzten 4 Spielen (in grau: Torverhältnis). Rechtes Kästchen = letztes Spiel, 2. Kästchen v.r. = vorletztes Spiel usw. Farben: grün = Sieg, weiß = Unentschieden, rot = Niederlage, grau = kein Spiel. In Klammern: Tabellenplätze der Gegner


Diesen Artikel...