Artikel veröffentlicht am 29.07.2021 um 18:00 Uhr
Derbytime beim FC Coburg: Zum Re-Start ein echter Klassiker
Während der SV Friesen und der 1. FC Lichtenfels in der Landesliga Nordwest schon in der vergangenen Wochen randurften, steigt der FC Coburg erst an diesem Freitag in die Saison 2021/2022 ein. Zum Re-Start wartet ein echter Klassiker auf die Jungs von Lars Müller. Es geht gegen den Nachbarn und alten Rivalen 1. FC Lichtenfels. anpfiff.info ist live vor Ort und berichtet ausführlich vom Spielkreis-Duell.
Von Marco Heumann
Vor gefühlt endlosen neuneinhalb Monaten fand in der Coburger Wiesenstraße das letzte FCC-Punktspiel statt. Am 17. Oktober 2020 erlebten gut 100 Zuschauer ein rassiges 2:2-Unentschieden gegen die DJK Schwebenried/Schwemmelsbach. Eric Heinze brachte die Gastgeber vor der Pause in Führung. Julian Hart und Pascal Stürmer drehten die Partie ehe Davide Dilauro fünf Minuten vor dem Abpfiff mit seinem ersten Saisontreffer doch noch für den Ausgleich sorgen konnte.

So war es im November 2019: Der Lichtenfelser Kevin Wige (re.) konnte Tevin Mc Cullough stellen.
anpfiff.info

Die Zwangspause geht zu Ende

Das erste Tor der Runde sollte für den Angreifer auch das letzte bleiben. Genau wie der Partie Mitte Oktober keine weiteren mehr folgten. Stattdessen stoppte Corona den Fußball und führte zum Abbruch der Saison 20102021.

Jetzt geht die Zwangspause auch für die Vestekicker zu Ende. Und das mit einem absolutem Klassiker. Die Mannschaft von Lars Müller empfängt, nachdem sie am ersten Spieltag noch zuschauen musste, zu ihrem Start in die Saison 2021/2022 den Nachbarn 1. FC Lichtenfels.

Anders als der FCC haben die ambitionierten Lichtenfelser – in der verlängerten, aber abgebrochenen Saison 2019/2021 hervorragender Tabellensiebter – bereits ein Begegnung um Punkte  absolviert. Gegen den 1. FC Geesdorf mussten sie bei ihrer knappen 1:2-Heimniederlage einen ersten Dämpfer hinnehmen.

Für den FC Coburg, in der Vorsaison 15. der Quotienten-Rangliste, bedeutet dieses Derby hingegen die erste wirkliche Standortbestimmung nach der fast zweimonatigen Vorbereitung. In den letzten Vorbereitungsspielen zeigte die Formkurve des Teams eindeutig nach oben. Im letzten Test gab es einen 2:0-Sieg über die U19 des FC 05 Schweinfurt. Aykut Civelek und Daniel Sam erzielten die Treffer. In der Woche zuvor gab es bei der SG 1. FC Sonneberg  ein 4:1, mit Toren von Kevin Hartmann (zweimal), Aykut Civelek und Amir Rezai. Zwei überzeugende Siege, die Coach Lars Müller und sein en Co-Trainer David Reich dem Auftakt vorsichtig optimistisch entgegensehen lassen. „Lichtenfels wird gleich ein echter Härtetest“, weiß Lars Müller. „Aber wir sind absolut heiß auf den Saisonstart, haben in den letzten Wochen ausgezeichnet gearbeitet und wollen gleich ein positives Zeichen setzen!“

Ist mit den Leistungen seiner Jungs zufrieden: FCC-Chefcoach Lars Müller.
anpfiff.info

Zwei Neue sollen für Torgefahr sorgen

Das FCC-Trainergespann kann dabei im Wesentlichen auf den bewährten Kader der beiden Vorjahre bauen. Allerdings gilt es, die Abgänge der starken Offensivspieler Sertan Sener (zum TSV Großbardorf), Fabian Carl (zu Ligakonkurrent SC Sylvia Ebersdorf) und Marlon Schad (zum TSV Mönchröden) zu kompensieren, was nicht zuletzt die torhungrigen Neuzugänge Kevin Hartmann und Aykut Civelek (beide vom VfL Frohnlach) bewerkstelligen sollen.

Zudem stellen der aus der FCC-Jugend aufgerückte Elias Müller und eine ganze Reihe von talentierten Spielern des noch in der U19 spielberechtigten Jahrgangs 2003 echte Alternativen dar.

In der vergangenen Spielzeit fanden übrigens beide Aufeinandertreffen statt. Es gewann jeweils die Auswärtsmannschaft, nämlich der FCC in Lichtenfels mit 3:2 und der FCL beim Rückspiel am 23. November 2019 in Coburg mit 4:1. Diese Mini-Serie wollen die Vestekicker nun brechen und dabei an den fulminanten 4:0-Heimsieg über Lichtenfels vom 34. Spieltag der Saison 2018/19 anknüpfen.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Organisatorisches zum Derby

Es gilt auf dem gesamten Sportgelände eine FFP2-Maskenpflicht - am Steh- oder Sitzplatz kann diese abgenommen werden. Ein Zutritt auf das Sportgelände ist daher nur erlaubt, wenn eine FFP2-Maske getragen wird, andernfalls müssen wir den Zutritt verwehren. Wir bitten dies zu beachten. Eine geringe Anzahl von FFP2-Masken kann, wenn erforderlich, am Eintritt zum Selbstkostenpreis von 1 € erworben werden.

Der Fc Coburg muss Kontaktnachverfolgungslisten führen - die Luca-App (QR-Code hängt am Eingang aus) kann nur bei Stehplätzen genutzt werden. Ohne Luca-App bzw. bei Sitzplatzzuweisung müssen die Kontaktdaten händisch auf einer am Eintritt ausliegenden Liste eingetragen werden. Ein Zutritt ohne Nutzung der Luca-App oder händische Kontaktdatenerfassung ist nicht erlaubt.

Grundsätzlich ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Zugelassen sind derzeit max. 200 Stehplatzzuschauer (um den Sportplatz herum oder auf der Tribüne ganz oben). Darüber hinaus bietet unser Stadion weitere zum größten Teil überdachte max. 372 fest zugewiesene Sitzplätze (Sitzplatznummer wird beim Eintritt zugeteilt) mit ausreichendem Mindestabstand.

Bei Überschreitung der vorgenannten Maximalkapazität darf der FCC keinen Zutritt mehr gewähren.

Parkplätze

Gute kostenpflichtige Parkplatzmöglichkeiten bestehen im naheliegenden Parkhaus Post oder auf dem Großparklatz in der Rosenauer Strasse gegenüber vom Freibad. Auch am Escopark sind  kostenpflichtige Parkplätze meist vorzufinden. 

Parken auf dem Gelände des Nachbarvereines TV48 ist nicht erlaubt.


Transfers FC Coburg

Zugänge
Mittelfeld
Mittelfeld
Abgänge

Nächste Spiele FC Coburg

Fr. 30.07.2021 19:00 Uhr
Fr. 06.08.2021 18:30 Uhr
Sa. 14.08.2021 16:00 Uhr
Sa. 21.08.2021 15:00 Uhr
Sa. 28.08.2021 16:00 Uhr
H - TSV Gochsheim (9.)
In Klammern aktuelle Tabellenplatzierung

Direkte Duelle beider Teams

Saison
Sieger
Liga
Erg.
2012/13
BL
 2:1
2013/14
BL
 0:1
2013/14
BL
 1:0
2014/15
-
BL
 2:2
2016/17
-
LL
 1:1
2018/19
LL
 4:0
2019/20
-
Toto
 0:0
2019/21
LL
 2:3

Hintergründe & Fakten

Teamdaten

Zum Thema



Diesen Artikel...