Artikel veröffentlicht am 18.07.2021 um 18:45 Uhr
Ein Novum im Bezirk: Ligeneinteilung der Frauen
Mit 75 Mannschaften in acht Ligen startet der Bezirk Oberfranken August in seine Saison. Das sind zwar minimal weniger als vor der Corona-Pause, doch die Vereinslandschaft wartet auch mit einigen Neulingen auf – und mit einem Novum, das es im oberfränkischen Frauenfußball in dieser Art noch nicht gab!
Von Bernd Riemke
Mit dem SV Frensdorf, dem FFC Hof sowie Liganeuling Schwabthaler SV schickt der nordöstlichste Bezirk des Freistaates gleich drei Vertreter in der Bayernliga an den Start. Das hat es bislang so noch nicht gegeben und spiegelt die insgesamt positive Entwicklung der vergangenen Jahre wieder. Hinzu kommen der Wiederaufsteiger SV Reitsch und die SpVgg Ebing in der Landesliga, die in ihre zweite Saison auf Verbandsebene geht.

Bezirksoberliga


In der höchsten Liga des Bezirks gibt es reichlich noch Gesichter und 2021/22 sogar einen Überhang. Dieser ist der Tatsache geschuldet, dass der FC Pegnitz nach dem Abstieg aus der Landesliga einen Antrag auf Wechsel des Bezirks gestellt hat. Traditionell spielte langjährige Landes- und Bayernligist sportlich gen Mittelfranken und geht nun künftig in der BOL Oberfranken an den Start. Die drei anderen Neuen sind indes alt Bekannte. So gesellt sich mit der SpVgg Bayreuth ein weiterer Absteiger in das 11er-Feld und bringt von unten als Vorjahresmeister der Bezirksliga-Ost den Stadtrivalen von der Oberen Röth gleich mit. Der FC Eintracht Bayreuth ist genauso Rückkehrer, wie die SpVgg Stegaurach, die nach der Meisterschaft als SG Stegaurach/Walsdorf nun wieder alleine nach Toren und Punkten strebt.

Ein Duell aus dem Jahr 2017, das es so künftig auch wieder geben kann: Verena Kühn (li.) kehrt zur SpVgg Bayreuth zurück, für die sie in diesem Zweikampf mit Julia Reinhardt (SpVgg Stegaurach) die Klingen kreuzt.
anpfiff.info

Nominelle Veränderungen

Dies führt zwangsläufig dazu, dass auch der SV Walsdorf wieder seine eigenen Bahnen zieht und folglich in der Kreisklasse an den Start gehen wird. Auch der TSV Arzberg/Röthenbach sowie der SV Mistelgau tauchen wieder als eigenständige Mannschaften in den Tableaus auf. Der FC Oberwohlsbach meldet nach seiner Abstinenz erfreulicherweise wieder ein Team und überdies stellen manche Vereine zum Neustart sogar Zweitvertretungen: die SpVgg Weißenstadt, der FC Redwitz sowie der SV Würgau kommen in den Genuss einer 2. Mannschaft wohingegen die SpVgg Ebing in der Kreisklasse sogar eine 3. Mannschaft gemeldet hat. Der FC Wiesla Hof geht auf eigenen Wunsch außer Konkurrenz an den Start. Bewährte Spielgemeinschaften erstrahlen mitunter in neuem Glanz. So suchte sich der 1. FC Lichtenfels im FC Hochstadt einen neuen Partner und auch FC Baunach sowie SV Gundelsheim machen künftig gemeinsame Sache. Die SG Viereth/Rossstadt resuliert aus der guten Jugendarbeit, wobei Spielleiterin Andrea Kleylein-Jüttner ohnehin darauf verweist, dass die Vielzahl an Neumeldungen auch damit zusammenhängt, dass nach der Corona-Pause zwei Jahrgänge (2004 und 2005) in den Frauen-Bereich drängen.

Startschuss am 27. August

Da es schon während der vergangenen Saison und auch im Nachgang in der Corona-Pause die ein oder andere Abmeldung gab, war die Besetzung der Kreisligen eine kleine Herkulesaufgabe. Überlegungen, die Kreisklassen aufzulösen und dafür mehrere Kreisligen als Unterbau zu benennen, wurden jedoch schnell wieder verworfen. „Zum einen mussten wir natürlich rein rechtlich die Auf- und Abstiegsregelung aus dem Vorjahr einhalten, zum anderen wäre auch der Leistungssprung zu groß gewesen“, so Kleylein-Jüttner über den Umstand, dass es in der kommenden Serie zwei Kreisligen und darunter drei Kreisklasse geben wird. Die offizielle Saisoneröffnung gebührt freilich der höchsten Liga im Bezirk. So bestreiten auf den Höhen des Jura am Freitag, 27. August die DJK Teuchatz sowie der SV Wernsdorf die erste Partie der Saison und geben damit den Startschuss in eine hoffentlich störungsfreie Runde. „Es wird Zeit, dass es wieder losgeht“, sagt auch Kleylein-Jüttner, die nach Ende der Einspruchsfrist folgende Einteilung der Ligen für die Saison 2021/22 mitteilt:

Anna-Maria Lamm (li.) und Selina Heidig eröffnen die Saison mit ihrem Teams am 27. August, wenn der SV Wernsdorf bei der DJK Teuchatz zum Derby gastiert.
anpfiff.info

Bezirksoberliga (11)
DJK Teuchatz
FC Eintracht Münchberg
FC Eintracht Bayreuth
Sp.Vg Eicha
SpVgg Oberfranken Bayreuth
SpVgg Stegaurach
SV Wernsdorf
SV Würgau
1. FC Michelau
1. FFC HOF II
1.FC Pegnitz

Bezirksliga West (10)

SCW Obermain
SpVgg Germania Ebing 2
TSG Bamberg
SV Coburg-Ketschendorf
FSV Unterleiterbach
1. FC Fortuna Roth
RSV Drosendorf
SV Frensdorf 2
(SG) 1.FC Lichtenfels/1. FC Hochstadt
TSV Oberlauter

Bezirksliga Ost (11)

TSV Plankenfels
TSV Arzberg-Röthenbach
SpVgg Oberkotzau
SV Bavaria Waischenfeld
(SG) TSV Fichtelberg/SV Kulmain
SV Fort. Untersteinach
(SG) SpVgg Döbra/FC Konradsreuth
SpVgg 1921 Weißenstadt
ASV Oberpreuschwitz
TSV Himmelkron
ATG Tröstau

Kreisliga  West (8)

RSC Concordia Oberhaid
DJK Schnaid-Rothensand
Schwabthaler SV II
DJK Don Bosco Bamberg
SpVg Eicha II/VfB Einberg
(SG) 1. FC Baunach / SV Gundelsheim
SV Dörfleins
DJK Stappenbach

Kreisliga Ost (9)

USC Bayreuth
(SG) TSV 1883 Ludwigsstadt/Steinbach A.Wald
TSV 08 Kulmbach
TSV Engelmannsreuth
SV Mistelgau
SV Hutschdorf
1. FC Redwitz an der Rodach
SSV Kirchenpingarten
SV 05 Froschbachtal

Kreisklasse Ost (8)

ATG Tröstau 2
ATS Selbitz
Sportring Bayreuth
SpVgg 1921 Weißenstadt 2
SV Seybothenreuth
VfB Moschendorf
1. FC 1928 Schwarzenbach/Saale
FC Wiesla Hof (o.W)

Kreisklasse Süd (10)

DJK Teuchatz 2
DJK-SC Mistendorf
DJK-SV Geisfeld
FC Thüngfeld
SC Prölsdorf
SV Walsdorf
SV Priesendorf
TSV Plankenfels 2
SV Wernsdorf 2
(SG) 1.FC Viereth/SPVGG Rossstadt

Kreisklasse Nord (8)

SV Würgau 2
TSV Ebensfeld
1. FC Michelau 2
1. FC Redwitz an der Rodach 2
Coburg Locals
SpVgg Germania Ebing 3
BC Leuchau
1.FC Oberwohlsbach

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Ligen-Einteilung



Meist gelesene Artikel


Neue Kommentare

gestern 17:05 Uhr | tobi2303
gestern 17:04 Uhr | Seemannjr
gestern 10:33 Uhr | Ligamenta
gestern 10:29 Uhr | kapuziner
Knellendorfs Flo Beetz im Gespräch: „Gemeinschaftsgefühl ist einfach unschlagbar!“
15.09.2021 22:31 Uhr | Graue Eminenz

anpfiff-Geschenkabo



Diesen Artikel...