Artikel veröffentlicht am 31.05.2021 um 18:00 Uhr
Lars Teuchert an den Valznerweiher: "Gemeinsamen Weg in Nürnberg fortsetzen!"
Nach elf Jahren beim FC Coburg und zuletzt als sehr engagierter Jugendtrainer, wagt Lars Teuchert nun den nächsten Schritt. Zur neuen Saison wird der 21-jährige Co-Trainer der U13, bei der sein alter Weggefährte Carl-Philipp Schiebel Haupttrainer sein wird. anpfiff.info sprach mit Lars Teuchert, der den FC Coburg als Trainer mit viel Wehmut verlässt.
Von Alexander Grober
Herr Teuchert - zur neuen Spielzeit 2021/22 wechseln Sie als Co-Trainer zur U13 des 1. FC Nürnberg. Dabei treffen Sie mit „Calle“ Schiebel als Haupttrainer auf einen alten Weggefährten. Inwieweit hat Sie dies in Ihrer Entscheidungsfindung beeinflusst?
Lars Teuchert: Das war nicht der ausschlaggebende Grund. Allerdings hat es mich in meiner Entscheidung natürlich bestärkt. Ich kenne Calle Schiebel jetzt schon seit mehreren Jahren. Wwir tauschen uns häufiger über Fußball aus und ich habe seine Herangehensweise als Trainer bereits beim FCC sehr bewundert. Dass wir als Coburger jetzt gemeinsam den Weg in Nürnberg fortsetzen können, ist schon eine tolle Sache!

Wird Co-Trainer der U13 von Calle Schiebel: Lars Teuchert
anpfiff.info
Auf welche sportlichen Anreize freuen Sie sich am Valznerweiher?
Lars Teuchert: Auch - wie schon in Coburg - wieder auf Jungs, die Lust und Spaß am Fußball verspüren , sich jedes Training weiterentwickeln wollen und natürlich auf ein paar spannende und erfolgreiche Derbys in der Förderliga.

Seit nun einigen Jahren sind Sie als Jugendtrainer aktiv. Inwieweit wird sich der Club von Ihrem FC Coburg unterscheiden?
Lars Teuchert: Logischerweise ist beim FCN alles größer. Aber die Sache bleibt, wie oben angesprochen, die Gleiche: Die Jungs haben Bock auf Fußball und wollen sich Schritt für Schritt verbessern. Und wir als Trainerteam unterstützen sie dabei auf allen Ebenen!

Bleiben Sie dem FC Coburg in einer Funktion erhalten?
Lars Teuchert: Ja ich bleibe dem FCC als Spieler letztendlich weiterhin erhalten und freue mich darauf die Mannschaften, so gut es zeitlich zu realisieren ist, wo ich gebraucht werde, zu unterstützen.

Welche Ziele setzen Sie sich mit Ihrer U13?
Lars Teuchert: Großes Ziel ist die Entwicklung der Jungs. Diese steht an oberster Stelle. Hierbei spielt neben zahlreichen fußballerischen Aspekten auch der menschliche Bereich eine essenzielle Rolle. Alles andere wird sich zeigen. Aber natürlich weiß jeder Sportler, dass gewinnen schöner ist als verlieren...

Welche Ziele setzen Sie sich persönlich für Ihre sportliche Zukunft als Trainer?
Lars Teuchert: Ich freue mich einfach drauf, Erfahrungen zu sammeln. Woche für Woche alles aufzusaugen und zu lernen steht für mich als Trainer im Vordergrund. Mein Ziel als Trainer kann man gleichstellen mit unseren Zielen für die Jungs. Auch ich will mich sowohl sportlich als auch menschlich weiterentwickeln und ansehnlichen Fußball spielen lassen, der unseren und den Vorstellung und der Philosophie des Vereins entspricht.

Bleibt dem FCC als Spieler treu, sofern es die Zeit zulässt: Lars Teuchert (li.) gegen den Frohnlacher Aykut Civelek.
anpfiff.info

Welche Schlussworte haben Sie für den FC Coburg? Welche schönen Erinnerungen bleiben im Gedächtnis?
Lars Teuchert: Ich bin als Zehn-Jähriger zum FC Coburg gewechselt. Da macht man einige Erfahrungen, sei es in der Jugend, im Herrenbereich oder jetzt zuletzt als Trainer. In diesen elf Jahren habe ich wahnsinnig viele Personen kennenlernen dürfen und werde diese Zeit niemals missen wollen. Deswegen möchte ich mich bei allen Mitspielern, Trainern, Funktionären, Eltern und vor allem Spielern, die ich trainieren durfte, bedanken und wünsche euch nur das Beste und freue mich weiterhin als Spieler und Zuschauer dem Verein treu bleiben zu können.

Ihre Schlussworte!
Lars Teuchert: Zum Schluss kann ich nur jedem Trainer nahelegen, der die Möglichkeit erhält, sich als Trainer beim FCC zu engagieren, es zu machen! Die wöchentliche Arbeit mit ambitionierten Jugendlichen auf dem Platz macht enormen Spaß und bringt, egal ob jung oder alt, extrem viele Erfahrungen mit sich. Für die lohnt es sich, den Aufwand zu gehen. Ich würde es immer wieder machen!

anpfiff.info bedankt sich bei Lars Teuchert recht herzlich für das Gespräch und wünscht ihm am Valznerweiher nur das Beste!

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Daten FC Coburg

FC Coburg
Gründung: 2011
Mitglieder: 400
Farben: rot-weiß-schwarz
Abteilungen: Fußball


Trainerstationen L. Teuchert

20/21
BOL
 

Funktionäre FC Coburg

1. Vorsitzender
Postfach 1604, 96406 Coburg
EMail: w.gremmelmaier@fc-coburg.com
2. Vorsitzender
Vorstandsmitglied
Postfach 1604, 96406 Coburg
Mobil: 0171/7667354
EMail: m.seiler@fc-coburg.com
Vorstandsmitglied
Postfach 1604, 96406 Coburg
Mobil: 0171/4847774
EMail: s.hammerschmidt@fc-coburg.com
Leiter NLZ
EMail: m.christl@fc-coburg.com
Sonstige Tätigkeit

Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...