Artikel veröffentlicht am 11.06.2021 um 09:00 Uhr
Ungekrönte Torkönige: Mustafa Jasarevic - vom Vorbereiter zum Torjäger
Der Saisonabbruch der Spielzeit 2019/21 machte nicht nur manchem Verein einen Strich durch die Rechnung, auch persönliche Erfolgsgeschichten blieben dadurch unvollendet. Wir wollen dennoch einen Blick auf individuelle Spitzenleistungen werfen und gebührend würdigen. In der Bezirksliga Nord gab es einen geteilten ersten Platz. TSCS-Flügelmann Mustafa Jasarevic entdeckte dabei ungewohnte Qualitäten an sich.
Von Michael Watzinger
Mustafa Jasarevic spielte sich nachhaltig in den Vordergrund und präsentierte sich zudem noch treffsicher.
Uwe Kellner
Eine ganz neue Seite

Viele Jahre galt Mustafa Jasarevic als Inbegriff des Außenstürmers: unheimlich schnell, mit einer hervorragenden Technik und einem tollen Auge für die Mitspieler ausgestattet, sammelte der heute 29-Jährige reichlich Scorerpunkte, viele davon in Form von Vorlagen. Dass der Offensivmann nun allerdings gemeinsam mit Dustin Lunz die Torjägerliste der Bezirksliga Mittelfranken Nord anführt, zeigt eine deutliche Veränderung im Spiel des Dribbelkünstlers. "Ich war eigentlich nie der große Torjäger, sondern eher mannschaftsdienlich. Auch in aussichtsreichen Situationen habe ich oft den Kopf hoch genommen, um nach einem noch besser postierten Mitspieler zu sehen", beschreibt sich Jasarevic selbst.

Eine ganz neue Seite lernte der Flügelflitzer nun im Laufe der Saison an sich kennen: "Ich kam noch häufiger in gefährliche Situationen, auch weil wir uns in der Offensive sehr gut verstehen und ich tolle Mitspieler habe. Hinzu kam, dass der Trainer viel mit mir gesprochen hat und mein Selbstvertrauen immer größer wurde. So wurde ich vor dem Tor immer zielstrebiger, weshalb ich mich über die Fortschritte natürlich freue und auch, dass ich der Mannschaft inzwischen auch auf andere Art und Weise helfen kann!"

Ungewohnte Rolle: Mustafa Jasarevic hat in der abgelaufenen Spielzeit den eigenen Torriecher entdeckt und sicherte sich in der Bezirksliga Nord die Torjäger-Krone.
fussballn.de / Strauch

Der weite Weg eines Ausnahmetalents

Jasarevics außergewöhnliche Fähigkeiten blieben derweil schon in jungen Jahren nicht lange unentdeckt: In der Jugend bei Bayer 04 Leverkusen ausgebildet folgte anschließend der Wechsel zum 1. FC Nürnberg, wo sich der Traum vom Profi-Fußballer allerdings nicht erfüllen sollte. "In dieser Zeit träumt glaube ich jeder davon, den Sprung zu den Profis zu schaffen. Allerdings gehört da auch immer Glück dazu. Ich war schon immer ein etwas verpeilter Typ, das war mit Sicherheit kein Vorteil. Wenn man dann sieht, dass der Eine oder Andere deutlich höher als man selbst spielt, ist das schon wirklich auch ein Stück weit schade", blickt der Wirbelwind ein wenig wehmütig auf verpasste Chancen in der Vergangenheit zurück.

Über den SV 1873 Nürnberg Süd ging es zu Dergahspor, ehe jeweils zwei Jahre beim ASV Neumarkt und in Diepersdorf folgten. Anschließend kehrte er zu Dergahspor zurück und zählte dort fast schon zum Inventar.

Nach seinem Abstecher nach Diepersdorf zog es Wirbelwind Jasarevic wieder zurück zu seinem Herzensklub, wo er inzwischen seit Jahren zu den Leistungsträgern zählt. Den Traum vom Profidasein musste der begnadete Techniker aber begraben.
Sebastian Baumann

"Zwischenzeitlich hatte ich auch noch einmal überlegt, mein Glück als Profi in der Türkei zu versuchen, allerdings lernte ich dann meine Frau kennen, mit der ich inzwischen drei Kinder habe. Seitdem hat sich einiges getan - ich bin seit sechs Jahren selbständig - und habe bei Türkspor/Cagrispor meine sportliche Heimat gefunden. Der Verein ist nach all den Jahren meine Familie geworden, in Muarrem Demir habe ich eine besonders wichtige Bezugsperson und kann mir vorstellen, auch nach meiner Laufbahn eine Rolle im Verein zu übernehmen."

Sportlich weiter ambitioniert

Bis es in Zukunft soweit kommen könnte, verfolgt der 29-Jährige aber noch sportlich sehr ambitionierte Ziele: "Ich will auf jeden Fall noch eine Weile höherklassig spielen, traue mir selbst eigentlich auch die Regionalliga noch immer zu. Ich bin sehr zielstrebig und bin der Meinung, dass man alles erreichen kann, wenn man sich auf seine Aufgaben fokussiert."

Unbestrittene Qualitäten: Mustafa Jasarevic ist ein Mann für besondere Momente.
fussballn.de / Strauch

Unabhängig seiner Träume will der Offensivkünstler auch weiterhin für Torgefahr sorgen, so wie es aussieht in der Landesliga bei TSCS: "Wir werden uns zusammen setzen und über die Zukunft reden. Persönlich möchte ich da weitermachen, wo ich im letzten Jahr aufgehört habe. Auch wenn ich glaube, dass meine Entwicklung rein fußballerisch inzwischen wohl weitestgehend abgeschlossen ist, möchte ich an manchen Dingen arbeiten - meine Defensivarbeit kann auf jeden Fall noch besser werden. Meine Torgefährlichkeit soll darunter aber nicht leiden. In Zukunft gilt es, das Ganze noch besser zu kombinieren." Das einstige Ausnahmetalent ist inzwischen auf und abseits des Feldes erwachsener geworden - für seine Gegenspieler dürften das keine allzu guten Nachrichten sein...

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Torschützen Bezirksliga Nord



Saisonbilanz M. Jasarevic

 
19/21
22
21
14
2
3
0
0
19/21
4
5
0
1
R
0
0
18/19
32
17
16
2
6
0
0
17/18
34
10
6
3
7
0
0
16/17
34
11
4
0
2
0
0
15/16
19
7
3
1
1
0
0
14/15
13
16
2
0
R
0
1
13/14
27
7
3
6
12
0
0
12/13
19
4
0
4
7
0
0
12/13
11
2
2
5
2
0
0
11/12
32
4
0
0
8
0
0
10/11
8
1
0
0
1
0
0
Gesamt
255
105
50
24
49
0
1

Zum Thema


Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...