Artikel veröffentlicht am 13.09.2020 um 12:00 Uhr
Keeper's Choice: Bauernfeind: Hier und da halte ich schon mal einen
Torhüter und Linksaußen - wohl ein jeder, der sich für Fußball interessiert, kennt die Fortsetzung dieser Weisheit. Doch stimmt sie wirklich? Nun, Linksaußen gibt es kaum mehr, aber Torhüter. anpfiff.info möchte Ihnen die Spezies mit der Nummer eins auf dem Rücken - meistens zumindest - ein wenig näher bringen. "Keeper's Choice" heißt die neue Rubrik, in der die der Weisheit nach Verrückten zu Wort kommen...
Von Sebastian Baumann
Markus Bauernfeind (FC Hersbruck)

Haben Sie besondere Rituale vor dem Spiel?
Markus Bauernfeind: Tatsächlich ja, ich ziehe meinen linken Torwart-Handschuh immer als Erstes an. Schon so lange wie ich mich erinneren kann.

Wer war früher Ihr großes Vorbild?
Markus Bauernfeind: Ganz klar Oliver Kahn. Sein Ehrgeiz, seine Motivation, seine Leidenschaft waren einfach überragend. Er wollte immer das Maximum und sowas finde ich einfach geil.

Warum sind Sie Torwart geworden und nicht Feldspieler?
Markus Bauernfeind: Naja in der F Jugend hatten wir keinen anderen und da sagte der Trainer: Du bist der Größte, Du gehst ins Tor. Und so ist es geblieben. Außerdem bin ich schon immer nicht der Läufertyp gewesen.

Wer ist aktuell der beste Torwart der Welt – und was zeichnet ihn besonders aus?
Markus Bauernfeind: Da gibt es meiner Meinung nach nur eine Antwort und das ist Manuel Neuer. Er hat das Torwartspiel auf ein neues Level gebracht. Das Mitspielen ist schon sensationell. Auch das Eins gegen Eins und die Spieleröffnung sind Weltklasse. Auch ganz wichtig für einen Keeper ist die Ruhe, die er einfach ausstrahlt.

Markus Bauernfeind in Aktion für den FC Hersbruck.
anpfiff.info

An welche Ihrer Paraden erinnern Sie sich noch genau?
Markus Bauernfeind: Da gibt keine spezielle, aber in den Jahren waren schon einige schöne dabei. Eine coole Sache war schon dabei als ich mit Neustadt bei einem Turnier von einem Schützen drei Elfmeter gehalten habe.

Eine Selbsteinschätzung: Sind Sie beim Elfmeter eher der Killer oder ein leichtes Opfer?
Markus Bauernfeind:  Killer ist vielleicht übertrieben, aber hier und da halt ich schon mal einen.

Wie stehen Sie dazu: Foulen als letzter Mann oder lieber fair sein und ein Gegentor zulassen?
Markus Bauernfeind: Also ich persönlich versuche dann schon das Foul zu machen, bevor es ein Tor wird. So hab ich immer noch die Chance den Elfer zu halten. Da es keine roten Karten mehr gibt, ist das schon vertretbar.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Steckbrief M. Bauernfeind

Markus Bauernfeind
Spitzname
Bauer
Alter
37
Geburtsort
Nürnberg
Wohnort
Leinburg/ Weißenbrunn
Familie
verheiratet, 1 Kind
Nation
Deutschland
Größe
189 cm
Gewicht
94 kg
Beruf
Gelernter Kfz. Mechaniker jetzt bei Tadano Faun im Bereich Abnahme
Hobbies
Zocken bzw. Kartenspielen, besonders gern Poker und Schafkopf
Lieb.-Position
Torwart
Erfolge
Deutscher Meister mit der Bayernauswahl Jahrgang ´83
Mannschaft des Jahres 2011 im Pegnitzgrund
Aufstieg mit dem FSV Weißenbrunn in die Kreisklasse 2011
Aufstieg mit dem FSV Weißenbrunn in die Kreisliga 2012




Saisonbilanz M. Bauernfeind

 
19/21
11
0
0
0
0
0
0
19/21
1
0
0
0
R
0
0
18/19
32
0
0
1
1
0
0
17/18
27
0
0
1
0
0
0
16/17
17
0
0
1
1
0
0
16/17
3
0
0
0
R
0
0
15/16
19
0
2
0
R
0
0
14/15
29
0
0
0
R
0
0
13/14
22
0
0
1
R
0
0
12/13
30
0
0
0
R
1
0
11/12
29
1
1
0
R
0
0
10/11
18
1
0
0
R
0
0
10/11
6
0
0
0
R
0
0
09/10
20
0
0
1
0
0
0
08/09
19
0
0
0
0
0
0
Gesamt
283
2
3
5
2
1
0

Karriere in Zahlen

Spiele
284
Spiele gewonnen
126
Spiele unentschieden
57
Spiele verloren
101
Tore gesamt
3
Vereine
8
Aufstiege
3
Abstiege
5

Hintergründe & Fakten

Personendaten


Diesen Artikel...