Wechselsplitter

09.09.2017 06:00 Uhr

+++ Brunnhübner nach Großschwarzenlohe +++
Torhüter Dominik Brunnhübner hält ab sofort den Kasten des SC Großschwarzenlohe sauber. Der zweimalige Drittligakeeper der Würzburger Kickers hatte unter der Woche seinen ersten Einsatz für seinen neuen Verein, der von Florian Bauer trainiert wird. Bis 2015 spielten beide Spieler in Seligenporten zusammen im Kloster, ehe sich die Wege trennten. Brunnhübner versuchte sich in Würzburg, wo er nur sporadisch zum Zug kam. Nun wurde er von seinem ehemaligen Mitspieler zum Bezirksligaaufsteiger gelotst.

05.09.2017 11:43 Uhr

+++ Polster stürmt für BaKi +++
Stürmerwechsel in der Bezirksliga Nord: Vom FC Kalchreuth wechselt Angreifer Patrick Polster zum Ligakonkurrenten FC Bayern Kickers. War der 29-Jährige im direkten Duell (4:0 für den FCK) vor zehn Tagen noch Zuschauer, so durfte der Torjäger, der bei den Alm-Kicker 14 Saisontore im Vorjahr markierte und auch schon im Aufstiegsjahr zuvor maßgeblichen Anteil an der Kreisliga-Meisterschaft des FCK hatte, am vergangenen Sonntag erstmals im BaKi-Dress auflaufen; dies durchaus erfolgreich, gewann das Halilic-Team in Lauf doch mit 3:1.

01.09.2017 13:42 Uhr

+++ Vier Neue für Seligenporten +++
Gleich vier neue Spieler hat sich der SV Seligenporten gesichert. Mario Götzendörfer kommt von der Regionalligakonkurrenz aus Ingolstadt ins Kloster. Der 21-Jährige Mittelfeldspieler kam bereits mehrfach in der Regionalliga zum Einsatz . Aus der italienischen vierten Liga kommt mit Yuri Meleleo ein neuer Angreifer nach Seligenporten, dem auch Sven Seitz von der DJK Vilzing folgt. Der 28-Jährige kickte unter anderem schon für den FC Amberg, die SpVgg Bayreuth und die SpVgg Weiden. Vierter Neuer im Kloster ist ein alter Bekannter, denn Mariusz Suszko kickte schon einmal im Kloster und spielte zuletzt beim FC Pipinsried und war zuvor in Mannheim oder auch in Rain/Lech aktiv.

30.08.2017 10:54 Uhr

+++ Danu Bojii nach Bruck +++
Der FSV Erlangen-Bruck hat sich noch die Dienste eines vielversprechenden Talents gesichert. Denn Danu Bojii wird ab sofort für den Bayernligisten auflaufen. Dies vermeldet der abgebende Verein Cagrispor Nürnberg. "Der U21-Nationalspieler aus Moldawien äußerte seinen Wunsch in höheren Ligen im deutschen Fußball zu kicken. Für unseren Verein spielte Danu sechs Ligaspiele. Er präsentierte sich sehr kollegial, fleißig und vorbildlich. Der Abgang wurde bereits am  Saisonauftakt mit eingeplant, daher war es nicht überraschend. Wir sind froh ihn haben vermitteln zu können. Der Abgang von Bojii wird natürlich eine Lücke im Spiel hinterlassen, die es nun für das Team zu schließen gilt."

26.08.2017 22:18 Uhr

+++ Florian Kretschmer stürmt wieder für Pegnitz +++
Auch mit Rückkehrer Florian Kretschmer konnte der ASV Pegnitz seine Negativserie nicht beenden und verlor gegen den SV Schwaig mit 0:4. Offensivmann Kretschmer, der noch vor zwei Jahren seine Tore für die Schulstädter machte, um dann nach Troschenreuth zu gehen, gab immerhin sein Debüt, konnte aber keinen Treffer für seine Farben beisteuern. Kurz vor Saisonbeginn war der Goalgetter überraschend von seinem Spielertrainerposten in Troschenreuth gewechselt und hatte sich mit unbekanntem Ziel - das nun Pegnitz heißt - verabschiedet.

26.08.2017 22:14 Uhr

+++ Dominik Schütz nach Memmelsdorf +++
Nur ein kurzes Gastspiel gab Dominik Schütz beim Baiersdorfer SV. Der Stürmer, der in den ersten Saisonspielen immer von Beginn an spielte, aber keinen Treffer erzielen konnte, war mit seiner aktuellen Situation nicht zufrieden, war aus Baiersdorf zu vernehmen. Der Offensivmann entschied sich zu einem Wechsel zu Landesligist Memmelsdorf.

26.08.2017 22:08 Uhr

+++ Petrit Djonbalic nach Bruck +++
Mit einem Last-Minute-Neuzugang war der FSV Erlangen-Bruck nach Schweinfurt gereist. Denn Defensivmann Petrit Djonbalic, der schon unter anderem in Hersbruck, Ansbach und auch bei Eintracht Bamberg aktiv war, gab sein Debüt beim Auswärtssieg beim Mitaufsteiger. Der Defensivmann spielte in der letzten Saison in der Kreisliga bei der DJK Oberasbach.

21.08.2017 16:33 Uhr

+++ Noch zwei neue für Türkisch Erlangen +++
Bereits am vergangenen Spieltag konnte der Türkische SV Erlangen zwei weitere neue Spieler im Team begrüßen. Mehmet Sofuoglu (Bild) kehrt von Vatanspor Nürnberg zurück und Marko Krivokapic tritt vom TSV Feucht die Rückreise nach Erlangen an.

19.08.2017 20:39 Uhr

+++ Nico Herzig nach Bruck +++
Händeringend war der FSV Erlangen-Bruck nach dem kurzfristigen Abgang von Erdem Ünal (Ziel unbekannt) auf der Suche nach einem Torwart und wurde jetzt in Diepersdorf fündig. Denn Nicolas Herzig, der schon beim SC Feucht Bayernligaluft schnuppern durfte, ist ab sofort der neue zweite Mann im Kader des Aufsteigers. Schon beim Sieg gegen Don Bosco Bamberg saß Herzog das erste Mal auf der Bank. Zuletzt kickte der Schlussmann in Diepersdorf in der Bezirksliga.

18.08.2017 21:20 Uhr

+++ Artur Dutt zur SG Quelle Fürth +++
Zu einem ersten Einsatz für seinen neuen Verein reichte es am Freitagabend aufgrund des unwetter-bedingten Abbruchs nicht, aber künftig darf Artur Dutt seine Offensivqualitäten ins Spiel der SG Quelle Fürth einbringen.
Wie man den Aufstieg in die Bayernliga packt, hatte der Flügelspieler zuletzt mit dem TSV Kornbirg vorgemacht. Von dort hatte er sich mit unbekanntem Ziel nach der Saison verabschiedet. Nun hat sich der 31-Jährige nicht nur räumlich, sondern auch sportlich nach Fürth verändert.

18.08.2017 09:46 Uhr

+++ Zoran Maksimovic zu Cagri +++
Cagrispor Nürnberg hat einen weiteren Neuzugang verpflichtet. Zoran Maksimovic wird ab sofort die Schuhe für den Bezirksligisten schnüren. Zuletzt war der Defensivmann beim ATSV Erlangen aktiv und war seit der Sommerpause vereinslos. Maksimovic wurde beim 1. FC Nürnberg ausgebildetund kickte auch schon bei Dergahspor Nürnberg und beim TSV Buch.

18.08.2017 09:14 Uhr

+++ Resul Kocak als Torwart zum Türk SV Erlangen +++
In der A-Klasse 1 hat der Türkische SV Erlangen den lang ersehnten Torwart für die laufende Saison gefunden. Der erfahrene Resul Kocak wechselt vom SC Eltersdorf 2 in die A-Klasse. Außerdem wechseln vom ehemaligen Türkiyemspor Erlangen die Spieler Levent Cicek und Orhan Celik an die Kurt-Schumacher-Straße. Damit untermauert der Verein seine Ambitionen in seiner Liga

11.08.2017 14:35 Uhr

+++ Oliver Skuza nach Diepersdorf +++
Die SpVgg Diepersdorf hat sich einen namhaften Spieler gesichert. Denn  Oliver Skuza wird mit sofortiger Wirkung für den Bezirksligaabsteiger spielen. Der Offensivmann spielte zuletzt beim TSV Kornburg, kam dort aber meist nur in der Reservemannschaft zum Einsatz. Auch schon in Feucht und bei Jahn  Forchheim war Skuza aktiv.

04.08.2017 10:55 Uhr

+++ Damjanovic und Fatalili nach Feucht +++
Der 1. SC Feucht setzt sein Konzept fort und verpflichtet zwei hoffnungsvolle Talente. Denis Damjanovic und Sahali Fatalili schließen sich dem Sportclub an und standen beim Punktspiel gegen den Baiersdorfer SV bereits im Kader der ersten Mannschaft. Beide Spieler schnürten im letzten Jahr für die SG Nürnberg in der A-Jugend Bayernliga die Schuhe und haben noch großes Entwicklungspotential.  Damjanovic (geb. 03.04.1999) gehört zum BFV Förderkader des  Jahrgangs 1999 und ist für sein Alter ein sehr robuster, kopfballstarker Innenverteidiger. Fatalili (geb. 21.03.1999) ist ein Offensivspieler mit Zug zum Tor. Beide Spieler sind auch für die A-Jugend spielberechtigt. „Ich habe beide Spieler schon als Trainer beim 1. FC Nürnberg ausgebildet und kenne ihr Potential. Wenn die beiden entschlossen ihre Chance ergreifen, werden sie genau den Weg gehen, den wir beim 1. SC Feucht allen talentierten Spielern ermöglichen wollen. Die Spieler haben die Entwicklungsmöglichkeit bei uns erkannt“, freut sich der sportliche Leiter Björn Benke über die beiden Neuzugänge und fügt an: „Mit Jannik Schneider und Anthony Janin haben wir im aktuellen Kader bereits zwei Spieler des Jahrgangs 1998 integriert, die auch in Punktspielen Erfahrungen sammeln konnten und sich voll reinhängen. Auch in der A-Jugend haben wir einige Spieler mit Potential. Manuel Langhans ist z.B. schon in der Landesliga zum Einsatz gekommen und hat es sehr gut gemacht. Die Weiterentwicklung von Spielern ist ein wichtiger Baustein in unserem neuen Konzept.“

01.08.2017 09:33 Uhr

+++ Dino Kardovic auch zu Cagri +++
Schlag auf Schlag geht das Wettrüsten in de Bezirksliga Nord. Denn erneut hat Cagrispor auf dem Transfermarkt zugeschlagen und sich die Dienste von Dino Kardovic gesichert. Der linke Mittelfeldspieler wurde beim Club ausgebildet und hatte sich danach bei den Würzburger Kickers versucht. Dort spielte der 20-Jährige in der Bayernligamannschaft.

01.08.2017 09:07 Uhr

+++ Sahin Turan zu Cagri +++
Einen weiteren ehemaligen Dergah-Spieler hat Cagrispor Nprnberg verpflichtet. Denn Sahin Turan wird ab sofort den Bezirksligisten verstärken. Der Defensivallrounder spielte die letzten beiden Spielzeiten nicht mehr regelmäßig beim Landesligisten, war zuvor aber lange Jahre Stammspieler. 

31.07.2017 23:20 Uhr

+++ Staniszewski muss lange pausieren +++
Wie der FC Herzogenaurach vermeldet wird Mittelfeldstratege Jochen Staniszewski erst einmal ausfallen. "Die Saison ist noch keine 2 Spieltage alt und schon muss die Karches-Truppe den ersten Ausfall vermelden. Im Eröffnungsspiel gegen den ASV Weisendorf zog sich unser 6er während eines Zweikampfes im eigenen Sechzehner eine Schultereckgelenksprengung zu und fällt nun voraussichtlich 6 Wochen aus.?? Ob und wie die Jungs den Ausfall kompensieren werden, wird sich zeigen...", heißt es auf der Facebook-Seite des Vereins.

31.07.2017 21:38 Uhr

+++ Rene Schrettenbrunner zu Türkspor +++
Überraschender Neuzugang bei Türkspor Nürnberg. Im ersten Spiel nach der Saison gegen Bayern Kickerds Nürnberg stand Rene Schrettenbrunner  im Kader des neu gegründeten Vereins. Zuletzt spielte Schrettenbrunner für den TSV Röttenbach in der Kreisliga 1.

27.07.2017 13:41 Uhr

+++ Stefan Schorr nach Schwaig +++
Eine langersehnte Verstärkung hat der SV Schwaig an Land gezogen. Stefan Schorr, der lange Jahre für den SC Feucht spielte und aus Weißenbrunn stammt, hat sich entschieden für die Gelb-Blauen aufzulaufen. "Kurz vor Start der Bezirksligasaison schlugen die Schwaiger am Transfermarkt nochmals zu. Stefan Schorr passt perfekt zu uns, so waren die Worte des Vorstandes Bernd Hufnagel am Dienstagabend.  Der Bayernligaspieler vom SC Feucht, verstärkt nicht nur unseren Kader perfekt, sondern passt auch menschlich hervorragend zu den Gelb Blauen. Stefan - herzlich willkommen, am Mittelbügweg. Der SVS freut sich, nun eine gute Truppe für die neue Saison stellen zu können.", heißt es auf der facebook-Seite des Vereins.

19.07.2017 10:07 Uhr

+++ Abraham nach Pegnitz +++
Letzte Veränderungen im Spielerkader vermeldet der 1. FC Creußen:

Mit Julian Fischer verlässt ein letztjähriger A-Jugendspieler den Kreisligisten. Nach dem Aufstieg der Jugendmannschaft schließt er sich nun wohnortsbedingt dem Jugendkooperations- und Nachbarverein SV Lindenhardt 1947 an.

Nach zuletzt zwei Jahren in Creußen verändert sich ebenfalls der langjährige Jugendspieler Patrick Abraham (Foto) zum ASV Pegnitz. In der abgelaufenen Saison stand er in elf Bezirksligaspielen zwischen den Pfosten.

Zudem sagt Interimscoach und Kapitän der zweiten Mannschaft, Freund und Liebling des ganzen Vereins Julian Lutz endgültig Servus. Nach längerer Zweitspielrechtlösung muss er sich nun endgültig dem SC Sinzing anschließen.

Auf der anderen Seite vermelden die Krugstädter aber auch einen Rückkehrer: Mowlid Omar kehrt nach einem kurzen Aufenthalt beim TSV Engelmannsreuth wieder nach Creußen zurück.

12.07.2017 10:25 Uhr

+++ Vach holt Genc Bajrami - Händel kommt nicht +++
Wie Trainer Norbert Hoffmann mitteilt, hat sich dem ASV Vach Genc Bajrami angeschlossen. Der torgefährliche Linksfuß, der schon in Ansbach, Amberg und bei Jahn Forchheim aktiv war, wird sich dem Landesligisten anschließen. Zuletzt kickte der Offensivmann für den SC Feucht in der Bayernliga. Dafür wird Sven Hendel, der eigentlich vor der Saison aus Ansbach nach Mannhof wechselte, nicht für den ASV auflaufen. Der Defensivmann schafft den Aufwand aus privaten und beruflichen Gründen im Moment nicht.

07.07.2017 16:14 Uhr

+++ Sandro Sebald nach Weißenohe +++
Der torgefährliche Stürmer Sandro Sebald, der zuletzt für den ASV Forth seine Treffer erzielte, wechselt zur neuen Saison in den Verein seines Wohnorts, zur SpVgg Weißenohe. Beim Aufsteiger will der 22-Jährige in der Kreisklasse weiterhin offensiv seine Akzente setzen.

07.07.2017 11:44 Uhr

+++ Sieben Neue für den SC Feucht +++
Der SC Feucht hat seine Kaderliste für die kommende Saison bekanntgegeben. Sieben Neuzugänge kommen von externen Vereinen: Athanasios Gkenios (Dergahspor/Türkspor), Marco Wittmann (SV Seligenporten), Philipp Mandelkow (Pause 1. SC Feucht), Christopher Uwadia (SC Eltersdorf), Kai Dillinger (SC Eckenhaid), Marco Christ (SV Seligenporten, Kaya Yasar (SV Seligenporten). Dazu gesellen sich noch mit Yannik Schneider, Anthony Janin, Korbinian Zylka, Manuel Langhans, Aydin Orkan und Antonio La Macchia Nachwuchskräfte aus der eigenen Jugend. "Da das Transferfenster noch bis zum 31.08. geöffnet ist, kann es natürlich noch Änderungen geben. Wir sind überzeugt mit dem Kader gut aufgestellt zu sein, am Ende der Saison in der Spitzengruppe der Landesliga zu landen und die Spieler bestmöglich weiterzuentwickeln. Unser Ziel ist es innerhalb der nächsten zwei Jahre in die Bayernliga zurück zu kehren. Über die Mischung bei den Neuzugängen zwischen erfahrenen Spielern und Talenten aus der eigenen U19, freuen wir uns besonders.", erklärt der Manager der Mannschaft, Björn Benke (Bild).

06.07.2017 19:33 Uhr

+++ Neun Neuzugänge beim Burker Trainingsauftakt +++
Am letzten Sonntag begann beim 1. FC Burk die Vorbereitung auf die neue Saison 2017 / 2018.
Zum Trainingsauftakt des 1. FC Burk konnte der 1. Vorstand Holger Lehnard und Fußball-Abteilungsleiter Frank Gareus ca. 40 Spieler und 2 neue Trainer begrüßen.

Ab heuer wird ja bekanntlich ein neues Trainergespann die sportlichen Geschicke beim Forchheimer Kreisligisten leiten. Der Meistertrainer des TSV Kirchehrenbach Christian Martin (Bild) als Chefcoach und Sebastian Häfner als Co-Trainer sind ab sofort auf der Kommandobrücke der 1. Mannschaft tätig. Ausserdem wird Thorsten Benning in seinem 9. Jahr die Zweite Mannschaft betreuen.

Außer dem neuen Trainergespann nahmen unter anderem 9 Neuzugänge ihre Aufgabe beim 1. FC Burk in Angriff. Mit Florian und Christian Seeberger kommen zwei Spieler vom Kreisligaaufsteiger DJK Kersbach nach Burk. Des Weiteren sind mit Dominik von der Saal (Gloria Weilersbach), Dominik Franek (TSV Röttenbach), Patrick Zapf (SV Mittelehrenbach), Ivan Bilic (Kroatien) und Bahadir Deniz hoffnungsvolle Spieler ab sofort im Seetalstadion im Einsatz. Durch Lukas Schmidt und Steve Chatzegeorgiuo kommen noch zwei Spieler zum Zug, die vergangene Saison noch in der A-Jugend spielen durften und jetzt fest zum Stamm der 1. Mannschaft gehören. Die Verantwortlichen erhoffen sich vor allem durch die beiden neuen Trainer einen Schub nach vorne und hoffen auf eine erfolgreichere Saison als die vergangene.

05.07.2017 11:15 Uhr

+++ Neuzugänge DJK Wimmelbach +++
Beim Trainingsauftakt der DJK Wimmelbach begrüßte Trainer Markus Schock den Kader der ersten und zweiten Mannschaft für die Spielzeit 2017/2018. Darunter befinden sich folgende Neuzugänge:
Daniel Gößwein (reaktiviert), Adrian Pakosz (SpVgg Erlangen), Jannik Keiner (SpVgg Jahn Forchheim), Michael Gebhardt (1. FC Burk), Stefan "Alu" Torner (1.FC Burk). "Wir wünschen euch einen guten Start bei der DJK Wimmelbach und eine verletzungsfreie Runde!", heißt es auf der Wimmelbacher Facebook-Seite.

30.06.2017 08:03 Uhr

+++ Sieben Neue für Effeltrich +++
Wie die SpVgg Effeltrich auf ihrer Facebookseite vermeldet, werden  sieben Spieler die Mannschaft verstärken. Dagegen stehen zwei  Abgänge:

Liebe Fans,
wir stehen am Beginn zur Vorbereitung auf die neue Saison. Auf dem Sportplatz sah man einige neue Gesichter. Höchste Zeit für einen kleinen Überblick.
Wir begrüßen folgende Neuzugänge in der SpVgg-Familie und wünschen viel Spaß und Erfolg in Effeltrich:
Daniel Baumgärtner (FC Stöckach)
Karim Diridi (FC Stöckach)
Sebastian Bauer (DJK Kersbach)
Hannes Messingschlager (FC Leutenbach)
Frederik Erner (eigene Jugend)
Marcell Pfeffermann (eigene Jugend)
Stephan Sillner (Karrierestart)
Gleichzeitig möchten wir uns bei folgenden Abgängen für die Zeit in Effeltrich bedanken und wünschen für die Zukunft alles Gute:
Florian Huppmann (SV Poxdorf)
Matthias Maywald (SpVgg Heroldsbach)

28.06.2017 14:42 Uhr

+++ Markus Gubitz nach Ebermannstadt +++
Wie der TSV Ebermannstadt bekanntgab, wird ab der kommenden Saison Markus Gubitz die Ebser verstärken: "Markus Gubitz unterschreibt in EBS
Wir freuen uns einen weiteren Transfer bekannt zu geben. Der zuletzt spielende Co-Trainer wechselt von Pretzfeld ins Wiesentstadion, wo er als Spieler nochmal angreifen will!"

28.06.2017 11:46 Uhr

+++ Kai Dillinger nach Feucht +++
Wie der SC Eckenhaid vermeldet, wechselt Schlussmann Kai Dillinger zum SC Feucht: "Nach nur 2 Jahren verliert der SCE seine Nachwuchshoffnung im Tor. Kurzfristig erhielt Kai die Chance auf die Landesliga beim SC Feucht die er sich nicht entgehen lassen möchte. Für den SCE absolvierte Kai genau 50 Pflichtspiele - in dieser Zeit kommt er auf 17 Siege, 9 Unentschieden und 24 Niederlagen bei insgesamt 104 Gegentoren. Mit Kai verlieren wir nicht nur einen talentierten jungen Keeper sondern auch einen sympathischen Sportkameraden. Unter der Leitung unseres Ex-trainers Onur, der in Feucht die Torhüter coacht, wird sich Kai auf die kommenden Aufgaben in der Landesliga vorbereiten. Kai, wir danken für 2 schöne Jahre beim SCE und wünschen dir alles Gute für deine sportliche Zukunft."

22.06.2017 07:41 Uhr

+++ Ballatore übernimmt den TSV Emskirchen +++
Der Kurzzeit-Brucker Daniele Ballatore, der zuletzt wieder seine Tore für die SpVgg Nürnberg schoß, wird in der neuen Saison des TSV Emskirchen. Der ehemalige BOL-Verein ist gerade wieder aus der Kreisliga abgestiegen. Mit dem torgefährlichen Stürmer soll es nun wieder bergauf gehen. Dazu gesellt sich mit Paul Manciu ein BOL-erfahrener Kicker, der einst beim FC Hersbruck seine Tore geschossen hat, sowie Marc Fellner (vom TSV Zirndorf).

22.06.2017 07:31 Uhr

+++ Die Spieli holt die letzten Neuen +++
Mit fünf neuen Spielen hat die SpVgg Erlangen das Training bekommen. Bekannt waren bisher die Zugänge von Torwart Lukas Mehlig und Außenbahnspieler David Hinrichs. Beim Trainingsauftakt waren jetzt drei weitere Spieler im Kader. Von Ligakonkurrent ATSV Erlangen wechselt Adham Abu-Zhalam zu den Weinrot-Schwarzen. Der 27-Jährige war vor zwei Jahren noch Stammspieler beim Ligakonkurrenten, in den letzten beiden Saison war der Defensivmann, der bevorzugt auf der Außenbahn spielt, aber eher Ergänzungsspieler und kam auf 33 Einsätze in der Landesliga bzw. Bezirksligamannschaft. Zweiter Neuer ist Marcel Müller, der zuletzt drei Jahre beim Bezirksligisten SV Oberelbert im Westerwald kickte. Der mittlerweile dritte Müller im Kader ist auf der defensiven Außenbahn zuhause. Dritter Neuzugang ist mit Marcel Frommherz ein Eigengewächs. Der Mittelfeldallrounder schnupperte bereits in der letzten Saison in die Mannschaft als die Spieli aufgrund dreier roter Karten Personalprobleme hatte und hinterließ so einen guten Eindruck, dass er gleich in den kader der neuen Saison übernommen wurde.

20.06.2017 10:24 Uhr

+++ Brian Gallo nach Gutenstetten +++
Einen Hochkaräter hat sich der SV Guttenstetten bzw. die SpVgg Steinachgrund geangelt. "Für die bevorstehende Kreisligasaison 17/18 konnten die Verantwortlichen aus Stetten einen wahren Transfercoup unter Dach und Fach bringen: Vom FC Amberg kommt der 22-jährige Brian Gallo an die Steinach! Nach Stationen u.a. beim FCN, FCB und Greuther Fürth hat Brian sich endlich einen Hochkaräter als neue Herausforderung ausgesucht und wagt den Sprung ins Haifischbecken Stetten."

18.06.2017 22:16 Uhr

+++ Sascha Amtmann nach Vach +++
Der ASV VAch hat sich noch einmal im Defensivbereich verstärkt. Denn Sascha Amtmann, der zuletzt im Kreis Nürnberg bei Johannis 88 Nürnberg aktiv war, will es noch einmal wissen und verstärkt ab sofort den ASV Vach. Dort soll der ehemalige Seligenportener, der einst im DFB-Pokal gegen Arminia Bielefeld im Einsatz war, die Abwehr stabilisieren.

18.06.2017 14:10 Uhr

+++ Ermin Kojic vom ATSV nach Amberg +++
Die Kaderplanungen beim Fußball-Bayernligisten FC Amberg gehen weiter voran. Am Ende des Trainingslagers präsentierte Teammanager Wolfgang Gräf am Sonntagnachmittag den fünften externen Neuzugang. Mit Ermin Kojic (19 Jahre) kommt ein talentierter Mittelfeldspieler vom Nordost-Landesligisten ASTV Erlangen an die Vils, der sich seit Mittwoch letzter Woche bereits im Training befand. „Es sind alle Details geklärt. Ermin hat bei uns einen Vertrag für eine Saison unterschrieben“, sagte Gräf.
„Ermin ist ein großes Talent, dem wir die Chance geben wollen, sich bei uns für höhere Aufgaben zu präsentieren“, freute sich der Teammanager über die Neuverpflichtung. Dass Kojic das Zeug dazu hat, stellte er zuletzt bei seinem Ex-Verein, dem ATSV Erlangen, unter Beweis. Dort wurde er als A-Jugendlicher elf Mal in der Landesliga-Elf eingesetzt. Zudem lief er bei der U19 in der Kreisliga und in der zweiten ATSV-Mannschaft auf. Insgesamt schoss er drei Tore und bereitete sechs weitere vor.
Vor seinem Wechsel nach Erlangen stand Kojic in der U17-Bundesliga der SpVgg Greuther Fürth. „Ermin ist ein linksfüßiger Mittelfeldspieler, der viele Stärken im offensiven und defensiven Bereich hat. Durch seine Verpflichtung wird Daniel Gömmel künftig auf seiner bevorzugten rechten Seite zum Einsatz kommen. Wir sind dadurch variabler geworden“, so Gräf.
Zusammen mit seinem neuen Team bereitete sich Kojic seit Mitte letzter Woche auf die Bayernliga 2017/18 vor, an deren Ende mit der stark verjüngten FCA-Truppe der Klassenerhalt stehen soll. Der 19-Jährige kam bereits am Sonntagnachmittag im ersten Testspiel gegen den Landesligisten 1. FC Schwarzenfeld zum Einsatz.

14.06.2017 15:35 Uhr

+++ Markus Smarzoch und Dominik Ammon nach Neumarkt +++
Wie der ASV Neumarkt bekannt gegeben hat, werden sich dem Verein trotz der Umgruppierung in die Süd-Staffel zwei neue Spieler anschließen. Markus Smarzoch hat bereits Zweitligaluft bei Jahn Regensburg schnuppern können und soll im Sturmzentrum Top-Scorer Christian Schrödl entlasten. Dazu gesellt sich mit Dominik Ammon (Bild) ein Spieler, der zuletzt beim SC Feucht spielte und im Mittelfeld zuhause ist.

08.06.2017 14:58 Uhr

+++ Marco Christ nach Feucht +++
Mit der Erfahrung von 59 Zweitligaspielen (bei Fortuna Düsseldorf, Dynamo Dresden und dem 1. FC Nürnberg) und 93 Drittligapartien (Fortuna Düsseldorf und Wehen Wiesbaden) kehrt ein alter Bekannter ins Waldstadion zurück. Marco Christ (von 2001- 2004 beim Sportclub) wird in der nächsten Saison die jungen Talente der Zeidler führen und seine ganze Erfahrung in das ambitionierte Feuchter Projekt einbringen. Außerdem übernimmt Christ die Fußballkurse und bildet sich als Trainer in verschiedenen Bereichen weiter. „Mich hat das Gesamtpaket überzeugt und ich freue mich auf meine neue Aufgabe beim 1. SC Feucht“, freut sich der 36 Jahre alte Routinier über die neuen Aufgaben in Feucht. Jugendleiter Müslüm Alver: „Mit Marco haben wir unsere Wunschbesetzung für das Training in unseren Zusatztrainingseinheiten. Profierfahrung gepaart mit Motivation und den fußballerischen Wurzeln in Feucht. Marco Christ wird unseren Jungs helfen Träume zu verwirklichen.“
Der 20-jährige Grieche Alexandros Nikopoulos kam in der abgelaufenen Bayernliga Saison in 29 Spielen als Innenverteidiger zum Einsatz. Die Grundausbildung absolvierte Alex in Griechenland und spielte dort für Pierikos (2. Liga) und Thermiaikos Korinou (4. Liga). 2015 kam Nikopolous nach Deutschland und wurde beim 1. SC Feucht an die 5. Liga herangeführt.
Ebenfalls hoch talentiert und als älterer A-Jugendjahrgang spielte sich Fatih Boynügroglu in dieser Saison in die erste Mannschaft des 1. SC Feucht. Fatih kam aus dem Jugendinternat von Erzgebirge Aue nach Feucht und war vorher im Nachwuchsbereich beim 1. FC Nürnberg aktiv. Der schnelle Linksfuß wird auch in der neuen Saison alles daran setzen, sich weiter so gut zu entwickeln und seinen nächsten fußballerischen Schritt zu machen.

08.06.2017 13:14 Uhr

+++ Matthias Oßmann geht auf Maigisch +++
Nach fünf herrlichen Jahren bei seinem Verein, dem TSV Röttenbach, und vielen geschlagenen Schlachten mit seinen Jungs, will Matthias Oßmann eine Luftveränderung und wechselt zur DJK Weingarts - wie der Spieler bekannt gibt. Der 30-Jährige, der bereits beim SV Moggast kickte, ist voller Vorfreude auf seinen neuen Verein.

08.06.2017 06:44 Uhr

+++ Gumbrecht nach Zeckern +++
Wie die SpVgg Hessdorf am letzten Heimspiel der Saison bekanntgab, wird Abwehrspieler Tobias Gumbrecht die Seebachgründer in Richtung Zeckern verlassen. Der ehemalige Bezirksoberliga-Kapitän kam in der abgelaufenen Saison 23 Mal zum Einsatz, ihm gelangen dabei vier Tore. Beim spektakulären 3:3 gegen den ASV Weisendorf erzielte er in letzter Sekunde den Ausgleich. In der kommenden Saison streift Gumbrecht nun das Trikot des Ligakonkurrenten über, somit sind zwei Wiedersehen mit der alten Liebe gesichert.

06.06.2017 14:18 Uhr

+++ Andreas Galster zurück nach Neunhof +++
Wie der TSV Neunhof bekannt gibt, wird Andreas Galster, der erst vor der abgelaufenen Runde zum SK Lauf wechselte, zum Kreisligisten zurückkehren. Der Torjäger hat die Jahre zuvor immer wieder wichtige Treffer zu den Erfolgen des "Mythos", wie sich die TSVler nennen, beigetragen und soll dies auch in Zukunft wieder tun.

02.06.2017 10:24 Uhr

+++ Christian Sellerer nach Röttenbach +++
Torwart Christian Sellerer, der in der Vorwoche in Heßdorf verabscheidet wurde, wird sich dem TSV Röttenbach anschließen. Dort wird der Schlussmann Hakan Doganer ersetzen, der zusammen mit Trainer Joachim Müller zum Saisonende aufhört. Allerdings müssen sich beide Vereine noch über die Ablösemodalitäten einigen.

02.06.2017 08:30 Uhr

+++ Sebastian Vollmeier als Co nach Weilersbach +++
Als Interims-Spielertrainer hat Simon Dimter den SV Weilersbach zum Klassenerhalt in der Kreisklasse 2 geführt, in der kommenden Spielzeit erhält er Unterstützung von Sebastian Vollmeier. Der 27-Jährige schließt sich vom SV Bieberbach an und soll Dimter als Kicker undCo-Trainer zur Seite stehen. „Simon hat manchmal beruflich zu tun, daher brauchen wir jemanden, der mal für eine Trainingseinheit einspringt“, erklärt Abteilungsleiter Arno Amon. Der Kontakt zu Vollmeier bestehe schon seit Jahren. „Er war einst mit der Schwester unseres langjährigen Spielers David Schlenz zusammen. Zwischen uns gab es immer wieder Gespräche“, berichtet Amon über den Hagenbacher. Am Sonntag tütete Vollmeier mit Bieberbach durch das 1:0 im Aufsteigerduell gegen die bereits geretteten Bärnfelser den Klassenerhalt in der Kreisklasse 3 ein, wo er unter Frank Krasser ebenfalls spielender Co- Trainer ist.

Zudem kommen Markus Trautner (24) und Philipp Langmar (23) von Absteiger SpVgg Reuth. Nach Torwart und Ex-Coach Christian Bergmann (zum SC Mistendorf, Kreisklasse Bamberg 2) und Lukas Schmidt (SV Buckenhofen) steht derweil ein dritter Weilersbacher Abgang fest: Dominik von der Saal schließt sich dem 1. FC Burk an, der zuletzt mit einer Siegesserie in der Kreisliga 1 den Klassenerhalt geschafft hatte. (Daniel Ruppert, Fränkischer Tag)

02.06.2017 07:21 Uhr

+++ Guerra und Ort zum ATSV Erlangen +++
Mit Kevin Guerra zieht der ATSV Erlangen einen Regionalligaspieler von Greuther Fürth II ans Land. Der defensive Mittelfeldspieler wurde bei den Greuthern ausgebildet und war bis zuletzt Stammspieler bei der Regionalligamannschaft. Zweiter Neuzugang ist mit Dominik Ort, der eine Eltersdorfer und Fürther Vergangenheit hat. Zuletzt keepte der Nachwuchsmann bei der SG Quelle Fürth und kam dort in der abgelaufenen Saison zehn Mal in der Landesliga zum Einsatz.

31.05.2017 09:47 Uhr

+++ Christian Häring bleibt Coach des TSV Brand +++
Die Statistik von Trainer Christian Häring, der erst in der Winterpause das Traineramt des TSV Brand von Tobias Fuchs übernahm, liest sich sehr ordentlich. Das ist wohl auch ein Grund, warum der Verein mit ihm nun in die neue Spielzeit geht. Der 32-Jährige bekam außerdem den Zuspruch seiner Familie, die gerne ebenfalls weiterhin am Brander Sportplatz vorbeischaut. Er freut sich auf die neue Kreisliga-Saison mit dem TSV Brand und eine noch interessantere Liga 2017/18.

22.05.2017 10:10 Uhr

+++ Horlamus und Hendel zum ASV Vach +++
Trainer Norbert Hofmann kann die beiden nächsten Neuzugänge für den ASV Vach vorstellen. Vom Kreisligisten TSV Neunhof wagt der 21-jährige Marco Horlamus den Sprung in die Landesliga und will sich dort durchsetzen. Bereits gewöhnt an diese Liga ist Sven Hendel, der vom Bayernligisten SpVgg Ansbach nach Vach wechselt. Der 28-Jährige hat soeben den Klassenerhalt mit seiner Mannschaft erreicht. Erst im Vorjahr war er mit Ansbach aufgestiegen und will diesen Schritt nun auch beim ASV Vach versuchen.

22.05.2017 10:07 Uhr

+++ David Hinrichs zur SpVgg Erlangen +++
Mit dem SV Tennenlohe hat David Hinrichs bis zuletzt um den Klassenerhalt in der Bezirksliga gekämpft, ist aber knapp gescheitert. Zur neuen Saison wird der 26-jährige Angreifer das Trikot des Neu-Landesligisten SpVgg Erlangen überstreifen. Abteilungsleiter Holger Müller kann damit seinen ersten Neuzugang vorstellen.

17.05.2017 17:30 Uhr

+++ Nico Haas geht nach Vach +++
Trainer Norbert Hofmann kann den nächsten Neuzugang für den ASV Vach bekannt geben. Dieser ist 22-Jährige Nico Haas vom Ligakonkurrenten ATSV Erlangen, der beim FC Eintracht Bamberg und bei der SpVgg Greuther Fürth 2 bereits in der Regionalliga aktiv war.

17.05.2017 09:07 Uhr

+++ Stefan Nendel zu Sambach/Steppach +++
Wie Dominik Kaufmann, Spielleiter der SG Sambach/Steppach mitteilt, verstärkt Stefan Nendel vom TSV Neuhaus/Aisch in der kommenden Saison die Offensive des derzeitigen Zehnten der Kreisklasse 3. Der 25-Jährige Nendel erzielte in den vergangenen beiden Spielzeiten für den A-Klassisten in 51 Spielen 34 Treffer.

09.05.2017 23:38 Uhr

+++ Beß und Gordzielik kommen, Wester geht aus Buch +++
Nachdem letzte Woche mit dem Trainerteam Thomas Adler und Thomas Tech verlängert wurde, feilt man jetzt an den Kader für die neue Saison. Mit den erst 20 Jährigen Sven Gordzielik (Bild) konnte sich der TSV Buch ein junges Torwarttalent aus der Region angeln. Gordzielik wechselt vom Bayernligisten SC Feucht an den Bucher Wegfeld. Hier konnte eine Lücke geschlossen werden. Lars Wester wird den TSV beruflich bedingt nach einem Jahr wieder verlassen. Weiterhin wird sich der 25 jährige Beß Tobias vom Bezirksligisten Ornbau den TSV Buch anschließen. Beß ist in der Abwehr und im defensiven Mittelfeld einsetzbar und hat nach einigen Trainingseinheiten schnell Spaß in Buch gefunden. Mit den frisch aufgestiegenen A-Junioren, wo sich der eine  oder andere gleich in der 1.Mannschaft finden wird, muss sich der TSV Buch nicht mehr groß auf dem Transfermarkt umschauen und kann getrost die restliche Saison angehen.

08.05.2017 22:29 Uhr

+++ Knorr kommt - Petracek geht +++
Der Fußball-Bayernligist DJK Ammerthal hat seinen vierten Neuzugang für die kommende Saison unter Dach und Fach gebracht. Wie Sportdirektor Tobias Rösl und Sportvorstand Stefan Badura am späten Montagnachmittag bekanntgaben, wird Christan Knorr vom Ligakonkurrenten FC Amberg in der neuen Spielzeit das DJK-Trikot tragen. „Christian ist ein bodenständiger Typ, der zu uns passt, und der über hochwertige fußballerische Qualität besitzt, die unser Team sicherlich verstärken wird“, so Rösl.
Knorr ist nach Ralph Egeter (SpVgg SV Weiden), Michael Fischer (FC Tegernheim) und André Karzmarczyk (FC Amberg) der vierte Neuzugang der Ammerthaler, die dadurch aber ihren Kader nicht künstlich aufblasen. Denn im Gegenzug verlassen genauso viele Spieler den Verein, so dass die Kaderstärke beibehalten wird. Der aktuellste Abgang – nach Dominik Haller und Andreas Müller – ist dabei Stürmer Tomas Petracek, der zu Beginn dieser Saison von der DJK Gebenbach gewechselt war. „Wir trennen uns im beiderseitigen Einvernehmen. Wir wünschen ihm alles Gute für seine sportlichen Ziele“, so dazu Rösl.
Mit dem Amberger Knorr kommt der beste Bayernliga-Torschütze des FC Amberg in dieser Saison nach Ammerthal. In seinen bis dato 30 Einsätzen traf der 27-Jährige Mittelfeldakteur bereits 13 Mal. „Über seine Qualitäten braucht man nicht viel sprechen. Ein überragender Fußballer, eine richtige Offensivkraft“, lobt Badura den Neuzugang. Knorr stieß 2014 vom SV Seligenporten zu den Vilsstädtern, bei denen er seitdem insgesamt auf 60 Bayernliga- und 28 Regionalliga-Einsätzen kam. In denen schoss er aktuell 21 Tore.
Die personellen Planungen der DJK Amemrthal sind damit fast komplett abgeschlossen. In Kürze soll noch die Verpflichtung von zwei weiteren Bayern- und Regionalliga-erfahrenen Akteuren folgen.

08.05.2017 21:45 Uhr

+++ Karzmarczyk nach Ammerthal - Haller nach Gebenbach +++
Den endgültigen Klassenerhalt hat der Fußball-Bayernligist DJK Ammerthal seit dem 3:1 am Wochenende gegen den SV Erlenbach in der Tasche. Ebenso „in der Tasche“ hat er nun mit André Karzmarczyk vom Ligakonkurrenten FC Amberg den nächsten Neuzugang. Das vermeldete Ammerthals Sportdirektor Tobias Rösl am Montagnachmittag. Nach Ralph Egeter von der SpVgg SV Weiden sowie Michael Fischer vom FC Tegernheim die dritte Neuverpflichtung für die kommende Saison, dem Vernehmen nach sollen noch drei weitere namhafte und gestandene Bayernliga-Spieler folgen.
Die DJK Ammerthal befindet sich kurz vor dem Abschluss ihrer personellen Planungen für die Spielzeit 2017/18. Im Hintergrund hat Rösl in den letzten Wochen und Monaten eifrig daran gearbeitet, um eine erneut schlagkräftige Truppe auf die Beine zu stellen, so dass sich die DJK in den nächsten Jahren in der Bayernliga fest etablieren kann.
Ein Akteur, der dabei mit eine tragende Rolle spielen soll, ist André Karzmarczyk vom FC Amberg. Er kam in der Spielzeit 2013 an den Schanzl und spielte zuvor bei den A-Junioren des Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth. Der heute 21-Jährige hatte beim ASV Haselmühl seine Fußballer-Laufbahn begonnen. Er wechselte 2007 zum SSV Jahn Regensburg, von Juli 2010 bis November 2013 war er in der U17 und U19 der SpVgg Greuther Fürth eingesetzt. Der junge Kicker hat sein Handwerk am DFB-Stützpunkt in Theuern erlernt. Karzmarczyk gilt als großes Talent, hatte in dieser Saison jedoch beim FC Amberg mit Verletzungsproblemen zu kämpfen. Bei den Villstädtern kann er 32-Bayernliga-Einsätze vorweisen, auch in der Regionalliga Bayern kam er 2015/16 zweimal zum Einsatz.
„Mit André bekommen wir einen Spieler, der schon Regionalliga-Luft geschnuppert und eine sehr gute fußballerische Ausbildung vorzuweisen hat. Zudem stammt er aus unserer Region und ist damit prädestiniert für unsere Planungen“, freut sich Rösl auf seinen dritten Neuzugang. Nicht mehr zum Kader für die neue Saison gehört hingegen Dominik Haller, dessen Weggang am Wochenende vom Bayernliga-Aufsteiger DJK Gebenbach bekanntgegeben worden war. „Wir wünschen Dominik auf seinem weiteren sportlichen Weg natürlich alles Gute“, so Rösl.

03.05.2017 20:45 Uhr

+++ Diepersdorf hält seine Mannschaft. +++
Nachdem vor einigen Wochen schon Trainer Daniel Wolf für die neue Saison ligaunabhängig verlängert hatte, freuen wir uns sehr, schon heute weitere Spieler ebenfalls für die kommende Spielzeit bestätigen zu können.
Neben Co-Trainer Andreas Reuss (Bild) bleiben auch Samuel Raschendorfer, Tim Seidl, Alexander Stengel, Aret Pala, Philipp Knogl, Nico Weber, Patrick Schmidt, Valon Korqai sowie die Brüder Rene und Andre Gentes in der Scherau.
Entgegen der Erwartungen vieler Anderer beweist man damit, dass die Neuzugänge in der Winterpause keine Hau-Ruck-Aktionen waren, sondern hierbei schon für die Zukunft, ligenunabhängig, geplant wurde.
Die Gespräche mit weiteren Spielern laufen aktuell und wir sind zuversichtlich für die kommende Saison eine schlagkräftige Truppe ins Rennen schicken zu können, sei es nun in der Kreisliga oder der Bezirksliga.
Wir bedanken uns schon jetzt für die bisherige Unterstützung unserer Mannschaft in den bisherigen und noch anstehenden Aufgaben. Auch in den letzten 3 Begegnungen bauen wir auf unsere Fans, noch nichts ist verloren.

Neueste Spielerwechsel

Karrierebeginn
FSV Erlangen-Bruck 3
pausierte
FSV Erlangen-Bruck 3
BSC Erlangen
FSV Erlangen-Bruck 3
ASV Forth
SV Walsdorf 2
JFG Ebrach-Aisch, U 13 (D)
SG ASV Höchstadt, U15



Neue Spielerkader

DJK Don Bosco Bamberg , U15 | BAYLN, U15
18 Spieler | 0 Zugänge | 0 Abgänge
Baiersdorfer SV , U19 | LL N, U19
30 Spieler | 1 Zugang | 4 Abgänge
(SG) Spvgg Hausen , U17 | KG1, U17
19 Spieler | 0 Zugänge | 0 Abgänge
88 Spieler | 1 Zugang | 1 Abgang
SpVgg Heßdorf (w) | KK1
13 Spieler | 0 Zugänge | 0 Abgänge
DJK-FC Schlaifhausen (w) | BL Mfr 1
20 Spieler | 1 Zugang | 2 Abgänge