Bezirksoberliga Unterfranken, U19 - 9. Spieltag - Sa. 04.11.2017 11:30 Uhr
3:4 (2:1)
Topspiel der Woche: Aus 1:3 wird 4:3: WÜ triumphiert in KG
Wenn ein Kellerkind am neunten Spieltag mit fünf Punkten Rückstand eine Mannschaft erwartet, die im Mittelfeld der Tabelle beheimatet ist, dann nennt man sowas natürlich eine richtungsweisende Partie. Nichts anderes stand auf dem Plan im Dr. Hans-Weiß-Sportpark zu Bad Kissingen. Und dort bewahrheitete sich mal wieder ein alter, so freilich nicht überlieferter Fußballspruch: Wer 3:1 führt, der stets verliert!"
Aus Bad Kissingen berichtet Michael Horling


Aufgebot und Noten

 
1
3,5
(3)
2
3,5
(3)
3
3,5
(3)
15
3,5
(3)
6
3,5
(3)
7
2,5
(3)
8
3,0
(3)
10
3,0
(3)
11
3,0
(3)
9
2,0
(3)
12
Raab (32.)
4,0
(3)
13
Ali (35.)
3,5
(3)
14
Mohammadi (46.)
3,5
(3)
5
Moradi (46.)
-
(0)
1
3,0
(3)
2
3,0
(3)
3
3,5
(3)
5
3,5
(3)
17
3,5
(3)
7
3,0
(3)
8
-
(0)
11
3,5
(3)
9
2,5
(3)
10
2,5
(3)
12
Roos P. (70.)
3,0
(3)
13
Najeb (78.)
-
(0)
Durchschnittsalter: -
Durchschnittsalter: -
Trainer: Rüdiger Klug
Trainer: Martin Marschner

Spielbericht

 
Bad Kissingen, genau: Dort ist die SG TV Jahn Winkels beheimatet, der Aufsteiger in die Bezirksoberliga der U19-Fußballer. Die haben mit Rüdiger Klug einen erfahrenen Trainer, der zuletzt in Riedenberg und zuvor schon bei den Erwachsenen der Bad Kissinger gute Arbeit leistete. Die A-Jugend tat sich ein wenig schwer, verlor nach ordentlichem Saisonstart fünf Mal in Folge, ehe das 6:0 jüngst gegen Goldbach wie ein Befreiungsschlag wirken sollte. Der Gast, die JFG Kreis Würzburg Süd-West, die in Eisingen ihre Heimpartien austrägt, fuhr bislang drei Siege ein und blieb fünf Mal ohne Dreier. Zumindest das Mittelfeld-Derby gegen den SV Heidingsfeld ging an die Jungs aus dem Würzburger Land mit dem Hauptsitz in Höchberg.
Würzburgs Florian Preissendörfer (links) kuckt, wie der Kissinger Moritz Kugler köpft.
Michael Horling
Das Führungstor durch den Vier Tore-Mann
Und natürlich reisten die Gäste als leichter Favorit an. Wobei sie einen schlechten Start erwischten. Oder besser: Filip Lijesnic erwischte einen richtig guten. Der Bad Kissinger traf schon gegen Goldbach vier Mal. Und diesen Samstag ließ er frühzeitig zwei Würzburger stehen und schloss seine Einzelaktion mit einem satten Schuss ab. Über 20 Minuten dauerte es, ehe die Gäste sich erholten und zum Ausgleich kamen. Sebastian Roos kam nach einem langen Ball im Strafraum aus rund fünf Metern zum Schuss. Nun war die Partie wieder offen, allerdings dominierte Jahn Winkels leicht, verdiente sich die 2:1-Führung zur Pause. Weil WÜ-Keeper Tizian Köth den Ball beim Schuss von Filip Lijesnic über die Latte lenken musste, das in der 41. Minute schon die abermalige Führung hätte sein können, die in der 44. Minute seitens der Gäste nicht zu vermeiden war: Eyob Mekonnen zog ab, Köth kam zwar an das Leder, konnte das Einschlagen aber nicht verhindern.
Am Würzburger Aaron Mende zeiht der Bad Kissinger Aman Mohammadi mit ausgebreiteten Armen vorbei.
Michael Horling
Nach dem 3:1 endete die Winkels´er Herrlichkeit
Als Filip Lijesnic gleich nach Wiederbeginn an den beiden Würzburgern Jan Gehr und Fabian Rokoschewski vorbeizog und mit einem Schuss gegen die Laufrichtung des Keepers zum 3:1 abschloss, da deutete natürlich vieles auf den zweiten Sieg der Hausherren in Serie hin. Warum es letztlich nicht dazu kam? Weil der TV Jahn Winkels fortan zu keinem einzigen guten Angriff mehr kam. Das freilich ist nur die Hälfte der Wahrheit. Denn eine Spitzenmannschaft verteidigt dann eben den Vorsprung. Im Falle des Samstags aber schlugen die Gäste schnell zurück. Florian Preissendörfer traf aus gut und gerne 20 Metern zum 3:2 in den Winkel - und das nur sechs Minuten nach dem 3:1. Fünf weitere dauerte es bis zum Ausgleich, als Sebastian Roos von links Lukas Götz bediente und dessen abgefälschter Schuss das 3:3 bedeutete. Dazwischen verfehlte Sebastian Roos nur knapp das Ziel. Nach einer Stunde war die Partie wieder völlig offen. Trotzdem dauerte es fast 20 weitere Minuten bis zum Siegtor der Würzburger, als sich Florian Preissendörfer nach einer langezogenen Vorlage im Strafraum zum Kopfball bückte und traf. Diesen Vorsprung brachten die Gäste über die Zeit. Bemerkenswert das Fairplay der Partie: Bad Kissingens Filip Lijesnic schnürte Würzburgs Keeper Tizian Köth auf dem Feld den Schuh zu. So muss das sein, so respektvoll müssen junge Leute miteinander umgehen!
Würzburgs schräg laufenden Sebastian Roos wird vom Bad Kissinger Fabian Bergermann gehindert.
Michael Horling
Und so geht´s weiter für die beiden Mannschaften
Der TV Jahn Winkels muss noch drei Mal ran in diesem Jahr: Zunächst bei der SG Leider im fernen Westen Unterfrankens, dann gegen den SSV Kitzingen, ehe das Derby gegen den Aufstiegsanwärter TSV Großbardorf Ende November die Winterpause einleitet. Die JFG Kreis Würzburg Süd-West kickt auch noch drei Mal: Erst nochmals auswärts beim VfR Goldbach, dann doppelt daheim gegen Leider und gegen den SSV Kitzingen.
Spielbericht eingestellt am 06.11.2017 00:06 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Martin Marschner (Coach der Würzburger Süd-JFG)
"Ob ich zufrieden bin? Naja... Das war eines unserer schlechtesten Spiele. Die vielen Unkonzentriertheiten lagen vielleicht an der ungewohnten Uhrzeit. Normal spielen wir Samstag immer erst um 16 Uhr. Vielleicht war unsere Defensive deshalb etwas schlafmützig. Doch wir sind gut zurück gekommen und haben noch verdient gewonnen, wie ich finde. Vorher haben die Jungs zu wenig miteinander geredet. Nach dem 3:1 für Winkels sind sie aber aufgewacht und haben sich Chancen kreiert. Und nach diesem 3:1 hat der Gegner nicht wirklich nochmal auf unser Tor gespielt, sondern nur noch mit langen Bällen agiert. "
Rüdiger Klug (Trainer der Bad Kissinger U19)
"Wir können diese Niederlage heute begründen. Die Leistungsträger der ersten Halbzeit und vom 6:0-Sieg zuletzt sind nicht so in den normalen Trainingsprozess integriert. Und wir sind in ein Leistungsloch gefallen, was vielleicht daran liegt, wenn man an einem Samstag um 9 Uhr aufstehen muss. Nach dem 3:1 sage ich mir trotzdem eigentlich: "Das Ding lasse ich mir nicht mehr nehmen!" Doch der absolute Wille zur Leistungsbereitschaft kam danahc nicht mehr in allen Bereichen an. Wir müssen als Team geschlossener agieren, und taktisch cleverer verhalten. Aber wir sind noch nicht so abgezokt. Nuancen haben heute entschieden, kleine Stockfehler den Ausschlag gegeben. Aber paar Dinge haben gefehlt. Zielsetzung ist, es nächstes Wochenende besser zu machen. "

Spiel-Ticker

SG Winkels
JFG K. Würzb.SW
45
90
79
 
78
 
70
 
62
 
60
 
3:3 Götz, Lukas / 2. Saisontor
55
 
49
 
3:1 Lijesnic, Filip / 12. Saisontor
46
 
Spielerwechsel (SG) TV Jahn Winkels
46
 
Spielerwechsel (SG) TV Jahn Winkels
44
 
2:1 Mekonnen, Eyob / 1. Saisontor
35
 
Spielerwechsel (SG) TV Jahn Winkels
Ali, Bashar im Spiel
32
 
Spielerwechsel (SG) TV Jahn Winkels
Raab, Marvin im Spiel
28
 
1:1 Roos, Sebastian / 6. Saisontor
6
 
1:0 Lijesnic, Filip / 11. Saisontor

Leser-Kommentare

Noch keine Kommentare verfasst

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind Fan eines der beiden Teams und regelmäßig bei Spielen vor Ort? Dann machen Sie mit und versorgen uns als Vereinsverwalter mit Bildern, Infos, Tickern etc.! Als Dankeschön gibt es ein kostenloses Gold-Abonnement.
(SG) TV Jahn Winkels
JFG Kreis Würzburg Süd-West
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Spiel-Statistik
·
Stimmen zum Spiel
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Spiel-Statistik
·
Stimmen zum Spiel

Spielinfos

Alter, Geschlecht: U 19 (A-Jun.), männlich
Spieltag: Saison 2017/18 - 9. Spieltag
Datum: 04.11.2017 11:30 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz Dr. Hans-Weiß-Sportpark

Zuschauer

Zuschauerzahl: 40
windcre.
anpfiff.

Torschützen


Spielerstrafen

(SG) TV Jahn Winkels
Raab (62.) / 1. GK
JFG Kreis Würzburg Süd-West
Schmitt (29.) / 2. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Florian Preissendörfer
(JFG Kreis Würzburg Süd-West)
Das 3:1 gleich nach der Pause für die Hausherren: Alles gelaufen nun? Mitnichten! Würzburgs Mittelfeldspieler traf noch zwei Mal und drehte das Match komplett.

Schiedsrichter

 
Marcel Krauß
(FC Bayern Fladungen)
Souveräne Leistung mitsamt Gespann, der für den FC Bayern Fladungen pfeifende junge Mann trug mit der fehlerfreien Leitung zum unterhaltsamen Mittag bei.
Note: 2,0 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
hochklassig
(3)
Leistungen der Teams
Heim
 
3,0
(3)
Gast
 
4,0
(3)
Erg. ok? (j/n)
3
(3)
Ballbesitz
45
55
(3)
Zweikampf
45
55
(3)
Bratwurst
 
3,0
(3)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
10
24:8
24
3
9
36:13
21
5
11
25:20
19
7
10
14:18
13
8
11
14:22
12
9
11
20:27
10
10
10
13:27
9
11
11
22:26
8
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit, Tore werden bei direktem Vergleich nicht berücksichtigt (wenn punktgleich: Entscheidungsspiel).