Bezirksoberliga Oberfranken West, U17 - 3. Spieltag - Sa. 26.09.2020 10:30 Uhr
6:0 (5:0)
Topspiel der Woche: JFG Grün-Weiß Frankenwald verdienter Sieger!
In einem ereignisreichen Spiel in der ersten Halbzeit verpasste es die Mannschaft von Thomas Löffler dies in Tore umzumünzen. So ging man mit einem 0:5-Rückstand in die Halbzeitpause, sodass die Begegnung zur Pause schon fast entschieden war. Die 38 Zuschauer am Maxschacht sahen ein faires Bezirksoberligaspiel, das die Gastgeber insgesamt verdient für sich entscheiden konnten.
Aus Stockheim berichtet Alexander Grober


Aufgebot und Noten

 
1
1,9
(4)
4
2,3
(4)
11
2,1
(4)
12
2,3
(4)
15
2,1
(4)
6
2,1
(4)
8
1,5
(4)
9
1,9
(4)
14
2,0
(4)
2
Greiner (41.)
2,1
(4)
3
Fischer (41.)
2,1
(4)
10
Vogel (41.)
2,1
(4)
1
2,5
(3)
3
2,5
(3)
4
2,5
(3)
5
2,5
(3)
15
2,5
(3)
6
2,5
(3)
7
2,0
(3)
9
2,5
(3)
14
2,5
(3)
8
2,0
(3)
13
Ritzel (37.)
2,5
(3)
2
Krappmann (41.)
2,5
(3)
11
-
(0)
16
-
(0)
Durchschnittsalter: -
Durchschnittsalter: -
Trainer: Anita Petermann
Trainer: Thomas Löffler

Spielbericht

 
Die heimische Trainerin Anita Petermann forderte aufgrund des misslungenen Saisonstarts am vergangenen Sonntag Wiedergutmachung. „Wir sollten mit viel Ehrgeiz und Laufbereitschaft in das Spiel gehen.“ Dennoch kann sie heute nicht aus dem Vollen schöpfen, denn ihr fehlen heute zum Match gegen Staffelstein fünf Schlüsselspieler. „Somit wird es richtig schwierig, wenn man sich die Liste der verhinderten Akteure bei uns anschaut.“ Dennoch wollte die erfahrene Übungsleiterin durch Spaß am Spiel einen Sieg einfahren. Gästetrainer Thomas Löffler sah seine Mannschaft heute als Außenseiter. „Ich sehe uns schon am Limit in der Bezirksoberliga.“ Außerdem nannte er den Fakt, dass einige seiner Spieler am Wochenende der Doppelbelastung mit der A-Jugend ausgesetzt sind. Am gestrigen Freitag beim Spiel der U19 standen sechs Mann in der Startelf. „Dennoch müssen wir heute versuchen über eine verstärkte Abwehr zum Erfolg zu kommen. Von unseren schnellen Außenstürmern erhoffen wir uns einiges, die wir versuchen, oft einzusetzen.“ Thomas Löffler kann heute auf alle Spieler zurückgreifen, aber mit Blessuren vom gestrigen Spiel. Für ihn wäre heute ein Punktgewinn im Frankenwald ein Triumph. „Ich hoffe darauf, dass der Gegner mit einem Problem im Tor oder der Abwehr antritt“, nahm Löffler Bezug auf das erste Spiel der JFG gegen den FC Eintracht Bamberg II. Dennoch konnte er die Liga noch schwer einschätzen, ist aber so ehrlich: „Wir werden sicher um den Abstieg mitspielen. Zwei Mannschaften am Ende hinter uns zu halten, wäre klasse.“ So war es angerichtet, als Schiedsrichter Ali Duman vom TSV Weißenbrunn die Begegnung pünktlich um halb Elf freigab!
Der heimische Christian Gerold (li.) schirmt den Ball vor dem Staffelsteiner Lars Dietz ab.
Alexander Grober
Fünf JFG-Treffer stellen Weichen zum Sieg in Halbzeit Eins - Gäste vergeben viele Chancen!
Es begann ein gutklassiges Spiel auf dem tiefen Boden im Maxschacht zu Stockheim. Nur fünf Zeigerumdrehungen dauerte es, ehe Elias Renk die Petermann-Elf in Führung brachte. Erik Wetstein wurde gefoult, blieb aber standhaft und lief weiter. In der Folge legte er zurück zu Elias Renk, der den Ball stark ins lange Eck befördern konnte. Nicht einmal 60 Sekunden später stand es 2:0, als Max Dotzauer sich in die Torschützenliste eintragen konnte. Blitzstart für die JFG, als die Gäste aus dem Maintal noch nicht viel entgegensetzen konnten. Fabian Fischer-Kilian hatte dann nach nach zehn Spielminuten die nächste gute Szene, als er das vermeintliche 3:0 erzielte. Nach einem Fernschuss setzte er gedankenschnell nach, war aber den Tick zu spät, da der Staffelsteiner Keeper schon die Hand auf dem Ball hatte. So zählte der Treffer folgerichtig nicht. Nur 180 Sekunden später folgte der nächste Aufreger, als Ali Duman nach einem Handspiel der Gäste im Strafraum auf den Elfmeterpunkt zeigte. Es gab keine Proteste und Elias Renk ließ sich die Chance nicht nehmen auf 3:0 zu stellen. Staffelstein verschlief wahrlich die erste viertel Stunde, wachte aber daraufhin auf. In der 18. Minute die erste Szene durch Paul Schramm, der die Riesenchance hatte, den Anschlusstreffer zu erzielen. Nach einem Einwurf ging es über die linke Seite schnell nach vorne - Schramm zog ins Zentrum und schoss im Eins-gegen-Eins den JFG-Keeper Nino Wagner an. Bei langen Bällen über die Außenbahnen der JFG Grün-Weiß Frankenwald war man dennoch anfällig, doch es sollte zunächst nichts passieren. So war es Luis Hotter, der in der 26. Minute nach einem Freistoß eher ans Leder kam, als Keeper Wagner. Er hob den Ball über den Torhüter und der Heber klatschte an die Latte. Nur drei Minuten später erneut Hotter mit einer Riesenchance für die Gäste, als er diesmal die Kugel zu überhastet am rechten Torwinkel vorbeischoss. Das waren wahrlich Chancen der Marke "Hundertprozentig". In der 32. Minute dann ein Kopfball an die Latte nach einem Eckball der Gäste, als man gut und gerne hätte 3:4 führen können. Doch nichts damit - Fischer-Kilian nutzte nur zwei Minuten später einen Stockfehler von Kapitän Hopfenmüller, dessen Abstoß vom eigenen Tor verunglückte. Gedankenschnell schnappte sich der JFG-Akteur das Leder und konnte folglich auf 4:0 erhöhen. Eine Minute vor Ende der regulären Spielzeit wieder Hotter, der einen Freistoß von Niklas Hopfenmüller wohl eher unfreiwillig abfälschte, dadurch der Flatterball aber brandgefährlich wurde, den Weg aber nicht ins Tor fand. So musste es kommen, dass Fabian Fischer-Kilian mit dem Pausenpfiff noch das 5:0 erzielte. Ein feines Zuspiel von Niklas Doppel nutzte er zu seinem vierten Saisontreffer - daraufhin war direkt Halbzeitpause.
Luis Hotter (rot) schirmt den Ball vor dem JFG-Akteur Christian Gerold ab.
Alexander Grober
Viel Verwaltungsmodus in Halbzeit Zwei bei der JFG GW Frankenwald, die nichts mehr anbrennen lässt
Anita Petermann wechselte zur Halbzeit drei Mal, während Thomas Löffler mit Philip Krappmann eine frische Kraft brachte. Dennoch sollte das Spielgeschehen im zweiten Durchgang zunehmend verflachen. Man merkte den Mannschaften so etwas das gegangene Tempo im ersten Durchgang an, sodass man zunehmend Ungenauigkeiten im Spiel beider Teams bemerken konnte. Zwei Minuten nach Wiederbeginn startete die JFG verheißungsvoll, als Leopold Fischer sich stark durchsetzen konnte und zu Fabian Fischer-Kilian durchstecken konnte. Dieser zeigte aber beim Abschluss Nerven - er hätte den Ball nur noch ins leere Tor schieben müssen. Während sich die ersten fünf Minuten noch ansehnlich und temporeich gestalteten, nahm das Spielniveau wie bereits erwähnt im Laufe der Zeit immer mehr ab. Die JFG Grün-Weiß Frankenwald ging in den Verwaltungsmodus über und konnte die Abwehr zunehmend stabilisieren, sodass keine nennenswerte Torchance für die Gäste aus dem Maintal herumkommen sollte. In Minute 64 und 66 nochmals eine Doppelchance für die Frankenwälder, als Luan Vogel und Max Dotzauer vergaben, bzw. der Gästekeeper Niklas Hopfenmüller, welcher in der zweiten Halbzeit das Tor der Gäste hütete, zur Stelle war. Den Schlusspunkt setzte Fabian Fischer-Kilian mit seinem dritten Treffer des Tages in der 67. Minute, als ein Schnittstellenball den Youngster erreichte und er mit seinem Abschluss nur noch Formarbeit leisten musste. So endete ein insgesamt gutklassiges Bezirksoberliga-Match der B-Junioren unter souveräner Leitung von Ali Ekber Duman vom TSV Weißenbrunn leistungsgerecht und verdient mit 6:0 für die Mannschaft von Anita Petermann.
Der heimische Max Dotzauer (vo.) kann gekonnt den Ball abschirmen vor dem Gästespieler Jonas Engert (hi.).
Alexander Grober
JFG Grün-Weiß Frankenwald landete ersten Erfolg - Gäste müssen an Chancenverwertung feilen
Insgesamt geht der Sieg für die Heimmannschaft in Ordnung. In der ersten Halbzeit war die JFG in den ersten 15 Minuten das bessere Team, als man sich direkt mit drei Treffern belohnen konnte. Dennoch allen Respekt an die Gästemannschaft von Thomas Löffler, die nach dieser Phase keinesfalls den Kopf in den Sand steckte, sondern selbst Chancen herausspielen konnte. Trotz des deutlichen Halbzeitstandes von 5:0 hätten die Gäste aus dem Maintal ebenso viele Treffer bei konsequenterer Chancenverwertung erzielen können. Die entsprechenden Möglichkeiten dazu hatte die Elf von Thomas Löffler. Im zweiten Durchgang war es dann ein Spiel ohne große Höhepunkte, als die JFG GW Frankenwald die Begegnung gut verwalten konnte und defensiv nichts mehr zuließ. Für die Petermann-Elf geht es am kommenden Sonntag um 10:30 Uhr weiter mit dem Gastspiel bei der JFG Kunstadt-Obermain. Die Maintaler der (SG) Staffelstein haben am kommenden Samstag um 10:00 Uhr die JFG Rödental-Coburger Land zu Gast.
Spielbericht eingestellt am 26.09.2020 22:57 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Anita Petermann (Trainerin JFG Grün-Weiß Frankenwald)
"Wir sind sehr gut ins Spiel gekommen. Den Druck, den wir von Anfang an aufbauen wollten, hat sehr schnell Früchte getragen. Nach 13 Minuten war das Spiel letztendlich auch schon für uns entschieden und wir konnten ruhig aufspielen. Durch einige Leichtsinnsfehler ist der Gast aus Staffelstein dann auch besser ins Spiel gekommen und hätte gut und gerne auch das eine oder andere Tor erzielen können. Unser Torwart Nino Wagner war an diesem Tag aber nicht zu überwinden."
Thomas Löffler (Trainer (SG) TSV 1860 Staffelstein)
"Ich bin insgesamt enttäuscht von der ersten Halbzeit meiner Mannschaft. Wir wussten, dass die JFG Grün-Weiß Frankenwald konterstark ist und laufen direkt in zwei Konter rein. Einer davon nach einer Ecke von uns - das darf uns nicht passieren. Dann ein Handelfmeter ohne Not. Da war das Spiel wohl schon fast entschieden. Meine Stürmer sollten den Gegner erst kurz vor der Mittellinie anlaufen und stören, um das Mittelfeld eng zu machen, aber wieder ein Mal wurde viel Energie verbraucht, um den Gegner schon am Strafraum zu attackieren. Die Folge ist aber, dass das Mittelfeld dem Gegner überlassen wird und wir dann aus der Verteidigung heraus die Mittelfeldspieler der Frankenwälder anlaufen müssen. So tun sich in unserer Verteidigung riesige Löcher auf. Diese Spielart ist eine Katastrophe, aber so schwer abzustellen. Einige gute eigene Chancen haben wir nicht verwertet mit unseren zweimaligen Lattentreffern. Somit ist das Ergebnis wie es ist. Gegen Ende des Spiels können wir auch kaum mehr zulegen, dann merkt man halt auch das A-Jugendspiel von gestern. Alles in allem war es eine zumindest ordentliche zweite Halbzeit, auf die sich aufbauen lässt"
Niklas Hopfenmüller (Spieler (SG) TSV 1860 Staffelstein)
"Wir haben in den ersten 20 bis 30 Minuten dem Gegner zu viel Raum gegeben und haben deswegen auch unsere Gegentore bekommen. In der zweiten Halbzeit haben wir uns dann gut gefangen und ein stärkeres Fußballspiel abgeliefert. An der Chancenverwertung müssen wir noch ein bisschen arbeiten, aber trotzdem kann man auch Positives in das nächste Spiel mitnehmen."

JFG GW Franken.
SG Staffelstein
40
80
Live-Ticker: Alexander Grober
80
+1
Spielende (12:05 Uhr)
67
 
Wieder ein Schnittstellenball und Fischer-Kilian setzt sich klasse durch. Der Treffer nur noch Formarbeit.
67
 
 
Offensiv kommt von den Gästen aus der Adam-Riese-Stadt nicht mehr viel.
66
 
Der Gästekeeper pariert stark im eins gegen eins gegen Dotzauer.
64
 
 
Mal wieder ein Freistoß, der war aber nicht wirklich gefährlich.
61
 
 
Das Spielgeschehen verflacht zunehmend.
48
 
 
Das Spiel geht dennoch hin und her, trotz der klaren Führung der Heimmannschaft.
42
 
Leopold Fischer setzt sich stark durch und legt quer zu Fischer-Kilian - dieser muss nur noch einschieben, zeigt aber Nerven.
41
 
41
 
41
 
Anpfiff 2. Halbzeit (11:25 Uhr)
 
 
 
Bei besserer Chancenverwertung könnte es hier 5:5 stehen, oder 8:5. In der Halbzeit wechselt Frankenwald nun dreimal - Staffelstein den Keeper.
40
+1
Halbzeit (11:12 Uhr)
40
 
5:0 Fischer-Kilian, Fabian / 4. Saisontor (Vorarbeit Doppel, Niklas)
In der Chancenverwertung die JFG einfach effektiver. Fischer-Kilian nutzt einen feinen Ball von Doppel zum 5:0.
39
 
Strammer Freistoß von Hopfenmüller, Hotter lenkt ihn gefährlich ab, doch knapp am Tor vorbei.
37
 
34
 
Zu kurz geratener Abstoß von Hopfenmüller. Fischer-Kilian souverän.
32
 
Wieder ein Lattentreffer, diesmal per Kopf nach einem Eckball.
31
 
 
Die heimische Abwehrreihe keinesfalls bombensicher. Die Gäste nutzen nur bisher ihre Chancen nicht.
29
 
Hotter diesmal komplett blank, doch er schiesst knapp am rechten Winkel vorbei!
26
 
"Keeeper" hallt es durch das Maxschachtstadion. Nach einem Freistoß der Gäste durch Hopfenmüller kommt Luis Hotter eher als der JFG-Keeper an den Ball und trifft nur die Latte!
25
 
 
Staffelstein ist nach den frühen drei Gegentreffern nur etwas besser im Spiel. Dennoch ist man anfällig bei langen Bällen, welche die Heimelf über Ihre schnellen Außen versuchen einzusetzen. Die Gäste verlagern sich auch viel auf Konterspiel über die Außen.
18
 
Nach einem Einwurf die Riesenmöglichkeit für die Gäste zum Anschlusstreffer, doch der heimische Keeper pariert glänzend gegen den durchgebrochenen Paul Schramm.
13
 
3:0 Renk, Elias (Handelfmeter) / 3. Saisontor
Gästekeeper ist noch dran - doch er war zu stramm geschossen.
13
 
 
Handspiel eines Gästeakteurs im Sechzehner.
13
 
10
 
Fischer-Kilian lauert klasse bei einem Fernschuss, doch der Staffelsteiner Keeper hatte bereits die Hände auf dem Ball. Der vermeintliche Treffer zum 3:0 zählt nicht.
6
 
2:0 Dotzauer, Max / 1. Saisontor
Direkt mit der nächsten Möglichkeit nach einem Konter schließt Dotzauer unhaltbar ab für den Gästekeeper!
5
 
1:0 Renk, Elias / 2. Saisontor (Vorarbeit Wetstein, Erik)
Wetstein wird zunächst gefoult, doch er bleibt Standhaft und Duman lässt klasse den Vorteil laufen. Er legt zurück zu Renk, der den Ball mit der ersten Möglichkeit in die Maschen befördert.
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (10:31 Uhr)
 
 
 
Um 10:30 Uhr melden wir uns wieder zum Anpfiff vom Maxschacht des FC Stockheim!
 
 
 
Leiter der heutigen Bezirksoberligabegegnung ist Ali Ekber Duman vom TSV Weißenbrunn. Wünschen wir dem sympathischen und erfahrenen Referee ein glückliches Händchen!
 
 
 
Gästetrainer Thomas Löffler sieht seine Mannschaft heute als Außenseiter. „Ich sehe uns schon am Limit in der Bezirksoberliga.“ Außerdem nannte er den Fakt, dass einige seiner Spieler am Wochenende der Doppelbelastung mit der A-Jugend ausgesetzt sind. Am gestrigen Freitag beim Spiel der U19, standen sechs Mann in der Startelf. „Dennoch müssen wir heute versuchen über eine verstärkte Abwehr zum Erfolg zu kommen. Von unseren schnellen Außenstürmern erhoffen wir uns einiges, die wir versuchen, oft einzusetzen.“ Thomas Löffler kann heute auf alle Spieler zurückgreifen, aber mit Blessuren vom gestrigen Spiel. Für Ihn wäre heute ein Punktgewinn im Frankenwald ein Triumph. „Ich hoffe darauf, dass der Gegner mit einem Problem im Tor oder der Abwehr antritt“, nimmt Löffler Bezug auf das erste Spiel der JFG gegen den FCE Bamberg II. Dennoch kann er die Liga noch schwer einschätzen, ist aber so ehrlich: „Wir werden sicher um den Abstieg mitspielen. Zwei Mannschaften am Ende hinter uns zu halten, wäre klasse.“
 
 
 
Die heimische Trainerin Anita Petermann forderte aufgrund des misslungenen Saisonstarts am vergangenen Sonntag Wiedergutmachung. „Wir sollten mit viel Ehrgeiz und Laufbereitschaft in das Spiel gehen.“ Dennoch kann Sie heute nicht aus dem Vollen schöpfen, denn ihr fehlen heute zum Match gegen Staffelstein fünf Schlüsselspieler. „Somit wird es richtig schwierig, wenn man sich die Liste der Verletzten bei uns anschaut.“ Dennoch wollte die erfahrene Übungsleiterin durch Spaß am Spiel einen Sieg einfahren.
 
 
 
Beide Mannschaften starteten jeweils mit einer Niederlage in die neue Saison. Während die Heimelf von Anita Petermann mit 3:7 beim FC Eintracht Bamberg 2 unter die Räder kam, verloren die Staffelsteiner von Thomas Löffler mit 0:4 zu Hause gegen die JFG Kunstadt-Obermain. Dementsprechend ist beim heutigen Spiel Wiedergutmachung für beide Jugendmannschaften angesagt.
 
 
 
Herzlich Willkommen zum Live-Ticker des anpfiff.info Topspiels der Woche aus der U17-Bezirksoberliga. Heute trifft am Maxschacht des FC Stockheim die heimische JFG Grün-Weiß Frankenwald auf die (SG) TSV 1860 Staffelstein.

Spielinfos

Alter, Geschlecht: U 17 (B-Jun.), männlich
Spieltag: Saison 2020/21 - 3. Spieltag
Datum: 26.09.2020 10:30 Uhr
Sportstätte: Maxschacht FC Stockheim

Zuschauer

Zuschauerzahl: 38
AlGr
anpfiff.
Hessl

Torschützen

 
1:0
(5.)
3:0
(13.)
Renk Elias / 3. ST
(Handelfmeter)
ohne Vorarbeit/Einzelleistung
4:0
(34.)
ohne Vorarbeit/Einzelleistung

Spielerstrafen

Keine Spielerstrafen [ergänzen]

Taktik


Spieler des Spiels

Fabian Fischer-Kilian
(JFG Grün-Weiß Frankenwald)
Immer wenn es im Spiel der Heimmannschaft gefährlich wurde, war der großgewachsene JFG-Stürmer Fabian Fischer-Kilian beteiligt. Durch seine stetige Präsenz im Offensivspiel seiner Elf verdiente er sich somit die Bestnote. Außerdem schraubte er mit seinen drei Treffern das Ergebnis in die Höhe. Starke Leistung von Fabian Fischer-Kilian!

Schiedsrichter

 
Ali Ekber Duman
(TSV Weißenbrunn)
Ali Duman vom TSV Weißenbrunn war ein sicherer Leiter einer sehr fairen Bezirksoberliga-Auseinandersetzung!
Note: 1,0 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
gut
(4)
Leistungen der Teams
Heim
 
4,0
(4)
Gast
 
2,0
(4)
Erg. ok? (j/n)
3
1
(4)
Ballbesitz
68
32
(4)
Zweikampf
62
38
(4)
Beste Spieler
Bratwurst
--
 
(0)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)

Keine Tipps abgegeben

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags