Bezirksliga Oberfranken/W. - 11. Spieltag - So. 20.09.2020 11:00 Uhr
7:0 (1:0)
Topspiel der Woche: Weismainer Erfolg gegen dezimierte Gäste
In einer einseitigen Begegnung taten sich die Mädels von Norbert Ziegmann lange Zeit schwer gegen acht (!) tapfer kämpfende Staffelstein/Lichtenfelser Mädels, die trotz des personellen Aderlasses eine sehr gute Leistung zeigten. Kämpferisch und taktisch passte die Einstellung der Gästeakteurinnen absolut, die dennoch am Ende sich ihrem Schicksal ergeben mussten.
Aus Weismain berichtet Alexander Grober


Aufgebot und Noten

 
4
-
(0)
25
-
(0)
14
-
(0)
16
-
(0)
17
-
(0)
18
-
(0)
19
Seufert (46.)
-
(0)
12
-
(0)
31
-
(0)
Durchschnittsalter: 24,0
Durchschnittsalter: 22,5
Trainer: Norbert Ziegmann
Trainer: Diana Neckermann

Spielbericht

 
Auch für den heimischen Trainer Norbert Ziegmann war es vorrangig wichtig, dass es mit seinen Mädels wieder um Punkte geht und dieser Re-Start auch eingehalten wird. Er wollte mit seiner Mannschaft in keinem Fall die Gäste unterschätzen, denn in der Vergangenheit erlebte der erfahrene Übungsleiter schon so einige Spiele, wo die Favoritenrolle seine Mannschaft eher gelähmt, als beflügelt hat. Er wollte heute keine taktischen Experimente eingehen - sein Team agierte mit klassischem Libero, kompaktem Mittelfeld und zwei festen Angreiferinnen. "Ich denke, Staffelstein/Lichtenfels wird versuchen, uns das Leben mit konsequenter Abwehrarbeit schwer zu machen, da ist es wichtig dass wir unser Flügelspiel in den Vordergrund stellen, um zum Erfolg zu kommen", so Norbert Ziegmann. Außerdem fügte er zur aktuellen Corona-Situation an: "Erwähnenswert ist natürlich aktuell der immense Aufwand, der aufgrund der Pandemie geschultert werden muss. Da wir das ja alle ehrenamtlich betreiben, steht das fast in keinem Verhältnis mehr, aber solange der Spaßfaktor größer ist, mach' mer weiter...." verletzungsbedingt musste heute Laura Endres passen , dazu waren noch Alissia Leicht, Nora Glaß und Laura Vonbrunn nicht mit dabei. Sein Gegenüber, Hubertus Hein von der SG Staffelstein/Lichtenfels, war sich um der Favoritenrolle der Heimmannschaft bewusst. "Da wir nicht in Bestbesetzung antreten können, es fehlt mir die halbe Abwehr, liegt der Fokus ganz klar auf Schadensbegrenzung. Wir müssen versuchen, dass die Weismainer Mädels nicht zu ihrem Spiel finden, was schwer genug wird", nannte Hein als Marschroute vor dem Spiel. Er würde nach eigener Aussage einen Sahnetag mit seinen Mädels benötigen, um aus Weismain etwas mitnehmen zu können. Außerdem bedauerte er es, dass die Dietersdorfer Damen ihre Mannschaft zurückgezogen haben. ". Ich hätte es besser gefunden die Saison abzubrechen und den Vereinen die Möglichkeiten zu geben, neue Perspektiven zu schaffen, um wieder starke Mannschaften melden zu können. Dietersdorf wird nicht der letzte Rückzug einer Mannschaft in dieser Saison bleiben", blickte der SG-Coach so etwas voraus.
Die Gästeakteurin Wanesa Jakubowska spürt den Atem ihrer Gegenspielerin Larissa Stark (li.) vom SCW Obermain.
Alexander Grober
Starke erste Halbzeit der acht SG-Akteurinnen gegen anrennende, aber zu ungenaue SCWO-Akteurinnen
Die Verhältnisse waren mit Beginn des Spiels direkt geklärt, dachten die Zuschauer zumindest, als sie nur acht Gästeakteurinnen beim Anstoß sahen. Aufgrund des personellen Aderlasses der Spielgemeinschaft ließ das Aufgebot der SG nicht mehr zu. Respektabel, dass man dennoch antrat und nicht die "einfachste Lösung" einer Spielabsage in Erwägung zog. Zum Spiel - es verlief wie erwartet fast nur auf ein Tor, als Lisa Bauer in der fünften Minute die erste gute Aktion hatte, aber an der Gästekeeperin Larissa Richter scheiterte. Doch in der ersten Halbzeit sollten sich die Ungenauigkeiten über die kompletten 45 Minuten anhäufen, als Co-Trainer Reik Henkel einige Male etwas lauter werden musste und seine Akteurinnen von Außen Anweisungen gab. In Minute 14 hatte Sarah Henkel Pech, die nur den Querbalken traf nach einem verunglückten Abwehrversuch der SG. Doch die Spielgemeinschaft verteidigte, kämpfte und biss nach allen Möglichkeiten - alle acht Akteurinnen gaben ihr bestes und hielten dem Druck der Weismainerinnen stand, sofern dieser entfacht wurde. So dauerte es bis in Minute 32, als Laura Ziegmann zwei Meter über die Latte schoss nach feiner Vorarbeit über den Flügel. Nur sechs Minuten später traf dann Lisa Bauer nur den Innenpfosten, als bei den SCWO-Damen auch nicht wirklich Glück noch mit dazu kam. Nur eine Minute später war es dann aber soweit, als nach einem Eckball von Laura Ziegmann Larissa Richter das Leder unhaltbar ins eigene Tor abfälschte. Dies war dann auch direkt der Schlusspunkt in einer eher durchschnittlichen ersten Halbzeit.
Wanesa Jakubowska (re.) spitzelt der Weismainer Defensivakteurin Natalie Freitag das Leder vom Fuß.
Alexander Grober
Ab Minute 60 schrauben die Weismainerinnen das Ergebnis nach oben
Mit Fabienne Seufert wechselte Trainer Norbert Ziegmann in der Pause einmal und erhoffte sich damit etwas mehr Schwung im Offensivspiel seiner Mädels. Leistungstechnisch sollte sich zunächst nicht viel ändern, denn Staffelstein/Lichtenfels verteidigte weiterhin sehr diszipliniert und ließ kaum zwingende Chancen für die SCWO-Damen zu. Elena Kerling hatte in Minute 59 den ersten Hochkaräter in Halbzeit Zwei, als diese in Bedrängnis aus fünf Metern den Ball nicht im Tor unterbringen konnte aus aussichtsreicher Position. Nur drei Minuten später war es dann soweit, als Joker Fabienne Seufert im Nachsetzen auf 2:0 erhöhen konnte. Nicht einmal 60 Sekunden später war es Julia Feustel, die Elena Kerling bedienen konnte und auf 3:0 stellen konnte. Nun ging es Schlag auf Schlag, als die Gegenwehr der Gästeakteurinnen endgültig vorbei war. Hanna Ziegmann, nun Schnapp und Sarah Henkel stellten nur wenig später auf 5:0. In der 80. Minute war es dann Larissa Stark, die mit einem strammen Abschluss auf 6:0 stellen konnte. Den Schlusspunkt setzte dann aber Elena Kerling, die mit einem Kopfballtreffer gegen die Laufrichtung der SG-Torfrau Milagro Dippold auf 7:0 stellen konnte. Vier Minuten vor Ende der regulären Spielzeit pfiff dann der souverän leitende Schiedsrichter Alexander Koschwitz die Begegnung zeitig ab.
Lisa Bauer (re.) setzt zum Sprint an und wird von der SG-Akterin Jasmin Schreppel verfolgt.
Alexander Grober
Weismain bleibt oben dran - für die SG gilt es, den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten
Mit dem glanzlosen 7:0-Erfolg (so dumm es auch klingt, aber es war wirklich mehr oder minder glanzlos nach einer eher durchschnittlichen Leistung in der ersten Halbzeit) bleiben die Damen des SCW Obermain an der SG Stegaurach/Walsdorf dran. Es bleiben weiterhin drei Punkte Rückstand, denn auch die Spielgemeinschaft machte heute im Spiel gegen die SpVgg Ebing II mit einem 5:0-Erfolg ihre Hausaufgaben. Beim Tabellenführer ist man am kommenden Samstag um 17:30 Uhr zu Gast, wenn es im Bamberger Land zum Topspiel der Bezirksliga Oberfranken West kommt. Für die Gäste aus Staffelstein/Lichtenfels geht es vorrangig darum, die Personalengpässe in den Griff zu bekommen und die Saison sauber zu Ende zu spielen. Was dann in der nächsten Saison Sache ist, das ist noch sehr weit in der Ferne. Für die SG geht es am kommenden Samstag um 18:00 Uhr weiter mit dem Auswärtsspiel beim RSV Drosendorf.
Spielbericht eingestellt am 20.09.2020 22:17 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Norbert Ziegmann (Trainer SCW Obermain)
"Es kam fast eins zu eins zu der von uns im Vorfeld erwartete Begegnung. Wir tun uns einfach schwer, wenn wir das Spiel gestalten müssen, selbst gegen eine Mannschaft in Unterzahl. Bezeichnend noch, dass der Gegner selbst den Dosenöffner gespielt hat. Wir hatten viel zu viele Ungenauigkeiten im Passspiel und auch Spiel ohne Ball war kaum vorhanden. Zweite Halbzeit war zumindest von den Abschlüssen her besser, die Partie selbst aber blieb durchwachsen. Ein Sonderlob gilt den Mädels von LIF/STE, dass sie überhaupt angetreten sind und sich mit aller Macht gegen die Niederlage wehrten. Ich hoffe, sie halten die Saison noch durch. Wir werden intern das Spiel natürlich noch mal analysieren, ansonsten gilt es dann wieder den Blick nach vorne zu richten."
Diana Neckermann (i.V. Übungsleiterin der (SG) Staffelstein/Lichtenfels)
"Da wir nur mit acht Spielerinnen angetreten sind, stand für uns das Ergebnis nicht im Vordergrund. Für uns war wichtig, dass wir gut gegen die Weismainer Damen standhalten. Dies ist uns trotz einiger Blessuren bei unseren Spielerinnen lange Zeit recht gut gelungen. So gelang dem SCWO in der ersten Halbzeit kein eigenes Tor. In der zweiten Halbzeit schwanden unsere Kräfte und so kam das Endergebnis von 7:0 zustande. Ich bin sehr stolz auf die hervorragende kämpferische Leistung meiner Mannschaft."
Luisa Betz (Spielerin (SG) Staffelstein/Lichtenfels)
"Wieder erwartend verlief die erste Halbzeit für uns sehr gut. Trotz Unterzahl haben wir kein Gegentor bekommen. In der zweiten Halbzeit hat sich die Überzahl der Gegner in Verbindung mit Verletzungen auf unserer Seite bemerkbar gemacht. Trotz der gefallen Tore sind wir stolz auf unsere kämpferische Leistung."

Spiel-Ticker

SCW Obermain
Staffel./Licht.
45
90
Live-Ticker: Alexander Grober
86
 
Spielende (12:41 Uhr)
84
 
Tooooor für SCW Obermain
7:0 Kerling, Elena / 8. Saisontor (Vorarbeit Feustel, Julia)
Das zweite Kopfballtor - diesmal Lene Kerling stark gegen die Laufrichtung der SG-Torfrau.
80
 
Tooooor für SCW Obermain
6:0 Stark, Larissa / 1. Saisontor
Einfach mal probiert aus zweiter Reihe und der stramme Abschluss schlägt ein.
72
 
 
Nun Verletzungsunterbrechung
69
 
Tooooor für SCW Obermain
5:0 Henkel, Sarah / 5. Saisontor
Jetzt hat auch Sarah Henkel ihren Treffer, die ihr Laufduell für sich entscheiden kann und clever an der SG-Torfrau den Ball vorbeilegen kann.
68
 
Tooooor für SCW Obermain
4:0 Schnapp, Hanna / 2. Saisontor (Vorarbeit Ziegmann, Laura)
Klasse Eckballvariante führt zu einem wuchtigen Kopfball von Schnapp, die der Gästetorfrau Dippold keine Chance lässt.
63
 
Tooooor für SCW Obermain
3:0 Kerling, Elena / 7. Saisontor (Vorarbeit Feustel, Julia)
Lene Kerling legt direkt nach, als Feustel sie mustergültig bedienen konnte.
62
 
Tooooor für SCW Obermain
2:0 Seufert, Fabienne / 1. Saisontor
Jetzt der erste "eigene" Weismainer Treffer im Nachsetzen von der eingewechselten Fabienne Seufert.
59
 
Hundertprozentige durch Lene Kerling, die fein von Ziegmann bedient wird, aber knapp das Tor verfehlt in Bedrängnis.
53
 
 
Am Spielgeschehen änderte sich nicht viel. Weismain engagiert im Offensivspiel, aber noch ohne der richtigen Genauigkeit. Die Gästeakteurinnen zeigen weiterhin mit disziplinierter Abwehrarbeit eine gute Leistung, die trotz der dreifachen Unterzahl nicht wirklich klar unterlegen wirken.
46
 
Spielerwechsel SCW Obermain
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (12:01 Uhr)
45
+1
Halbzeit (11:50 Uhr)
39
 
Tooooor für SCW Obermain
1:0 Eigentor (Vorarbeit Ziegmann, Laura)
Jetzt ist's passiert - Ziegmann bringt den Eckball rein und Larissa Richter lenkt den Ball unglücklich ins eigene Netz. Keine Abwehrchance für Torfrau Dippold.
38
 
Innenpfostentreffer von Lisa Bauer - der Treffer will weiterhin nicht fallen.
37
 
 
Torschussverhältnis bisher 15:1 geschätzt, doch der Treffer für Weismain will einfach nicht fallen. Lichtenfels/Staffelstein verteidigt weiterhin sehr leidenschaftlich und engagiert.
32
 
 
Knappe zwei Meter über die Latte, nachdem die Möglichkeit wieder über den Flügel vorbereitet wurde.
19
 
 
Lichtenfels/Staffelstein verteidigt mit allem, was ihnen zu Verfügung steht. Bisher reicht es, denn im Weismainer Offensivspiel schleichen sich zunehmend kleinere Fehler ein.
14
 
Lattenschuss von Sarah Henkel nach einem verunglückten Klärungsversuch der Lichtenfelser Defensive.
11
 
 
Bisher kann Weismain aus der numerischen Überzahl noch keinen Profit schlagen. Einige Halbchancen gab es schon, aber noch nichts zwingendes.
5
 
 
Die erste Möglichkeit für die Heimelf - Sarah Henkel sieht Lisa Bauer auf der linken Seite. Die scheitert aber an der Gästekeeperin Larissa Richter.
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (11:04 Uhr)
Der Gast stößt an!
 
 
 
Die Gäste nur zu Acht heute.
 
 
 
Pünktlich um kurz vor 11 Uhr melden wir uns wieder aus dem Weismainer Waldstadion mit den Aufstellungen beider Mannschaften.
 
 
 
Schiedsrichter des heutigen Derbys ist Herr Alexander Koschwitz vom FC Haarbrücken. Wünschen wir dem Unparteiischen ein glückliches Händchen bei seinen Entscheidungen.
 
 
 
Sein Gegenüber, Hubertus Hein von der SG Staffelstein/Lichtenfels ist sich um der Favoritenrolle der Heimmannschaft bewusst. "Da wir nicht in Bestbesetzung antreten können, es fehlt mir die halbe Abwehr, liegt der Fokus ganz klar auf Schadensbegrenzung. Wir müssen versuchen das die Weismainer Mädels nicht zu ihrem Spiel finden, was schwer genug wird", nannte Hein als Marschroute vor dem Spiel. Er benötigt nach eigener Aussage einen Sahnetag mit seinen Mädels, um aus Weismain etwas mitnehmen zu können. Außerdem bedauerte er es, dass die Dietersdorfer Damen ihre Mannschaft zurückgezogen haben. ". Ich hätte es besser gefunden die Saison abzubrechen und den Vereinen die Möglichkeiten zu geben neue Perspektiven zuschaffen um wieder starke Mannschaften melden zu können. Dietersdorf wird nicht der letzte Rückzug einer Mannschaft in dieser Saison bleiben", blickte der SG-Coach so etwas voraus.
 
 
 
Auch für den heimischen Trainer Norbert Ziegmann ist es vorrangig wichtig, dass es mit seinen Mädels wieder um Punkte geht und dieser Re-Start auch eingehalten wird. Er wird mit seiner Mannschaft in keinem Fall die Gäste unterschätzen, denn in der Vergangenheit erlebte der erfahrene Übungsleiter schon so einige Spiele, wo die Favoritenrolle für seine Mannschaft eher gelähmt, als beflügelt hat. Er wird heute keine taktischen Experimente eingehen - sein Team agiert mit klassischem Libero, kompaktem Mittelfeld und zwei festen Angreiferinnen. "Ich denke Staffelstein/Lichtenfels wird versuchen uns das Leben mit konsequenter Abwehrarbeit schwer zu machen, da ist es wichtig dass wir unser Flügelspiel in den Vordergrund stellen um zum Erfolg zu kommen", so Norbert Ziegmann. Außerdem fügt er zur aktuellen Corona-Situation an: "Erwähnenswert ist natürlich aktuell der immense Aufwand, der aufgrund der Pandemie geschultert werden muss. Da wir das ja alle ehrenamtlich betreiben, steht das fast in keinem Verhältnis mehr, aber solange der Spaßfaktor grösser ist, mach' mer weiter...." Verletzungsbedingt wird heute Laura Endres passen müssen, dazu sind noch Alissia Leicht, Nora Glaß und Laura Vonbrunn nicht mit dabei.
 
 
 
Herzlich Willkommen zum Live-Ticker des anpfiff.info-Topspiels aus der Damen-Bezirksliga West. Heute trifft der Tabellenzweite vom SCW Obermain im Derby auf den Tabellenneunten von der SG TSV Staffelstein/1. FC Lichtenfels.

Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, weiblich
Spieltag: Saison 2019/21 - 11. Spieltag
Datum: 20.09.2020 11:00 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz Waldstadion

Zuschauer

Zuschauerzahl: 50
anpfiff.

Torschützen

 
1:0
(39.)
Eigentor
Ziegmann Laura / 2. TV
2:0
(62.)
3:0
(63.)
4:0
(68.)
5:0
(69.)
6:0
(80.)
7:0
(84.)

Spielerstrafen

Keine Spielerstrafen

Taktik


Spieler des Spiels

Wanesa Jakubowska
((SG) Staffelstein/Lichtenfels)
Spielerin des Spiels? Gab es heute wirklich nicht... Stellvertretend für die kämpferische Leistung der Gäste habe ich mich für Wanesa Jakubowska entschieden, die in alleine vorderster Front bei der SG Staffelstein/Lichtenfels ständig anlief und die Weismainerinnen im Spielaufbau unter Druck setzte. Weiter so!

Schiedsrichter

 
Alexander Koschwitz
(FC Haarbrücken)
Schiedsrichter Alexander Koschwitz vom FC Haarbrücken hatte mit der einseitigen Begegnung keine Probleme und wurde auch wenig gefordert!
Note: 1,5 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
durchschnittlich
(3)
Leistungen der Teams
Heim
 
3,0
(3)
Gast
 
2,0
(3)
Erg. ok? (j/n)
--
(0)
Ballbesitz
--
(0)
Zweikampf
--
(0)
Beste Spieler
--
(0)
Bratwurst
--
 
(0)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)

Keine Tipps abgegeben

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
12
60:7
31
2
13
43:24
28
3
12
41:22
25
4
12
40:13
24
5
13
38:28
20
6
12
26:37
12
8
13
20:47
9
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Statistik-Betreuer

Torschütze, Wechsel o.ä. falsch? Melden Sie uns Statistikänderungen:
Gudrun Koch
Telefon