Bezirksliga Oberfranken/W. - 14. Spieltag - Sa. 17.10.2020 17:30 Uhr
4:1 (3:1)
Topspiel der Woche: Verdienter Weismainer Heimsieg über Frensdorf II
In einem sehr einseitigen Spiel gewann die Mannschaft von Norbert Ziegmann verdient über die Bayernligareserve des SV Frensdorf. Bei besserer Chancenverwertung hätte man höher gewinnen können gegen tapfer kämpfende Gästeakteurinnen. Somit zeigten die Ziegmann-Mädels die passende Reaktion auf die hohe Niederlage in der vergangenen Woche gegen die SG Stegaurach/Walsdorf.
Aus Weismain berichtet Alexander Grober


Aufgebot und Noten

 
25
-
(0)
99
-
(0)
14
-
(0)
16
-
(0)
31
-
(0)
17
-
(0)
18
-
(0)
12
-
(0)
38
-
(0)
4
-
(0)
15
-
(0)
21
-
(0)
2
-
(0)
12
-
(0)
10
-
(0)
11
-
(0)
13
-
(0)
14
-
(0)
15
-
(0)
3
Zweier (15.)
-
(0)
8
-
(0)
Durchschnittsalter: 23,6
Durchschnittsalter: 21,2
Trainer: Norbert Ziegmann
Trainer: Christopher Hack

Spielbericht

 
Norbert Ziegmann konnte im Vergleich zum Aufgebot von letzter Woche wieder auf Hanna Schnapp, Laura Ziegmann und Sarah Henkel zurückgreifen, die bei der deutlichen Niederlage gegen Stegaurach/Walsdorf nicht dabei sein konnten. Lisa Bauer hingegen musste ersetzt werden, die sich im Abschlusstraining eine Zerrung zuzog. Außerdem musste man auf die beiden verletzten Julia Genßler und Carina Gruber verzichten. "Natürlich wollen wir die deftige Niederlage der Vorwoche vergessen machen und gehen entsprechend motiviert und optimistisch in die Partie. Ziel sei natürlich ein Heimsieg. Unterschätzen werden wir den Gegner natürlich nicht, da lassen wir uns auch nicht von der Tabellensituation täuschen", warnte Ziegmann nochmal vor der Partie gegen den Tabellendrittletzten aus Frensdorf. Gästetrainer Christopher Hack wusste im Vorfeld, dass seine Mädels heute über die Leistungsgrenze hinausgehen müssen, um Zählbares mitzunehmen aus Weismain. Ihm fehlten Celina Felser und Annalena Gebhart im Spiel heute. "Wir wollen auf jeden Fall ein besseres Ergebnis wie im Hinspiel erreichen und alles raushauen, was wir haben. Dann sehen wir, was dabei herumkommt", so Hack abschließend.
Johanna Zweier (re.) vom Gast und die heimische Elena Kerling im Kampf um das begehrte Runde.
Alexander Grober
Früher Doppelschlag durch Henkel und Kerling ebnet Weg zum Sieg für den SCWO
Das Flutlichtspiel im Weismainer Waldstadion begann nach Plan für die Gastgeberinnen, als es nur vier Minuten dauerte und Sarah Henkel prompt die erste Torchance des Spiels nutzen konnte. Anders als noch in den letzten Wochen konnte man direkt die erste Torchance nutzen. Nach einem Eckball von Laura Ziegmann gelangte der Ball nach einigen fehlgeschlagenen Klärungsversuchen der Frensdorfer Damen zu Sarah Henkel, die eiskalt abstauben konnte. Nur fünf Minuten später gab es wieder eine gefährliche Szene vor dem Tor von Gästekeeperin Hannah Marcum. Sarah Henkel bereitete die Aktion vor, als sie über die rechte Seite sich stark durchdribbelte und abschloss. Den Versuch faustete Keeperin Marcum weg, ehe der Abpraller Laura Ziegmann vor die Füße fiel. Ziegmanns Abschluss konnte die Gästekeeperin aber dann festhalten. Eine Minute später erhöhte Elena Kerling auf 2:0, als sie nach Vorarbeit von Sarah Henkel einnetzen konnte. Bis dahin war es im Grunde ein Spiel auf ein Tor, als von Frensdorf in der Offensive noch relativ wenig kam. Der SVF wachte aber nun auf und hatte in der 14. Minute wohl eher unfreiwillig eine gute Szene, als Laura Ziegmann nach einem Eckball den Ball unglücklich abfälschte, sodass dieser an den Querbalken des eigenen Tores klatschte. Vier Minuten später konnte dann Anna Bayer nach schnellem Umschaltspiel im Zuge eines Abspielfehlers vom SCWO im Mittelfeld auf 2:1 verkürzen. Die eingewechselte Johanna Zweier eroberte sich den Ball nach einem Abspielfehler im Mittelfeld. Sie steckte durch zu Anna Bayer, die das Laufduell für sich entscheiden konnte und mit Hilfe des Pfostens einnetzte. Die kalte Dusche für die Weismainer Akteurinnen mit der zweiten Torannäherung der Gäste. Doch daraufhin wurden die Ziegmann-Mädels immer überlegener und kamen dementsprechend zu Chancen. Frensdorf war sichtlich bemüht, doch in der Offensive fehlte letzte Durchschlagskraft, um ebenso zwingende Szenen sich zu erarbeiten. Laura Endres und Julia Feustel hatten Mitte des ersten Spielabschnittes gute Szenen, doch beide Male konnten die Frensdorferinnen gemeinsam den dritten Gegentreffer verhindern. In der 45. Spielminute war es aber soweit, als die SCWO-Damen auf 3:1 erhöhen konnten. Sarah Henkel setzte sich erneut stark über rechts durch und legte quer zur verwaisten Elena Kerling, die so nur noch einschieben musste. In der zweiten Minute der Nachspielzeit setzte dann Sarah Henkel den Schlusspunkt, als sie nach feiner Einzelleistung den Ball nur knapp über die Latte schoss.
Anna Bayer (re.) kann den Ball erfolgreich vor der SCWO-Akteurin Natalie Freitag abschirmen.
Alexander Grober
Chancenwucher der Heimelf im zweiten Durchgang
Mit komfortabler Führung im Rücken begann der zweite Durchgang für die Weismainer Damen, die das Spiel ab Minute 46 relativ einseitig gestalten konnten. Von der Hack-Elf aus Frensdorf war offensiv nichts zu sehen in der zweiten Halbzeit und man konnte sich keine wirklichen Torchancen erarbeiten, um nochmal heranzukommen. Sarah Henkel hatte drei Minuten nach Wiederbeginn die erste Szene, als sie aber wieder zu leichtfertig die Chance vergab. Die Ziegmann-Elf war absolut feldüberlegen und drängte die Frensdorfer oftmals tief in die eigene Hälfte. Nora Glaß hatte in der 61. Minute die nächste gute Aktion, als sie super freigespielt wurde, aber zu überhastet am Pfosten vorbeischoss. Das einzige Manko einer ansonsten sehr guten Leistung war bei den Heimakteurinnen einzig und allein die Chancenverwertung. Bei konsequenterem Nutzen der Aktionen hätten die Weismainerinnen bereits deutlich höher führen müssen. Doch auch Sarah Henkel hatte zwischen der 69. und 81. Minute drei sehr gute Chancen, die Führung auszubauen, doch alle drei Aktionen fanden den Weg nicht ins Tor. Den Schlusspunkt setzte dann die starke Elena Kerling, die den Ball an der Gästekeeperin vorbeilegen konnte und den Endstand von 4:1 besorgte. Hanna Schnapp hatte in der 90. Minute noch eine Aktion, als ihre Bogenlampe die Latte traf. Das sollte es aber dann gewesen sein. Weismain gewann am Ende hochverdient, hätten aber höher gewinnen können, wenn nicht vielleicht sogar müssen.
Sarah Henkel schirmt in dieser Szene klasse das Leder vor Ihrer Frensdorfer Kontrahentin ab.
Alexander Grober
Verdienter Sieg, der auch höher hätte ausfallen können/müssen
Der heutige Heimsieg der Mannschaft von Norbert Ziegmann war zweifelsfrei verdient. Von den Gästen aus Frensdorf kam offensiv zu wenig, um wirklich gefährlich werden zu können. Man zeigte zwar einige sehr gute Ansätze, die aber oft früh im Keim erstickt wurden. Der Sieg hätte aufgrund des Chancenverhältnisses noch höher ausfallen können, wenn nicht sogar müssen. Reihenweise ließ man beste Einschussmöglichkeiten im zweiten Durchgang liegen, was sich aber nicht rächte. Somit zeigten die SCWO-Damen die passende Reaktion auf die letztwöchige, derbe 1:9-Klatsche beim Spitzenreiter. Für die Gäste aus Frensdorf ist nun Winterpause, während die Weismainerinnen am kommenden Sonntag um 11 Uhr in Unterleiterbach gastieren.
Spielbericht eingestellt am 18.10.2020 08:35 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Norbert Ziegmann (Trainer SCW Obermain)
"Wir haben heute über 90 Minuten ein Spiel auf ein Tor gesehen. Kämpferisch hat Frensdorf gut dagegen gehalten. Da muss man dem Gegner auch Respekt zollen. Sie haben sich nie aufgegeben und haben oft gut dagegenhalten können. Bei uns ist die Ballsicherheit noch etwas das Manko, aber mit dem Ergebnis heute bin ich insgesamt zufrieden."
Kristin Beck (Kapitänin SV Frensdorf II)
"Dass es ein schwieriges Spiel wird, war uns von Anfang an klar. Für uns ging es um viel, haben uns viel vorgenommen, aber umsetzen konnten wir es leider nicht. Wir haben uns das Leben selbst sehr schwer gemacht, Obermain gerade in der Offensive dafür sehr gut - mit den vier Toren waren wir gut bedient. Jetzt gilt es, sich in der Winterpause auszukurieren, die Vorbereitung sinnvoll zu nutzen und dann die wichtigen Punkte gegen den Abstieg im Frühjahr zu holen."
Christopher Hack (Trainer SV Frensdorf II)
"Glückwunsch an den SCW Obermain zum völlig verdienten Sieg. Leider ist es uns nicht gelungen die Offensive von Obermain in den Griff zu bekommen, haben dann auch schon früh den Gegentreffer kassieren müssen und der Sieg geht völlig in Ordnung für Weismain. Meinen Mädels muss ich aber auch ein Kompliment machen. Sie haben sich zu keiner Phase aufgegeben und dagegengehalten was drin war und auf die Leistung lässt sich aufbauen."
Sarah Henkel (Spielerin SCW Obermain)
"Meines Erachtens war es ein verdienter Sieg, der eigentlich noch etwas höher ausgehen hätte müssen. Daran bin leider überwiegend ich Schuld. Wir haben uns teilweise gute Chancen herausgespielt und den Gegner immer öfter zu Fehlern gezwungen, die wir allerdings dann nicht bestrafen konnten. Respekt auch unseren Gegnern, die 90 Minuten dagegen gehalten haben und eine sehr sympathische Mannschaft sind! "

SCW Obermain
Frensdorf 2
45
90
Live-Ticker: Alexander Grober
90
+1
Spielende (19:17 Uhr)
90
 
 
Bogenlampe an die Latte!
84
 
Tooooor für SCW Obermain
4:1 Kerling, Elena / 11. Saisontor
Kerling legt den Ball an der Gästekeeperin vorbei - das 4:1 für den SCWO, absolut verdient.
81
 
Sarah Henkel erneut ans Außennetz!
71
 
Wieder Doppelchance Henkel!
69
 
Innenpfosten Sarah Henkel!
68
 
 
Weismain spielt die zwingenden Chancen nicht aus - man ist aber überlegen.
63
 
Windfelder, Lina (SV Frensdorf 2) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
61
 
 
Nora Glaß wird freigespielt - schiesst aber unbedrängt knapp am Pfosten vorbei.
50
 
 
Weismain wieder die ersten Momente überlegen, man drückt die Gäste weit in die eigene Hälfte.
48
 
 
Henkel wieder mit der nächsten Chance, doch leichtfertig vergeben.
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (18:32 Uhr)
45
+3
Halbzeit (18:18 Uhr)
45
+2
Henkel alleine vor dem Tor nach starkem Durchsetzen über die Latte mit dem HZ-Pfiff!
45
 
Tooooor für SCW Obermain
3:1 Kerling, Elena / 10. Saisontor (Vorarbeit Henkel, Sarah)
Henkel setzt sich wieder stark über rechts durch und legt quer zu Lene Kerling, die nur noch Formarbeit verrichten muss!
41
 
 
Weismain zeitweise überlegen, von Frensdorf kommt nicht viel im jetzigen Spielabschnitt.
36
 
 
Die Gästekeeperin mit beiden Fäusten gegen einen Schuss von Feustel.
32
 
 
Das Spiel hat kein klares Team, das überlegen ist. Bisher hatten die Weismainer Damen die besseren Chancen, aber die Gäste aus Frensdorf ebenfalls bemüht im Offensivspiel.
24
 
 
Henkel wird im letzten Moment abgeblockt, der Nachschuss von Laura Endres wird geklärt!
18
 
Tooooor für SV Frensdorf 2
2:1 Bayer, Anna / 1. Saisontor (Vorarbeit Zweier, Johanna)
Die eben eingewechselte Zweier erobert sich den Ball nach Abspielfehler im Mittelfeld. Sie steckt durch zu Anna Bayer, die das Laufduell für sich entscheiden kann und mit Hilfe des Pfostens einnetzt.
15
 
Spielerwechsel SV Frensdorf 2
14
 
 
Gefährlicher abgefälschter Ball von Ziegmann an die eigene Latte!
10
 
Tooooor für SCW Obermain
2:0 Kerling, Elena / 9. Saisontor (Vorarbeit Henkel, Sarah)
Kerling staubt ab nach klasse Vorarbeit von Henkel.
9
 
Henkel setzt sich auf der rechten Seite durch, die Gästekeeperin kann den Ball wegfausten. Den Abpraller kann die Gästekeeperin kurz vor der Linie parieren.
4
 
Tooooor für SCW Obermain
1:0 Henkel, Sarah / 6. Saisontor (Vorarbeit Ziegmann, Laura)
Blitzstart für die Heimelf - nach einem Eckball von Ziegmann gelangt der Ball über Unwege zu Sarah Henkel, nachdem der SVF den Ball nicht hinten raus brachte. Henkel netzte aus kurzer Distanz ein.
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (17:31 Uhr)

Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, weiblich
Spieltag: Saison 2019/21 - 14. Spieltag
Datum: 17.10.2020 17:30 Uhr
Sportstätte: Waldstadion Weismain

Zuschauer

Zuschauerzahl: 70
Feinsc.
anpfiff.

Torschützen

 
1:0
(4.)
2:0
(10.)
2:1
(18.)
3:1
(45.)
4:1
(84.)

Spielerstrafen

SV Frensdorf 2
Windfelder - Foulspiel (63.) / 1. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Sarah Henkel
(SCW Obermain)
Dreh- und Angelpunkt war im Offensivspiel der Weismainerinnen ohne Zweifel Sarah Henkel. Mit ihrer Technik und ihrem Durchsetzungsvermögen im Dribbling stellte die 23-Jährige heute die Gästedefensive einige Male vor Probleme. Sie krönte ihre sehr gute Leistung mit einem Treffer und zwei Torvorlagen, muss sich aber ihre teilweise zu fahrlässige Chancenverwertung ankreiden lassen. Ansonsten aber eine sehr starke Leistung!

Schiedsrichter

 
Marco Weid
(1. FC Burgkunstadt 1911 e.V.)
Sichere Leitung des jungen Unparteiischen in einer sehr fairen Auseinandersetzung. Die beiden Teams machten es Marco Weid auch sehr einfach!
Note: 1,5 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
gut
(3)
Leistungen der Teams
Heim
 
4,0
(3)
Gast
 
3,0
(3)
Erg. ok? (j/n)
3
(3)
Ballbesitz
--
(0)
Zweikampf
--
(0)
Beste Spieler
Bratwurst
--
 
(0)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)

Keine Tipps abgegeben

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
12
60:7
31
2
13
43:24
28
3
12
41:22
25
4
12
40:13
24
5
13
38:28
20
6
12
26:37
12
8
13
20:47
9
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Statistik-Betreuer

Torschütze, Wechsel o.ä. falsch? Melden Sie uns Statistikänderungen:
Gudrun Koch
Telefon