Bezirksoberliga Oberfranken - 8. Spieltag - So. 04.10.2020 15:00 Uhr
0:2 (0:2)
Topspiel der Woche: Chancenverwertung entscheidet Abstiegsduell
Das mit etwas Zeitverzögerung angepfiffene Kellerduell hatte es von Beginn an in sich. Dabei waren die Gäste das cleverere Team und legten bis zur Pause zwei Treffer vor. Nachdem die tapferen Gastgeberinnen auch im zweiten Durchgang immer wieder vor dem Tor scheiterten, stehen dort die Zeichen auf Abstieg, während Münchberg hofft.
Aus Himmelkron berichtet Hans-Jürgen Wunder


Aufgebot und Noten

 
1
3,7
(6)
3
4,1
(6)
5
3,7
(6)
7
3,2
(6)
9
3,3
(6)
10
3,6
(6)
11
3,3
(6)
6
3,3
(6)
8
3,6
(6)
13
Küfner (35.)
3,5
(6)
12
Pittel Y. (45.)
3,5
(6)
3
2,2
(6)
4
2,3
(6)
7
2,1
(6)
8
1,8
(6)
2
2,4
(6)
5
2,9
(4)
10
2,7
(6)
11
1,8
(6)
6
1,0
(6)
13
Vogler (25.)
2,8
(6)
14
Junker (55.)
2,7
(6)
12
-
(0)
Durchschnittsalter: 24,8
Durchschnittsalter: 25,1
Trainer: Fabian Hörath
Trainer: Ottavio Saponaro

Spielbericht

 
Für Himmelkron war es fast schon ein Schicksalsspiel, die Partie gegen den Tabellennachbarn aus Münchberg. Um überhaupt das rettende Ufer noch in Sicht zu haben, benötigte die Elf von Fabian Hörath unbedingt drei Punkte. Freilich gab sich der scheidende Übungsleiter äußerlich entspannt. "Wir müssen erst einmal sehen, wie der Gegner agiert. Danach werden wir uns richten", meinte der Himmelkroner. Auf der Gegenseite sah man Entschlossenheit pur. "Für uns zählt eigentlich nur ein Sieg", redete Trainer Otto Saponara, der auf drei Spielerinnen verzichten musste, nicht lange um den heißen Brei. "Außerdem müssen wir auch im Bamberger Raum punkten", fügte er hinzu. Eine Partie also auf des Messers Schneide, die bei äußerlich hervorragenden Bedingungen auf dem TSV-Gelände stattfand. Zu allem Überfluss tauchte der eingeteilte Referee nicht auf - zur Entschädigung kam immerhin ein Bezirksligareferee der Herren.
Nina Beck (in rot) hat Jeanine Drechsel im Nacken.
Hans Wunder
Aufregender Start
Beide Mannschaften legten nach der dreiviertel Stunden, um die sich der Anpfiff verzögert hatte, sehr temperamentvoll los. Dabei brannte es gleich in den Strafräumen, aber es fehlte mitunter die nötige Konzentration. Viel Hektik, viel Kampf und auch ein gutes Tempo, aber die Stürmerinnen kamen nicht entscheidend zum Abschluss. Zu ungenau und fahrig wirkten die Aktionen. Bestes Beispiel: Als sich Birgit Sickl auf der linken Seite durchmogelte, hatte sie eigentlich freie Schussbahn. Aber sie traf den Ball nicht richtig und so kullerte die Kugel in die aufnahmebereiten Arme von Torfrau Friedrich. Freilich verzeichnete die Heimelf auch anschließend die etwas besseren Gelegenheiten. Und nachdem die emsig rackernde Stürmerin Franziska Schuster durch war, lag die TSV-Führung eigentlich in der Luft. Doch die frühere Warmensteinacherin legte sich im entscheidenden Moment das Spielgerät zu weit vor und nun griff Jessica Friedrich beherzt zu. Doch auch die etwas ballsichereren Gäste hatten gute Möglichkeiten. Besonders die umtriebige Thea Scheidel war ein beständiger Gefahrenherd und als sie vor der Strafraumlinie quer legt, überwand Kollegin Jasmin Stenzel die Himmelkroner Keeperin mit einem Heber zum 0:1 (26.). Anschließend merkte man, dass die furiose Anfangsphase den Mannschaften Kraft gekostet hatte. Die Heimelf tat sich nun schwer, Chancen zu kreieren und als Birgit Sickl nach einem Zusammenprall ausgewechselt werden musste, kam der Angriffswirbel der Einheimischen etwas zum Erliegen. Kurz vor der Pause dann das psychologische wichtige 2:0 für die Gäste. Eigentlich war die Vorlage zum Treffer ein Befreiungsschlag, aber Thea Scheidel war es egal. Sie erlief den Ball, marschierte auf den Himmelkroner Torhüterin zu, umspielte sie und schob zum zweiten Treffer ein.
Emsig aber glücklos: Franziska Schuster (vorne) blieb ein Treffer versagt.
Hans Wunder
Vergeblich angelaufen
Himmelkron schien von dem Tor kurz vor der Pause noch geschockt zu sein, denn zunächst musste die Hörath-Elf froh sein, dass es nicht schnell zu einer Vorentscheidung kam. Thea Scheidel (46.) war gleich einmal durchgebrochen, kam etwa sieben Meter vor dem Kasten aus halblinker Position alleine vor Keeperin Ramona Burger zum Abschluss und verfehlte den Kasten nur um Haaresbreite. Eine Viertelstunde nach der Pause kamen die Gastgeberinnen überhaupt nicht aus der eigenen Hälfte, doch dann wendete das Blatt. "Wir haben dem Tempo der ersten Hälfte etwas Tribut gezollt und uns ist dann etwas die Luft ausgegangen", pflichtete Eintracht-Coach Ottavio Saponaro bei. Bei einem schnellen Anschlusstreffer hätte sich die Partie durchaus noch drehen können. TSV-Torchancen waren jedenfalls genügend da. Doch so einfach ließ sich Gästekeeperin Jessica Friedrich nicht überwinden und hatte dabei auch das Glück des Tüchtigen auf ihrer Seite. Die Freistoßgranate von Franziska Dietel (71.) entschärfte sie gekonnt, der Versuch der freistehenden Franziska Wiener (61.) war viel zu ungenau und Birgit Sickl sorgte zwar für Torgefahr, ist aber eben auch keine Vollstreckerin, wie sie bei ihren beiden Gelegenheiten (66. und 75.) unter Beweis stellte. Und als Laura Krause (76.) und Franziska Schuster (79.) innerhalb von wenigen Minuten nur das Gebälk trafen, war die etwas unglückliche Niederlage des Tabellenvorletzten besiegelt.
Erneut enteilt Franziska Schuster ihrer Gegenspielerin Yvonne Facius, legt sich die Kugel aber zu weit vor.
Hans Wunder
Auftrieb für die Eintracht?
Natürlich ist der Himmelkroner Abstieg noch nicht beschlossene Sache, da gerade die Hälfte der Spiele absolviert sind. Aber acht Punkte Rückstand aufzuholen sind jede Menge Holz. Zumal die Hörath-Elf die schlechteteste Offensive der Liga stellt und auch an diesem Tag - trotz guter Leistung - für die Abschlussschwäche bestraft wurde. Außerdem ist man in Himmelkron derzeit auf der Suche nach einem neuen Übungsleiter, der in der neuen Serie eine durchaus intakte Truppe übernehmen kann, wenn die Mädels zusammenbleiben. Auf einen Aufschwung hofft man indessen in Münchberg. Mit dem Dreier sind die Eintracht-Frauen beim Kampf um den Klassenerhalt wieder mitten im Geschäft und können den Ligaerhalt aus eigener Kraft schaffen.
Spielbericht eingestellt am 04.10.2020 21:44 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Franziska Schuster (TSV-Spielführerin)
"Zwei kleine Fehler in der Abwehr haben uns heute das Genick gebrochen. Vorne hatten wir bei zwei Lattentreffern Pech und die Torhüterin der Gäste war natürlich sehr stark. Ärgerlich."
Ottavio Saponaro (Gästecoach)
"Es war vielleicht glücklich, aber wir haben uns durchgesetzt, wollten den Sieg mehr. Aber sicher hatte der Gegner mehr Torchancen, zumal bei uns am Ende etwas die Luft draussen war. Aber die erste Hälfte hatte viel Kraft gekostet."
Fabian Hörath (Scheidender TSV-Coach)
"Meiner Meinung nach wäre ein Unentschieden gerechter gewesen. Aber wenn man seine Chancen nicht nutzt, wird man eben bestraft. Ich habe keine Mannschaft gesehen, die besser gewesen wäre."

Spiel-Ticker

Himmelkron
Münchberg
45
90
Live-Ticker: Hans-Jürgen Wunder
90
 
Spielende (17:29 Uhr)
79
 
 
Schon wieder die Oberkante der Latte nach einem Sololauf über dem linken Flügel. Aber die torffrau war mit der Hand noch dran
76
 
 
Der Ball klatscht an die Oberkante der Latte.
75
 
 
Das hätte der Anschlusstreffer sein müssen. Beyerlein tankt sich durch und spielt geschickt in den Rückraum aber die Stürmer Kollegen setzt eindeutig zu hoch an
72
 
 
Starker Freistoß aus 30 Metern und starke Parade der Torfrau
66
 
 
Flanke oder Schuss. Jedenfalls war es gefährlich.
61
 
 
Erste gute Möglichkeit im zweiten Abschnitt aber der Schuss von der 16er Linie geht deutlich vorbei
55
 
Junker, Nina im Spiel
46
 
 
Fast die Vorentscheidung aber der Ball streicht knapp am Pfosten vorbei.
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (16:45 Uhr)
45
+3
Halbzeit (16:35 Uhr)
45
+2
0:2 Scheidel, Thea / 5. Saisontor
Eigentlich ein Befreiungsschlag aber die Stürmerin er läuft sich den Ball und schiebt unbedrängt ein
45
 
Spielerwechsel TSV Himmelkron
35
 
Spielerwechsel TSV Himmelkron
32
 
 
Harte Zusammenprall aber keine Foul. Die TSV Stürmerin ringt um Luft
30
 
 
Doppel Chance zum zweiten Treffer. Erst rettet die torffrau und dann eine Verteidigungen auf der Linie
26
 
0:1 Stenzel, Jasmin / 2. Saisontor (Vorarbeit Scheidel, Thea)
Schöner Körpers und der Schuss fällt hinter der Torfrau ins Netz
25
 
24
 
 
Bei dem flach Schuss fehlt nicht viel. Muntere Partie von beiden Seiten
16
 
 
Die Stürmerin ist durch legt sich aber den Ball im entscheidenden Moment zu weit vor
2
 
 
Schön an der Seitenlinie durchgesetzt aber der Schuss aus spitzem Winkel viel zu schwach
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (15:48 Uhr)
 
 
 
Der Anpfiff verschiebt sich etwas nachdem der eingeteilte Schiedsrichter nicht aufgetaucht ist. Allerdings wurde ein Ersatzmann engagiert der in etwa einer Viertelstunde erwartet wird.
 
 
 
Willkommen zum heutigen Damen Spiel. Die Aufstellung ist online. Die Gäste ohne drei dafür mit Mädels auf der Ersatzbank. Für die Heimelf ist es quasi die letzte Chance auf den Klassenerhalt. Das Spiel wurde im ersten Versuch abgesagt nachdem Himmelkron einen Trauerfall hatte

Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, weiblich
Spieltag: Saison 2019/21 - 8. Spieltag
Datum: 04.10.2020 15:00 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz TSV Sportgelände Himmelkron

Zuschauer

Zuschauerzahl: 40
LongR
anpfiff.
FC Eint.
hansie

Torschützen

 

Spielerstrafen

Keine Spielerstrafen

Taktik


Spieler des Spiels

Thea Scheidel
(FC Eintracht Münchberg)
Die Stürmerin spulte an diesem Tag ein unglaubliches Pensum ab, gab keinen Ball verloren und betätigte sich sowohl als Vorbereiterin als auch als Vollstreckerin.

Schiedsrichter

 
Mirko Morgener
(FC Ludwigschorgast)
Der eingesprungene Referee hatte überhaupt keine Probleme mit der Partie, auch wenn er mitunter sehr relaxed wirkte.
Note: 2,0 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
gut
(4)
Leistungen der Teams
Heim
 
3,8
(4)
Gast
 
4,0
(4)
Erg. ok? (j/n)
--
(1)
Ballbesitz
53
47
(3)
Zweikampf
45
55
(3)
Beste Spieler
Bratwurst
 
4,0
(3)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder


Leser-Tipp (Sieg für...)

Keine Tipps abgegeben

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags

Samstag, 19.10.2019
Sonntag, 20.10.2019
Sonntag, 04.10.2020

Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
13
64:9
37
2
13
43:8
34
3
11
37:9
27
4
13
52:29
24
5
13
23:16
21
6
14
36:33
21
7
12
22:34
11
8
13
16:33
11
11
13
13:56
1
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Statistik-Betreuer

Torschütze, Wechsel o.ä. falsch? Melden Sie uns Statistikänderungen:
Gudrun Koch
Telefon